Nutzung der interen Spannungsversorgung des Siedle HTA 811-0

Diskutiere Nutzung der interen Spannungsversorgung des Siedle HTA 811-0 im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo lieber Elektriker, im Zuge der Modernisierung meiner Wohnung habe ich ein altes Siedle-Gerät mit dem neueren HTA 811-0 ausgetauscht. Für...

  1. #1 Eunuschka, 24.09.2020
    Eunuschka

    Eunuschka

    Dabei seit:
    24.09.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo lieber Elektriker,

    im Zuge der Modernisierung meiner Wohnung habe ich ein altes Siedle-Gerät mit dem neueren HTA 811-0 ausgetauscht. Für einen Fernzugriff ist dieses Gerät so nicht nutzbar.

    Deshalb habe ich mir überlegt mit einem RaspberryPi Zero und entsprechender Hardware das Gerät nachzurüsten. Da in unmittelbarer Nähe nur ein Lichtschalter ist und ich ungerne den Außenleiter des Schalters zur Versorgung nutzen will, wollte ich in Erfahrung bringen, ob man intern eine Gleichspannung zum Treiben der zusätzlichen Hardware nutzen kann.

    Also Hardware-Komponenten habe ich mir überlegt einen DC-DC-Wandler zum Versorgen mit 5 V zu nutzen. Das Abtasten der Klingel müsste ggf. noch eine Anpassung erfolgen bevor es auf einen GPIO-Pin des RasPis führt. Und zum Auslösen des Türöffners hatte ich an ein einfaches Relais gedacht.

    Das aktuelle Problem ist, dass ich vielleicht nicht die passenden Klemmen zur Spannungsversorgung finde. Zwischen 12 und 9 (Versorgung Mikrofon) und 11 und 9 (Versorgung Lautsprecher) habe ich eine DC-Spannung von 8 V gemessen. Ich gehe davon aus, dass das gesamt System aber eine höhere Spannung von 12 V oder 24 V Gleichspannung nutzt. Hat jemand hier Erfahrung?

    Beste Grüße
    Mark
     
  2. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.818
    Zustimmungen:
    761
    Handbuch des Herstellers kann über Internet eingesehen werden ...
     
    leerbua gefällt das.
  3. #3 Eunuschka, 24.09.2020
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2020
    Eunuschka

    Eunuschka

    Dabei seit:
    24.09.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kurze Suche ergibt für mich, dass über den Anschlüssen 7 und 1 eine Gleichspannung von 24 V für das HT 711 anliegen. Ich hoffe, dass dies ebenfalls für das HTA 811-0 passt.
    Ich messe nachher nach.
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.818
    Zustimmungen:
    761
    Roger and Out ...
     
  5. #5 leerbua, 24.09.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.856
    Zustimmungen:
    1.225
    :rolleyes:
    Letztlich entscheidet darüber das verbaute Netzteil.
    Auch hier ist Beitrag 2 uneingeschränkt gültig.

    OT: Schon in deinem anderen Beitrag dachte ich an einen Bastler unter dem Motto: "denn sie wissen nicht ... "
    Ich sehe schon, der Eindruck hat mich nicht getrübt.
    Also die angegebene Spannung würde mich schon sehr wundern, an den benannten Punkten noch viel mehr. Gibt aber auch dafür wieder mehrere Gründe. (Das Gerät kann wohl am wenigsten dafür)
    Ein HT 711? oder eher ein HTA, ein HTC oder gar ein HTS ... ?
    Im anderen Beitrag hast du Bilder eines HT(A) 611 sowie eines HTA 811 eingestellt.

    Wenn du dir erstmal im klaren bist was du denn tatsächlich hast, hattest, und was an sonstigen Komponenten vorhanden sind ist möglicherweise der ein oder andere leichter gewillt zu helfen.
     
    patois gefällt das.
  6. #6 Octavian1977, 24.09.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.841
    Zustimmungen:
    1.185
    24V DC wird auf jeden Fall dort nicht anliegen.
    Das Netzteil einer 6+n Anlage gibt 12V AC und 8VDC aus, mehr nicht.
    Die Klemme 1 ist auch keine Versorgungsspannung sondern die Verbindungsleitung für die Funktion der Mithörsperre.
    Die 8V DC liegen am HT aber nicht direkt an, dieses wird nur mit dem Minuspol (9) ausgestattet und dem Anschluß für Lautsprecher und Mikrophon (11+12)
    Auch die Wechselspannung liegt nur mit einem Pol (c) am HT an, außer es wird Klemme b noch mit dem Gegenpol versorgt um dort z.B. den Etagenruftaster mit zu versorgen.

    Wenn noch genug Adern vorhanden sind kann man sicher auch die Klemmen + und b noch in das HT ziehen um dort diese Spannungen ab zu greifen, aber die Spannungsversorgung der Anlage muß diese zusätzliche Leistung aufbringen können.
    Abgesehen davon muß der Querschnitt groß genug sein diesen zusätzlichen Strom tragen zu können, ohne durch einen zu hohen Spannungsfall Probleme zu bereiten.
     
    Eunuschka gefällt das.
  7. #7 Leprechaun, 24.09.2020
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    172
    Profis nutzen den Spannungsfall über dem Türöffnertaster.

    Leprechaun
     
  8. #8 Pumukel, 24.09.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.929
    Zustimmungen:
    1.700
    Rofl. Der Beträgt fast 0V ! Und bei einem offenem Taster hast du zwar die Spannung des Wechselstromteils des Netzteils anliegen aber keinen Stromfluss.
     
  9. #9 Leprechaun, 24.09.2020
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    172
    Rofl? Bro, shame on you!
    Leprechaun
     
  10. #10 Octavian1977, 24.09.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.841
    Zustimmungen:
    1.185
    Tolle Idee spätestens wenn der Türöffner betätigt wird schmiert das Ganze dann ab...
     
  11. #11 Leprechaun, 26.09.2020
    Leprechaun

    Leprechaun

    Dabei seit:
    03.09.2015
    Beiträge:
    976
    Zustimmungen:
    172
    Deshalb wird die Spannung gleichgerichtet und für den Moment der Betätigung des Türöffnertasters gepuffert, siehe Türöffnungssysteme
    z.b. Nello

    Leprechaun
     
  12. #12 Pumukel, 27.09.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.929
    Zustimmungen:
    1.700
    Klar doch einfach die B -Ader bis in die Sprechstelle zu ziehen ist ja auch ein riesen Aufwand . Zumal die B Ader für die Funktion des Gongs da erforderlich ist .Und über die B-Ader und die C-Ader da die Wechselspannung der Siedle zu nutzen ist auch kein Hexenwerk. Stattdessen wird da der Türöffner über den Ruhestrom vormagnetisiert und wenn auch nur Teilweise im Dauerbetrieb betrieben !
     
    Octavian1977 gefällt das.
Thema:

Nutzung der interen Spannungsversorgung des Siedle HTA 811-0

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden