Probleme mit Stromausfällen und kaputten Steckdosen

Diskutiere Probleme mit Stromausfällen und kaputten Steckdosen im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, ich bin vor ein paar Monaten in eine neue Wohnung eingezogen. In meinem Wohnzimmer (und Küche, beides im selben Zimmer) sind...

  1. #1 Vincent, 14.11.2017
    Vincent

    Vincent

    Dabei seit:
    14.11.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin vor ein paar Monaten in eine neue Wohnung eingezogen. In meinem Wohnzimmer (und Küche, beides im selben Zimmer) sind mein Computer, Bildschirm und in links in einer anderen Dose meine Mikrowelle angeschlossen. Alle drei Steckdosen sind in einer Wand hinter meinem Bildschirm, ich nenne sie mal folgendend Holzwand.

    Nun hatte ich vor ca. zwei Wochen folgendes Problem:
    Während ich an meinem Computer gearbeitet habe, gingen plötzlich Computer und Bildschirm aus. Alle Steckdosen in der Holzwand lieferten keinen Strom mehr, alle anderen Dosen im Zimmer und dem Rest der Wohnung haben noch funktioniert. Nachdem wir die Sicherung wieder reingemacht haben, gingen die Steckdosen an der Holzwand wieder, abgesehen von der, an der Bildschirm und PC angeschlossen waren. Ich habe die Geräte dann entsprechend in andere Steckdosen eingesteckt.

    Bis vorgestern lief alles problemlos, außer dass eben die eine Steckdose nicht mehr brauchbar war. Dann gingen während der Arbeit wieder PC und Monitor aus. Alle Dosen an der Holzwand lieferten keinen Strom mehr, alle anderen Dosen in der Wohnung funktionierten noch problemlos.

    Diesmal war aber nicht die Sicherrung raus, mein Vermieter hat nachgesehen. Stattdessen ging der Strom von selbst wieder nach ca. 15 Minuten an. Mein Vermieter meinte, ich könnte vorerst einfach weiterarbeiten und mich melden, falls noch was passiert.
    Genau das war ca. 1 Stunde später wieder der Fall. Ich habe dann meinen Computer ausgeschaltet gelassen und wollte mir in meiner Mikrowelle mein Abendessen machen, dann wieder Stromausfall bei allen Holzwanddosen. Seitdem funktioniert keine der Holzwand-Steckdosen mehr. Die Sicherung ist drin.

    ---

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Mein Vermieter meint, dass bei einem meiner Geräte etwas kaputt sein muss, z.B. meinem PC, eine andere Erklärung könne es nicht geben. Er will deswegen auch keinen Elektriker einschalten, weil der sowieso nichts machen könne. Ich habe wenig Ahnung von Elektrik und wäre daher für jeden Tip dankbar. Hat mein Vermieter Recht?

    Viele Grüße,
    Vincent
     
  2. Anzeige

  3. #2 LukasCGN, 14.11.2017
    LukasCGN

    LukasCGN

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hast du ein Spannungsprüfer zur Hand?
    Ich denke nicht das ein Gerät von dir Kaputt ist..Dein Vermieter soll definitiv einen Elektriker holen der sich die Steckdosen und die Abzweigdosen anschaut. Hört sich für mich nach einer losen Klemmstelle an.
     
  4. #3 Octavian1977, 14.11.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Der Vermieter ist erst mal keine Elektrofachkraft per se und kann somit die Situation nicht beurteilen!

    Wäre er Elektrofachkraft hätten bei Ihm sofort alle Alarmglocken geleutet!

    Nach aller Wahrscheinlichkeit liegen hier Kontaktprobleme vor, diese führen zu Überhitzungen, Funkenbildung und Bränden.

    Die Betroffenen Stromkreise SOFORT deaktivieren (Sicherung raus!) Vom Vermieter eine umgehende Abstellung des Mangels einfordern!
     
  5. #4 Octavian1977, 14.11.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Ein defektes Gerät darf nur zum Auslösen einer Schutzeinrichtung führen (Sicherung oder FI)
    Niemals aber zu solchen Unterbrechungen und selbsttätigen Wiedereinschaltungen.
     
  6. #5 Vincent, 14.11.2017
    Vincent

    Vincent

    Dabei seit:
    14.11.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank schon mal an LukasCGN und Octavian1977! Wie kann eine lose Klemmstelle bzw. Kontaktprobleme denn entstehen? Das klingt für mich erst mal nach Pfusch, aber die Wohnung ist kein Neubau und angeblich gab es bis jetzt keine Probleme.

    Nachtrag: Einen Spannungsprüfer oder sonstige Messgeräte hab ich leider nicht. Ich habe nur sehr wenig Ahnung von Elektrik. Bisher musste ich höchstens mal (in meiner alten Wohnung) eine Sicherung wieder reinmachen.
     
  7. #6 Vincent, 14.11.2017
    Vincent

    Vincent

    Dabei seit:
    14.11.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Und noch eine Ergänzung: Beim ersten Mal ist ja tatsächlich eine Sicherung rausgeflogen und die Steckdose ging danach dauerhaft nicht mehr. Bei den nachfolgenden Problemen ist die Sicherung ja dringeblieben.

    Kann das erste Problem an einem defekten Gerät von mir gelegen haben, z.B. dem Computer? Müsste der Computer danach nicht kaputt gewesen sein? Bevor ich die Sache weiter angehe will ich ausschließen, dass ich etwas davon verschuldet habe. An den Steckdosen bzw. der Elektrik hab ich natürlich nichts gemacht. Für mich klingt das im Moment erst mal so, dass ich nichts dafür kann und der Vermieter das beheben lassen muss.
     
  8. #7 LukasCGN, 14.11.2017
    LukasCGN

    LukasCGN

    Dabei seit:
    07.10.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst definitiv nichts dafür, dein Vermieter soll den Elektriker holen.


    Wenn es ein Altbau ist und Schraubklemmen benutzt wurden kann es sein das sich die Verbindung mit den Jahren lockert. Ich hab schon häufiger gesehen das ganze Klemmen verschmort sind.
     
  9. #8 Octavian1977, 14.11.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Schraubklemmen neigen generell dazu sich mit der Zeit zu öffnen.
    Temperaturschwankungen und Erschütterungen sorgen zwangsläufig dazu. Schraubklemmen sind in geeigneten Zeitabständen zu warten, leider hat bis heute noch keiner einen "geeigneten Zeitabstand" für Wohnungen definiert und somit werden Anlagen in Wohngebäuden nur in sehr seltenen Fällen überhaupt gewartet.

    Dein Vermieter handelt übrigens mit seinen Aussagen grob Fahrlässig. Ihm ist der Mangel bekannt und er weigert sich zu handeln.
    Fordere am Besten die Behebung schriftlich ein, denn wenn es zu einem Schaden kommt wird dieser garantiert behaupten von nichts gewußt zu haben, oder das "ganz anders" verstanden zu haben.
    Und nochmal: SCHALTE BIS ZUR BEHEBUNG DURCH EINE ELEKTROFACHKRAFT DIESEN STROMKREIS AB!!!
     
  10. #9 Strippe-HH, 14.11.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.370
    Zustimmungen:
    225
    Es kann sich dort um nachträglich eingebaute Installationen handeln die wohl nicht fachgerecht ausgeführt wurden (später eingebaute Holzwand).
    Also, es muss nachgesehen werden und das kann nur ein Fachmann machen.
     
  11. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Alles richtig was die Voerposter schreiben.
    Du als Laie musst garnichts machen. Die Elektrik hat einen Defekt und die Beseitigung desseben ist Aufgabe des Vermieters. Fertich.

    Weigert sich der Vermieter, gehe zum Mieterschutzbund oder direkt zu einem Rechtsanwalt.
     
  12. #11 Strippe-HH, 14.11.2017
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.370
    Zustimmungen:
    225
    Nun der Vermieter hatte ja schon vorher Hilfestellungen gegeben und ist auch auf seine Grenzen gestoßen da er selber nicht bescheid weis.
    Also, bevor ein Rechtstreit entsteht, bitte ihn darum eine Elektrofirma mit der Beseitigung zu beauftragen was er dann auch machen muss, immerhin geht es ja auch um die Sicherheit seines Eigentums.
    Die da vorher daran angeschlossenen Elektrogeräte sind Dinge des üblichen Gebrauchs und immerhin hat auch in der Mietwohnung eine Elektroanlage so ausgelegt zu sein, dass diese Geräte störungsfrei betrieben werden können.
     
  13. sb

    sb

    Dabei seit:
    21.10.2017
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Wollte ich auch gerade anmerken; wenn Du ihn auf die Brandgefahr und den vermutlich ausbleibenden Versicherungsschutz hinweist könnte es sein dass er plötzlich hochmotiviert ist das korrigieren zu lassen.
     
  14. Sparky

    Sparky

    Dabei seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    1.633
    Zustimmungen:
    3
    Die Sicherheit ist eine Sache, der Anspruch auf eine funktionierende Elektrik eine andere.

    Beide Ansprüche muss der Vermieter erfüllen.
     
  15. #14 Vincent, 14.11.2017
    Vincent

    Vincent

    Dabei seit:
    14.11.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank an alle für die Antworten!

    Noch kurz zur Info der Stand von gestern Abend:
    Der Vermieter kam in meine Wohnung und meinte, dass eines von meinen Geräten den defekt verursacht haben muss. Einen Elektriker zu holen würde daher keinen Sinn machen, weil er ja auch nichts machen kann. Die Sicherung hat der Vermieter (der Kasten ist in seiner Wohnung über mir) drin gelassen. Er meinte, dass aber am Mittwoch ein Bekannter (der auch die Toilette repariert hat, die bei Einzug nicht richtig funktioniert hat. Tut sie leider immer noch nicht.) vorbei kommt und sich das anschaut.

    Heute Morgen habe ich dann ja den Beitrag hier im Forum verfasst und um Hilfe gebeten. Heute Abend habe ich dann einige Infos aus dem Forum (vor allem "Sicherung muss sofort raus" und "ein Elektriker muss her") freundlich per Mail an den Vermieter geschickt, da ja dringend Handlungsbedarf besteht. Und zwar wirklich freundlich, nach dem Motto "Hallo Herr X, da wir ja gestern beide gerätselt haben, wo das Problem mit dem Strom liegen könnte, habe ich im Internet die Meinung von Elektrikern eingeholt [...] Viele Grüße, X X.

    Als Antwort kam dann nur:
    "Morgen kommt der Elektriker. Brauche keine Amateurmeinungen. (Nachname)"

    Dann steckte heute Abend noch ein Brief in meiner Tür:
    "Sehr geehrter Herr X,

    meine heutige Überprüfung Überprüfung ergab, die linke Wandsteckdose muss am Anschluss einen Defekt haben. Dazu wird sich morgen Herr Z (Mann, der die Toilette "repariert" hat) die Sache ansehen."

    Dann hat er noch geschrieben, dass meine Mehrfachsteckdosen ebenfalls als Schadensursache in Betracht kommen können. "Einer besser organisierten Verteilung steht nichts im Wege" (doch, dass eine der Dosen beim ersten Stromausfall kaputt ging...). Am Ende noch ein Hinweis, dass ich die Wohnung sachgerecht lüften soll, weil er keine Lust auf Schimmel im Haus hat.

    Als ich eingezogen bin, war Schimmel im Kühlschrank, weil der Vormieter angeblich nicht richtig gelüftet hat. Habe ich dann auf eigene Kosten von einem Reinigungsdienst reinigen lassen.

    Tut mir leid, ich will jetzt nicht in Mietrecht abrutschen, darum geht es ja in dem Forum nicht. Das Verhalten des Vermieters ist aber gelinde gesagt schon fragwürdig, oder...? Ich musste mir das mal von der Seele schreiben.

    Nochmal vielen Dank für die Hilfe.

    Viele Grüße,
    Vincent
     
  16. #15 Pumukel, 14.11.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.673
    Zustimmungen:
    749
    Was sollen die Sicherungen für Deine Wohnung in einer fremden Wohnung ? Weiter im Text wenn eine Steckdose ausfällt kann das schon mal vorkommen auch das mal ein Stromkreis ausfällt.Zu den Mehrfachsteckdosen sage ich nur die sind fehl am Platz da gehören mehrere Steckdosen an den Arbeitsplatz. So und wer wenn nicht eine Elektrofachkraft kann den Fehler finden und auch richtig beseitigen? Bestimmt nicht Piffpaff der Elektromaurer! Fakt eine Sicherung löst nicht ohne Grund aus! Und ob die Elektroinstallation in Ordnung ist lässt sich nicht per Augenschein feststellen sondern nur durch eine ordentliche Messung (E-Check). Frag doch mal Deinen Vermieter wann der letzte E-Check gemacht wurde. Da wird er ganz schnell Stumm!
     
  17. sb

    sb

    Dabei seit:
    21.10.2017
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Made my day.

    Das Verhalten und der Plan deines Vermieters ist unter aller Sau. Vergiss bloß nicht den Toilettenmann um ein Prüfprotokoll zu bitten nachdem er die Anlage repariert ist, und wenn er (wie zu erwarten) damit nicht dienen kann sollte dem Vermieter wiederum klargemacht werden dass kein Versicherungsschutz besteht.

    PS: Dein Vermieter hat auch nicht das Recht einfach in deine Wohnung zu gehen während du weg bist (falls das passiert sein sollte, klingt so).
     
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    333
    Wenn ich schon "Holzwand" höre, stellen sich meine Nackenhaare auf. Selbsgebastelte Holzwände nebst der darin enthaltenen Leitungen wahren in der vergangenheit schon oftmals Herbergen übelster Murksereien.
     
  19. #18 Octavian1977, 15.11.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Weiterhin sehr bedenklich ist, daß die Sicherung nicht durch Dich erreichbar ist.
    Ein solches Element muß frei zugänglich sein um im Notfall auch dort abschalten zu können.

    Mir stellt sich auch die Frage der Abrechnung des Stromes.
    Weiterverrechnen über Zwischenzähler ist nämlich so einfach nicht zulässig.

    Ich frage mich was so ein Vermieter mit seinen Aktionen bezweckt. Insbesondere wenn er da auch wohnt bringt er sich ja selbst in Gefahr.

    Ich vermute mal Brandmelder sind auch nicht montiert? Gibt es noch Bundesländer wo das noch nicht Pflicht ist?
     
  20. #19 leerbua, 15.11.2017
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.382
    Zustimmungen:
    587
    Ja :lol:
     
  21. #20 Octavian1977, 15.11.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Oh man es wird echt Zeit den Schwachsinn Bundesländer ab zu schaffen.
     
Thema:

Probleme mit Stromausfällen und kaputten Steckdosen

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Stromausfällen und kaputten Steckdosen - Ähnliche Themen

  1. Welcher Aderquerschnitt fuer Steckdosen und welche Sicherung

    Welcher Aderquerschnitt fuer Steckdosen und welche Sicherung: Hallo, das ist meine Erste Frage in diesem Forum. Es hat sich in den letzten Jahren vieles geaendert. 1. Darf eine Steckdose bei einem...
  2. 3-er Steckdose über 5-adriges Kabel

    3-er Steckdose über 5-adriges Kabel: Hallo, ich plane meine Werkstatt neu verkabeln zu lassen und stelle mir gerade die Frage, ob es möglich/erlaubt ist eine 3-er Steckdose über ein...
  3. Seltsame Steckdose

    Seltsame Steckdose: Weiß jemand, was das für eine seltsame Steckdose ist? Die habe ich in einem alten Haushalt hinter einem Küchenschrank gefunden. Gebogene...
  4. Trafo für Deckenleuchten kaputt

    Trafo für Deckenleuchten kaputt: Hallo Leute, ich bräuchte mal euren fachlichen Rat. Und zwar bin ich letzten Freitag nach Hause gekommen und hab dann erstmal die Lichter...
  5. Installation Smart Lichtschalter - Probleme mit drei ähnlichen Kabeln

    Installation Smart Lichtschalter - Probleme mit drei ähnlichen Kabeln: Guten Abend, Erst einmal möchte ich von vorne hinein sagen, dass ich als Laie vielleicht nicht hätte versuchen sollen, das zu machen, was ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden