PEN Leiter am Verteilerschrank

Diskutiere PEN Leiter am Verteilerschrank im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ab dem HAK sollte der PE und der N Leiter ja aufgeteilt werdem. Bei einem Verteilerschrank der Diverse Beleuchtungen und Szeckdosen versorgt ist...

  1. IHA

    IHA

    Dabei seit:
    08.07.2021
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ab dem HAK sollte der PE und der N Leiter ja aufgeteilt werdem. Bei einem Verteilerschrank der Diverse Beleuchtungen und Szeckdosen versorgt ist allerdings als Zuleitung ein NyM -j 4x16mm2 verlegt. Der Grüngelbe ist als PEN Leiter geführt . Parallel dazu wurde wohl später ein 1x16mm2 von der PA Schiene zum Schrank direkt auf die pe Sammelschiene geführt. Der Schrank word jetzt ausgetauscht. Würde man das 4x16 austauschen ? Im ggrunde schafft man ja mit dem 1x16 einen separaten pe.
     
  2. #2 Pumukel, 23.11.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.100
    Zustimmungen:
    3.771
    Es hat schon seinen Grund warum ab Hak der PEN aufgetrennt wird und ab da 5 * xx verlegt wird. Zumal der N da blau zu sein hat und nicht GELB/Grün
     
  3. #3 EBC41, 23.11.2022
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2022
    EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    648
    Es gibt auch Lösungen, bei denen, die Leitung von der PA-Schiene auf die PE(N)-Schiene unter dem Zähler führt. Und die Hauptleitung 4-adrig ist. Das ist korrekt so. Hat physikalisch keine Nachteile. Nur die Kupferbarone verdienen etwas weniger.


    Rein von der Logik her, wäre es günstiger und materialsparender, wenn die Erdungsfahne vom Fundamenterder (und damit die PA-Schiene / HES-Schiene) ganz nahe an den Zählerschrank gesetzt würde, und damit die 16mm² - Verbindung nur in den Zählerschrank geht, mit möglichst kurzer Länge.
    Auf diese Weise arbeitet dann auch die Überspannungsableitergeschichte viel optimaler.

    Die Hauptleitung kann 4-adrig sein und den Anschluss des HAK an die PA-Schiene kann man sich sparen.

    Da kann man jetzt fragen, wieso die Norm so gestaltet wurde, dass angeblich nur die Lösung, den PEN im HAK aufzutrennen, die allein seligmachende ist?
     
    RIK gefällt das.
  4. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    648
    Das war über Jahrzehnte gute fachliche Praxis, den PE separat zu einer Verteilung zu ziehen, vor allem bei TT-Systemen. Was hier aber eher nicht vorliegt.

    Ich würde in diesem Bestand das 4x16mm² nicht auswechseln.

    Nachteilig bezüglich EMV wäre aber, wenn zwischen der eigentlichen Zuleitung und dem separaten PE eine große Fläche aufgespannt werden würde. (wegen induktiver Einkopplung bei Gewitter). Laut TE sind sie aber parallel geführt?

    Durch den Einbau von Überspannungsableitern im neuen Schrank relativiert sich dieses Problem aber wieder.
     
  5. #5 Pumukel, 23.11.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.100
    Zustimmungen:
    3.771
    Warum nennt sich wohl die Verbindung vom HAK mit der HES PEN-Stützung? Richtig weil diese Verbindung des PEN mit der HES und somit mit dem lokalem Erder die Erdungsverhältnisse am PEN verbessern. Die zusätzlichen Erdverbindungen liegen dem PEN parallel.
     
  6. #6 Octavian1977, 23.11.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.698
    Zustimmungen:
    2.978
    Einzige Möglichkeit wäre noch, sofern kein Drehstrom benötigt wird und 2/3 der Leistugn ausreichen die Leitung auf 2 Phasen N, PE um zu klemmen.

    Das Belassen der verPENnten Installation ist auf jeden Fall zu vermeiden.

    Das Verlegen von 4 adrig ohne grüngebl und ziehen eines separaten Schutzleiters war eine Zeitlang im TT System gefordert (und auch nur dort erlaubt)
    Das ist auf keinen Fall zu empfehlen und aktuell in jedem System NICHT mehr zulässig.

    Der hier verwendete separate grüngelbe darf natürlich weiterhin als Schutz oder Funktionspotentialausgleich verwendet werden.
     
  7. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    648
    Ja, das funktioniert aber genau so, wenn man im Zählerschrank die Verbindung vom Fundamenterder auf die PEN - Schiene klemmt.
     
  8. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    648
    Ja, bei Neuanlagen, aber bei Bestandsanlagen gibt es keine Nachrüstpflicht.
     
  9. #9 Octavian1977, 24.11.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.698
    Zustimmungen:
    2.978
    Hier wird ersetzt, also kein Bestand.
     
  10. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    9.932
    Zustimmungen:
    1.960
    Keine Ahnung.
    In erster Linie nannte sich das mal Hauptpotentialausgleichleiter. Woher ihr hier immer was von Stützung nehmt, kann ich nicht sagen.
    Erst recht, da ja garnicht gesagt ist, das die "Haupterdungschiene" wie sie sich (meiner Meinung nach fälschlicherweise!) mittlerweile schimpft auch lokal geerdet ist.
     
  11. Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    75
    Wo genau steht das? In VDE-AR-N 4100 Bild D.4 ist auch eine 4 adrige HL vom Typ "O" ohne grün-gelbe Ader dargestellt und unter 6.2 steht, "Hauptleitungen müssen im TN-System einen PE- bzw. PEN-Leiter in gemeinsamer Umhüllung mitführen." Bei uns hier wird im TT-Sytem auch eine Haupleitung Typ "O" verwendet und eine grün-gelbe Ader seperat von der HES zu Zähler verlegt. Ab dort ist der PE dann in allen Leitungen in gemeinsamer Umhüllung vorhanden. Ich habe schon nach etwas aktuelleren gesucht aber nicht gefunden.
     
  12. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.698
    Zustimmungen:
    2.978
    Zu der Zeit dieser Forderung gab es noch lang keine AR-Nxy
    Das war so in den 80ern.

    Heute sind eigentlich auch die Hauptleitungen MIT PE aus zu führen auch wenn dieser im TT Netz im HAK nicht aufgelegt wird.
     
  13. Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    75
    Die Angaben sind aus der VDE-Normenbibliothek online entnommmen und dort als gültige Norm aufgeführt
    VDE-AR-N 4100 (VDE-AR-N 4100) Anwendungsregel: 2019-04
    Technische Regeln für den Anschluss von Kundenanlagen an das Niederspannungsnetz und deren Betrieb
    (TAR Niederspannung)Ausgabedatum: 2019-04
    Erscheinungsdatum: 2019-03-08

    Ich habe meinen Meister vor 9 Jahren in Türingen gemacht und da wurde Hauptleitung vom Typ "-O" so vermittelt, es sei denn, es ist kein TT-Netz und ich kenne keine andere Norm, welche fordert, dass eine grün-gelbe Ader mitgeführt und nicht aufgelegt wird. Warum auch?
     
    ego1 gefällt das.
  14. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.025
    Zustimmungen:
    648
    Vielleicht nützlich, wenn später beim Versorger von TT auf TN umgestellt wird.
     
  15. Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.076
    Zustimmungen:
    75
    Es wurde ja in den letzten Jahren flächendeckend auf TT umgestellt, da ist eine Rückkehr wenig wahrscheinlich und ändert auch an den aktuellen Normen nichts.
     
Thema:

PEN Leiter am Verteilerschrank

Die Seite wird geladen...

PEN Leiter am Verteilerschrank - Ähnliche Themen

  1. Notstromaggregat kein 0 Leiter?

    Notstromaggregat kein 0 Leiter?: Hallo zusammen, habe wieder mal eine Frage zu einem Notstromaggregat. Mein Vater hat sich eins gekauft. Als er dieses in Betrieb genommen...
  2. PEN-Leiter Auftrennung wg. Notstrom-Umschalter

    PEN-Leiter Auftrennung wg. Notstrom-Umschalter: Hallo Zusammen, in einem größeren Werkstattgebäude ist folgende Installation von ca. 1996 vorhanden: - Netzzuleitung 4adrig, TN-C, abgesichert...
  3. Blitzableiter - Demontage wg. Brandgefahr & Versicherung

    Blitzableiter - Demontage wg. Brandgefahr & Versicherung: Servus zusammen, ein Elektroniker hatte bei der Besichtigung bzgl. Photovoltaik angemerkt, dass der mittlerweile sehr alte Blitzableiter eine...
  4. Schutzleiter im Altbau

    Schutzleiter im Altbau: Hallo, ich bin neu hier und bedanke mich schon einmal im Voraus für eure Antworten. Nun zu meinem Thema: Ich wohne in einem Altbau aus den 60ern...
  5. Wird der Neutralleiter durch den induktiven Herd überlastet?

    Wird der Neutralleiter durch den induktiven Herd überlastet?: Hallo, es ist doch so das der Neutralleiter im Drehstromsystem durch induktive Lasten überlastet werden kann. Hintergrund: An meiner...