Potentialausgleich Antenne

Diskutiere Potentialausgleich Antenne im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; über unsere Antenne, die bestimmt schon 25 Jahre so funktioniert habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Bis ich kürzlich beim Einstecken des...

  1. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    über unsere Antenne, die bestimmt schon 25 Jahre so funktioniert habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Bis ich kürzlich beim Einstecken des Antennenkabels einen winzigen Funken gesehen habe. Außerdem fühlt man ein ganz leichtes Kribbeln wenn man den Antennenstecker in der Hand hält und mit der anderen leicht über das Metallgehäuse des Videorekorders streicht.

    Das Haus hat natürlich einen Potentialausgleich wo alles erforderliche angeschlossen ist, außer die Antenne. Vom Antennenmast geht ein 10qmm starrer Kupferdraht die Hauswand hinunter und verschwindet im Erdreich. Ich hab mir mal die Mühe gemacht und aufgegraben. Gefunden habe ich einen Staberder. Dieser ist vielleicht 8m vom PA entfernt.

    Jetzt frage ich mich, wäre es sinnvoll diesen Staberder mit dem PA zu verbinden um alles auf ein Potential zu bringen ? Wenn ja, wären da 10qmm ein ausreichender Querschnitt ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Potentialausgleich Antenne. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.364
    Zustimmungen:
    123
    Das ist nicht nur sinnvoll sondern ein muss.

    Lutz

    BTW: siehe sig
     
  4. FNet

    FNet

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Erdungsleitung von Antennen
    Verlegung 7innerhalb und außerhalb von Gebäuden:
    Cu, Querschnitt > 16mm² (d > 4,6mm) blank oder isoliert (gnge)
     
  5. Kurt M

    Kurt M

    Dabei seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    ich hab jetzt einen Elektriker gefragt, der sagte:
    16 mm² starren Kupferdraht außen am Haus hinunter in einen 2,5m langen Erdungsstab. Wenn das nicht geht notfalls auch direkt zur PAS, was er aber nicht tun würde.
    Den Staberder mit der PAS querzuverbinden hat er abgeraten, da man sich sonst den Blitz ins Haus holt.

    Damits in den Fingern nicht blitzelt kann man die Schirmung der Sat Kabel an den PA anschliessen, was aber erst ab 5 Sat Kabeln vorgeschrieben ist.

    Naja, der wirds ja hoffentlich wissen.

    Dann werde ich also den vorhandenen 10 mm² Draht gegen einen 16 mm² auswechseln und den uralten Staberder überprüfen lassen.
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.364
    Zustimmungen:
    123
    Unsinn. Die Verbindung muss zwischen allen vorhandenen Erdern hergestellt werden. Alles andere widerspräche dem Potent(z)ialausgleich. Mann könnte Spannungen überbrücken.

    Vorschrift siehe DIN/DVE/EN 50083

    Was sagt denn sowas?

    Anscheinend aber nicht.

    10 mm² war vor Jahren noch erlaubt, ich habe das noch so gelernt.

    Lutz
     
  7. Benni

    Benni

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    elo22 hat folgendes geantwortet:

    Unsinn. Die Verbindung muss zwischen allen vorhandenen Erdern hergestellt werden. Alles andere widerspräche dem Potent(z)ialausgleich. Mann könnte Spannungen überbrücken.


    Ich hab gar nicht gelesen, dass das Haus mehrere Erder aufweist. Nach meinem Stand kann man sehr wohl die Antenne getrennt von der PAS des Hauses erden.
    Hab nur leider das Fachbuch (Taschenbuch Band 35 "Potentialausgleich, Fundamenterder, Korrosionsgefährdung" vom VDE Verlag), in dem das sicher drinsteht nicht zur Hand. Werde das weiterrecherchieren.
    Prinzipiell gebe ich dir aber in deiner Aussage recht, wenn mehrere Erder vorhanden sind, diese in den PA mit einzubeziehen.
     
  8. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.364
    Zustimmungen:
    123
    Ja das geht. Es muss aber eine Verbindung aller Erder geben! man Potent(z)ialausgleich

    Lutz
     
Thema:

Potentialausgleich Antenne

Die Seite wird geladen...

Potentialausgleich Antenne - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich Fernwärme

    Potentialausgleich Fernwärme: Hallo Zusammen, vielleicht kann mir ja jemand bei meinem kleinen Problem weiterhelfen. Wir wollen bei uns in der Arbeit ein neues Fernwärmenetz...
  2. Potentialausgleich Rohre Absauganlage

    Potentialausgleich Rohre Absauganlage: Ich plane den Aufbau eines Rohrleitungssystems zur Absaugung von Holzspänen. Die Leitungen sollen in handelsüblichen KG-Rohren DN110 ausgeführt...
  3. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  4. Potentialausgleich außenaufgestellte Wärmepumpe und Verrohrung im Technikraum

    Potentialausgleich außenaufgestellte Wärmepumpe und Verrohrung im Technikraum: Hallo zusammen, habe auch mal wieder eine Frage: Wie sieht es mit dem Potentialausgleich einer außenaufgestellten Wärmepumpe und der...
  5. Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen

    Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen: Hallo, leider ist unser Elektriker kurz vor Fertigstellung der Anlage ausgefallen. Der Überspannungsschutz ist bereits montiert, der Rest ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden