Problem mit Kreissäge Drehstrom 32A Steckdose zu 16A Stecker

Diskutiere Problem mit Kreissäge Drehstrom 32A Steckdose zu 16A Stecker im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich habe mir vor kurzem eine Wippkreissäge zur Brennholzbearbeitung angeschafft. Ich betreibe die Säge von ein 32A Steckdose aus....

  1. #1 blaster81, 22.06.2010
    blaster81

    blaster81

    Dabei seit:
    22.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe mir vor kurzem eine Wippkreissäge zur Brennholzbearbeitung angeschafft.

    Ich betreibe die Säge von ein 32A Steckdose aus. Allerdings muss ich einen Adapter verwenden, da der Anschluss an der Säge 16A hat.

    Die Säge wird mit 400V 4kw betrieben.
    Anfangs lief die Säge wunderbar, bis sie sich erstmals nach 3-5 Minuten selbst abschaltete. Sie ließ sich nach kurzer Pause allerdings immer wieder einschalten. Um dieses Problem zu beheben habe ich ein kürzeres Kabel verwendet 10m 4mm². Nun lief sie wiederum etwa 5 Minuten, bis sich schließlich zwei meiner 20A Schraubsicherungen am Sicherungskasten verabschiedeten, die ich erstezt habe.

    Leider ist mir nun der Komplette Schalter Ein- und Ausschalter an der Säge abgeraucht. Sicherung weg, kondensator geplatzt und einiges verschmort.

    Wie können diese Probleme entstehen, bzw. zusammenhängen? Kann der Schalter schon auf dem Transport durch Erschütterungen einen schlag abbekommen haben?

    Vielen Dank schon mal.

    MfG

    Jan
     
  2. #2 emeister1, 22.06.2010
    emeister1

    emeister1

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Re: Problem mit Kreissäge Drehstrom 32A Steckdose zu 16A Ste

    Hallo,

    nach Deiner Beschreibung würde ich mal auf den Ausfall eines Aussenleiters (L1, L2 oder L3) tippen. Die Säge ist nur auf zwei Aussenleitern gelaufen, was einen erhöhten Strom, und damit die Abschaltung zur Folge hatte. Auch wenn die Säge schon älter sein sollte, ist meist im Schalter ein Motorschutz intgriert. Es könnte natürlich auch generell am Motor liegen.
    Miss mal bei eingestecktem Adapter an der 16A Kupplung, ob alle drei Aussenleiter da sind. Da Du einen 32A uuf 16A Adapter verwendest, hoffe ich mal, Du hast auch einen mit integrierten 16A Sicherungen! Da könnte natürlich auch eine defekt sein. Alle anderen Adapter von 32A auf 16A sind VERBOTEN!!!!!
    Was nun bei Deinen Versuchen alles abgraucht ist, kann ich natülich nicht beurteilen. Es könnte z.B. eine Bremsplatine drin sein usw.
     
  3. #3 blaster81, 22.06.2010
    blaster81

    blaster81

    Dabei seit:
    22.06.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank!

    Ja, der Adapter ist abgesichert. Den würde ich aber eh gerne rauswerfen. Da ich jetzt eh einen neuen Schalter kaufen muss würde ich gerne direkt einen verbauen, auf den die 32A Kupplung passt. Kann man so was machen, bzw. gibt es sowas oder laufe ich da Gefahr den Motor zu schädigen?

    Noch mal zu L1, L2, L3. Es kann durchaus sein, dass da eine Phase gefehlt hat als sie ausging, das würde auch erklären, warum sie nicht gebremst hat. Wusste nich, dass das so geschaltet ist. Wie schon gesagt habe ich Sie nach kurzen Pausen weiterbetrieben. Irgendwann lief sie garnicht mehr an (hat nur noch gebrummt), daraufhin habe ich die Sicherungen überprüft und zwei ausgetauscht.

    Habe daraufhin nachgemessen und alle drei Phasen gehabt. Nachdem ich sie angeschlossen habe ist Sie dann abgeraucht. Ich glaube eigentlich nicht, dass der Motor was hat, weil er über den Schalter gesichert ist. Sollte das mit einem neuen Schalter zu beheben sein? Klar, dass mir das hier keiner garantieren kann... :wink: Hab mich mal informiert, der Schalter kostet 129!!!! € :shock:
     
  4. #4 kaffeeruler, 22.06.2010
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.288
    Zustimmungen:
    31
    Es kann sein das im Schalter ne Sicherung / Motorschutz o.ä. verbaut ist
    Da würde ich mal vorab ein Blick reinwerfen
     
  5. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    39
    Das macht mich doch stutzig. Was ist das für ein Kondensator und warum platzt der bei einer relativ neuen Säge? Hört sich irgendwie nach zu hoher Betriebsspannung an.
    Wie war denn der Kondensator verschalten ?
     
  6. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo was soll ein Kondensator an einem Drehstrommotor .Ist es etwa eine Steinmetzschaltung welche nicht an Drehstrom angeklemmt werden kann/darf.
    Die Motordaten vom Klemm- Brett im Forum einstellen könnte Klarheit bringen, beim Messen muss 3 mal 400 V zu messen sein Bei 3 x 230 Volt gegen den Neutralleiter kann trotzdem eine Phase fehlen.
    mfg sepp
     
  7. #7 Octavian1977, 22.06.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.308
    Zustimmungen:
    957
    Der wird zur Kompensation drin sein.
    Vermute, daß ist so eine Dreieck-Kondensatorbatterie.
     
  8. #8 foren-geist, 23.06.2010
    foren-geist

    foren-geist

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Dein Adapter von CEE 32A Steckdose auf CEE 16A Steckdose ist ohne Zwischsicherung 16A unzulässig und Brandgefährlich :wink:

    MfG
     
  9. #9 foren-geist, 23.06.2010
    foren-geist

    foren-geist

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Dein Adapter von CEE 32A Steckdose auf CEE 16A Steckdose ist ohne Zwischsicherung 16A unzulässig und Brandgefährlich :wink:

    Wenn dann nur einen mit eingebauten Sicherungen verwenden - siehe Bild

    [​IMG]

    MfG
     
  10. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nicht unbedingt wen die Leitung /das Kabel zur 32 A Dose mit 16 A abgesichert ist!Dosen /Stecker mit einer höheren Belastbarkeit können nie schaden,wen diese zum Kabel passend abgesichert sind.
    mfg sepp
     
  11. #11 foren-geist, 23.06.2010
    foren-geist

    foren-geist

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich glaube gelesen zu haben, das Ganze ist mit 20A abgesichert.

    Und wer will gewährleisten das der Nächste den Adapter nicht in einer mit 32A abgesicherten Steckdose benutzt?

    MfG
     
Thema:

Problem mit Kreissäge Drehstrom 32A Steckdose zu 16A Stecker

Die Seite wird geladen...

Problem mit Kreissäge Drehstrom 32A Steckdose zu 16A Stecker - Ähnliche Themen

  1. Wie heißen diese Stecker?

    Wie heißen diese Stecker?: Halli hallo und guten Tag :) Könnte mir irgendein Fachkundiger sagen was das für Stecker sind. Habe mir eine Garagentorsteuerung gekauft und...
  2. Stecker wechseln möglich?

    Stecker wechseln möglich?: Guten Abend zusammen Ich bin ganz neu in diesem Forum und bräuchte Hilfe bei einem Thema von dem ich leider noch keine Ahnung habe. Ich habe...
  3. Steckdosen im Wohnzimmer teilweise defekt

    Steckdosen im Wohnzimmer teilweise defekt: Hi Ich wohne in einer Eigentumswohnung und muss morgen erstmal mit dem Verwalter abklären, ob ich für die Steckdosen (weil ja vermutlich ein...
  4. 5x2,5mm² für CEE 32A ausreichend?

    5x2,5mm² für CEE 32A ausreichend?: Hallo zusammen, unser Haus wird nun bald verputzt und der Elektriker wird den vorhandenen 3xC16 Automaten gegen einen 3xC32 Automaten ersetzen,...
  5. Kein Drehstrom am Hauptschalter

    Kein Drehstrom am Hauptschalter: Hallo in die Runde, ich wende mich heute an Euch weil ich mir mein aktuelles Problem einfach nicht erklären kann. Oder besser gesagt das meine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden