Plombe Anschluss Zähler

Diskutiere Plombe Anschluss Zähler im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Heyho, habe mich gerade erst angemeldet, kurz zu mir ich bin ausgebildetet Energieanlagenelektroniker und 22 Jahre alt. Kurz zu dem Problem...

  1. #1 Mithras, 10.02.2006
    Mithras

    Mithras

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Heyho, habe mich gerade erst angemeldet, kurz zu mir ich bin ausgebildetet Energieanlagenelektroniker und 22 Jahre alt.

    Kurz zu dem Problem heute abend rief mich meine Mutter an FI wäre gefallen nichts ginge mehr (ausserdem stank es tierisch nach verbranntem Zeuch eine Klemme war ganz schwarz), auch nach dem abschalten jeder einzelnen Sicherung ging immer noch nichts, also kurz den FI Wechseln, war ja kein Problem.

    Da ich nicht an die Sicherungen im HAK kam habe ich das ganze halt kurzerhand unter Spannung machen wollen (jaja ich weiß das ist böse, aber was im Notfall halt so tut)

    Jedenfalls bin ich dann leider doch mit einer Phase an ne geerdete Stelle gekommen und habe mir ne 63a Sicherung durchgeschossen. Naja FI war eingebaut, funkte auch, Problem war nur, wir hatten nur noch 2 Phasen also, neue Sicherung hatte ich auch noch, nur habe ich dann einfach mal munter die 2 Verplombten Anschlüsse des Zählers unter dem Zähler aufgemacht weil ich dachte da wären die Sicherungen drin.

    Nunja, bin ein Opfer meiner Implusivität, habe jetzt 2 Plomben kaputt gemacht, nur um zu sehen das dahinter Klemmleisten sind.

    Naja Frage ist eigentlich nur was machen, und was kann mich im schlimmsten Fall erwarten?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Plombe Anschluss Zähler. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hemapri, 10.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    :lol: :wink: *lool
    Da wird dir wohl nichts weiter übrigbleiben, als einen zugelassenen Elektriker zu konsultieren.

    Ja, was dachtest du denn? Lass dir einen neuen Zählerschrank setzen, dann kannst du dir, bzw. mußt sogar, in den unteren Zählerbereich einen Selektiven Hauptleitungsschalter einbauen lassen. Mit dem ist die Anlage problemlos freizuschalten.

    Wenn du weiter so machst, der Tod durch elektrischen Strom.
    Also, wie schon gesagt, den Fall einen zugelassenem Elektriker vortragen, auf keinem Fall dem Versorgungsnetzbetreiber, nicht, dass du dir noch eine Anzeige einfängst.

    MfG
     
  4. #3 Mithras, 10.02.2006
    Mithras

    Mithras

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Okay, besten Dank, werde morgen mal bei nem Elektriker vorbei schauen.

    Mfg Martin
     
  5. #4 Heimwerker, 11.02.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal noch Willkommen im Forum !

    Ich brauch dir ja nicht sagen, welche Gefahren da lauern ..... !

    ! ! ! ! ! Unterlasse so einen Mist ! ! ! ! !


    Wo sind denn nun die Sicherungen ?
     
  6. #5 Mithras, 11.02.2006
    Mithras

    Mithras

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Najo, ich habe bei RWE gearbeitet, sollte nich sagen das das da gang und gebe ist bei den älteren Semestern *duck*


    Also, die Sicherungen die ich gefunden habe waren unten im Keller im HAK.
     
  7. #6 Hektik-Elektrik, 11.02.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das formal richtig läuft, müsste der Elektriker auch bei den Energieversorger bescheid sagen, warum er die Plombe ersetzt hat.

    Die Sachlage ist ein wenig heikel.
    Der VNB (EVU) könnte Dir unterstellen, den Zähler manipuliert zu haben: W = U * I * t ---> W = 0V * I * t = 0kWh

    4 Plombenverschlüsse
    (1) Anlagenteile, in denen nicht gemessene elektrische Energie fließt, werden plombierbar
    ausgeführt. Dies gilt auch für Anlagenteile, die aus tariflichen Gründen unter
    Plombenverschluß**) genommen werden.
    (2) Plombenverschlüsse des VNB werden nur mit dessen Zustimmung geöffnet. Hat
    dieser eine allgemeine Zustimmung für das Öffnen von Plombenverschlüssen erteilt,
    so gilt das hierfür festgelegte Verfahren. Bei Gefahr dürfen die Plomben ohne Zustimmung
    des VNB entfernt werden.
    (3) Haupt- und Sicherungsstempel (Stempelmarken oder Plomben) der geeichten
    oder beglaubigten Zähl- und Meßeinrichtungen dürfen nach den eichrechtlichen Bestimmungen
    weder entfernt noch beschädigt werden..
    :oops:
     
  8. #7 Mithras, 11.02.2006
    Mithras

    Mithras

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Naja ich werde erstmal unseren ehemaligen Hauselektriker fragen, den kennt jeder hier im Dorf, und den habe ich auch angerufen wegen den Plomben, der meinte nur "mach ab" also wenn ich den nochmal anrufe werd ich mal fragen wie ich wieder "mach dran" machen kann.


    Naja, Notfalls gucken wah mal, ob ne verschmorte Klemme als Grund für Gefahr reicht? Naja gleich erstmal telefonieren.
     
  9. #8 Hektik-Elektrik, 11.02.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Blombe

    Richtig, aber bei Dir war keine Gefahr in verzug, weil Du selbst ja nicht an der Anlage fummeln darfst.
    Sei froh wenn Dir daraus keiner einen Strick dreht.
    Wenn Dein Dorfelektriker da so wieder eine plombe ranmacht ist es ja gut.

    Ich würde das nicht machen, nur weil jemand meint selbst Hand anlegen zu müssen.

    Man macht ja auch nicht einfach die Plombe von dem Wasserzähler oder Gaszähler ab, um dann selbst die Rohre neu zu verlegen. Denk mal drüber nach.
     
  10. #9 Mithras, 11.02.2006
    Mithras

    Mithras

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Jo, ihr habt ja Recht... aber das ist mir halt erst im Nachhinein klar geworden.

    Dachte ach ne Plombe halb so wild... bis ich mich im Internet schlau gemacht habe was für ein Rattenschwanz da dran hängt.

    Naja ich hoffe mal auf den Dorfelektriker.
     
  11. #10 Hektik-Elektrik, 11.02.2006
    Hektik-Elektrik

    Hektik-Elektrik

    Dabei seit:
    15.12.2005
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kommt aber immer auch auf das zuständige EVU an.

    Kann zu einem Problem werden, muß aber nicht.

    Bei uns war es bis vor einigen Jahren kein Problem, aber da die Bezirke immer größer werden und man sich nicht mehr kennt.

    MfG
     
  12. #11 friends-bs, 11.02.2006
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Unser VNB schickt wegen einer fehlenden Plombe nicht extra einen Monteur raus.
     
  13. #12 Hemapri, 11.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Schon, glaube ich aber nicht. Selbst, wenn der elektriker eine Plombierungskarte an das EVU schickt, was er normalerweise auch machen muß, dann wurde eben die Sicherung im HAK ersetzt und am Zähler die Schraubverbindungen nachgezogen. Das sollte das Problem nicht werden. Trotzdem, aus einmal gemachten Fehlern sollte man lernen, denn wenn der "richtige" Sachbearbeiter beim EVU so etwas mitbekommt, hat man sich schnell eine Anzeige eingefangen.
    Eventuell sollte er doch mal mit seinem Elektriker die Möglichkeit eines vorgeschalteten SLS besprechen.

    MfG
     
  14. #13 Mithras, 11.02.2006
    Mithras

    Mithras

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Naja, also ich habe nen Handschuh um die Sicherungen zu ziehen, der HAK war selbst auch nicht verplombt... insofern ist es nicht das Problem, hatte halt nur gedacht das die Sicherungen unter den Zähler sitzen würden.

    Also meine Mutter (der das Haus ja gehört) möchte nicht das sich das irgendwer nach anschaut, sie wird am Montag das RWE anrufen, und es melden. Mal sehen was dann passiert, hoffe mal das die sagen werden, 30 Jahre immer brav bezahlt, nicht nochmal machen.

    Ich würde eigentlich ganz gerne einfach so 3 40 A Sicherungsautomaten o.Ä. davor schalten. Mal sehen vielleicht wenn da jemand für rauskommt...
     
  15. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Beachte aber, das die zu anderen Leitungsschutzschaltern nicht selektiv sind. An dieser Stelle bräuchtest du solche:
    http://www.elektrikshop.de/index.php?cPath=286_195
     
  16. #15 Mithras, 11.02.2006
    Mithras

    Mithras

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    hm, okay, die kosten ja nicht gerade wenig, ich brauche eigentlich auch keine selektiven, mir reicht es was nach dem HAK und vor dem FI zu haben mit dem ich alles ausschalten kann... Im HAK sind ja 63 A Sicherungen, denke mal ich werde danach einfach ein paar 40 A Sicherungsautomaten einbauen... bzw einbauen lassen.
     
  17. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Das ist meiner Meinung nach nicht Sinnvoll, denn es ist in dem Fall sehr wahrscheinlich, das bei einem Kurzschluss gleich die Zählervorsicherung (dein 40A-Automat) mit auslöst. Und dann ist unter Umständen das halbe Haus dunkel...

    Wenn es dir nur um das Abschalten geht, wäre ein Hauptschalter direkt nach dem Zähler sinnvoller:
    http://www.evertrieb.de/index.html?d_01 ... 3A2662.htm
     
  18. #17 Hemapri, 11.02.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    7
    Und was soll das bringen? Entweder die machen einen Reibach auf oder sagen, dass sie einen zugelassenen Elektriker konsultieren soll. Die Elektrobetriebe vor Ort sind beim RWE eingetragen und wissen, was zu tun ist. Sofern nicht das Niederspannungsnetz vom HAK bis zur Trafostation betroffen ist, braucht man den Versorgungsmetzbetreiber nicht hinzuzuziehen.

    MfG
     
  19. #18 Mithras, 11.02.2006
    Mithras

    Mithras

    Dabei seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0

    Ich weiß, ich wollte auch unseren Dorfelektriker anrufen, aber das wollte sie nicht... naja Frauen halt.

    Sie meint nur, blöd gelaufen und ich solle das gefälligst abhaken und mir da keine Gedanken mehr drum machen. Es ist ihr Geld.
     
Thema:

Plombe Anschluss Zähler

Die Seite wird geladen...

Plombe Anschluss Zähler - Ähnliche Themen

  1. Siemens Logo TDE Anschluss

    Siemens Logo TDE Anschluss: Hallo ich habe mit auf eBay eine Logo mit Logo TDE gekauft. Jedoch habe ich jetzt (nach 3 Wochen festgestellt, da nicht früher geschaut)...
  2. 2 Stufiger Motor Anschluss Problem

    2 Stufiger Motor Anschluss Problem: Hallo Leute, ich habe ein Anschlussproblem von einem neuen Motor. Es handelt sich um einen Schaltmotor mit einer low und High Stufe . Wenn ich ihn...
  3. CDM-T Lampe Anschluss

    CDM-T Lampe Anschluss: Hallo, für mein Fotolabor habe ich 70W CDM-T Brenner gekauft und musste sie für den Umzug abmontieren. Beim Anschluss habe ich nun eine Frage:...
  4. Bitte um Hilfe - Anschluss von Schaltern

    Bitte um Hilfe - Anschluss von Schaltern: Hi zusammen, dies ist mein erster Beitrag hier, tut mir Leid, dass ich mit der Tür ins Haus falle. Leider funktioniert aktuell meine Leuchte im...
  5. Anschluss CEE-Aufbaugerätestecker PCE + UPS-Auslösung 16A IP54 5-polig

    Anschluss CEE-Aufbaugerätestecker PCE + UPS-Auslösung 16A IP54 5-polig: Guten Abend, ich überlege gerade, ob es möglich ist diesen Stecker für einen Motor mit 4 Leitungen (L1,L2,L3,Schutleiter) zu verwenden. Das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden