Powerstation als zweitbatterie für das Auto? (Kurzzeitiges Camping)

Diskutiere Powerstation als zweitbatterie für das Auto? (Kurzzeitiges Camping) im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Guten Morgen Elektroprofis :) Hier ein etwas längerer Post mit einigen fragen, rund um die Mobile Stromversorgung. Alles wo ich eure Hilfe brauch...

  1. DoSaCo

    DoSaCo

    Dabei seit:
    26.11.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen Elektroprofis :)

    Hier ein etwas längerer Post mit einigen fragen, rund um die Mobile Stromversorgung.
    Alles wo ich eure Hilfe brauch bez. wo ich gerechnet habe ist Blau geschrieben.

    Es gibt viel Wissen im Internet und noch mehr Menschen, die glauben etwas davon zu besitzen:rolleyes:
    darum wollte ich mein vermutliches Wissen einmal von euch bestätigt haben, um am Ende nicht dumm da zu stehen.

    Grund dafür ist dass ich gerne eine zweitbatterie in meinem Auto hätte, um damit Autark Campen zu können.
    Da ich allerdings keinerlei Praxiserfahrung habe, fällt dass selber bauen komplett weg!

    Dies ist das Objekt meiner Begierde:
    https://www.amazon.de/SUAOKI-Solargenerator-Lithium-Netzteil-Typ-C-Schnellladeanschluss-Notfall-Camping/dp/B07H84XFZ8/ref=as_li_ss_tl?th=1&linkCode=sl1&tag=jaybetv-21&linkId=6f9509d41d6d04e3ef2e7239bde4659b&language=de_DE

    was haltet ihr davon?
    es gibt zu diesem gerät viele Videos,in denen es jedoch hauptsächlich um das laden von Handys, Laptops und anderem unnötigen Spielzeug geht.
    Doch reicht es in der Regel für z.b für ein ganzes Wochenende?
    Kühlung, Wasser warm machen, Essen zubereiten, Licht und etwas Unterhaltung?


    Zusätzlich würde ich mir noch diese Solartasche anschaffen.
    https://solarkontor.de/WATTSTUNDEZ-WS120SF-SunFolder-120Wp-Solartasche#tab-votes

    Habt ihr Erfahrungen mit solchen dingen?
    evt. Langzeittests?


    Ich würde es z.b auch benutzen wollen, um im Sommer einen Zweiten Kühlschrank zu betreiben.


    Wie lange hält überhaupt so ein Akku?
    ich habe viele bekannte gefragt, jeder erklärte es anders.

    Ich würde es so machen:
    da sich die Ah Angaben bei Powerbanks/Powerstations in der regel auf 3,7V beziehen, würde ich zunächst die Wattstunden ausrechnen . ( ja hier ist dies schon angegeben aber halt nicht überall. Bei Pearl z.b verkaufen die eine Powerstation mit unter 300Wh womit angeblich ein Laptop Akku 9 mal aufgeladen werden kann, weil die sich auf die Enormen 80 Ah beziehen,,,)


    Die Powerstation hat genau 509,49 Wh ( 3,7 V * 137,7 Ah)
    davon ziehe ich 20% ab.
    ( 10% können nicht genutzt werden und ich weiß nicht, ob dies schon berücksichtigt wurden)
    und weitere 10 % für Wärmeverlust und den ganzen Geräten die die Spannung umwandeln )

    somit bleiben noch rund 400Wh


    jetzt hat eine gute Kompressor Kühlbox einen verbrauch von 40 Watt

    Wobei Watt doch für 2 dinge wichtig ist oder?
    wenn ein Gerät z.b 2.000W benötigt
    1. soviel Output muss meine Stromversorgung haben,damit das Gerät überhaut läuft. (also könnte ich es mit der Powerstation nicht betreiben, da diese nur 300W schafft)
    2. der Verbrauch in einer Stunde
    Richtig?


    400/ 40 = 10 Stunden Dauerbetrieb
    jedoch lauft sie ja nicht wie eine Thermoelektrische dauerhaft.
    (Habe gelesen das sie bei wenigem öffnen und nicht gerade im Hochsommer nur 12 Stunden an Tag läuft, was den Betrieb auf 20 Stunden anheben würde.

    ist das eine Korrekte Berechnung?
    wenn ja klingt das eher nach ausgedehnter Grillfete als nach Camping.

    Ist die Solartasche da die Rettung?

    und um den Post abzuschließen, was muss ich berücksichtigen um einen Verbraucher an einen Akku anschießen zu können?

    Die Station muss sowohl genug Volt, Ampere als auch Watt liefern richtig? ( Wobei wenn V und A passen, muss W ja auch passen)

    Die Suaoki hat einen Output von 300 W und kann 220 V Liefern
    doch das wären ja nur 1,36 A...
    da haben ja teilweise 12V Geräte mehr:eek:
    der DC Ausgang kann bis zu 3 A aber die Steckdosen nur 1,36a?o_O
    Ich dachte immer dass die Power von den Ampere kommt, nicht von den Volt...

    Vielen herzlichen dank für eure Hilfe

    Mit freundlichen Grüßen


    DoSaCo
     
  2. Anzeige

  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.530
    Zustimmungen:
    35
    Guten Tag , ich sehe das so:

    Die Power ist ein Produkt aus Spannung aus Strom
    P= U x I.

    Beispiel : 230V x 1A = 230 Watt
    11,5V x 20A = 230Watt
    250V x1 A = 250Watt

    usw usw...

    Warum muss es ein solches Gerät sein ? Würde auch ein " Notstromaggregat" in Frage kommen?
     
  4. DoSaCo

    DoSaCo

    Dabei seit:
    26.11.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Laufen die nicht alle mit einem Brennstoff
    Und sind laut?
     
  5. #4 werner_1, 28.11.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.323
    Zustimmungen:
    1.361
    Nein. W(att) ist die Physikalische Größe der Leistung (vergleichbar mit den PS eines Autos).
    Der Verbrauch in einer Stunde (h) sind dann Wh (WattStunden). Vergleichbar mit den Litern Treibstoff, den das Auto in einer h verbraucht hat.
     
  6. DoSaCo

    DoSaCo

    Dabei seit:
    26.11.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Ich glaub wir meinen beide das selbe.
    Ich drücke mich halt einfacher aus (bin halt nicht vom Fach)

    Die 2.000Watt müssen permanent zur Verfügung stehen.
    Sonst kann das Gerät nicht arbeiten.

    Und der Verbrauch ist dann ebenfalls 2.000Watt in einer Stunde.
    WH ist ja nichts anderes als W*t (Watt* Zeit)
    Also 2.000W*1 =2.000Wh


    So weiß ich also das :
    1. Meine Stromversorgung 2.000 watt liefern muss und
    2. Dass 2.000wh verbraucht werden.
    Oder um es einfach zu sagen.
    Ein Akku mit 2.000wh kann dieses Gerät eine Stunde mit Strom versorgen.
    Mit 1.000wh 30 Minuten etc.

    Wenn das so stimmt, bin ich ja schon glücklich
     
  7. #6 Octavian1977, 28.11.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.698
    Zustimmungen:
    862
    500Wh ist fast nichts.
    Mehr als handy und PC betreiben ist da nicht drin.

    Essen kochen geht mit der mikrigen Leistung es Teiles erst recht nicht.
    So was macht der Camper üblicherweise mit Gas.
    Wenn Du mit der Anlage Kochen willst brauchst Du pro Tag mindestens 5-10kWh

    Wenn es um einen festen Camping Platz geht macht es mehr Sinn eine kleine Solaranlage fest zu installieren.
    Als Speicher kann man Autobatterien nehmen. Wenn die gespeicherte Leistung dann mal nicht ausreicht kann man auch Batterien mit mehr Inhalt anschließen, was bei der Box nicht möglich ist.

    Der Wechselrichter des Teiles ist ja schon mal (laut Angabe Verkäufer) einer mit echtem Sinus, was extrem wichtig ist.
     
  8. DoSaCo

    DoSaCo

    Dabei seit:
    26.11.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Also mein "Camper" ist ein Dacia Duster :D
    Ich habe nicht vor wochenlang unterwegs zu sein oder mich auf einen richtigen Campingplatz zu stellen.

    Eher ein " hey am Wochenende soll es schön werden, komm wir fahren nach xy"

    Für mehr als kühlbox, Licht, Handy und evt. Einen Tauchsieder für Tee oder ein Nudel fertig Gericht werde ich es größtenteils nicht brauchen.
    Klar für richtiges kochen brauche ich Gas, da eine Doppelkochplatte schon 2KW braucht.


    Wobei ich gerade eine Überlegung hatte...
    Im schnitt "soll" eine Kompressor Box nur 12von 24 Std laufen.
    Bei 40 Watt Verbrauch wären das 20 pro Stunde. ( ungefähr)
    Mit einem 120 watt solarpanel sind auch bei schlechtem Wetter 20 watt pro Stunde möglich.
    Würde ja bedeuten, das ich soviel Gewinne, wie ich verbrauche ( außer natürlich nachts aber da braucht die Box auch weniger, weil es kälter ist und sie nicht geöffnet wird)
     
  9. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.406
    Zustimmungen:
    555
    500 Wh sind bei 12V 41Ah.
    Vergiss beim Camping alles was mit heizen zu tun hat elektrisch zu machen. In einer kleinen Gaskartusche 225g die man bei ebay für weniger als 1€ bekommt, wenn man 20 kauft, steckt ungefähr die 4-fache Energie wie in dieser Box. Ich setze da mal voraus, das die 500Wh nicht geflunkert sind, denn dann wird das Verhältnis noch schlechter. Bei Kühlung nehme ich mal an du meinst eine Kühlbox. Die billigen Pelletierboxen saugen das Teil in ca. 6 Stunden leer. Eine kleine Kompressorbox kannst du damit 2-3 Tage betreiben, wenn du nicht ständig warmes Bier oder Wasser nachlegst. Eine Absorberbox läuft mit oben genannter Gaskartusche einen Tag.
    Strom beim Camping sollte man für Sachen benutzen, die nicht anders gehen also Handy oder Tablet laden, Licht möglichst LED und notfalls auch mal den Laptop.
     
    Octavian1977 und werner_1 gefällt das.
  10. #9 Octavian1977, 29.11.2019
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.698
    Zustimmungen:
    862
    Als erstes solltest Du zusehen so viel wie möglich mit 12VDC betreiben zu können, am Besten alles, dann kann man sich den teuren Wechselrichter ganz sparen.

    ein Standard Solar panel (1,003mx1,675m) liefert spitze heute 300-325W
    daran ein 12V Laderegler mit MPP-tracker und eine oder mehrere Autobatterien.
    Fertig ist eine Stromversorgung mit der man Campen kann.

    Fernsehen, Laptop, Handy wird damit gut Möglich sein Sparsamer Kompressor Kühlschrank auch.
     
  11. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.406
    Zustimmungen:
    555
    Klar, und das lädst du in den Dacia Duster und wo bringst du dann Frau, Kind und Campingzeug unter?
     
  12. DoSaCo

    DoSaCo

    Dabei seit:
    26.11.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Der Platz ist halt Das Problem.
    Der Duster soll halt der Anfang sein.
    Und wenn uns das über einen längeren Zeitraum gefällt, kann man sich immer noch vergrößern.

    Darum auch kein festes Solarpanel, sondern die Falttasche.
    Und klar ist die Powerbox nicht mit einer großen Autobattarie zu vergleichen, aber sie ist halt sehr platzsparend.
    Passt locker mit einer kühlbox in den Kofferraum und der Rest ist für Klamotten etc.
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.406
    Zustimmungen:
    555
    Ich brauche den meisten Strom eigentlich immer dann, wenn Sch... Wetter ist, weil ich mich dann mit dem Laptop beschäftige. Dann bringt dummerweise die Solaranlage nichts. Bei schönem Wetter bleibt der Laptop im Koffer, für Tablet, Handy und Musik reicht die Batterie (250Ah) auch ohne Solar locker eine Woche, wenn ich die Absorberbox mit Gas betreibe und die Kompressorbox aus lasse. Fernseher brauch ich nicht, sehe ich zu Hause schon kaum noch.
     
  14. zecko

    zecko

    Dabei seit:
    12.04.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Hi,
    als wir mit dem Auto 6 Wochen durch Schweden gefahren sind, haben wir so weit es geht versucht auf Strom zu verzichten. Gebühren auf den Campingplätzen war mir zu teuer. Also war die Devise, alles was geht auf der Fahrt im Auto über Zigarettenanzünder zu laden :
    • Handy, Tablet, ...
    • Fotoapparat
    • elektr. Zahnbürste (Luxus)
    • Wechselrichter 12V->230V für Geräte für die es kein 12V-Ladegerät gab, wie z.B. das Babyphone
    In Zeiten in denen die meisten Geräte über einen USB-Anschluss zum Laden verfügen, war das kein Problem. Für alle Geräte, die mit Akku betrieben wurden, hatten wir (im Auto voll geladene) Ersatzakkus. Für die Handys zusätlich noch Powerbänke.
    Die Kühlbox mit Pelletierelement wurde nur im Auto angeschlossen. Für den Campingplatz haben wir vor Ort Eiswürfel in Tüten gekauft und als "Kühlakkus" in die Kühlbox gelegt.
    Gekocht wurde ausnahmslos mit Campingkocher und Gas.
    Man sollte kritisch Fragen, welche elektr. Geräte man wirklich braucht. Insbesondere wenn es nur um ein Wochende geht.

    Gruß
    Zecko
     
Thema:

Powerstation als zweitbatterie für das Auto? (Kurzzeitiges Camping)

Die Seite wird geladen...

Powerstation als zweitbatterie für das Auto? (Kurzzeitiges Camping) - Ähnliche Themen

  1. 230V Powerstation an Lautsprecher

    230V Powerstation an Lautsprecher: Hallo zusammen, zunächst ein herzliches „Hallo“ von mir als Neuling. Ich bin elektrotechnisch nicht allzu sehr gewandt, also sollte mein Thread...
  2. Wechselschaltung mit BWM parallel geschaltet - Dauer/Auto

    Wechselschaltung mit BWM parallel geschaltet - Dauer/Auto: Guten Abend, Möglicherweise könnt ihr mir einen weiteren Denkanstoß geben, steh aktuell gerade ein bisschen auf der Leitung :). Auf unserer...
  3. Wallbox (E-Auto) und "dünnes" Erdkabel

    Wallbox (E-Auto) und "dünnes" Erdkabel: Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Damals, beim Bau meines Hauses, wurde es Erdkabel nach draußen gelegt, Bisher ist da nichts...
  4. Unterverteilung mit Zeitschaltuhr und kurzzeitig Durchgang zwischen L und N.

    Unterverteilung mit Zeitschaltuhr und kurzzeitig Durchgang zwischen L und N.: Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir bei meiner Frage helfen. Ich habe eine Unterverteilung in der eine Zeitschaltuhr verbaut ist. Beim...
  5. Auto Tür-Einstiegsbeleuchtung realisieren

    Auto Tür-Einstiegsbeleuchtung realisieren: Hallo, ich heiße Daniel und bin neu hier im Forum. Ich brauche Eure Hilfe um in meinem Auto eine Einstiegsbeleuchtung zu realisieren. Es soll...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden