Quantencomputer "Superposition"

Diskutiere Quantencomputer "Superposition" im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hi, ich befasse mich zurzeit bissen mit Quantencomputer udnd bin gerade bei der Superposition hängen geblieben. Die Superposition kann, so wie...

  1. #1 helium2099, 02.02.2015
    helium2099

    helium2099

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ich befasse mich zurzeit bissen mit Quantencomputer udnd bin gerade bei der Superposition hängen geblieben.

    Die Superposition kann, so wie ich es verstanden habe, den dritten bis unendlichsten Zustand einnehmen. Ein normaler Pc arbeitet mit den Zuständen "0" und "1". Dabei kann ein Rechner immer nur eine Aufgabe gleichzeitig machen.
    Man versucht heutzutage Pc's an Quantencomputer's herran zubringen, indem man mehrere Kerne verwendet. Heutzutage kann man schon CPU's mit 16 Kernen kaufen. Dies beudeutet jedoch, entweder immer kleiner werden, mehrere Transistoren auf die selbe Fläche zu schaffen oder oder einfach mehr Raum nutzen.

    Durch den dritten Zustand oder auch "Die Superposition" gennant, soll ein Quantencomputer mehrere Zustände "GLEICHZEITIG" einnehmen. Jetzt ist meine Frage, wie ist das zu verstehen? Wie ist das "Gleichzeitig" zu verstehen? Wie soll man irgendwas einen bestimmten Wert zuordnen, wenn man nicht weis was es ist?

    Das ist für mich so als würde man, alle Menschen auf der Erde bedrachtet, einfach sagen "Ich gebe der Personen den Namen -Peter-".
    Jetzt ist die Frage, welcher Personen habe ich diesen Namen gegeben? Wie sieht er aus, wie Alt ist er, welche Haarfarbe hat er usw. .
    Wie will man etwas einen Wert zuordnen, wenn man selber nicht weis wie der aussieht.

    Hat es jemand bisher diese ominöse Superposition verstanden?
    Wenn ja, könnte er es mir erklären, wie es zu verstehen ist. Danke schonmal :)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Skolem33, 10.02.2015
    Skolem33

    Skolem33

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Du erwartest das sich hier im Elektrikforum Leute rumtreiben die sich ernsthaft mit Quantenphysik rumschlagen?
    Respekt ^^
    Ich lese ab und an mal einen Artikel zu Thema Quantencomputer. Was bei mir im Kopf hängen geblieben ist:
    1. Es gibt gar nicht soviele Anwendungen, in dem ein Quantencomputer Sinn macht.
    2. Das Ergebnis eines Quantencomputers ist mehr eine Art Wahrscheinlichkeitsgedingsbums.

    Was soll ein Ergebnis sein, wenn ein Faktor jeden beliebigen Wert annehmen kann? Das Ergebnis ist demnach einfach gesagt, auch völlig beliebig.
    Und dann wirds komplex, im wahrsten Sinne des Wortes. Meine Mathe-Vorlesung ist jetzt auch schon 7 Jahre her und ich benötige den Teil mit dem komplexen Zahlen nicht mehr wirklich. Sprich ich tu mich schon ziemlich schwer das ganze zu lesen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Quantencomputer#Qubits

    Also Mutmaßung:
    Gerechnet wird mit komplexen Zahlen, die sich auf der komplexen Ebene auf einen beliebigen Punkt innerhalb eines Kreises mit Radius 1 befinden.
    Das "Ergebnis" ist ansich die gesamte Fläche, wenn man das ganze aber noch in eine 3. Dimension (Farben, Hügel... such dir was aus) überführt dann sind die Wahrscheinlichkeiten quasi die Färbung oder eben Hügel auf den Kreis. Der Höchste Hügel ist dann das wahrscheinlichste aller möglichen Ergebnise.

    Also mein Fazit: Ein Hochinteresanttes Thema, aber sich das "bildlich" vorzustellen schwierig, wenn man Top in Mathe ist und sich davon eine gewisse Vorstellung gemacht hat was das alles mathematisch "veranschaulicht" bedeutet kann man die Logik dahinter verstehen.
    Wie das ganze dann tatsächlich realisieren lässt.. mit Elektronenspins oder öhm kohärenter Optik... dann muss man auch noch Physiker sein

    Also: Studier Mathe und Physik, dann wird dein Verständnis mit Sicherheit besser ( :
    (Mir ists zu hoch)
     
  4. #3 Moorkate, 10.02.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Das ist genauso, wenn man sich an das Thema Verschränkung heranwagt, was auch zur Quantentheorie gehört. Aber ich glaube alle mit einem IQ < 170 sind damit überfordert, dass im Ansatz zu verstehen.

    mfG
     
  5. #4 helium2099, 11.02.2015
    helium2099

    helium2099

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Naja ein IQ von 170 braucht man nicht unbedingt, wenn das Thema einen Interessiert, dann kann man das auch als normaler Mensch es zum Teil verstehen^^

    Ok, dass mit den Wahrscheinlichkeiten habe ich jetzt verstanden. Wie kann aber etwas mehrere Zustände haben?

    Ein Apfel ist ein Apfel, es kann doch nicht plötzlich zu einer Birne werden :roll:

    Naja das ist die Quantenwelt, hab kurz dazwischen ein Clip angeguckt. Falls es einen noch Interessiert.
    Es ist durch die Quantenphysik zu verstehen. Am einfachsten versteht man es, wenn man sich den Doppel-Spalt-Experimemt anschaut.

    Wenn man eine Kugel beobachtet, dann kann es eine Kugel oder wenn man es nicht beobachtet, dann kann es alles sein. Von einem Apfel bis hin zum Esel oder beides gleichzeitig und noch mehr.

    Warum ist das so? Wenn man das herrausfindet, lößt man eines der größten Rätsel der heutigen Menschheit und bekommt den Nobelpreis :p .

    Naja, ich für meinen Teil halte wieder etwas abstand davon, sehr anstrengend sich gedanken drüber zu machen :-O.
     
  6. #5 wechselstromer, 12.02.2015
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Quantencomputer "Superposition"

Die Seite wird geladen...

Quantencomputer "Superposition" - Ähnliche Themen

  1. Klemmenspannung mit Superposition

    Klemmenspannung mit Superposition: Hallo, bin neu hier und habe ein Problem mit einer Schaltung. Ich habe wie im Anhang zu erkennen ein Netzwerk mit 2 Spannungsquellen und den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden