Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung?

Diskutiere Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, tolles Forum hier, gleich angemeldet und schon die erste Frage: Ich habe mir eine Pool-Wärmepumpe (Brilix XHP-160) mit 15KW...

  1. #1 postleon, 30.06.2020
    postleon

    postleon

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    tolles Forum hier, gleich angemeldet und schon die erste Frage:

    Ich habe mir eine Pool-Wärmepumpe (Brilix XHP-160) mit 15KW zugelegt. Da ich mir Einiges zutraue, habe ich aus dem Sicherungskasten im Heizungskeller (separate dicke Stromleitung, eine Hauptsicherung sowie insgesamt 6 Sicherungsautomaten mit 16A, nur einer belegt durch die Heizung, daher noch 5 frei) ein ca. 20m langes 1,5mm² Erdkabel nach draußen gezogen und es an einer Außensteckdose befestigt. So weit so gut. Die Wärmepumpe lässt sich auch einschalten, nur sobald sie anfängt zu laufen (Rotor dreht sich), springt die Sicherung nach 30 Sekunden raus. Mehrfach versucht, immer das gleiche.

    Jetzt habe ich im Handbuch der Wärmepumpe gelesen, dass eine Leitung mit 2,5mm² Querschnitt empfohlen wird und die Absicherung mit 20A. Also schon einiges falsch gemacht.

    Jetzt die Frage:
    Kann ich davon ausgehen, dass wenn ich das jetzige Kabel durch ein 20m langes 2,5mm² austausche und den 16A-Sicherungsautomaten durch einen 20A, dass dann alles funktioniert? Bitte um Hilfe, da ich nicht schon wieder daneben greifen möchte!

    Vielen Dank!
     
  2. Asko

    Asko

    Dabei seit:
    07.07.2019
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    43
    Wie siehts mit Schutzmaßnahmen aus? Du hast gesagt du hast es auf eine Steckdose gelegt? Ist ein FI verbaut?

    Wieso einen Drehstromverbraucher an 3 einzelnen Sicherungen?

    Anschluss geprüft? Drehfeldmessung durchgeführt?

    Im Aussenbereich und vorallen am Pool sollte man schon sehr vorsichtig sein was man bastelt.
     
  3. #3 postleon, 30.06.2020
    postleon

    postleon

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Da ich mir nicht sicher war, ob im Stromkasten ein FI-Schalter verbaut ist und im Zweifel als doppelte Absicherung, habe ich an die Wärmepumpe einen FI-Schutzstecker verbaut. 16A mit 30mA.

    Deine Frage mit Drehstrom verstehe ich leider nicht ganz. Die Wärmepumpe ist für den Anschluss an eine normale Steckdose mit Wechselstrom ausgelegt. Drehstrom wird erst bei dem nächstgrößeren Modell akut.
     
  4. Asko

    Asko

    Dabei seit:
    07.07.2019
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    43
    Ups, sorry. Da war ich vorher irgendwo auf der falschen gelandet! Dann liegts leider schonmal nicht daran...
     
  5. #5 postleon, 30.06.2020
    postleon

    postleon

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kein Problem! Da ich was im Hinterkopf mit Schleifwiderstand, Verlust, Leitungsquerschnitt und Leitungslänge sowie die dazu passende Dimensionierung des Sicherungsautomats habe, kann ggf. jemand versuchen die Frage zu beantworten, ob die von mir genannte Kombination mit 20m 2,5mm² und 20A Absicherung passt? Sicherlich werde ich dann wohl auch meinen 16A FI-Schutzstecker wieder abmontieren müssen und durch einen FI-Schutzschalter im Sicherungskasten (ich weiß, zwischen Hauptsicherung und den Sicherungsautomaten, N-Leiter separat vom FI-Schutzschalter) ersetzen müssen, oder?
     
  6. #6 werner_1, 30.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.035
    Zustimmungen:
    1.659
    Hallo,
    aus deinem ganzen Geschriebenen ersehe ich, dass du keine Fachkraft bist - und dann eine Pool.... anschließen.? :eek:

    Weiterhin passt hier so Einiges nicht. Eine Schukosteckdose darf nicht mit 20A abgesichert werden. Ein 16A-FI ebenfalls nicht. Die Leitung habe ich jetzt noch nicht nachgerechnet - aber so geht es sowieso nicht.

    Stell hier doch mal die Montageanleitung der WP ein.
    PS: Habe ich schon gefunden.
     
  7. #7 postleon, 30.06.2020
    postleon

    postleon

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja, da hast du Recht. Der FI-Schutzschalter darf nicht kleiner sein als der Sicherungsautomat, nur größer, ich erinnere mich wieder.

    Wenn eine Schukosteckdose mit nicht 20A abgesichert werden darf, kann ich das Anschlusskabel der Wärmepumpe ja auch direkt mit der Stromleitung verbinden. An diesem Sicherungsautomaten soll nur die Pumpe angeschlossen sein, sonst nichts. Sollte ich die Pumpe mal ganz ausschalten müssen, kann ich das dann ja über den Sicherungsautomaten tun. Oder was würdest du empfehlen, wie ich das Ding zum Laufen bekommen könnte? Viele Grüße
     
  8. #8 werner_1, 30.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.035
    Zustimmungen:
    1.659
    1. Wie lang ist die Zuleitung vom Zähler bis zum "Heizungs"verteiler?
    2. Wie ist diese abgesichert?
    3. Dann benötigst du einen LSS C20A.
    4. Wenn die Leitung ab Zähler gehen würde, bräuchtest du bei 20m schon einen Querschnitt von 4mm² (ab UV kann ich dir sagen, wenn du o.g. Fragen beantwortest).
    5. Zwei FIs hintereinander machen keinen Sinn, da im Fehlerfall oft beide oder der Falsche auslöst
    PS:
    6. Querschnitt der Verteilungszuleitung :oops:
     
  9. #9 postleon, 30.06.2020
    postleon

    postleon

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0

    Also, schon mal danke für die Antwort!

    Ich bin noch auf der Arbeit, aber in einer Stunde Zuhause, dann kann ich deine Frage exakt beantworten.

    Hier schon mal aus der Erinnerung:

    1. Wird ca. 5 Meter lang sein, da der Stromkasten mit dem Zähler einen Raum weiter hängt.
    2. Hauptsicherung im "Heizungs"verteiler hat 40A.
    3. Gut zu wissen. Das C steht glaube ich für höhere Dauerströme oder so ähnlich bzw. löst nicht so schnell aus, z.B. bei Motoren, soweit meine Erinnerung. Würde ja gut zur Wärmepumpe passen.
    4. Vielleicht nochmal zur Klarstellung: Die Wärmepumpe hat eine Leistung von 15KW, aber eine Stromaufnahme von 2,43KW.
    5. Danke für den Hinweis.
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    200
    »aber eine Stromaufnahme von 2,43KW.«
    Das passt nicht.

    Lutz
     
  11. #11 kurtisane, 30.06.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    584
    Das passt schon, lt. BDA max. Aufnahme des Pumpen-Motors 2,43KW, Leistung der Pumpe 15KW.
     
  12. #12 werner_1, 30.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.035
    Zustimmungen:
    1.659
    Lutz: Die 15kW sind die Wärmeleistung der WP (auch wenn mir das sehr hoch vorkommt).
     
  13. #13 kurtisane, 30.06.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    584
    Zumindest in der Beschreibung der div. bzw. seiner Brilix WP, sind die Daten so angeben.
    Auch dass die Sicherung 20A haben soll u. muss.
     
  14. #14 postleon, 30.06.2020
    postleon

    postleon

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Da bin ich wieder. Anbei die Bilder des Sicherungskastens. Die große Sicherung hat doch einen FI, hätte vorher genauer drauf schauen sollen.

    Habe gerade wagemutig die 1,5mm² Leitung durch eine 2,5mm² Leitung ausgetauscht, leider fliegt die Sicherung nach 30 Sekunden Betrieb der Wärmepumpe genauso raus wie vorher, also keine Besserung.

    P.S. die andere Sicherungsautomaten habe ich auch belegt, allerdings nur mit Steckdosen und Licht fürs Dachgeschoss (baue gerade aus), an die (noch) nichts angeschlossen ist. An den Automaten "Terrasse" ist eine Vierfach-Outdoor-Steckdose angeschlossen mit dem Poolfilter und der Salzwasseranlage, insgesamt ca. 800W.

    P.P.S. @lutz die 15KW Wärmeleistung gelten natürlich nur bei optimalen Bedingungen, sonst eher 10-11KW.
     

    Anhänge:

  15. #15 kurtisane, 30.06.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    584
    Und die WP ist neu oder gebraucht?
     
  16. #16 postleon, 30.06.2020
    postleon

    postleon

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ist nagelneu, beim Fachhändler vor 3 Wochen gekauft, jetzt endlich dazu gekommen, sie anzuschließen. Wäre sie gebraucht, wäre ein Defekt der Pumpe bzw. des Kompressors auch mein erster Gedanke gewesen.
     
  17. #17 werner_1, 30.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.035
    Zustimmungen:
    1.659
    @kurtisane: Entweder du beantwortest Fragen oder bist wieder weg vom Fenster; neu oder alt hat nichts mit dem Anschluss tun.

    @postleon: Dass der B16 LSS auslöst, ist doch klar. Ich habe doch auch geschrieben: C20A.
    Die 2,5er Leitung ist bei der Länge auch dünn.

    PS: Das ist keine Hauptsicherung sondern ein 40A FI. Die (Haupt)Vorsicherung sitzt im Zählerschrank.

    Bitte hol dir eine Fachkraft für den Anschluss. :rolleyes:
     
  18. #18 kurtisane, 30.06.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.217
    Zustimmungen:
    584
    Wenn die WP neu ist, gibt es u.a. Garantie, das wird man doch wohl noch fragen dürfen.
     
  19. #19 postleon, 30.06.2020
    postleon

    postleon

    Dabei seit:
    30.06.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ist folgende Vorgehensweise zu verantworten: Die 16A wird durch die empfohlene C20A getauscht und der Anschluß der Wärmepumpe direkt mit der Stromleitung verbunden, 2,5mm² mit 20M Länge?
     
  20. #20 werner_1, 30.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.035
    Zustimmungen:
    1.659
    Der Qerschnitt ist bei der Länge grenzwertig.
     
Thema:

Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung?

Die Seite wird geladen...

Pool-Wärmepumpe anschließen - welche Sicherung? - Ähnliche Themen

  1. Dimmer auf 230v Leitung Anschließen

    Dimmer auf 230v Leitung Anschließen: Hallo Forum, ich möchte eine Lampe bauen und da hätte ich einen Dimmer bei der Lampe, nicht auf der Wand. Den Dimmer habe ich gefunden, nun weiß...
  2. Unterverteilung am Pool

    Unterverteilung am Pool: Hallo, ich habe mehrere Fragen zu einer Unterverteilung, die ich Plane. Erstmal zu den Daten. Es sind 4 Drehstrompumpen a 4 kW (23A insg.)verbaut,...
  3. Verteiler am Pool

    Verteiler am Pool: Hallo, Ich habe eine Frage zu einer Verteilung am Pool. An unserem Technikschschacht der direkt an den Pool grenzt benötige ich eine Verteilung...
  4. Wandauslass Hauswand innen direkt anschließen?

    Wandauslass Hauswand innen direkt anschließen?: Auf einer Hausseite soll unsere Hausnummer beleuchtet werden und auch der Garagenhof mit einem Strahler. Jeweils mit Helligkeitssensor bzw....
  5. Lichtschalter anschließen

    Lichtschalter anschließen: Hallo zusammen, vllt kann mir jemand weiterhelfen. Wir bauen gerade die Küche um. Steckdosen habe ich bereits alle angeklemmt. Habe aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden