Probleme beim Anschluß von zwei Leuchtstofflampen

Diskutiere Probleme beim Anschluß von zwei Leuchtstofflampen im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Guten Morgen, ich hoffe jemand von Euch kann mir helfen, denn ich bin am verzweifeln. Ich möchte im Keller meines Neubaus zwei...

  1. decan

    decan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    ich hoffe jemand von Euch kann mir helfen, denn ich bin am verzweifeln.
    Ich möchte im Keller meines Neubaus zwei Leuchtstofflampen anschließen. Da ich nur einen Deckenauslass habe, aber zwei Leuchtstofflampen anschließen möchte habe ich vom Auslass je ein Kabel zur Lampe gelegt, die Lampen auch 100% richtig angeschlossen. Am Deckenauslass habe ich die drei Kabel dann jeweils mit Wago-Klemmen korrekt verbunden.
    Soweit so gut, doch aus irgendeinem Grund löst in dieser Konstellation der FI aus...

    Komischerweise funktioniert das ganze wunderbar, wenn ich nur eine der Lampen anklemme !
    Sobald ich parallel schalte habe ich Strom auf dem Schutzleiter...

    Die Lampen habe ich auf Verdacht schon mal komplett getauscht, allerdings mit dem gleichen Ergebnis !!

    Theoretisch könnte ich ja den Schutzleiter einfach weglassen, da es sich Kunststoff-Feuchtraumlampen shandelt, allerdings möchte ich das ganze schon korrekt anschließen :?

    Was kann ich tun ?
    Muss ich bei zwei Leuchtstoffröhren irgendetwas dazwischenklemmen ??

    Für ein paar Tipps wäre ich sehr dankbar.

    Michael
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nullvolt, 17.01.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Nochmal für mein Verständnis: Du hast zwei handelsübliche Leuchtstoffleuchten (komplett mit allem Zubehör) erworben. Du schließt diese jeweils einzeln an und alles ist in Ordnung. Nun schließt Du beide an, dann löst der FI aus?! :?

    Ganz ehrlich, das kann ich nicht wirklich glauben. Dann müssten beide ja einen Ableitstrom besitzen, der in der Summe den FI auslöst. Theoretisch zwar denkbar, aber m.E. sehr unwahrscheinlich.

    Kunststoff? Schutzleiter weglassen?! Wie meinst Du das? Welche Schutzklasse haben die Leuchten?

    Mach mal ein Bild von dem Deckenanschluss! Und am besten auch vom Anschlussraum in den Leuchten, so dass man erkennen kann, was Du geklemmt hast.

    0V
     
  4. decan

    decan

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nullvolt,

    danke für die schnelle Antwort.
    Du hast es genau richtig beschrieben.
    Es sind zwei ganz normale Lauchtstoff-Feuchtraumlampen aus dem Baumarkt (die ich auch schon komplett getauscht habe).
    Angeschlossen habe ich braun zu braun, blau zu blau und gelb-grün zu gelb-grün...

    Bei nur einer Lampe geht alles, klemme ich aber die zweite Leuchte mit 3 Wago-Klemmen parallel, habe ich Strom auf gelb-grün.
    Ziehe ich von einer Leuchte den brauen und blauen Draht jeweils aus der Wago ist kein Strom mehr auf dem gelb-grünen Kabel.

    Ich denke schon, dass ich alles richtig angeschlossen habe, werde aber gene noch Fotos einstellen.
    Wegen der Schutzklasse muss ich auch heute Abend nochmal nachsehen und werde entsprechend noch Rückmeldung geben.

    Michael
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    162
    Wenn die Leuchte einen Anschluß für den Schutzleiter hat, ist dieser auch daran anzuschließen.

    Das Problem wird aber in der bestehenden Installation zu suchen sein, nicht in den Leuchten!

    Wenn du in den Leitungen zu den Leuchten keinen Isolationsfehler feststellen kannst(hoffe du hast NYM verwendet und am Leuchtenauslass eine geignete Dose)
    bleibt nur bei der Elektrofirma um nachbesserung/kontrolle des Deckenauslasses zu verlangen!
     
  6. #5 ulipascha, 17.01.2007
    ulipascha

    ulipascha

    Dabei seit:
    25.07.2006
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    irgendwie nicht ganz einleuchtend, er schreibt eine Leuchte o.k., zwei Leuchten FI löst aus. Ich nehme an er hat jeweils eine der beiden Leuchten angeklemmt, FI hält. Da gehe ich mal davon aus die Grundinstallation ist in Ordnung, der Fehler muß sich eigentlich beim anklemmen von zwei Leuchten von decan
    einschleichen. Hilfreich wären Fotos um etwas genaueres sagen zu können. Oder aber das anschließen der Leuchten durch einen Elektrofachmann ausführen lassen :)
     
  7. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.214
    Zustimmungen:
    91
    Was hast Du für eine Deckendose? Wie hast Du geklemmt?

    Lutz
     
  8. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Steh ich grad' auf dem Schlauch?
    Irgendwie vermisse ich hier die Farbe "Schwarz".
    Woher kommt denn die "braune" Ader?
     
  9. #8 Nullvolt, 18.01.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Hmm. :roll: Wozu soll "schwarz" gut sein?

    Ich frag mich eher wieso Farbe auf Farbe? In den Leuchtstoffleuchten sind doch wohl keine farbigen Klemmen, oder ist das wieder ganz moderner Schnickschnack?

    Bei Mennekes gibt es auch schon Steckvorrichtungen mit farbigen Klemmen, aber bei einfachen Leuchten habe ich das noch nicht gesehen.

    0V
     
  10. #9 Heimwerker, 18.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    neue Aderfarben halt.
     
  11. Bert

    Bert

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Da könnte nämlich der Schlüssel zum Problem sein. Ich vermisse die Aussage von decan: "ich habe die Spannung zwischen den Leitern gemessen und die Werte sind soundso, und DEMENTSPRECHEND habe ich die Leuchte soundso angeschlossen..."
    Wer weiß, was sich unter den Farben befindet.

    @413xx

    NYM-J 3x hat ganz normal schw/bl/gnge ODER genauso normal br/bl/gnge


    @alle
    Angenommen, in dem Anschluß ist kein Fehler und er hat WIRKLICH die richtigen Leiter verbunden, was haltet ihr von der Idee, das Vorschaltgerät zu testen? Vielleicht reicht das eine nicht aus, um den FI auszulösen, aber beide zusammen erreichen den FI-Auslöse-Wert. Ich bin kein Elektriker, aber...
     
  12. #11 Heimwerker, 18.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Da er "Neubau" schreibt, wäre schwarz in einem 3adrigen NYM nicht mehr normal. Die neuen Aderfarben galten ab IMHO Ende 03.
     
  13. #12 christiankrupp, 18.01.2007
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Übergangsfrist war von 01.10.2001(???)-01.04.2006.
    Veröffentlicht wurde die Norm im Januar 2003.
    Im Handel waren die Leitungen ab Januar 2004.

    Gruß,
    Christian
     
  14. Bert

    Bert

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Die Fristen kenne ich nicht, aber ich habe im Oktober-November 2006 2x Leitung (NYM-J 3x) gekauft - einmal bei Conrad etwa 2 m (brauchte ich ganz spontan nur ein Stückchen), einmal dann beim Händler eine Rolle. Die Rolle hatte br/bl/gnge, die Meterware von Conrad hatte sw/bl/gnge. Da ich mich in den Normen nicht auskenne, dachte ich mir, das ist OK so. Ich meine - Conrad ist kein Lidl, oder?
     
  15. #14 Heimwerker, 18.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Das lag wohl schon ne Weile darum oder einer hat nicht aufgepasst. Bei 2m ist das ja nicht so schlimm.

    Ich halte sowieso nicht so viel davon, die Verlegung von Leitung mit den alten Farben zu verbieten. Habe noch einige Meter 5x2,5 in sw/sw/br/bl/gn-ge, werden vermutlich auch irgendwann verwendet ;).
     
  16. #15 Nullvolt, 18.01.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Nein Conrad ist kein Lidl. Conrad ist die Apotheke. Normalerweise kauft man da nicht, auch als Heimwerker nicht ... :wink: (Gut bei 2m ist es wurscht, aber da die alte Leitung eben dort liegengeblieben ist, konntest Du sie noch kaufen.)

    Seit 01.04.2006 ist aber die Übergangsfrist abgelaufen und die alten Leitungen dürften nicht mehr eingesetzt werden...

    Privat bei mir wär's mir egal, aber beim Kunden würde ich's nicht einsetzen.

    0V
     
  17. #16 Nullvolt, 18.01.2007
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Heimwerker,

    da haben sich unsere Antworten überschnitten :wink:

    Die alte 5-adrige hatte übrigens die Adern in der Reihenfolge: gnge/sw/bl/br/sw!

    0V
     
  18. #17 Heimwerker, 18.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nullvolt,

    meinetwegen ;)

    Eine Aussage von meinem Geschmack ;).
     
  19. Bert

    Bert

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    0
    Warum hast du das nicht schon früher gesagt? Ich habe da im letzten Herbst mindestens 200 € gelassen (alles Kleinkram, den man "jetzt sofort" braucht), dabei ist es dort immer rappelvoll! :-(
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    @Aderfarben:
    Jawollja, ich stand mal wieder voll auf dem Schlauch ... hatte die letzte Zeit wohl "zu sehr schwarz gesehen"... :lol:
    Ist aber auch kein Wunder, hier im Haus jedenfalls. Ich frage mich bis jetzt, was die Vorbesitzer sich bei diesem und jenem gedacht haben.
    Ich finde immer wieder brandgefährlichen Bockmist, ist zum Haareraufen. Würde ich das dann tun, hätt ich wohl bald 'ne Glatze.

    Ich häng Euch unten mal zwei Bildchen von etwas an, das hier wirklich repräsentativ für den vorgefundenen Zustand ist.

    Es ist aber schon so, dass die alten Farben bis zuletzt noch kräftig benutzt und verkauft wurden.
    Und ja, ich hab auch noch zusammen gut 250m von 3x1,5 bis 5x2,5 mit den alten Farben hier liegen. Aber die gehen auch noch hier im Haus ein - hab genug zu ersetzen bzw. der Realität anzupassen.

    @Bert:
    Bei Conrad macht es oft einen Unterschied, ob man in Filialen kauft oder sich etwas schicken lässt. Vor allem bei Artikeln, die eine Filiale nicht so häufig umschlägt. Apotheke stimmt natürlich in vielen Fällen auch.

    @Heimwerker:
    [ironie]
    Die alten Farben zu verbieten, hat den Vorteil, dass man sich ca. in 80-100 Jahren dann vermutlich wieder auf ein einheitliches Bild überall freuen darf.
    [/ironie]
    Werde ich wohl nicht mehr miterleben, vermute ich. Bis dahin wird's bis auf komplette Neuanlagen munter Mischmasch geben.


    So, nun etwas für den Blutdruck, wie versprochen:

    1. Der frühere Lichtschalter im Wintergarten...
    ... man beachte die kunstvolle "NYM-Schleife", die den Dübel in der Wand liebevoll umschmeichelt und den überaus kreativ eingesetzen Malerkrepp.
    Löcher reinschlagen statt Bohren & entgraten ist in Feuchräumen besser als seitliche Gummidichtungen und dank 40mm-Karosseriescheibe hält das Gehäuse auch mit 'ner 6x80er Sechskant-Holzschraube mittendurch.

    [​IMG]


    2. Danach wundert einen der Blick in die Steckdose einen Meter weiter unten auch nicht mehr sonderlich.
    Überaus kreativ hier: die extrem präventive Führung des Schutzleiters. Großansicht empfohlen...

    [​IMG]

    Es ist vermutlich völlig überflüssig, zu erwähnen, dass das ganze Haus bis zum Einzug nur über einen 300mA-RCD verfügte, oder?

    Und bevor noch jemand das anmerkt: Ja, okay, das war OT.
     
  22. #20 Heimwerker, 20.01.2007
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    OT, aber interessant. Danke für die Bilder (meine Sammlung wird immer größer *gg*)

    Heimwerker
     
Thema:

Probleme beim Anschluß von zwei Leuchtstofflampen

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Anschluß von zwei Leuchtstofflampen - Ähnliche Themen

  1. Unbekannte Anschlüsse in der Küche

    Unbekannte Anschlüsse in der Küche: Hi, meine WG und ich wollten uns gestern neues Licht in der Küche anbringen. Von den Lampen ist leider der Tranfo (Output: 12 V, 15 A, DC) kaput,...
  2. Herd Backofen Anschluss mit klassischer Nullung?

    Herd Backofen Anschluss mit klassischer Nullung?: Hallo zusammen, Vorab, ich bin gelernter Elektroinstallateur aber hab viele viele Jahre nicht mehr im Beruf gearbeitet. Der Anschluss eines...
  3. Stecker beim kühlschrank abgerissen

    Stecker beim kühlschrank abgerissen: Hallo zusammen, Leider ist uns beim umzug der stecker aus dem kühlschrank gerissen. Jetzt rätzeln wir wie die kabel wieder angeschlossen werden...
  4. Probleme mit Busch Jaeger Telefon Gateway, Türsprechstation Welcome.

    Probleme mit Busch Jaeger Telefon Gateway, Türsprechstation Welcome.: Moin Kollegen, ich habe leider ein Problem, mit meiner Busch Jäger Türsprechstation Welcome. Ich habe die 83300 Systemzentrale, ich habe eine...
  5. Anschluss Gastro-Kaffeemaschine 230/400V

    Anschluss Gastro-Kaffeemaschine 230/400V: Liebe Forumsmitglieder, hoffe auf einen guten Rat bei folgender Geschichte.. Nach Umzug möchte ich meine La Pavoni BarT2 (Gastro-Kaffeemaschine)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden