Planung einer Wohnungsinstallation

Diskutiere Planung einer Wohnungsinstallation im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, habe mich nach etwas stöbern angemeldet, in der Hoffnung dass Ihr euch mal meinen Plan anschaut und evtl. vorhandene Fehler /...

  1. #1 SebSteben, 26.11.2009
    SebSteben

    SebSteben

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen, habe mich nach etwas stöbern angemeldet, in der Hoffnung dass Ihr euch mal meinen Plan anschaut und evtl. vorhandene Fehler / Denkfehler ausräumt. :D
    Die Anlage wird natürlich nach der Installation via E-Check abgenommen, soll jedoch in Eigenleistung realisiert werden.

    Szenario: Altbau (1965) mit Anbau (1990), Wohung im ersten OG, 95m2, Küche, Bad, großer Flur mit Arbeitsecke, Wohnzimmer, Schlafzimmer und Balkon.
    Über der Wohnung befindet sich ein großer Dochboden (trocken), freistehendes Haus (Wirtschaftsgebäude eines landwirtschaftl. Betriebs) Versorgung via Dachständer.
    Momentanzustand: NH-Sicherungen a.d Dachboden (3x63A), Hauptverteilung im darunterliegenden OG, FI/RCD 63A/500mA, 10/60A Ferrariszähler. Es gibt lediglich eine Sicherung B16A für das OG, welches ausser der Wohung noch zwei weitere Räume insg. 30m2 (Schlafz/Bügelz) versorgt. Dazu gibt es noch einen B3x16A f.d. Herd der Wohnung. Alles in allem echt mies.
    Plan:
    1) Zusätzliches Neozed-Element 3x35A, 10mm2 Kabel a.d. Dachboden führen (ca. 15-20m) in eine neuen Zählerschrank (Dachboden), einfaches Zählerfeld.

    2) Von dort geht es mit einem weiteren Neozed-Element 3x32A in die Unterverteilung der Wohnung. Der Zählerschrank beinhaltet einen 2P 40A FI/RCD für die Lüftungsanlage, Licht / Steckdosen, Telefon / Internet (jew. B16A und 3x1,5 NYM) a.d. Dachboden.

    3) Unterverteilung i.d. Wohung 3x12er UP-Schrank kommt erst ein 4P FI/RCD 40A dem folgende Automaten folgen:
    B3x16A Herd
    B16A Flur
    B16A PC-Arbeitsecke (im Flur)
    B16A Flur
    B16A Wohnzimmer allg.
    B16A Wohnzimmer TV / Multimedia
    B16A Schalfzimmer allg.
    B16A Schlafzimmer TV / Multimedia
    B16A Küche Steckdosen 8x / Dunstabzug
    B16A Küche Kühlschrank / Gefrierschrank
    B16A Küche Spülmaschiene (2,5mm2)
    B16A Balkon (Licht + Steckd.)

    Weiter gehts mit einem 2P FI/RCD dem folgende Automaten Folgen:
    B16A Bad Licht / Steckd
    B16A Bad Lüftung

    4) Die gesamte Verkablung im Haus erfolgt in 1,5mm2 H07V-U sw, ge/gn, blau sowie weiss und violett für Schaltdrähte bzw. als Zusatzdrähte, verlegt in 16mm flex. Leerohr. Für Herd, Spülmaschiene sowie Balkonbeleuchtung in 1,5 bzw. 2,5mm2 NYM.

    5) Für den großen und relativ langen Flur gibt es zwei Lichtkreise die via 2er Stromstoßschalter (Eltako) und Doppeltaster von 3 Stellen zu bedienen sind. Im Wohnzimmer gibt es wieder zwei Lichtkreise die via Schalk-UP-Tastdimmer von Doppeltaster betätigt werden (1x ca. 10 NV Halogenspots + Pendelleuchte Essecke).

    6) Für den PC und den Fernseher im Wohnzimmer gibt es jeweils 2x Ethernet Kat7, im Flur einmal Telefon. Splitter, NTBA, Router und Eumex , Patchpanel f.d. Dosen kommen auf den Dachboden in irgendeine Art Kasten / Sicherungskasten.

    7) Fürs Wohnzimmer gibts 2x SAT, für Schlafzimmer und PC jeweils 1x SAT, Schüssel und Multischalter a.d. Dach / Dachboden.

    Bei folgenden Dingen bin ich mir noch etwas unsicher:
    - Auswahl der FI/RCD i.d. Wohnung: vielleicht lieber zwei 4P FI/RCD einmal für die Wohnräume und einmal für Bad und Küche?
    - Absicherung und Querschnitt der Zuleitung zur Wohnungsverteilung.
    - Der Abgriff für die Wohnung sollte dann vor dem FI des Hauses gemacht werden um zu vermeiden, dass bei einem Fehlerstrom im Haus bzw. den angrenzenden Gabäuden wie Stall, Werkstatt die Wohnung mit abschaltet?
    - Viel wichtiger: Was habe ich vergessen / nich bedacht?

    Freue mich über alle Anregungen / Tipps und Verbesserungsvorschläge!!!
     
  2. Anzeige

  3. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    moin, wieso zählerschrank neu? willste doppelt zählen? du hast doch schon nen zähler :?:
     
  4. #3 SebSteben, 26.11.2009
    SebSteben

    SebSteben

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    OK, das habe ich nicht klar geschrieben. Der Zähler soll als Zwischenzähler nur für die Wohnung dienen (zwecks Abrechnung). Das Haus gehört den Schwiegereltern, im EG des Hauses wohnen noch die Großeltern :wink:
     
  5. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
    i würd kein M16 sondern mind. M20 Rohr nehmen. Da kann man bei Bedarf noch was nachziehen...
     
  6. #5 SebSteben, 27.11.2009
    SebSteben

    SebSteben

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Zu spät die meisten Rohre liegen schon :(
    Da ich überwiegend Einzeladern ziehen will sollte noch etwas Platz bleiben.

    Danke.
     
  7. #6 Matze001, 27.11.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Du hast schon nen extra RCD fürs Bad, das ist schön, solltest aber auch noch einen für Außen haben.

    Wenn dich jmd. ärgern wollte würde er an der Steckdose N und PE brücken, und schon is die Bude dunkel.

    Außerdem solltest du die Wohnung auf 2 RCD aufteilen.
    Dann könnte man noch den Steckdosenstromkreis in der Küche aufteilen und 2 Sicherungen nehmen, dann hat man keine Lastprobleme ;)

    Das fällt mir so auf die schnell ein.

    MfG

    Marcel
     
  8. #7 SebSteben, 27.11.2009
    SebSteben

    SebSteben

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich hatte ja bereits überlegt Küche und Bad auf einen 4P RCD zu hängen. Vielleicht nehme ich da noch den Balkon (eine Steckdose eine Lampe) dazu.
    Dann hätte ich den zweiten 4P RCD für Wohnzimmer, Schlafzimmer und Flur.

    Wie siehts mit den Querschnitten für die Zuleitung aus. Soll ich bei 10mm2 bleiben oder auf 6mm2 runter gehen?
     
  9. #8 Marcel85, 27.11.2009
    Marcel85

    Marcel85

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    10mm² ist minimum und für die Steckdosen würde ich 2,5mm² NYM-J nehmen. Außerdem würde ich anstatt eines Ferrariszähler ein elektronischen Haushaltszähler nehmen. Der verbraucht wesentlich weniger Strom, was sich nach Jahren rentiert.

    Das fällt mir jetzt alles auf die schnelle ein.


    Schöne Grüße
    Marcel
     
  10. #9 SebSteben, 27.11.2009
    SebSteben

    SebSteben

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Bei der Spülmaschiene und dem her macht 2,5mm2 ja noch Sinn, aber laut Norm ist 1,5mm2 für alle anderen Installationen doch ausreichen!? Oder?

    Der Ferrariszähler ist ja der Hauptzähler (EVU) und wird nicht getauscht. Für den Zwischenzähler habe ich eine EHZ (Hager oder EMH) geplant.
     
  11. #10 Marcel85, 28.11.2009
    Marcel85

    Marcel85

    Dabei seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss mich erst selbst informieren, aber ein Arbeitskollege sagte, dass man 1,5mm² nicht mehr mit 16A absichern darf. Ob jedeoch stimm weiß ich nicht, sinn macht es aber alle mal.

    Ich meine ich würde den eHZ schon als Hauptzähler benutzen. Ist aber natürlich nicht tragisch, wenn du weiter mit dein Ferrari zählst.
     
  12. mjtom

    mjtom

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    zuleitungen mach generell in 2,5. 1,5 nur für lampen. preislich nimmt sich das eh nicu viel, fachlich besser. fi lieber mehr. sind ja auch nich so teuer. würd ich lieber 2 4pol nehmen (bei uns standart min 3 :shock: nich alle 4pol)denk an hauptschalter in der verteilung. flur und pc ecke alles auf einen automaten 3 stück is overdressed. schlafzimmer kannste auch auf einen automaten nehmen da meinste es zu gut mit den vielen kreisen. überleg dir lieber in einen überspannungsschutz zu investieren das bringt mehr sicherheit als compi separat. stromstossschalter im flur sind natürlich praktisch aber auch laut :? ich finde das gklacker nervig und baue lieber wechselschaltungen es sei die verteilung is ausser hörweite. denk im schlafzimmer an ne wechsel/Kreuzschaltung ans bett man is doch faul :wink: achso bad lüftung und licht auch zusammen.

    zus.: 2pol fi balkon und bad 2 b16a
    2pol fi flur und raum wo verteilung 2b16a
    rest auf 1 o 2 4 pol (aber einer reicht)
    herd, steckd kü, 2. steckd kü, geschirr, schlaf, wohnzimmer, edv wohnz, Waschmasch, trockner
     
  13. Volta

    Volta

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Nicht "sollte", sondern "muss". Alle Steckdosen bis 20 Ampere sind über FI zu schützen, und es muss verhindert werden, dass bei Ausfall des FI-Schalters die gesamte Wohnung stromlos ist.

    Den Tipp mit dem eigenen FI für die Außensteckdose finde ich übrigens gut (bzgl. "Fernauslösung" durch Spielkinder / Einbrecher). Hat aber eher etwas mit Komfort / Sicherheit zu tun als mit Vorschriften.

    Fakt ist jedoch, dass FI für alle neue verkabelten Steckdosen bis 20 Ampere Nennstrom zwingend vorgeschrieben ist. Das habe ich bei den ganzen Antworten hier vermisst....
     
  14. Volta

    Volta

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Wo steht die Wohnung? Zieh dir mal VDE 0100-443:2007-06 rein. Wenn du nicht gerade in Norddeutschland wohnst, ist möglicherweise ein Überspannungsschutz vorgeschrieben.

    Hast du Sat-Antenne auf dem Dach? Dann denke auch an die Erdung mit 1 x 16 mm² Einzelader massiv (nicht "mehradrig massiv).
     
  15. Volta

    Volta

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Laut "Datenschieber" von HENSEL darf bei 16 Ampere eine 1,5mm² Leitung maximal 15 Meter lang sein. Wenn das ganze Haus in 1,5mm² verkabelt wird, könnte es später Probleme geben, wie beispielsweise "unerklärliche PC-Abstürze", die dann wieder auf Windwos, statt auf eine fehlerhafte Elektroinstallation geschoben werden.
     
  16. Volta

    Volta

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst doch hier nicht Pauschal-Aussagen machen, ohne irgendetwas von Leitungslängen, Verlegeart, Absicherung usw. zu kennen?!?
     
  17. #16 SebSteben, 21.12.2009
    SebSteben

    SebSteben

    Dabei seit:
    26.11.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die wertvollen Hinweise. Werde mal sehen wie ich die FIs besser aufteile und um die Verdrahtungsarbeit zu reduzieren Lüftung und Licht im Bad über einen B16A laufen lassen. PC und Licht im Flur werden ebenfalls zusammengelegt.
     
  18. #17 spannung24, 22.12.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Keine gute Idee Flurlicht und die PCs auf einen Stromkreis zu legen, weniger von der Belastung her, das dürfte nicht das Problem sein, aber sollte aus welchen Gründen auch immer die Flurbeleuchtung einen Defekt haben, ich habe erlebt das sogar defekte Glühlampen
    den 16A Automaten auslösen können, fallen dann auch die
    PCs aus beim Überspielen von Festplatten droht Datenverlust.
    Während man bei Altbauten vielleicht noch über so eine Installation hinwegsehen kann sollte es bei einer Neuinstallation gleich richtig gemacht werden und ein eigener Stromkreis gezogen werden.
     
Thema:

Planung einer Wohnungsinstallation

Die Seite wird geladen...

Planung einer Wohnungsinstallation - Ähnliche Themen

  1. Stromschienen: Planung / Bezug / Schaltung

    Stromschienen: Planung / Bezug / Schaltung: Hallo zusammen! Ich hoffe, mit meinen Fragen bin ich hier richtig. Kurz zur Vorgeschichte: Nachdem ich mir für unsere offene Küche und das...
  2. Planung einer Festzeltstromversorgung

    Planung einer Festzeltstromversorgung: Hallo zusammen, ich hoffe der Titel hat euer Interesse geweckt, denn das ist meine Aufgabe (und so gesehen auch mein Thema über das ich ein paar...
  3. Brauche Hilfe bei Planung von Gitarren Schaltung

    Brauche Hilfe bei Planung von Gitarren Schaltung: Hallo liebe Forenmitglieder, ich bin Felix und freue mich ab jetzt Mitglied in eurem Forum zu sein. Ich brauche eure Hilfe beim korrekten planen...
  4. Planung: Versorgung Garten und Schuppen mit Strom

    Planung: Versorgung Garten und Schuppen mit Strom: Hallo! Ich bin neu hier im Forum, da ich aber vor kurzem ein Haus gekauft habe, werde ich von nun an sicherlich öfter hier auftauchen. ;)...
  5. Planung Steigzone Neubau

    Planung Steigzone Neubau: Hallo. Ich bin gerade an der Planung der Elektrik für meinen Neubau. Es wird eine steigzone für niederspannung geplant und eine für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden