Pufferbatteriegröße

Diskutiere Pufferbatteriegröße im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin, meine DashCam im Auto hat folgende Werte 5V 1A (Durchschnittliche Last ca. 3,6W) Angeschlossen ist sie an 5V 3A Der „Puffer“...

  1. #1 Replica, 05.10.2017
    Replica

    Replica

    Dabei seit:
    05.10.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    meine DashCam im Auto hat folgende Werte
    5V 1A
    (Durchschnittliche Last ca. 3,6W)

    Angeschlossen ist sie an 5V 3A


    Der „Puffer“ soll während der Fahrt geladen werden und nach Abschalten des Motors/ der Spannungsversorgung
    die Kamera noch mindestens 10 Minuten weiter mit Saft versorgen.

    Habe jetzt was von Caps, Elkos und Kondensatoren gelesen - teilweise würden wohl auch PowerBanks gehen.

    Könnt ihr mir sagen was man da am besten nimmt und in welcher "Kapazitäts Größe"?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Pufferbatteriegröße. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 werner_1, 05.10.2017
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.952
    Zustimmungen:
    860
    3,6W*0,16h (10min)=0,6Wh. Plus 100% Reserve =1,2Wh. Akkus kann man nur zu ca. 50% nutzen =2,4Wh. Das ergibt bei 5V: 2,4Wh/5V=0,5Ah.
     
  4. #3 Pumukel, 05.10.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.717
    Zustimmungen:
    562
    Du hast da nur ein klitzekleines Problem. :p Akkus mögen es gar nicht laufend geladen und entladen zu werden. Deshalb ist es günstiger und auch Billiger da einen Großen Akku zu verwenden und die Cam elektronisch vom Akku nach den 10 min zu trennen. So und da du im Auto eh schon einen großen Akku hast wo ist da das Problem aus den 12V 5 V zu gewinnen und diese 5 Volt dann nach dem Stopp des Motors nach 10 min abzuschalten. Google mal nach Nachlaufrelais (abfallverzögertes Zeitrelais) und nach DC-DC Wandler!
    Dieses Modul wäre geeignet beim Start des Motors (Zündung ein) Deine Cam einzuschalten und beim Ausschalten der Zündung die cam noch 10 Min laufen zu lassen. https://www.conrad.de/de/zeitrelais-bau ... 90027.html.
    Nach einem passenden Wandler von 12 bis 15 V auf 5 V wirst du ja selbst suchen können! Oder du verwendest eben eine Powerbank als Pufferakku . die kannst du evl auch über einen USB KFZ-Lader laden.
     
  5. #4 Replica, 06.10.2017
    Replica

    Replica

    Dabei seit:
    05.10.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    danke für eure Antworten.

    Das mit dem Zeitrelais scheint die bessere Option zu sein, als wenn ich mir da einen Akku zwischen setze.
    Einen Wandler nutze ich bereits, daher die 5V/3A (hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen)

    Aber so habe ich mal einen Ansatz wie ich das ganze realisieren könnte.
    Und mit dem Beispiel von Werner weiß ich jetzt auch
    wie man das Ganze berechnen kann :)
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Pufferbatteriegröße

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden