Problemstellung/Frage: Dauer-AN trotz Zeitschaltrelais

Diskutiere Problemstellung/Frage: Dauer-AN trotz Zeitschaltrelais im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich bin ganz neu hier und hoffe mit Eurer Hilfe eine Antwort auf meine Frage zu erhalten. Ich würde mich als...

  1. #1 mrdata.hh, 26.06.2009
    mrdata.hh

    mrdata.hh

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin ganz neu hier und hoffe mit Eurer Hilfe eine Antwort auf meine Frage zu erhalten.

    Ich würde mich als "fortgeschrittenen Newbie" bezgl. der Elektro-Thematik bezeichnen. ;-)

    Nun zur meiner Fragestellung:
    Ich wohne in einem Einfamilienhaus und im Garten an der Einfahrt steht eine Kandelaber-Leuchte. Diese Leuchte kann man mit 2 verschiednenen Tastern einschalten (1 Aussen, 1 Innen). Nach ca. 10 Minuten schaltet sich die Leuchte wieder aus, da die Taster bzw. die Leuchte selbst mit einem ELTAKO MFZ12DDX-UC Zeitschaltrelais verbunden ist. Die Betriebsart "RV" (Rückfallverzögerung) ist aktiviert. Das Relais befindet sich im Sicherungskasten im Keller fachmännisch eingebaut.

    So weit so gut.

    Für den Normalbetrieb ist die Abschaltung nach 10 Minuten durchaus erwünscht und praktisch. Nun möchte ich aber gerne die Möglichkeit haben, dass ich die Leuchte durch einen Schalter temporär auf "Dauerbetrieb" stellen kann (z.B. bei einer Feier oder sonstigen Anlässen).Man kann zwar am Relais selbst recht umständlich auf "Dauer-ON" umschalten, jedoch muss man dazu immer an den Sicherungskasten, der relativ weit im Keller versteckt ist. Die Zeitfunktion soll ja auch grundsätzlich erhalten bleiben.

    Bevor ich jetzt einen Elektriker bestelle und der mir sagt, dass es keine Lösung für mein Problem gibt, stelle ich die Frage hier und erhoffe mir eine Antwort von Euch.

    Gibt es irgendeine Schaltung die man parallel zum Relais installieren kann, damit ich zum besagten "Zusatzschalter" komme?
    Oder gibt es gar eine Verdrahtung, die das Problem löst?
    Oder gibt es leider keine Lösung?

    Ich bedanke mich schon jetzt bei Euch für Eure Hilfe.

    Viele Grüße
    Holger
     
  2. Anzeige

  3. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da passt der Spruch "geht nicht gibts nicht" wohl am besten...

    Grundsätzlich ist die einfachste Methode immer einen Schalter parallel über den Ausgang des Eltakos zu schalten. Dieser würde dann einfach das Eltako überbrücken und dafür sorgen das die Leuchte immer eingeschaltet ist.

    Leider kann ich jetzt nichts dazu sagen ob das Eltako das verkraftet... Für den Fall das das Eltako das nicht verträgt, muss man eben ein Relais einbauen das einen Wechselkontakt hat. Damit könnte man dann das Eltako über einen Schalter freischalten und gleichzeitig die Leuchte dauernd ein...

    Wie du siehst, machbar auf jedenfall und mehr als 100€ sollte das ganze auch nicht kosten 150 wenn es eine Fachfirma einbaut ;)
     
  4. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.570
    Zustimmungen:
    52
    Es gibt von Eltako auch Relais die bei langen Tasten druck auf Dauerlicht schalten. Ist jedoch auf 1 Stunde begrenzt.Also einfach das Relais tauschen.

    Mit einen Wechselschalter kann mann auch zwischen Direkt einschalten und Eltako wechseln.
    Dann sind jedoch neue Leitungen zu Verlegen.


    Edit
    Ist das Relais für Verteilung, dann geht bis 10 Stunden Dauerlicht.
    http://www.eltako.com/fileadmin/downloa ... tlz12d.pdf
     
  5. Tobi84

    Tobi84

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 mrdata.hh, 27.06.2009
    mrdata.hh

    mrdata.hh

    Dabei seit:
    26.06.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    erstmal allen vielen Dank für die Vorschläge.

    Den Schalter parallel zum Eltako hatte ich schon mal probiert. Da fängt das Relais aber an zu "spinnen"; geht also nicht.

    Die Idee mit dem Wechselschalter gefällt mir eigentlich ganz gut ist wohl auch die günstigste.

    Ich habs nochmal überlegt und würde dann den Wechselschalter folgendermaßen verwenden:
    Normalerweise hat der Wechselschalter ja 1 Eingang und 2 Ausgänge. Ich würde aber die beiden Ausgänge als Eingänge verwenden. An den einen führe ich direkt Strom, an den zweiten dann den Ausgang vom Eltako. Den Wechselschalter-Eingang würde ich dann weiter zur Leuchte führen.

    Hierbei muss ich zwar für den Wechsel-Schalter neue Kabel verlegen (lassen); aber ansonsten kostet mich das vom Material her nicht mehr als 10-20 Euro.

    Spricht aus Eurer Sicht etwas gegen diese Überlegung?

    Danke nochmal

    Gruß
    Holger

    PS: Die Busch-Jaeger Produkte sind mir leidr zu teuer.
     
  7. tome

    tome

    Dabei seit:
    25.07.2007
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich denke das die Variante mit dem Wechselschalter zwar die aufwendigere aber auch beste Lösung ist.

    Die Schaltung sollte so funktionieren wie du die erklärt hast.
     
  8. #7 Matze001, 27.06.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Es ist doch Rückfallverzögert oder?

    Was passiert wenn du an den Eingang vom Eltako nen Schalter machst, solange das Signal am Eingang bleibt fällt das Eltako auch nicht ab. Kannst den Schalter direkt neben einen der Taster setzen, hast also kaum Dreck.

    MfG

    Marcel
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.570
    Zustimmungen:
    52
    Und ein neues Relais kostet 41,30 €/St. nach Liste.
    Im Netz schon für 29,86 € inklusive Steuer.
    Dafür ist die Arbeit in 7 Min. Fertig. Kein Bohren keine Leitungen verlegen ...
    Wenn die Arbeit vom Elektriker auch Geld kostet rechnet sich das.
     
  11. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich betreibe einen Dämmerungsschalter Type STEINEL schon seit Jahren mit einem Parallel geschalteten Schalter um auf Dauerlicht schalten zu können ohne Problem. mfg sepp
     
Thema:

Problemstellung/Frage: Dauer-AN trotz Zeitschaltrelais

Die Seite wird geladen...

Problemstellung/Frage: Dauer-AN trotz Zeitschaltrelais - Ähnliche Themen

  1. "Große Wechselschaltung" - Fragen zur Umsetzung

    "Große Wechselschaltung" - Fragen zur Umsetzung: Hallo zusammen, nachdem ich hier schon lange mitlese und viele interessante und hilfreiche Informationen bekommen habe, durfte ich mich heute...
  2. [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation

    [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation: Hallo zusammen, diesen Monat wird bei uns eine PV-Anlage installiert. In diesem Zuge wird ein SLS-Schalter eingebaut und der Zähler getauscht. Da...
  3. Frage zu einer Schaltung

    Frage zu einer Schaltung: Moin Moin, blöde Frage. Ich habe für eine Pumpe einen Druckschalter eingebaut, der bei Überdruck die Pumpe abschaltet. Soweit so gut, wenn aber...
  4. Frage zu Siemens Fernschalter

    Frage zu Siemens Fernschalter: Hallo zusammen ich habe hier mal eine richtige Anfängerfrage. Es geht um einen Siemens Fernschalter 5TT5 331. Ich habe hier mal ein Foto...
  5. Frage was ist das ?

    Frage was ist das ?: Hallo, Ich habe dieses Bauteil....um genau zu sein 8 Stück davon. Leider habe ich (obwohl gelernter Elektroniker- ok schwachstrom) keine Ahnung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden