Problem mit Steckdose B+J

Diskutiere Problem mit Steckdose B+J im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, Ich habe ein Problem mit einer Steckdose von B+J dass ich mir nicht erklären kann. Drücke ich bei abmontiertem Gehäuse den PE-Kontakt...

  1. Jensen

    Jensen

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich habe ein Problem mit einer Steckdose von B+J dass ich mir nicht erklären kann. Drücke ich bei abmontiertem Gehäuse den PE-Kontakt auf das Metallgehäuse fliegt die Sicherung, bei den anderen Steckdosen tritt dies nicht auf. Zwischen dem Gehäuse und dem PE liegt aber keine Spannung (soll ja auch nicht!). Wie kann das sein? Es ist ein TN-C Netz, die Steckdose ist 3-polig angeschlossen, die Auftrennung erfolgt in der Verteilerdose über der Steckdose. Die Steckdose ist auch nicht falsch angeschlossen und selbst wenn müsste doch das Gehäuse immer Spannungsfrei sein. Ist die Steckdose (neu) defekt?

    Gruß Jensen
     
  2. #2 schnuffi, 15.03.2006
    schnuffi

    schnuffi

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Jensen
    Siehst u irgendwelche Kurzschlüsse
    oder hat sich die Phase zwischen die Ausenleiter geklemmt
    kann auch sein das die Adern in der Schalterdose defekt sind
    oder ISO-Messung der Zuleitung hilft vieleicht auch weiter

    viel Spaß
    Schnuffi
     
  3. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was`? Hat sich die Phase zwischen den Außenleiter geklemmt????

    Da müssten doch an einer Schuko Dose N + PE +L ankommen, also l= phase / ausenleiter, oder??? soll sich das kabel zwischen sich selbst klemmen???
     
  4. #4 Hemapri, 15.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Dann handelt es sich zumindest ab der Verteilerdose um ein TN-C-S-Netz.
    Hast du mal eine andere Steckdose ausprobiert? Drückt unter Umständen eine Befestigungskralle auf einen Außenleiter?

    MfG
     
  5. Jensen

    Jensen

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Das war es! Bei der Messung hatte ich die Krallen noch nicht angezogen und so nichts gemerkt. Neues Kabel eingezogen und alles ist gut.

    Klar.

    Mal was anders zum TN-C-S. Ich habe letztlich eine Installation gesehen, bei der der Elektriker direkt nacht dem Zähler die Auftrennung vorgenommen und von da alles mit PE und N getrennt verkabelt hat. Trotzdem hat er aber jede Steckdose genullt; das darf doch nicht sein ,oder? Würde aber theoretisch doch keine Einschränkungen in Bezug auf Sicherheit und Funktionalität mit sich bringen.

    Gruß Jensen
     
  6. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    NEIN, das darf er nicht wenn ein PEN leiter einmal zu PE + N aufgetrennt ist dürfen diese NIE wieder zusammenkommen.
     
  7. #7 Hemapri, 16.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Wie hat er das praktisch gemacht? Mit welchen Adern an welchen Kontakt? Ich kann mir echt nicht vorstellen, wie man bei einer dreiadrigen Installation eine Steckdose klassisch nullt.

    MfG
     
  8. #8 Hemapri, 16.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Wie hat er das praktisch gemacht? Mit welchen Adern an welchen Kontakt? Ich kann mir echt nicht vorstellen, wie man bei einer dreiadrigen Installation eine Steckdose klassisch nullt.

    MfG
     
  9. Jensen

    Jensen

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Die Steckdosen sind normal angeschlossen, zwischen PE und N wurden zusätzlich Brücken gesetzt. Ich habe schon oft gesehen, dass Elektriker bei TN-C-S PE und N in jeder Verteilerdose und an den Steckdosen verbinden. Das darf ja anicht sein; mich würde nur interessieren, ob das irgendwelche Auswirkungen hat.
     
  10. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    die Auswirkungen sind da es Verboten ist, weiss ich nicht, ob es sogar Auswirkungen auf die Konzession haben kann.
     
  11. #11 Hemapri, 16.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Das ist absoluter Unsinn und auch nicht gestattet. das hat auch nichts mit klassischer Nullung zu tun, sondern wäre ein N-PE-Schluß in der Steckdose. :?

    Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Jedem Elektriker dürfte klar sein, dass so etwas falsch ist. Warum also sollte man es machen?

    Na klar hat das Auswirkungen. Man kann z.B. keinen FI-Schutzschalter installieren. Über den PE würde ein Teil des Betriebsstromes zurückfließen, was absolut unzulässig ist.

    MfG
     
  12. Jensen

    Jensen

    Dabei seit:
    28.02.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Einfach aus Gewohnheit, über den Sinn macht sich nicht jeder Gedanken, insbesondere wenn die Ausbildung sehr lange zurückliegt.

    Ja, FI würde nicht gehen, aber wie ist es in einer Installation ohne FI, muss man hier alle Brücken entfernen (weil vorgeschrieben), oder gebe es keine sicherheitstechnische Bedenken und man kann die Anlage weiter so betreiben? Die Gefahr durch den PEN-Bruch bei klassischer Nullung ist ja hier nicht gegeben.
     
  13. #13 schnuffi, 18.03.2006
    schnuffi

    schnuffi

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    der PE ist kein AKTIVER Leiter er darf keinen Strom führen auser im Fehlerfall da muß er
     
  14. #14 Hemapri, 18.03.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    62
    Richtig, es gäbe sowohl in technischer Hinsicht, als auch was die Funktion der Schutzmaßnahme anbelangt, keine Einschränkungen. Aber es ist verboten, über einen Schutzleiter Betriebsstrom fließen zu lassen. Und weil dies so ein absoluter Grundsatz ist, bedarf es da auch keiner Diskussion oder Erklärung.
    Man nehme das so als gegeben hin und richte sich danach. Und wenn das jeder Verantwortliche so machen würde, wären viele Fehler und Störungen vermeidbar.

    MfG
     
  15. Marsu

    Marsu

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    So ähnlich hat die katholische Kirche sich früher auch geäußert, als sie noch was zu sagen hatte. Ich dagegen würde behaupten, dass man gerade bei so genannten absoluten Grundsätzen nach Erklärungen fragen sollte. Eine Diskussion über derartige Grundsätze zu verbieten, erscheint mir zudem nicht zielfördernd, weil so möglicherweise notwendige Kritik unterdrückt wird.

    Grüsse

    Marsu
     
  16. #16 Heimwerker, 19.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.723
    Zustimmungen:
    0
    ganz einfach :

    der Schutzleiter Pe ist, wie sein Name schon sagt, für den SChutz gedacht. D.h. er soll nur dann Strom führen, wenn etwas passiert.

    Der Pe wird ja auch nicht überwacht (RCD) und deshalb wäre ein Betriebsstrom, der über ihn fließt, unsinnig und würde die Schutzmaßnahmen überbrücken.
     
Thema:

Problem mit Steckdose B+J

Die Seite wird geladen...

Problem mit Steckdose B+J - Ähnliche Themen

  1. Verständnisproblem: PE schalten vs. Schukostecker ziehen (Umschalter vs. Stecker u. Steckdosen)

    Verständnisproblem: PE schalten vs. Schukostecker ziehen (Umschalter vs. Stecker u. Steckdosen): Ich möchte die 1 phasige 16A abgesicherte Leitung zur Heizung (Zentralheizung) an einer Klemmdose auftrennen und einen Umschalter (Eaton T0 20A...
  2. Steckdose Problem

    Steckdose Problem: Hallo! Wir haben in unserem vor wenigen Jahren gebauten Haus ein großes Problem. Aus einer Steckdose im Schlafzimmer stinkt es jeden Abend...
  3. Problem in der Küche: Steckdose fungiert als Schalter

    Problem in der Küche: Steckdose fungiert als Schalter: Moin Moin, bei uns in der Küche gibt es eine Doppelsteckdose. Da kuriose ist, dass in der gesamten Küche das Licht und die Steckdosen nur Strom...
  4. Problem Sicherung bei einer Steckdose

    Problem Sicherung bei einer Steckdose: Hallo, folgende Problematik: Ich habe 2 Außensteckdosen, die über die gleiche 16A Sicherung abgesichert sind. Bringe ich einen 1.500 Watt...
  5. Problem mit neuem Zeitschaltrelais Eletako TLZ12-8plus und Steckdosen.

    Problem mit neuem Zeitschaltrelais Eletako TLZ12-8plus und Steckdosen.: Hallo liebes Forum, bei uns geht seit letzter Woche die Beleuchtung im Treppenhaus nicht mehr. In jedem der drei Stockwerke ist ein...