PE Kontaktierung bei Reihenklemmen

Diskutiere PE Kontaktierung bei Reihenklemmen im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich frage mich gerade ob und wie zuverlässig die übliche PE-Schienenkontaktierung bei den Installationsreihenklemmen wohl ist. Also...

  1. brater

    brater

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich frage mich gerade ob und wie zuverlässig die übliche PE-Schienenkontaktierung bei den Installationsreihenklemmen wohl ist.

    Also isolierte Hutschiene (wegen SKII) und dreistöckige Reihenklemme mit N Sammelschiene.

    Einzelne PE Klemmen für Normschienenmontage haben ja oftmals noch eine zentrale Schraube um die Schiene zu klemmen. Da kann ich mir schon eher vorstellen, dass die entsprechenden Kontaktkräfte zustande kommen. Aber der reine Federkontakt? Wie sieht das so korrosionstechnisch aus?

    Der Trennschlitten für die N Sammelschiene ist mir ehrlichgesagt auch nicht so ganz geheuer.

    Aber schließlich ist das Zeug vermutlich millionenfach im Einsatz und wird wohl halten was es verspricht.

    Gibts da irgendwelche positiven/negativen Erfahrungen mit den renomierten Herstellern? (PhoenixContact, Weidmüller, Wago, Siemens)

    Die Frage der Klemmtechnik stellt sich natürlich auch noch.
    Zugfeder wird offenbar von PhoenixContact favorisiert. Weidmüller hat die größte Auswahl an Installationsklemmen für PushIn Technik. Bei Siemens gibts auch noch allerlei geschraubtes usw....

    Im moment tendiere ich etwas zur Zugfedervariante von PhoenixContact.

    An sich bin ich ja gefühlsmäßig immer noch ein Freund der Schraube, aber jeder sagt Federkontakt wäre zuverlässiger. Also glaube ich das halt mal.
     
  2. Anzeige

  3. #2 kaffeeruler, 26.11.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    31
    Ich verarbeite Weidmüller PushIn u Schraubklemmen seit x jahren ohne Probs, selbige für Phönix u Siemens..
    Solange man sich an die Vorgaben hällt klappt es auch..

    Ich war neulich an einer VT die ich anfang 90 gebaut hatte mit WAGO TopJob, sah noch so aus wie ich sie verlassen hatte und die klemmen waren auch noch i.o. als ich umgedrahtet hatte

    Pushin sind auch Federzug klemmen, sie haben nur den Vorteil da ich die Adern Werkzeuglos einschieben kann.

    Jedem wie er es mag bzw. er es fordert.

    man muss nur eben bei Trennklemmen ohne Schraubaren Trenner mehr aufpassen und bei den Federzugkontakten etwas mehr sorgfalt walten lassen..
    Großes + Federzug, die kontakte drücken nach, eine Schraube dreht sich selten selbst nach ;)

    Ne Schraube kann i vergurken, den Federzug.. nun ja

    Schrauben werden auch mal vergessen, beim Federzug hängt die Ader sichtbar daneben

    Mfg
     
  4. #3 Octavian1977, 27.11.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.293
    Zustimmungen:
    954
    Die Federklemme ist auf jeden Fall besser als eine Schraube die sich irgendwann selbstständig löst.
     
  5. #4 spannung24, 27.11.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Mein Gott wie lange gibts schon Schrauben ohne das
    sich da ständig was gelockert hat wieder mal Prophezeiungen wir verwenden schon lange die Phoenix
    Serie zum Schrauben da hat sich nie was gelockert.
    Natürlich und das ist wichtig müssen die Klemmen richtig ausgewählt werden wenn ich eine Klemme wähle
    bei der der Mindestquerschnitt mit 2,5qmm angegeben
    ist und einer dann 1,5 verwendet kein wunder wenn
    sich diese lockern würde, oder auch wenn der Querschnitt größer al der angegebene ist, zb.passt
    bei einigen Klemmen die bis 10qmm zugelassen sind
    mitunger auch 16qmm rein, aus Bequemlichkeitsgründen
    wird oft nicht so genau nachgeschaut in der Beschreibung od auf techn.Datenblatt.

    Wie gesagt ich spreche jetzt mehr von Reihenklemmen
    Die Dosenklemmen zum Schrauben würde ich allerdings
    auch nicht mehr verwenden auch nicht die Sterne mit
    Schraubklemmen die früher in Abzweigdosen waren. :)
     
  6. #5 elektroblitzer, 28.11.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    97
    Bei denen die heute noch ohne Drehmomentschlüssel arbeiten kann das passieren.

    Oder verlierst Du auch häufiger die Räder vom Auto weil die Schrauben sich lockern????
     
  7. #6 Octavian1977, 28.11.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.293
    Zustimmungen:
    954
    Beim Auto wechsle ich allerdings 2 mal im Jahr die Reifen und damit werden die Schrauben neu festgezogen

    Eine Verteilung steht im Normalfall Jahrzehnte ohne, daß jemand die Schrauben nachzieht. Die Verwendung eines Drehmomentschlüssels ist dabei nicht hilfreich, der sichert nur, daß zum Erstellungszeitpunkt die Schraube ausreichend fest war.
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    39
    Bei "stinknormalen" kleinen Reihenklemmen ?

    Bin immer wieder "überrascht"( um es mal vorsichtig ausdrücken) von deinen Aussagen......
     
  9. #8 elektroblitzer, 28.11.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    97
    Ja das lesen des Elektrikforum bildet.

    Das mit den Klemmen sind Herstellervorgaben.

    Wer hat schon 1 oder 2,5 Nm in den Händen.
    Ich nicht.
     
  10. Mobi

    Mobi

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also mit der PE-Kontaktierung kannst du schonmal sicher sein, dass es ordnungsgemäß funktioniert. Leider darf ich von uns keine Testergebnisse preisgeben, aber ich kann dir sagen das die Tests alle bestanden wurden.

    Da es beim Kunden heutzutage drauf ankommt Aufträge schnell zu erledigen, wurden die Zugfederklemmen entwickelt und haben die PIK-Klemmen (Schraubvariante) abgelöst. Die Zugfederklemmen werden nochmal in STI und DTI aufgeteilt. Bei den STI benötigt man ein Werkzeug zum ein- und ausstecken. Bei den DTI brauchst du nur eins zum ausstecken. D.h du sparst nochmal Zeit gegenüber den STI. Und die DTI sind perfekt für starre Leiter, da du die einfach einstecken kannst.
     
  11. #10 elektroblitzer, 01.12.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.491
    Zustimmungen:
    97
    :lol: PIK ist die Klemme die am häufigsten verbaut wird, nicht wurde.

    Wie war das noch mit der begrenzten Stromtragfähigkeit bei der UIK16. Bei der hat die feste Brücke nur eine Auflagefläche von 4 qmm. Test alle bestanden?????
     
  12. brater

    brater

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Aber DTI ist doch keine Zugfedertechnik?
    Also mir fehlt ja inzwischen ziemlich der Überblick über das phoenixcontact Reihenklemmenangebot.

    Es gibt ja noch PIT was offenbar mit DT konkurriert und zum Auslösen der Verbindung noch einen Kunststoffschieber hat (vor/nachteile?). Auf der pc Homepage wird DT überhaupt nicht explizit erwähnt. Da gibts unter "Die fünf Anschlusstechniken im Überblick" nur PushIn.

    PIK abgelöst heisst aufgekündigt? Im Onlinekatalog sehe ich eigentlich keine Installationsreihenklemmen in Schraubtechnik mehr. In der entsprechenden UT Rubrik gibts nur noch N-Trennklemmen.

    Eine vernünftige Übersicht in der etwas mehr steht als das Marketing-blabla auf der Site konnte ich bisher nicht finden.
    Zufällig gefunden über Google auf der Homepage habe ich http://www.phoenixcontact.es/local_cont ... Complete(1).pdf. Darin gibts aber wiederum die PIT Serie nicht und nur DT.

    Eigentlich schön und übersichtlich ist der 2 seitige Kompaktflyer über DTI, welchen ich aber auch nur zufällig per google gefunden habe: http://www.phoenixcontact.de/local_cont ... DTI_02.pdf. Sowas wäre für STI auch interessant. Aber auf der pc Homepage war weder das eine noch das andere zu finden und ob die Infos aus dem Google Dokument noch aktuell sind, weiss ich auch nicht.

    Etwas nervig das alles.
     
  13. float

    float

    Dabei seit:
    14.10.2010
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Octavian hat da nicht unrecht. In der Industrie wurden Schraubklemmen schon vor einiger Zeit verbannt und das nicht zu unrecht. Gerade im Bereich Steckverbinder haben ich hier schlechte Erfahrungen gemacht. Hier setze ich nur noch Federzugklemmen ohne Aderendhülsen ein.
     
  14. Mobi

    Mobi

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Doch ist es. Die Geometrie ist nur ein bisschen anders.

    Joah es geht noch. Man muss nur wissen wonach man suchem muss.

    Nicht direkt konkurriert. Es ist eine Weiterentwicklung. Man braucht dann nicht mehr explizit einen Schlitz-Schraubendreher zum lösen des Leiters. Man könnte sogar einen Kugelschreiber nehmen. Ein Vorteil wäre noch, man hat keine Verbindung zu stromführenden Teilen. Und es spart natürlich nochmal Zeit ein. Leider gibts PIT noch nicht als Ausführung von Installationsklemmen, sowie die PIK, DTI und STI.

    Nein sie sind noch nicht abgekündigt. Es gibt sie immernoch. Nur mehr und mehr Kunden entscheiden sich gegen PIK.
    Hier gibts die PIK: http://eshop.phoenixcontact.de/phoenix/ ... 852325894#

    Ich hab auch öfters Probleme mit dem herausfinden von Informationen. Aber früher oder später finde ich was ich suche.
    Hier ist was zum thema PIT:
    http://www.phoenixcontact.de/news/54143_54152.htm
     
  15. brater

    brater

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
  16. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    639
    Von mir aus könnte die STI Serie ersatzlos gestrichen werden, und nur noch DTI angeboten werden, verstehe den Sinn dieser zweigleisigkeit nicht. Wir verwenden bis einschliesslich 6mm² nur noch DTI, danach bis 16mm² STI und dan UK Klemmen.

    Was mich ärgert, sind das die neuen UK-Klemmen für die Steckbrücker(sehr gute Idee) nicht Konturengleich mit den alten sind, gab prompt huddel bei der letzten Lieferung unseres GH. Was ich allerding bei den Dreistockklemmen vermisse, ist ein Etagenbrücker.
     
  17. brater

    brater

    Dabei seit:
    25.11.2010
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ja, zu der Erkenntnis bin ich jetzt auch gelangt.

    Einziger Vorteil der ST Klemmtechnik scheint zu sein, dass man auch extrem dünne Leiter zuverlässig klemmen kann (0,08mm). Die Strombelastbarkeit der DT Klemmen wird sogar höher angegeben (24/32A).

    Kommt halt auf den Anwendungsbereich an.

    Naja, ich hab' mir jetzt mal einen Sack voll Muster auch von anderen Herstellern bestellt und werde mir das mal angucken.

    Die alten Weidmüller WDK2,5 die hier noch rumliegen sind ziemlich "wabbelig" vom Kuststoff und überhaupt so. Da gefallen mir die UT besser im Vergleich...

    Bin mal auf WAGO und Siemens gespannt...
     
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    639
    Weidmüller ist ansich nicht schlecht, hat aus mir unverständlichen Gründen aber nur einen Brückerschacht, was die Potentialverteilung doch stark erschwert, da somit nicht z.B. Klemme 1 zu 3 und Klemme 2 zu 4 gebrückt werden kann.
     
  19. #18 spannung24, 02.12.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Verwende von Phoenix auch die UK (insbesondere UK10N)
    Klemmen total robust,günstig aber auch zum schrauben.
    Viele haben doch dazu einfach keine Lust mehr, und wenn
    ich da Azubis und neue Gesellen sehe mit ihren Frauen-Händen kein wunder das das wieder aufgeht wie lasch die,die anziehen.... :lol:
     
  20. Mobi

    Mobi

    Dabei seit:
    30.11.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Die DTI haben auch im Vergleich zu den STI zwei Brückenschächte mehr. Somit kannst du dazu auch noch L3 und N (Wenn man die Schiene nicht nutzt) brücken.
    Und Bei den STI hat man auch keine Mindestbestellmenge. Ich denke bei den DTI wird das auch später wegfallen.
     
  21. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.843
    Zustimmungen:
    639
    Wieso Mindestbestellmenge? Haltet ihr euch nicht an den dreistufigen Vertriebsweg?
     
Thema:

PE Kontaktierung bei Reihenklemmen

Die Seite wird geladen...

PE Kontaktierung bei Reihenklemmen - Ähnliche Themen

  1. Potenzialunterschied zwischen PE und Dunstabzugshaube

    Potenzialunterschied zwischen PE und Dunstabzugshaube: Hallo, ich habe grade mal durchgemessen, ob alle Elektrogeräte / Metallgegenstände etc. ordnungsgemäß geerdet sind. Dabei ist mir in der Küche...
  2. Laie: Lampe tauschen (PE unter Spannung/Strom)

    Laie: Lampe tauschen (PE unter Spannung/Strom): Hallo, direkt vorweg: ich kann eine Lampe montieren und Farbe zu Farbe verkabeln, aber damit erschöpft sich mein Wissen über Elektrik eigentlich...
  3. 4-Stöckige Reihenklemme

    4-Stöckige Reihenklemme: Servus, ich suche eine möglichst Platzsparende Lösung um 15. J-Y(St)Y (4 Adern) Leitungen aufzulegen. Diese Leitungen sind jeweils die...
  4. 120V L-PE im IT-Netz

    120V L-PE im IT-Netz: Hallo liebes Forum, Ich habe mir ein kleines Wochendhaus im Wald gekauft. Es gibt keinen Stromanschluss vor Ort und das Haus wird über eine...
  5. 0V zw. L und N, aber 223V zw. L und PE

    0V zw. L und N, aber 223V zw. L und PE: Hallo Leute, Ich benötige mal Euren Rat. Habe einen Spiegel mit Lampe abgebaut und wieder angeschlossen. Dabei musste ich die 3 Leiter aus der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden