Prüfung von ortsfesten Betribesmitteln

Diskutiere Prüfung von ortsfesten Betribesmitteln im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Zusammen, wir haben im Betrieb einige der Dafoss AM E 13 Stellantriebe (230v/ Schutzklasse 2). Diese befinden sich in unserem Besitz u....

  1. sdsds

    sdsds

    Dabei seit:
    28.02.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    wir haben im Betrieb einige der Dafoss AM E 13 Stellantriebe (230v/ Schutzklasse 2). Diese befinden sich in unserem Besitz u. Wartungsumfang sind aber bei Kunden verbaut.
    Diese sind ortsfest angebracht (auf dem Ventil Verschraubt und haben einen festen Stromanschluss).
    Die Prüfung muss laut DGUV Vorschrift 3 alle 4 Jahre durch eine Elektrofachkraft erfolgen .
    1. Frage: Ist es möglich die Prüfung durch eine Elektrofachkraft für festgelegte Tätiggkeiten durchführen zu lassen sofern sie für diese Prüfarbeiten bei der Schulung unterwiesen wurde?

    2. Frage.
    Wie muss der Prüfablauf aussehen. Es steht in der DGUV Vorschrift 3 Prüfung nur das auf "ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden muss".
    Ich würde sagen.
    1. Sichtprüfung (Zugentlastung, Gehäuse, ob Adern fest angezogen sind, Zuleitung).
    2. Messen bei Schutzklasse 2 nur Isolationswiederstand und Berührungsstrom?)
    3. Dokumentation der Messergebnisse sowie der Sichtprüfung sowie einen Aufkleber an dem Antrieb anbringen

    Liege ich soweit richtig? Danke schonmal
     
  2. #2 Pumukel, 30.07.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.133
    Zustimmungen:
    1.502
    Eine EUP ist keine Elektrofachkraft im Sinne dieser Verordnung! Gerade bei derartigen Prüfungen sollten da auch nur geeignete Personen eingesetzt werden. Nicht jede EFK ist geeignet eigenverantwortlich solche Prüfungen durchzuführen!
    Hier gilt es auch die TRBS1201 und TRBS1203 zu beachten!
     
  3. sdsds

    sdsds

    Dabei seit:
    28.02.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eine EUP halte ich ebenfalls nicht für ausreichend.
    Ich meine Frage bezog sich ja auf die Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeit (hier sind 80 Unterrichtseinheiten Pflicht +Prüfung).
    Das es sich immer um das gleiche Betriebsmittel handelt, denke ich sollte die EFKffT ausreichend sein?
     
  4. #4 Octavian1977, 31.07.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.746
    Zustimmungen:
    1.022
    Nein.
    Nur eine Elektrofachkraft mit Erfahrungen im Bezug auf solche Prüfungen ist dort richtig eingesetzt.

    Das heißt: Elektrofachkraft zum Kurs schicken (Prüfung nach VDE 0105, DGUV, 0701-0702,...)
    Dann durch erfahren Kollegen bei den Prüfungen einweisen lassen (z.B. durch Begleitung bei Prüfungen)
     
  5. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    3.438
    Zustimmungen:
    660
    Das ist es doch, was der TE anstrebt, EFKffT eben. Man sollte auchmal die Gefaehrdungen betrachten, die bei solch einen Antrieb ueberhaupt in Betracht kommen. Die Anforderungen aus der TRBS werden doch erfuellt.
     
Thema:

Prüfung von ortsfesten Betribesmitteln

Die Seite wird geladen...

Prüfung von ortsfesten Betribesmitteln - Ähnliche Themen

  1. Prüfung VDE 0100-600 oder 0105 warum keine Ableitstrommessung?

    Prüfung VDE 0100-600 oder 0105 warum keine Ableitstrommessung?: Warum wird bei Maschinen oder Anlagen z.B Schaltschränke für Maschinen, welche nach VDE 0100-600 oder 0105-100 oder auch 0113 geprüft werden, kein...
  2. Gültigkeit der DGUV V3 Prüfung nach VDE 0701/0702

    Gültigkeit der DGUV V3 Prüfung nach VDE 0701/0702: Hallo zusammen, mir wurde gesagt das die Prüfung von elektrischen Betriebsmitteln mindestens zu 80% erfüllt sein muss damit diese überhaupt...
  3. Fehler in der IHK-Prüfung?

    Fehler in der IHK-Prüfung?: Hallo Zusammen, ich hoffe, ich bin hier richtig! Ich bin Auszubildender IT-Systemelektroniker und schreibe im April meine Abschlussprüfung....
  4. Prüfung eines Untertischgerätes nach SK I scheitert. DIN VDE 0701 0702

    Prüfung eines Untertischgerätes nach SK I scheitert. DIN VDE 0701 0702: Gegeben ist ein Fluke 6500 und ein Untertischgerät / 5l-Kleinspeichergerät. der SK I. Fluke hat für div. Prüflinge automatisierte Prüfungen...
  5. Fragen zur einer Prüfung von Hauptverteilungen und Unterverteilungen

    Fragen zur einer Prüfung von Hauptverteilungen und Unterverteilungen: Guten Tag in die Runde, zuerst zu meiner Person. Ich bin der Jürgen, die 50 lange überschritten und habe die ehrenvolle Aufgabe, vorhandene...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden