Querschnitt vom Zähler zur Vorsicherung

Diskutiere Querschnitt vom Zähler zur Vorsicherung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Forum! Gibt es eine Norm, wie stark der Querschnitt vom Zähler abgehend, also in der Zählerschrankverdrahtung zur Vorsicherung sein muß?...

  1. Step

    Step

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum!

    Gibt es eine Norm, wie stark der Querschnitt vom Zähler abgehend, also in der Zählerschrankverdrahtung zur Vorsicherung sein muß?

    Weil mir die Übung fehlt, kann ich den Querschnitt nicht so recht bestimmen, denke aber, daß hier ein 6 mm² verarbeitet wurde. Die Aufteilung des PEN erfolgt auch an dieser Stelle. Da dies aber spätestens dort geschehen sollte, wo der Querschnitt von 10 mm² unterschritten wird, müßte doch vom Zähler entweder eine 10 mm²-Ader kommen, oder die Aufteilung bereits im Hausanschlußkasten erfolgt sein?

    Die Vorsicherung ist eine 25 A-Sicherung. Abgehend zur Unterverteilung wurde m.E. ein 4 mm² geführt. Finde ich ziemlich wenig, aber hat bisher ja funktioniert :?:
     
  2. Anzeige

  3. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    120
    Heute wird ein SLS anstelle einer Vorsicherung vor den Zähler gesetzt.

    Die Leitung vom HAK zum Zähler und weiter zur Verteilung ist für min.63A auszulegen.
    Din 18015 und TAB 2007

    Innerhalb vom Zähler ist in der Regel 10mm² vorzufinden.
     
  4. Step

    Step

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Vor dem Zähler ist gar nichts. Wahrscheinlich nur die 63 A-Sicherungen im HAK, und der sitzt vor dem Haus im Außenbereich und ist verschlossen.

    Und genau da bin ich mir nicht ganz schlüssig. Vom Durchmesser her müßte es ein 6 mm² sein, rechnerisch sind es ca. 7 mm², aber eine so große Toleranz zu 10 mm² halte ich für unwahrscheinlich.

    Ich habe hier mal ein Foto angefügt.
    [​IMG]
     
  5. #4 spannung24, 12.11.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1

    Also die VNB/EVU wie zum Beispiel EnviaM oder die Stadtwerke (bei Leipzig) schreiben eindeutig 10qmm
    vor also bis 63A wie hier auch schon geschrieben.
    Nach dem Foto ist die Anlage ja nicht gerade auf den
    neusten Stand, waren bei den LS da auch mal Abdeckungen drann oder wurden diese nur für Foto entfernt wenn da keine drann waren das bitte noch in Ordnung bringen die DII oder DIII Elemente dürfen ebndfalls nicht so offen sein da nicht Fingersicher.
     
  6. Step

    Step

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ja gut, vielleicht ist es ja auch 10 qmm, ich weiß eben nur nicht, wie ich das sicher herausbekommen kann.
    63 A bei 10 qmm ? Du meinst sicher 32 A ?

    Ja, keine Sorge, die Abdeckung ist wieder drauf. Richtig, auf dem neuesten Stand ist die Anlage nicht. Ich möchte ggf. das Kabel zu meiner Unterverteilung gegen ein stärkeres Kabel austauschen und dann eine größere Sicherung setzen. Dazu muß ich aber den Querschnitt der vom Zähler kommenden Leitung kennen.
     
  7. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Ja gut, vielleicht ist es ja auch 10 qmm, ich weiß eben nur nicht, wie ich das sicher herausbekommen kann.
    Hallo die Drähte mit einer Schiebelehre messen aber NUR wen du diese Spannugsfrei schalten kannst.
    Berechnung : Halbmesser x Halbmesser x 3,14 = ist der Querschnitt.(Halbmesser ist die hälfte von Durchmesser .)Da es Drähte mit 7 mm² nicht gibt nehme ich 10 mmm²an meist erreichen die Drähte den angegebnen Querschitt nicht wie ich schon öfter festgestellt habe.
    mfg sepp
    PS sind Drähte mit 10mm² noch eindrähtig?
     
  8. Step

    Step

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Genauso habe ich den Querschnitt ermittelt. Der Durchmesser ist etwa 3 mm

    Ja, das habe ich auch schon häufig im Forum gelesen. Aber eine so große Toleranz zu 10 qmm hätte ich für unwahrscheinlich gehalten.

    Ja, es sind jeweils einzelne, starre Adern.

    Irgendwie schaut es so aus, als wenn der PEN dicker ist als die Drähte, die zu den Sicherungen gehen. Wäre es erlaubt, den PEN als 10 qmm auszuführen und zu den Vorsicherungen mit 6 qmm zu arbeiten? Zumindest würde es erklären, warum der PEN erst hier aufgeteilt wird.
     
  9. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.026
    Zustimmungen:
    336
    Verwette nen Kasten Bier darauf dass das 6mm² ist, was an den Diazed-Elementen unten angeklemmt ist.

    Mein Auge täuscht mich da sehr selten...
     
  10. willi4

    willi4

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    ich hab auch schon rumgerechnet und würd auch sagen 6mm²., weil bei 6mm² haben wir rein rechnerisch einen durchmesser von 2,8...

    also könnten es auch 2,8 gewesen sein
     
  11. Step

    Step

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    @ego1

    Na das ist doch mal eine Aussage!
    Hast Du oder jemand anders vielleicht ein Kabel zur Hand, bei dem man sicher ist, daß es sich um ein 10 qmm oder 6 qmm handelt und kann mir einfach mal die Durchmesser nennen?

    @willi4

    Ja klar, könnten auch 2,8 mm sein. Um nicht ungewollt zum "Leitenden Angestellten" zu werden, habe ich mit einem Kunststoffmeßschieber gemessen und der ist alles Andere als präzise :mrgreen:

    Wenn das wirklich 6 qmm-Drähte sind, kann es denn dann überhaupt sein, daß der PEN in 10 qmm ausgeführt ist?
     
  12. #11 spannung24, 13.11.2009
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Wenn es starre sind (H07V-U) schon.
    Wenn es sich um flexible handelt ist es meist
    H07V-K.
    Es gibt aber auch Einzeladern in H07RN-F sowie
    kurzschlussichere NSGFAÖU Mantel bei beiden Gummiartig, letztere sind in normalen Zählerschränken und UVn für Wohnungen eher selten
    anzutreffen.
     
  13. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Ab
    Kunststoff Messschieber sind Schätzmeister da sind schon mal 0,2- 0,3mm drin und eignen sich nicht einmal um Spiralbohrer zu messen, wen die Bezeichnung unleserlich ist .Wen du glaubst der PEN habe einen größeren Durchmesser so kann dies durchaus richtig sein ,vielleicht hatte der Elektriker nur einen solchen zur Hand welcher die richtige Farbe für den PEN hatte .An sich kein Problem wen dieser noch in die Klemme passt, schwächer wäre schlecht.
    mfg sepp
     
  14. Step

    Step

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Dann muß ich den wohl nochmal messen. Wie gesagt, er scheint dicker zu sein. Vielleicht ist auch nur die Isolation dicker. Das kann man nicht so gut sehen.
     
  15. #14 Octavian1977, 14.11.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.770
    Zustimmungen:
    611
    Da diese Installation dem Bild nach zu Urteilen schon älter ist kann es durchaus sein, daß der PEN auch kleiner ist als 10mm² früher war schließlich auch ein PEN mit 1,5mm² erlaubt (klassische Nullung)
    bzw kann es natürlich auch ein kleinerer Querschnitt sein wenn der Elektriker gepfuscht hat.
     
  16. Step

    Step

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Okay, ich habe den PEN jetzt gemessen. Er ist genauso stark wie die anderen Adern. Es müssen 6 qmm sein, denn erst jetzt ist mir aufgefallen, daß im Sicherungshalter die Größe der Sicherung auf maximal 35 A begrenzt ist. Daß nur eine 25 A-Sicherung eingeschraubt ist, liegt daran, daß zur Unterverteilung nur ein 4 qmm-Kabel führt.

    Gibt es denn zwischen 35 A und 63 A noch eine Zwischenselektierung bzw. mit wieviel Ampere darf man eine 10 qmm-Leitung maximal absichern?
     
  17. #16 Octavian1977, 14.11.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.770
    Zustimmungen:
    611
    Die Absicherung richtet sich nach Querschnitt, Länge, Verlegungsart, Umgebungstemperatur.
    eine Pauschale Aussage ist hier nicht möglich.
     
  18. #17 elektroblitzer, 14.11.2009
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
    Solange nichts geändert wird ist das zulässig. Im HAK wird 35 A sein.
    Bei Änderungen ist allerdings die neueste TAB 2007 (wahrscheinlich ohne eHz) einzuhalten.
    Das bedeutet die NZ Tafeln müssen raus.

    Wa skommt denn am HAK für ein Querschnitt an?
     
  19. Step

    Step

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung. Das kann man nicht sehen, da der HAK vollständig unter Putz montiert und das Kabel sicher unterirdisch eingeführt wurde. Hier mal ein Bild vom HAK:

    [​IMG]

    Der HAK ist verschlossen, hinter der Abdeckung sitzt ein Profilhalbzylinder und einen Schlüssel hat sicher nur das EVU. Soweit ich das sehen kann, kommt im Zählerschrank ein 4x16 qmm an.
     
  20. #19 elektroblitzer, 14.11.2009
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
    Der sieht aber neuer aus als die NZ-Tafeln. Wurde der nach der Erichtung der Zählertafeln erneuert?
     
  21. Step

    Step

    Dabei seit:
    17.04.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Möglich. Ich wohne jetzt etwa 14 Jahre hier und solange sitzt auch der HAK dort schon.
     
Thema:

Querschnitt vom Zähler zur Vorsicherung

Die Seite wird geladen...

Querschnitt vom Zähler zur Vorsicherung - Ähnliche Themen

  1. Querschnitt innerhalb der Verteilung

    Querschnitt innerhalb der Verteilung: Hallo leute, ich hätte da mal wieder eine frage: Wenn ich mit einer Zuleitung von 16mm² ankomme und innerhalb der Verteilung alles auf 10mm²...
  2. Vorliegender Querschnitt ausreichend für Heizungssteuerung?

    Vorliegender Querschnitt ausreichend für Heizungssteuerung?: Hallo zusammen, kürzlich wurde bei uns die Heizung erneuert. In der alten Heizung gab es einen Innentemperaturfühler inkl. manueller...
  3. Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts

    Anschluss einer LED-Lampe scheitert an der Größe des Querschnitts: Liebe Team-Mitglieder, ich möchte meine alte Deckenleuchte gegen eine LED-Lampe (Ledvance Planon Round) austauschen. Nachdem ich die alte Lampe...
  4. Schaden am Zähler

    Schaden am Zähler: Bei Bauarbeiten ist das Gehäuse des Zählers beschedigt worden, der Zähler funktioniert noch OK, das Gehäuse ist aber zerfallen. Was tun und was...
  5. Vorab-Einbau SLS und 2-Wege Zähler für PV

    Vorab-Einbau SLS und 2-Wege Zähler für PV: Hallo zusammen, wir planen derzeit die Anschaffung einer Photovoltaikanlage, die sich aus verschiedenen Gründen leider verzögert. Unabhängig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden