Ofen bau Pulverbeschichtung

Diskutiere Ofen bau Pulverbeschichtung im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute Ich schlage mich gerade mit einem kleinen Problem rum. Vor langer, sehr langer Zeit habe ich es mal bis zum Elektromeister gebracht,...

  1. vogi

    vogi

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute
    Ich schlage mich gerade mit einem kleinen Problem rum. Vor langer, sehr langer Zeit habe ich es mal bis zum Elektromeister gebracht, danach allerdings beruflich nur noch entfernt damit zu tun gehabt. Jetzt möchte ich mir einen Ofen bauen in dem ich Pulverbeschichtungen backen kann. Als Heizelemente verwende ich Elemente die in einem Elektrogrill eingebaut sind, einfach weil man einen Elektrogrill schon für 10 bis 15 Euro bei EBay schießen kann. So nun mein Problem die Elemente sind für 230 V ausgelegt und haben 2000 W Leistung, ich wollte 6 Elemente verbauen. Wenn ich sie an 230 V anschließe habe ich eine Leistung von 4000 W, also zu viel pro Phase. Ich verwende einen 16 A CEE Drehstrom Anschluss, weil er einfach vorhanden ist. Der darf nach meiner Erinnerung bis 11 KW belastet werden. Nun hatte ich die Idee die Heizelemente in Dreieckschaltung aufzubauen, bei der Berechnung musste ich allerdings einsehen das man in 20 Jahren nee menge vergisst. Ich bin bei dieser Konstellation auf eine Leistung von ca. 7 KW gekommen, in dem ich jeweils 2 Elemente in Reihe schalte und dann diese zum Dreieck zusammenfüge. Ich denke, dass es funktionieren müsste, da es sich um Ohmsche Widerstände handelt die dann trotz der 230 V Ausführung in Reihe an 400 V liegen können. Liege ich mit meiner Berechnung und mit meinen Annahmen richtig? Kennt jemand eine Internet Seite auf der man die Leistung berechnen kann die für eine bestimmte Ofengröße erforderlich ist? In den USA gibt es solche Seiten, die arbeiten aber mit Maßeinheiten mit dem einen Europäer nicht so viel anfangen kann. Freue mich schon auf eure Antworten.
    Gruß Frank
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ofen bau Pulverbeschichtung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Deine "Reihen-Dreieck-Schaltung" sollte so funktionieren.
    Bezüglich der Leistung im Verhältnis zur Ofengröße sind noch viele Variablen offen.

    Wie groß ist der Brennraum?
    Welche Einbrenntemperatur?
    Wie ist der Ofen gedämmt?
    Wie oft geht die Tür auf?
    Gibt es einen Schornstein um die Gase die beim einbrennen entstehen abzuführen?

    Milka
     
  4. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo wie kommst du auf die Idee das die Stromaufnahme bei einer Dreieckschaltung geringer ist.Nur bei einer Sternschaltung ohne angeschlossenen Neutralleiter geerdeten ist diese geringer.Wie wäre es mit einer Vorschaltung von Gleichrichterdioden in Einwegschaltung ,wird etwa bei kleinenHaushaltgeräten gemacht um die Leistungsaufnahme in 2 Stufen zu schalten ( z.B. Haarföhn ,billigst Bohrmaschinen ) zu senken.mfg sepp
     
  5. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Er hat sechs Heizelemente. Nun schaltet er zwei Heizelemente in Reihe, und nun drei von diesen Gebilden im Dreieck zusammen. Auf jedem Heizelement fallen dann 200V ab...
     
  6. vogi

    vogi

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Re: Milka
    Ich möchte die Kuh von hinten aufziehen, wenn ich weiß welche Leistung ich zur Verfügung habe kann ich mir Gedanken über die Größe des Ofens machen. Als Ideengeber habe ich diese Amerikanische Webseite gefunden (http://www.priority1signs.com/index.php ... oven-build). Generell soll der Ofen aus Metallständer für Trockenbauwände gebaut werden, die dann mit 100 mm Steinwolle isoliert werden, auf das Ständerwerk werden dann verzinkte Metallplatten genietet. Die Einbrenntemperatur beträgt ca. 200°C, die Tür wird nur am Anfang und am Ende des Brennprozesses geöffnet. Schornstein ist nicht vorhanden, nur zwei Ventilatoren wie sie im Backofen verbaut werden, da ich in Deutschland keine Alternative zu dem in der Ami Webseite beschriebenen Hochtemperatur Gebläse
    (Dayton high temp fan 78CFM) finden kann.

    Re: sepp_s
    Aus dem von Milka beschriebenen Grund, (Reihenschaltung zweier Heizelemente) dürfte die Leistungsaufnahme unter 11 KW bleiben, nur wie hoch ist sie tatsächlich, ich bin bei meinen Berechnungen auf ca. 7 Kw gekommen!
    Gruß Frank
     
  7. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ein Heizelement bei 230V 2kW hat, dann hat es bei 200V ca. 1,5kW.

    Dein Gebilde hätte dann also ca. 9kW.
     
  8. vogi

    vogi

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Re. Milka
    Na ganz so einfach ist es leider nicht, da gibt es ja noch so hässliche Dinge wie Phasenverschiebung, Verkettungsfaktoren - wilde Gleichungen mit Strangspannung, Strangstrom, Wurzel aus 3 - und derartige Einschränkungen. Ich fühle das ich mit meinen 7 KW wohl nahe dran bin, ohne es genau zu wissen.
    Gruß Frank
     
  9. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
  10. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo spielt nicht auch bei Ohmischen Lasten die Phasenverschiebung eine Rolle? wen man an zwei Phasen zwei Widerstände in Serie legt dan liegt an diesem 400 Volt an (wen kein Neutralleiter angeschlossen ist.) Schaltet man diese jeweils an eine Phase des Drehstromnetzes und verbindet das Ende dieser Widerstände an den Neuitralleiter an dan liegen 230 Volt an jedem Widerstand an.Es fließt also ein höherer Strom ,wo liege ich da falsch ? mfg sepp
     
  11. #10 Bademeister, 20.11.2009
    Bademeister

    Bademeister

    Dabei seit:
    07.02.2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    volle Zustimmung

    Gruß
     
  12. vogi

    vogi

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Bin noch mal den Rechenweg gegangen und habe mich mit den Formeln auseinander gesetzt. Am Ende hatte ich einen Wert von 9,22 KW. Scheint wohl zu stimmen, danke für die Anregungen.

    Gruß Vogi
     
Thema:

Ofen bau Pulverbeschichtung

Die Seite wird geladen...

Ofen bau Pulverbeschichtung - Ähnliche Themen

  1. Ofen und Ceranfeld

    Ofen und Ceranfeld: Guten Tag. Bei mir würde der Ofen angeklemmt allerdings gehen nur 2 Platten und der Ofen garnicht klemmt man ein Kabel um gehen die Platten nicht...
  2. Herd - Ofen Kombination Einbauküche

    Herd - Ofen Kombination Einbauküche: Hallo zusammen, am Wochenende haben wir eine Einbauküche in unsere Mietwohnung eingebaut. Den Einbau der Elektrogeräte haben wir selbst...
  3. Kochfeld an Ofen anschliessen

    Kochfeld an Ofen anschliessen: Hallo, ich habe eine Frage zum Anschluss eines Kochfeldes an einen Ofen. Der Ofen ist von der Marke PKM und ist bereits korreckt angeschlossen....
  4. Doppel H-Brücke mit Mosfets selber bauen

    Doppel H-Brücke mit Mosfets selber bauen: Guten Tag, für ein Projekt bräuchte ich die Hilfe von Profis. Hoffentlich bin ich hier richtig. :) Ich will mit einem Arduino (Nano Board...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden