PE - Reihenklemmen

Diskutiere PE - Reihenklemmen im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Gibt es PE-Reihenklemmen, die keine leitende Verbindung mit der Hutschiene herstellen? Quasi gewöhnliche Reihenklemmen, die grün-gelb gefärbt sind?

  1. #1 AgentBRD, 08.06.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es PE-Reihenklemmen, die keine leitende Verbindung mit der Hutschiene herstellen? Quasi gewöhnliche Reihenklemmen, die grün-gelb gefärbt sind?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: PE - Reihenklemmen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kaffeeruler, 08.06.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Ja gibt(gab) es
    hat mich mal in den Wahnsinn getrieben das ganze bei ner Fehlersuche.

    Müsste ich noch auf Lager haben, i schau mal in meine Kisten nach der Nummer / Hersteller
     
  4. #3 AgentBRD, 08.06.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    0
    Mönsch! Das wäre klasse!
    Wenn du die loswerden möchtest, kenne ich da jemanden, der für einen Handel zu haben wäre ;)
    Ich benötige nur eine einzige Klemme und wenn ich daher keine ganze Schachtel kaufen müsste...
     
  5. #4 kaffeeruler, 09.06.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    ZDU 2.5 GE/GN von Weidmüller z.B

    Katalog Seite D.144

    aber i geh noch suchen.. irgendwo hab i noch welche
     
  6. #5 kurtisane, 09.06.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.246
    Zustimmungen:
    298
    Die gibt es zum verhandelbaren Stückpreis bei ibäh!
     
  7. #6 kaffeeruler, 09.06.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    WM Art Nr:
    1698780000

    Ich habe leider nix mehr auf Lager davon..

    Entweder hat die jemand aus versehen verbaut und net gemessen :shock: oder ich hab sie seeeeeeehr gut versteckt
     
  8. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Was ist der technische Hitergrund/Anwendungsfall
    der Anfrage ?
     
  9. #8 AgentBRD, 09.06.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben eine Sondersteuerung in Erprobung, die im Prototypenstadium ist. Dazu wurde die Verdrahtung per Reihenklemmen ausgeführt, da dies experimentellen Änderungen sehr flexibel begegnet.

    Dazu sitzen in einem Kunststoffgehäuse zwei Tragschienen, die über zwei Stege verbunden sind. Die Teile sind durch Nieten zusammengefügt; der Verbund ist nicht zerstörungsfrei zu trennen.

    Anfangs saßen auf den Tragschienen nur Durchgangsreihenklemmen, Bedientaster und -schalter, ein Anzeigefeld, ein einfacher Trafo etc.
    In das Gehäuse führte - über eine Zugentlastung - eine zweiadrige Zuleitung mit Konturenstecker, welche direkt zum Transformator führte.

    Davon abgesehen wird im Gehäuseinneren nur mit 24V/12V gearbeitet.

    Nun steht aber der Wunsch im Raum, noch eine Reiheneinbausteckdose im Gehäuse unterzubringen, was an sich kein Problem ist. Zweiadrige Zuleitung weg, dreiadrige dran, alles schick verbinden - fertig.

    Da ich die Tragschiene aber nicht abnehmen kann, würde der gesamte Tragschienenverbund an den Schutzleiter aufgeschaltet werden, was mit der Schutzklasse II so nicht konform geht.

    Mit einer nicht leitend verbundenen Schutzleiterklemme ließe sich das Problemchen geschickt lösen.
     
  10. #9 kaffeeruler, 09.06.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Wenn es nur erst einmal um eine Klemme geht..
    Ge u Gr Edding/ Lackstift, ne Beige Klemme und gut ist
     
  11. #10 AgentBRD, 09.06.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich stoße ich da in's gleiche Horn. Um ganz offen zu sein: Im Moment ist eine WDU 2.5 drin, die ich mit GE/GR-Isolierband umwickelt habe. So, jetzt ist es raus :)

    Das sieht nur eben nicht besonders stylish aus und es gibt Menschen, die von solchen Kleinigkeiten auf das Gesamtprodukt schließen.
    Ganz unter uns: Wenn ich ein Bild davon einstellen würde, könnte ich eine Wette darauf abschließen, dass irgendein Fingerwedler wieder wüste Beschimpfungen ausstößt.
    Ich habe schon wieder so eine Vorahnung, dass jeden Moment der Chef-Nihilist hier rein schaut, "MURKS! PFUSCH!" brüllt und wilde Beleidigungen von sich gibt - wie sonst auch immer. Aber wollen wir es mal nicht beschwören...

    Um auf die Klemme zurückzukommen. Klar! Für eine Übergangslösung bin ich immer zu haben, aber der Zusammenbau wird sicher ein halbes oder dreiviertel Jahr so bestehen bleiben. Da sollen die 10,- € für eine einzige Klemme kein Hemmnis sein.
     
  12. #11 kurtisane, 09.06.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.246
    Zustimmungen:
    298
    Nana das passt schon!

    Ich hätte sogar solche rumliegen, aber von mir würdest Du die sicher wahrscheinlich nicht geschenkt nehmen.
     
  13. #12 kaffeeruler, 09.06.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Nen 100VPE von WM kosten im EK ca. 30-50€ je nach Rabatt

    oder einfach, wenn du viel mit WM machst mal anrufen wg. Muster.

    Die Jungs sind da net so, ich habe jedenfalls nur gute Erfahrungen gemacht mit WM.

    Schick mal nen Bild rüber per PN


    Aber i kenne deine probs nur zu gut..
    Da stehste Nackt mit nix in der Tasche vor ner Kiste und wickelst nen Schütz wie Mac Gyver mit nem Faden u Kaugummi damit es wieder läuft und die Pflaumen dich an weil die Birne net geht..

    Muss man wohl überall mit leben :D

    Mfg
     
  14. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    187
    Wo ist das problem ne graue Klemme zu nehmen und ein "PE" Marker dran zu machen?

    Das ist in jeder Verteilung welche einen Überspannungsschutz besitzt für den isoliert vom eben jenen wegzuführenden PA-Leiter üblich.

    Im gegenteil:
    Gn/GE Klemmen ohne Kontaktierung zur Hutschiene finde ich Murksig, denn niemand rechnet damit, dass diese nicht zur tragschiene Kontaktieren.

    Ganz anderer Ansatz:
    Hast du schon versucht, die Innenleben der Klemme zu tauschen?
     
  15. #14 spannung24, 10.06.2012
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
    Es könnte sich so vrmute ich mal um isolierte (Feld?)
    Verteiler handeln die haben doch innen eine Kunststoffisolierung ähnl.Kühlschrank.
    Hier dürfen wohl nicht in jedem Fall PE/N Klemmen
    verwendet werden die eine Leitung über die Hutschiene herstellen.
    Scheint wohl aber nicht immer eindeutig zu sein in einem Verteiler (isoliert) lagen Hinweise bei das die
    Strombelastbarkeit der Hutschienen zu beachten ist
    (wohl bis 160A?) Kaum jemand wird wohl aber auf die
    Idee kommen diese zu belasten und als Verbinder für
    L1/2/3 zu benutzen was ja wohl auch nicht zulässig wäre auch bei reinen PEN hätte ich meine Zweifel PE
    sollte wohl kein Problem sein, es gibt ja auch sog.Isounterlegscheiben für Hutschienen so das kein
    Kontakt bei isolierten Gehäusen besteht was bei Unisolierten (zB:Schroff) Gehäusen wiederum erwünscht wäre.
     
  16. #15 AgentBRD, 10.06.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    0
    Wie bereits erwähnt - genau das ist der derzeitige IST-Zustand: gewöhnliche Durchgangsreihenklemme im bekannten hellbeigebraun (oder was das ist), farblich gekennzeichnet mit Isolierband in Grün/gelb.
    Aber nimm mich mal an die Hand: Was genau meinst du mit "PE-Markern"?

    Nun ja, angesichts des konkreten Falles wäre das aber eine durchaus zweckmäßige Lösung: Es gibt nur die Notwendigkeit, zwei PE-Adern miteinander zu verbinden.

    Da ich die Hutschiene nun mal nicht absetzen kann, muss eine tragfähige Lösung her, damit man einerseits auch mal jemanden in den Kasten glotzen lassen kann, ohne dass man den Ausruf "Was haben sie denn da zusammengepeppt" hören muss und andererseits, ohne den gesamten Tragschienenverbund an den Schutzleiter anzubinden.

    Ich arbeite sehr gerne mit den Weidmüller-Klemmen der W-Serie. Die PE-Klemmen dieser Serie lassen sich nicht zerstörungsfrei zerlegen. Ich habe auch noch Reste aus der EK-Serie und noch Material von Siemens im Haus, für die es ebenso aussieht.
    Hinzu kommt, würde man die Innenleben der PE-Klemmen wirklich entnehmen, entfiele dadurch auch die Befestigung gegenüber der Tragschiene; Die sich an die Tragschiene klammernden Bügel stellen den Leiter dar.

    Vielen Dank für die Anregung, die ich auf keinen Fall kleinreden will. Aber eine ungewöhnliche Klemme einzusetzen, erscheint mir lediglich ungewöhnlich, gleichfalls aber legitim.
    An einer Klemme herumzudoktern sehe ich aber als Pfusch an.
    ----------------------------------------------------------------
    Phase auf die Hutschiene? NeeNee! Lassen wir solche Ideen besser in der Geisterbahn ;) Das ist absolut unzulässig, schon allein aus der Schutzart heraus.

    Auf die Hutschiene darf nur der PE gelegt werden und - wenn es die Schiene hergibt - auch ein PEN.

    Die Tragschiene abzusetzen und zu isolieren wäre die Premiumlösung. Aber gerade die bietet sich nicht an.
     
  17. #16 kaffeeruler, 10.06.2012
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17

    Na, statt der DEKAFIX mit Ziffer nur nen DEKAFIX mit PE ( http://catalog.weidmueller.com/procat/P ... ductId=%28[0537261187]%29&page=Product )oder PE Symbol ( http://www.specialtycontrolsystems.com/ ... Symbol.jpg )

    Mfg
     
  18. #17 AgentBRD, 10.06.2012
    AgentBRD

    AgentBRD

    Dabei seit:
    09.10.2011
    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    0
    Jawoll! Super Vorschlag. Genau so mache ich das. Herzlichsten Dank!
     
  19. #18 spannung24, 16.06.2012
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    0
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    187
    Nur Kupferne Hutschienen dürften als PEN verwendet werden. In der Praxis macht man das aber tunlichst nicht, sondern speisst die Klemmen von Abgänge mit PEN einzeln über Ader von der PEN-Schiene ein.
     
  22. rope

    rope

    Dabei seit:
    09.05.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ja es existieren noch aus "altbeständen" PE-Reihenklemmen, die grün/gelb gefärbt sind aber keine leitenden Verbindung zur Tragschine besitzen.

    Hintergrund:
    Bisher wurde in der EN 60947-7-1 (Durchgangsklemmen) bzw. 60947-7-2 (Schutzleiterklemmen) die Empfehlung ausgesprochen, die grün/gelbe Klemmenfarbe nur für teilisolierte Schutzleiterklemmen zu verwenden.

    "Teilisoliert" bedeutet das nur gegen Spannung führende Bauteile von anderen Geräten (z.B. benachbarte Reihenklemme)isoliert ist, aber nicht gegen die Befestigungsauflage (z.B. Tragschine).


    Dieses ist vor ca. 2-3 Jahren (weiss nicht mehr so genau!) jetzt zur Vorgabe geworden.
    Im Klartext heißt das, Klemmen in grün/gelben Gehäusen müssen eine direkte Kontaktierung zur Tragschiene haben.

    Die Übergangsfrist endet, wenn ich richtig informiert bin, jetzt im Juni 2012. Aus diesem Grund hat WAGO seinerzeit alle grün/gelben Reihenklemmen ohne Verbindung zur Tragschine vom Markt genommen. Ich gehe davon aus, das alle anderen Klemmenhersteller ähnlich verfahren haben.

    Zusammengefasst:
    - „Normale Reihenklemmen“ dürfen nicht grün/gelb gekennzeichnet werden.
    - grün/gelbe Reihenklemmen müssen eine elektrisch leitende Verbindung zur Tragschine haben.
    - zum verlängern eines Schutzleiters verwende ich eine z.B. graue Reihenklemme und kennzeichne diese mit PE oder dem PE-Symbol.
    - alte grün/gelbe Reihenklemmen ohne PE-Fußkontakt gehören in den Müll oder zum Schrotti.

    Viele Grüße
    rope
     
Thema:

PE - Reihenklemmen

Die Seite wird geladen...

PE - Reihenklemmen - Ähnliche Themen

  1. Bearbeiten vom PE im NYCWY

    Bearbeiten vom PE im NYCWY: Hallo zusammen, ich hoffe die frage war noch nicht hier, ich habe es jedenfalls nicht gefunden. Nun die frage. Diese nacht kamen wir auf die Frage...
  2. Kriechstrom auf PE - Wohnung nicht nutzbar

    Kriechstrom auf PE - Wohnung nicht nutzbar: Guten Abend, vor ein paar Monaten hatten wir Strom auf der Dusch-Armatur. Der Vermieter hat einen Elektriker beauftragt der dann nichts mehr...
  3. Strom auf dem PE bei Anlage

    Strom auf dem PE bei Anlage: Hallo zusammen, ich hoffe, ich bin hier halbswegs richtig. Ich habe bei einer neu installierten Industrieanlage das Problem, dass ich, je nach...
  4. 2 Häuser an einer PE Leitung (Erder) angeschlossen - OK?

    2 Häuser an einer PE Leitung (Erder) angeschlossen - OK?: Hallo @all, bin neu und auch nicht mehr so fit in der Elektro. (Kommunikationelektroniker mal gelernt, aber nie als solcher gearbeitet,...
  5. Steckdose N Durchgang zu PE ?

    Steckdose N Durchgang zu PE ?: Hallo Forum, ich bin selbst gelernter Energieanlagenelektroniker. Bin in der Industrie tätig und da mit Schwerpunkt Betreiben von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden