Paulm... Ringkerntarfo umrüsten auf LED !

Diskutiere Paulm... Ringkerntarfo umrüsten auf LED ! im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen , Ich habe einen Ringkerntrafo von Paulm... der 300 Watt / 300 VA Leistung hat. Ich würde diesen gerne mit LED Leuchtmittel...

  1. #1 aclothar, 31.12.2012
    aclothar

    aclothar

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen ,

    Ich habe einen Ringkerntrafo von Paulm... der 300 Watt / 300 VA Leistung hat.
    Ich würde diesen gerne mit LED Leuchtmittel betreiben. Funktioniert so etwas ?
    Wenn ja was muß ich dabei beachten und spare ich damit dann auch Strom oder Wandelt der Trafo den Rest in Wärme um ?


    Mfg. aclothar
     
  2. Anzeige

  3. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.554
    Zustimmungen:
    50
    Hallo,
    so wie ich das Kenne, sind Halogentrafos für Wechselstrom und die LEDs oft auch für Gleichstrom oder spetzielle LED Treiber.


    Bei LEDs gibt es verschiedene Lösungen ...
    Da passt nicht immer alles zusammen.

    Da verlasse ich mich auf die Zusammenstellung der Trafo Leuchten Kombination des Herstellers.
     
  4. #3 aclothar, 31.12.2012
    aclothar

    aclothar

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok , vielen Dank für die schnelle Antwort .

    Ist mir eigentlich zu Schade das abzubauen und was neues anzubringen.
    Andrerseits möchte ich halt etwas weniger Energie verbrauchen.

    Na mal sehen was ich da mache .

    Gruß aclothar
     
  5. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.554
    Zustimmungen:
    50
    http://www.paulmann.com/de/de/service/h ... n-faq.html


    Nach Paulmann ist zu beachten,

    Habe jetzt zwar Wechselstrom LED gefunden,
    mit der Paulmann aussage, wird ein 300W Trafo kaum zu verwenden sein.
     
  6. #5 aclothar, 31.12.2012
    aclothar

    aclothar

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ja , das hatte ich dann wohl überlesen , danke nochmals .

    Dann hat sich das ja erledigt und werde mal nach Alternativen Ausschau hallten.

    Wünsche euch allen einen Guten Rutsch und viel Erfolg im neuen Jahr.

    Gruß aclothar
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.687
    Zustimmungen:
    267
    Es ist hier ganz allgemein von einem Ringkerntrafo und nicht von Halogentrafos die Rede.

    Im übrigen sollte ein "Fachmann" das Wort "Halogentrafo" nicht verwenden, da es keinen Trafo aus Halogen gibt ... :wink:

    Was das "Stromsparen" anbelangt, kann man nur sagen, dass du zum Betrieb deiner LEDs eine bestimmte Energiemenge benötigst plus die Verluste im Trafo.

    Wie der Vorredner schon sagte, muss Trafo und LED-Leuchte aufeinander abgestimmt sein.

    Eine LED-Leuchte kann man nur an einen Trafo hängen, wenn sie ausdrücklich zum Betrieb an Wechselspannung konstruiert wurde.

    Nur als ergänzender Hinweis: LED als einzelnes Bauteil kann in der Grundversion nur an Gleichspannung (über einen Vorwiderstand oder eine Konstantstromquelle) betrieben werden.

    Aus dieser Fragestellung muss man schließen, dass du das Prinzip des Trafos nicht ganz verstanden hast. Es ist nämlich nicht so, dass ein Trafo, auf dessen Typenschild 300 VA steht, immer diese Leistung aus dem Netz aufnimmt. Diese Angabe bezieht sich auf die maximale Leistung, die durch diesen Trafo übertragen werden könnte! Ansonsten zieht der Trafo nur soviel Leistung aus dem Netz, wie ihm sekundärseitig abverlangt wird. Da es kein Gerät mit einem Wirkungsgrad von 100% gibt, hat natürlich auch ein Trafo interne Verluste, im Leerlauf sind das die sogenannten Leerlauf-Verluste. Wenn du mehr zum Thema Kupfer- und Eisen-Verluste wissen möchtest, solltest du das im Internet studieren.

    FAZIT: Trafo und Leuchte müssen aufeinander abgestimmt sein!
    .
     
  8. #7 werner_1, 31.12.2012
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.382
    Zustimmungen:
    683
    Folgende Punkte wären zu beachten:
    1. Der Trafo liefert eine Wechselspannung. Ich muss also eine geeignete Schaltung für die LEDs verwenden.
    2. Wenn der Trafo nicht mit seiner Nennlast - oder min. 75 % - betrieben wird, liegt die Ausgangsspannung ggf. um einiges höher als die Nennspannung.
    3. Die Leistungsaufnahme bleibt zwar nicht konstant (300W), aber der Trafo hat auch im Leerlauf oder mit nur geringer LED-Last eine gewisse Verlustleistung, die in Wärme umgesetzt wird.
    werner
     
  9. #8 aclothar, 31.12.2012
    aclothar

    aclothar

    Dabei seit:
    31.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ups,

    Ja Leute nun wird es mir doch zu Technik , bin ja nur Laie und wollte nur wissen ob LED Leuchtmittel so einfach verwenden kann oder nicht .

    Ich stelle mal den Link zum Trafo ein . Was mich ja erst drauf kommen ließ da LED dran zumachen war der Satz auf der Seite vom Trafo ganz unten --"Transformatoren und Powersupplies, immer die richtige Vorschaltung für Halogen und LED " --.

    Und da kam dann die Frage auf ob dieser auch mit LED funktioniert.

    Hier der Link http://www.paulmann.com/paulmann/app/di ... arch=false)/.do?rf=y

    Gruß aclothar
     
  10. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Ach wieder der Klugschei||er Modus.....

    Jetzt ich mit dem Klugschei||er Modus:

    Der Leuchte ist es egal...der Lampe nicht
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.687
    Zustimmungen:
    267
    :wink: Verstehe ich zwar nicht, aber wenn es dich glücklich macht, sollst du halt recht haben.
    .
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Habe ich auch nicht erwartet...
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.338
    Zustimmungen:
    54
    Er hat Recht.

    Im übrigen ist "Halogen" auch kein Material sondern eine Gruppe chemischer Elemente im Periodensystem und einige dieser Elemente (z.B. Chlor, zur Herstellung von PVC) sind in der Herstellung von Kunststoffen nicht unüblich, weswegen die Beinhaltung diverser Halogene in Transformatoren nicht generell ausgeschlossen werden kann.
     
Thema:

Paulm... Ringkerntarfo umrüsten auf LED !

Die Seite wird geladen...

Paulm... Ringkerntarfo umrüsten auf LED ! - Ähnliche Themen

  1. Ist es möglich, dass Led Spot beim öffnen des Hauptschalters kaputt geht ?

    Ist es möglich, dass Led Spot beim öffnen des Hauptschalters kaputt geht ?: Hallo, lch habe das Hauptschalter für das Bad geöffnet, während der Tastschalter fürs Bad schon offen war. Ich kann aus der Steckdose im Bad...
  2. Äquivalenter LED Treiber?

    Äquivalenter LED Treiber?: Guten Tag, Folgendes,mein LED Treiber für meine lichter ist mir durchgeschmort. Jetzt wollte ich denn selben wieder kaufen um ihn einfach...
  3. LED Dimmen - Blinken bei hoher Beleuchtung

    LED Dimmen - Blinken bei hoher Beleuchtung: Guten Tag an alle hier, ich habe eine herkömmliche Deckenleuchte in meinem Schlafzimmer. Als vor kurzem die Birne den Geist aufgegeben hatte, war...
  4. Anway LED Trafo - dimmbar oder nicht?

    Anway LED Trafo - dimmbar oder nicht?: Mich interessiert eure Meinung zu folgendem Trafo: [ATTACH] 1) Hat jemand Erfahrungswerte (Zuverlässigkeit, Hitzeentwicklung, Ausfallquote,...
  5. Einschaltstrombegrenzer für LED Trafos

    Einschaltstrombegrenzer für LED Trafos: Guten Tag, ich fange mal mit der eigentlichen Frage an und erläutere nur das nötigste des Setups. Falls es zur Lösung hilfreich ist reiche ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden