querschnittsberechnung für einen 630A verbraucher

Diskutiere querschnittsberechnung für einen 630A verbraucher im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo elektrofreunde, vor folgendem problem stehe ich z.Z. und hoffe auf eure hilfe. Ich möchte einen verbraucher mit 630A Nennstrom über eine...

  1. #1 andre_sc, 20.08.2008
    andre_sc

    andre_sc

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    hallo elektrofreunde,

    vor folgendem problem stehe ich z.Z. und hoffe auf eure hilfe.
    Ich möchte einen verbraucher mit 630A Nennstrom über eine NSHV (100m entfernt) über vorhandene pritsche versorgen.
    einzeladerverlegung ist möglich und ich denke sogar sinnvoll.
    ich brauchte die/den Kabelquerschnitt(e) und am liebsten unter angaben einer berechnung.
    viele dank im vorraus
    euer andre
     
  2. Anzeige

  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    sehr sehr wenig Information....

    Verbraucher Typ ?
    Gleichzeitigkeitsfaktor?
    Schweranlauf dabei ?
    Vorimpedanz bis zur NSHV ?
    Welcher Typ von Schutzgerät soll eingesetzt werden?
    Wie sehr ist die Pritsche ausgelastet ( Verlegeart Häufung) ?
     
  4. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Servus!
    Hier im Forum gibts auch Programme für Leitungs berechnung!
    Formel:

    1,73 x l x I x cos
    ------------------- = A
    gamma x delta U

    gamma = bei Kupfer 56 und bei Alu ca. 35,4 (glaub ich)
    Ab einer bestimmten Länge solltest du auch Aluleitungen in betracht ziehen. Sind ab einem bestimmten Querschnitt um einiges günstiger! Musst halt auf Klemmstellen achten!

    A = Querschnitt
    1,73 = Wurzel 3
    l = Länge
    I = Strombelastung
    cos Phi = Leistungsfaktor
    delta U = Spannungsfall! bei 400 V -> 12 V

    Du brauchst ein 185 mm² nach meiner Berechnung!
    würde evtl noch Reserven wegen Erweiterungen, usw. mit einberechnen! Auf Kabeltyp achten!
     
  5. #4 trekmann, 20.08.2008
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
  6. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Achja :!: :!: :!:
    Das war nur nach Querschnitt ( Spannungsfall und Betriebsstrom ) berechnet! Du mußt auch auf die Verlegeart, Häufung, usw. achten.
    Du mußt auch nochmal den Schleifenwiderstand an der NSHV messen, ob die Auslösezeiten erreicht werden können! (je höher der Zs desto kürzer das Kabel)
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Ja , wenn du die "Bude" unbedingt abbrennen willst...

    Selbst ein einadriges Kupferkabel 1x185mm² ist( im Drehstromverbund) laut verschiedener Hersteller selbst bei günstigster Verlegeweise auf der Pritsche nur mit rund 400 A belastbar...
     
  8. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Wer redet denn von 1 x 185 mm²?
    Ich meinte ein 4/5 x 185 mm²
    Aber hast recht Sorry!!!

    Hab aber im nächsten Beitrag geschrieben:
     
  9. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ja , ich habe es als 1x185 mm² interpretiert, das hat mich doch sehr irretiert....
     
  10. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich auch blöd ausgedrückt!
    um nach verlegeart zu gehen, müssten wir halt auch wissen, was für eine pritsche das ist! (gelocht, ungelocht oder Kabelkonsole und die Häufung!
     
  11. #10 Fentanyl, 20.08.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Wenn bei 100m für 16A mindestens 10mm² erforderlich ist, kann man sich ja schon denken, dass es beim 40-fachen nicht mit 185mm² getan ist. Das Mindeste ist hier 300mm², ich persönlich würde 2x185 pro Leiter legen, evtl sogar 2x240mm²!

    MfG; Fenta
     
  12. #11 Matze001, 20.08.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich denke auch das man hier um eine Paralleleinspeisung nicht drum rum kommen wird.

    MfG

    Marcel
     
  13. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute, ich hab mich gleich nachdem ich den ersten Beitrag losgeschickt habe an den zweiten gemacht, weil ich gemerkt habe das ich den Rest weggelassen habe :!: :!: :!: :!:

    Also lüncht mich nicht gleich :!: :!: :!:


    danach habe ich geschrieben :arrow:
    Ohne solche Angaben kann man schlecht aus der Tabelle VDE 0298 rauslesen, weil sich die Strombelastbarkeit um bis zu hunderte Ampere variiert. Deshalb nur rein rechnerisch!!!

    eine parallelspeisung oder mit Alukabel!
    wird nicht so teuer!
     
  14. #13 Fentanyl, 20.08.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Man könnte natürlich auch einfach 600mm² Alu reinlegen, Leitungen gibts prinzipiell ja bis 10cm² - aber wer will sowas verlegen :-/

    Die Idee mit dem alu ist auch aus Gewichtsgründen gut!

    MfG; Fenta
     
  15. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Ja genau! war eine Prüfungsfrage! Sind etliche tausend Euronen unterschied und es ist in vielen dingen günstiger zu verlegen, grad wegam Gewicht!

    Hab ich irgendwo Leitungen geschrieben? passiert mir machmal!
     
  16. #15 Fentanyl, 21.08.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Es sind doch Leitungen
     
  17. #16 andre_sc, 21.08.2008
    andre_sc

    andre_sc

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    ANTWORTEN

    -leider weiß ich nicht genau um welchen verbraucher
    es sich handelt. ich würde mal einen motor annehmen.
    -Häufung für die pritsche? Annahme 0,8
    -Über die Vorimpedanz kann ich leider nichts sagen
    -einen gleichzeitigkeitsfaktor würde ich nicht
    annehmen

    ihr könnt natürlich auch erfahrungswerte mit einbeziehgen. Mich interessiert eine realistische lösung.

    danke
     
  18. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    @ fentanyl!
    soweit ich weiß sind bis 10 mm² Leitungen, alles andere drüber wird Kabel genannt!

    @andre_sc!
    Ist das eine echte Baustelle oder nur mal so?
    Um so etwas zu planen, braucht du mehr Informationen!
    Du musst ja wissen was später mal "drandgehängt" wird!

    Also nur 80 % von einem Kabel oder wie soll man das verstehen? Häufung: Die Anzahl der Kabel/Leitungen in der Pritsche!
    Die muss ja auch gemessen werden!
    dafür müsstest du ja auch wissen was für Verbraucher vorhanden sind!
    Und was ist das für eine Kabelpritsche? Gelocht? Nicht gelocht? Kabelkonsole?
     
  19. #18 Matze001, 22.08.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Alles was unter der Erde liegt ist ein Kabel, und alles was auf oder in der Wand ist ist eine Leitung...

    Was nun in Kellern ist, Kabel oder Leitung... ist auslegungssache :roll: :lol:

    MfG

    Marcel
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Fentanyl, 23.08.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Leitung ist der Oberbegriff, Kabel bezieht sich auf in Luft (als Spannseil z.B.) oder unterirdisch verlegte Leitungen.

    Wobei diese Definition auch nicht übergreifend und allgemein gilt, sondern nur im VDE-Raum und für das Elektrogewerk. Woanders ist das nicht so eindeutig.

    MfG; Fenta
     
  22. EuGla

    EuGla

    Dabei seit:
    01.07.2007
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    0
    Bin ich mal wieder a bissl schlauer geworden! Ob des bei mir noch was hilf sei mal so dahin gestellt :wink:
     
Thema:

querschnittsberechnung für einen 630A verbraucher

Die Seite wird geladen...

querschnittsberechnung für einen 630A verbraucher - Ähnliche Themen

  1. Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten

    Neutralleiter vom Verbraucher benutzen/schalten: Moin, es geht um eine Aufgabe im Unterricht die wir für das Wochenende mitbekommen haben und rein von der Logik her denke ich die Antwort zu...
  2. Eienn Verbraucher mit zwei Steckdosen speisen

    Eienn Verbraucher mit zwei Steckdosen speisen: Hallo, ich hoffe mir kann wer weiterhelfen. Ich baue derzeit einen Reifeschrank. Hierzu muss die Luftfeuchtigkeit geregelt werden. Hierzu wird...
  3. Lüfter schalten, wenn Verbraucher an

    Lüfter schalten, wenn Verbraucher an: Hallo, ich weiß nicht so recht, wonach ich suchen soll. Ich benötige ein Relais oder ähnliches, welches Schaltet, wenn ein Verbraucher anspringt....
  4. 12V 60A Verbraucher an 230V Schuko

    12V 60A Verbraucher an 230V Schuko: Hallo zusammen, ich habe folgende Luftpumpe die mit Klemmen an einer 12V Autobatterie betrieben wird Pumpe Bravo Turbo Max 12 V 12V Max....
  5. Verbraucher getrennt einschalten

    Verbraucher getrennt einschalten: Hallo Forum Gemeinde, ich bin älteren Semesters und habe vor über dreizig Jahren mal Fernsehtechniker gelernt, will damit sagen Strom und Spannung...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden