Phasenschiebe Oszillator / Weicher Blinker

Diskutiere Phasenschiebe Oszillator / Weicher Blinker im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich habe folgende Schaltung aus dem CONRAD Experiomentierkasten nachgebaut, es ist das letzte Experiment Nr 21 Softblinker:...

  1. #1 alligator, 24.02.2018
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe folgende Schaltung aus dem CONRAD Experiomentierkasten nachgebaut, es ist das letzte Experiment Nr 21 Softblinker:

    http://www.produktinfo.conrad.com/d...n-01-de-CONRAD_LERNPAKET_ELEKTRONIK_BASIC.pdf


    Leider geht das nur eine Zyklus guit, danach will die grüne LED nicht mehr ganz ausgehn und das Ganze pendelt sich dann so ein dass beide LED's leuchten.

    Hat jemand einen Tipp?
     
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.720
    Zustimmungen:
    401
    RC-Oszillatoren sind insofern etwas kritisch, dass Kondensatoren generell mit großen Toleranzen behaftet sind.

    Im ungünstigen Fall können, da hier mehrere Kondensatoren beteiligt sind, die Werte soweit daneben liegen, dass die Phasenverschiebung, die für das Schwingen erreicht werden muss, vor allem für die Aufrechterhaltung der Schwingung, nicht mehr den optimalen Wert erreicht.

    Abhilfe kann man schaffen, wenn man die Werte (oder schrittweise je einen Wert) der Kondensatoren verändert.
    .
     
  4. #3 alligator, 24.02.2018
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort.
    Ich habe die Kondensatoren gemessen und stark ähnliche 100nF Elkos genommen. Oder meinst Du den 10nF Elko?

    LG
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.720
    Zustimmungen:
    401
    Schau dir die Schaltung nochmals genau an.

    Da sind µF-Werte drin und NICHT nF

    In der Simulation habe ich folgende Kurven erreicht:

    [​IMG]

    Allerdings kann man nicht von weichen Übergängen sprechen.

    Die Schaltung wird in der Praxis niemand in dieser Form verwenden.

    Mache einmal Versuche mit dem TIMER-Baustein 555 oder 556; das ist viel interessanter :wink:
    .
     
  6. #5 alligator, 24.02.2018
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke, habe die Timer bestellt. Du meinst also, es liegt an den verschiedenen Toleranzwerten?

    Wie heisst denn das Simulationsprogramm, kann man es downloaden?

    LG
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.720
    Zustimmungen:
    401
    .
    Das Simulationsprogramm heißt YENKA.

    Im WEB einfach nach diesem Namen suchen.

    Es ist ein Freeware-Programm, aber montags bis freitags kann man es während der Schulzeit nicht benützen.

    Man kann aber ein wenig tricksen und es vor 8.30 Uhr starten und es im Hintergrund laufen lassen, dann kann man es auch während der Schulzeit nutzen.

    Das Programm ist für Schul-Niveau, also nicht für UNI, entworfen.

    Wenn man zum Beispiel einen Widerstand mit zu hohem Strom belastet, explodiert dieser und in einem angehefteten Text steht dann zu lesen, was falsch war, also warum der Widerstand explodierte. Man kann dann eine höhere WATT-Zahl für diesen Widerstand festlegen, und dann klappt es wieder.

    Es ist eine Art learning by doing.

    Sehr hilfreich ist natürlich auch, dass man Spannungs- und Stromkurven aufzeichnen kann, wie aus meinem Beispiel zu ersehen ist.

    Bitte, ihr Forumsteilnehmer, dies ist keine Werbung, sondern die Beantwortung (gut, ein wenig zu ausführlich vielleicht) auf die gestellte Frage nach dem Programm-Namen.

    Also bitte alle "cool" bleiben, danke.

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Und hier noch ein Beispiell, das vorgefertigt der YENKA-Bibliothek entnommen werden kann:

    [​IMG]

    Die Beipiele sind gut geeignet für Learning By Doing, da erklärende Texte zum besseren Verständnis beigefügt sind.
    .
     
  8. #7 alligator, 25.02.2018
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank!
     
  9. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.720
    Zustimmungen:
    401
    .
    Hier noch ein Beispiel dafür, wie die Fehleranzeige aussieht.

    [​IMG]
    .
     
  10. #9 alligator, 25.02.2018
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    In Yenka kann ich den MOSFET BS170 nicht finden. Hast Du ihn ersetzt?

    FG
     
  11. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.720
    Zustimmungen:
    401
    Leider sind nur wenige MOSFETs in der YENKA-Bibliothek.

    Daher habe ich IRF520 eingesetzt.

    Viel Spaß
    .
     
  12. #11 alligator, 25.02.2018
    alligator

    alligator

    Dabei seit:
    19.08.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Durch die grüne LED scheint immer Strom zu fliessen, er stoppt nie ganz. Muss es ja auch, um den Basisstrom für die rote zu gewährleiten.

    Morgen hole ich den Timer ab, mal sehn was sich machen lässt>!

    Vielen Dank nochmals
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    389
    Die Kondensatoren im Plan sind Elkos mit 100 µF nicht Nano. Und wenn du Nano nimmst, ist die Frequenz sicher so hoch, das du das Blinken nicht mehr wahr nimmst. Bei den 100µ Kondensatoren musst du auch die Polarität beachten.
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.720
    Zustimmungen:
    401
    Der Phasenschieber-Oszillator funktioniert nicht auf diese Art und Weise.

    Also die Erklärung "schnelleres Blinken" ist schlicht und ergreifend falsch.

    Mit den nF-Kondensatoren und den vorgegebenen Widerstandswerten wird ganz einfach nicht die für das Oszillieren notwendige Phasendrehung erreicht.

    Eine gute Erklärung dieses Oszillator-Typs ist hier zu finden:

    https://www.electronics-tutorials.ws/os ... lator.html
    .
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.720
    Zustimmungen:
    401
    .
    Hier noch eine Schaltung, die dich interessieren dürfte:

    Fading LEDs

    [​IMG]

    [Quelle: YENKA Bibliothek]
    .
     
Thema:

Phasenschiebe Oszillator / Weicher Blinker

Die Seite wird geladen...

Phasenschiebe Oszillator / Weicher Blinker - Ähnliche Themen

  1. Gedimmte Lampe blinken lassen.

    Gedimmte Lampe blinken lassen.: Hallo liebe community, ich hoffe ihr könnt mir helfen. :) Ich möchte meine Edison LED Glühbirne alle 20 Sekunden zweimal aufblinken lassen. Die...
  2. LED Dimmen - Blinken bei hoher Beleuchtung

    LED Dimmen - Blinken bei hoher Beleuchtung: Guten Tag an alle hier, ich habe eine herkömmliche Deckenleuchte in meinem Schlafzimmer. Als vor kurzem die Birne den Geist aufgegeben hatte, war...
  3. LED für mein Blinker gesucht. Wer kennt diese Dinger? 12V

    LED für mein Blinker gesucht. Wer kennt diese Dinger? 12V: Moin. Bei mir ist am Auto ein Blinker defekt. Bei einer US Umrüstung wurde eine gelbe LED verbaut, wie auf dem Bild anbei zu sehen. Ich...
  4. Motorrad-Blinker

    Motorrad-Blinker: Guten Tag Bei meinem Motorradblinker (LED) hat sich kürzlich ein Kabel gelöst. Bei der Demontage des Blinkers musste ich beide Kabel blind...
  5. LED-Lichtband u. Steckdose mit 3 Kabeln - LEDs blinken

    LED-Lichtband u. Steckdose mit 3 Kabeln - LEDs blinken: Hi, ich habe da ein Problem und benötige erfahrene Hilfe. Umfeld: Schaltersystem: Jung Alle Leuchten sind LED-Panels /-streifen mit jeweils...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden