Rauchmelder mit Realiskontakt / Potentialfreien Kontakt

Diskutiere Rauchmelder mit Realiskontakt / Potentialfreien Kontakt im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin zusammen, ich suche einen Rauchmelder mit Relaiskontakt bzw. Potentialfreiem Kontakt. Ich bin zwar bei Gira fündig geworden, aber...

  1. IME

    IME

    Dabei seit:
    09.06.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Moin zusammen,

    ich suche einen Rauchmelder mit Relaiskontakt bzw. Potentialfreiem Kontakt. Ich bin zwar bei Gira fündig geworden, aber vielleicht kenn noch jemand eine alternative die günstiger ist.


    Danke für eure Hilfe

    Gruß IME
     
  2. Anzeige

  3. #2 Henkel060782, 24.01.2015
    Henkel060782

    Henkel060782

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
  4. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 Moorkate, 24.01.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Extra-Nicht integriertes Teil = teuer, mehr Aufwand, mehr Dreck = Keine Vorteile

    mfG
     
  6. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt nicht.

    Auch bei Gira gibt es die Relaiskontakte nur als zusätzliches Modul. Esylux mit Relais und Aufputzgehäuse kostet etwa die Hälfte.
    Beide sind von Haus aus vernetzbar.
     
  7. #6 techniker28, 24.01.2015
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Nach Moorkates Geschmack ist eh alles zu teuer.

    Das Design bei GIRA kostet nun mal etwas.

    Grüße
     
  8. #7 Moorkate, 24.01.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Das stimmt so nicht - nur ich muss den kalkulatorischen Gesamtaufwand sehen!!
    Und wenn ich in der Decke ein UP-Dose bohren muss (schwierig und/oder problematisch) oder noch eine AP-Dose setzen muss (Sieht doof aus) habe ich einen zusätzlichen Aufwand den ich in Euro und Cent umrechnen muss. Und da kommt denn die Variante, wo es im Melder integriert ist oft billiger, dann kann ich auch gleich die zentralüberwachten 24V-Modelle für ~100€ nehmen.

    Das war schon immer so, wer etwas aus der Reihe haben möchte zahlt.

    mfG
     
  9. #8 techniker28, 24.01.2015
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    Du musst keine UP Dose bohren oder AP Dose setzen bei GIRA Dual Vds.

    Kann man in den Melder einsetzen.

    Grüße
     
  10. #9 Moorkate, 24.01.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Eben! Trotz höheren VK-Preis kommt dieser Gira billiger als der oben beschriebene von ESYLUX, da hier eine seperades Gehäuse notwendig ist. Dieses Gehäuse muss beschafft und gesetzt werden. 1/2h Aufwand grob geschätzt, bei vielen Nachrüstungen 1/4h.

    Und die 24V Rauchmelder mit Kabelanschluß haben soetwas gleich eingebaut, bei Gira muss dieses Modul extra beschafft und eingebaut werden. Bei diesen Preis kann man eigentlich gleich mit Relaisausgang erwarten.

    mfG
     
  11. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Auch das stimmt nicht.

    Die Aufputzdose wird anstelle der mitgelieferten Grundplatte montiert. dadurch trägt der Rauchmelder ca 17mm mehr auf, sonst gibt es optisch keinen Unterschied. Auch der Installationsaufwand ändert sich nicht.

    Esylux:
    Rauchmelder 20€
    Relais 10€
    Aufputzgehäuse 3€

    Gira:
    Rauchmelder 40€
    Relais 30€

    Bei Gira wie auch Esylux muss das Relais auch nicht in jeden Melder eingesetzt werden, sondern nur einmal pro überwachten Strang. wie bereits geschrieben sind beide Melder von Haus aus vernetzbar.

    Der Schritt von einem 20€-Rauchmelder zu einer Professionellen BMA erschließt sich mir nicht... das sind zwei völlig unterschiedliche Welten.
     
  12. #11 Moorkate, 24.01.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Gut - dann stimmt die Beschreibung nicht, dort habe ich nämlich den Hinweis herauskopiert.

    Das Verhälts sich aber mit allem so, wo VdS draufsteht oder es aus gesetzlichen Vorgaben verbaut werden muss. Ob BMA, EMA, RWA, Fluchtweg- und Notbeleuchtunganlagen, Lösch- oder Sprinklereinrichtungen bis hin zu Paniköffnungen an den Türen.
    Zu einem durch die geringeren Stückzahlen (Private bauen sich soetwas kaum ein) und das Gewerbe und ÖD muss sich soetwas anschaffen, wenn es verlangt wird.

    So kostet ein PIR-Melder von Bosch schnell mal 150€, für eine ganze Anlage ist schnell 10-15k€ einschließlich Installation weg, zzg. 0,7 - 1k€ für jährliche Wartung der Anlage.
    Ein Privater schraubt sich solche Anlage für 500€ rein oder schafft sich ein Hund an mit 500€ jährlichen Futterkosten.
    Was meinst du, was solcher 92er Schloßkasten mit Panikfunktion, also mit 10er geteilten Dorn und Überwachungsmelder kostet. Da rüstest du dir zu Hause alle Türen mit PZ-Schlösser aus und hast noch genug Geld für die Beschläge über.
    Wird verlangt, also kommt es rein!

    mfG
     
  13. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.108
    Zustimmungen:
    304
    Wenn ich eh Leitung lege, würde ich gleich einen Schleifenmelder nehmen, z.B. den Abus RM1000
    http://www.amazon.de/Abus-RM1000-Optism ... bus+rm1000
    Und eine einfache Alarmanlage.
    Damm brauch ich keine Batterien mehr wechseln und bei einem Fehlalarm auf den Stuhl hüpfen um das Teil auszuschalten.
     
  14. #13 elektroblitzer, 25.01.2015
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    44
    Leider sind die in einigen Bundesländern aufgrund der geänderten Landesbauordnungen nicht mehr zulässig.
    Es bedarf in einigen Bundesländern eines Sachkundigen der die Rauchwarnmelder installiert und prüft.
    Es geht hier nicht um BMA und nicht um Sachverständige.
     
  15. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.108
    Zustimmungen:
    304
    Was verboten und erlaubt ist, ist von Land zu Land anders leider.
    Ich werde es wohl nie Begreifen, das es für BMA Prüffristen gibt, aber die Batterieteile teilweise gar nicht überprüft werden müssen bzw. man das dem Wohnungsinhaber überlässt.
    In meinen Augen ein schönes Beispiel von Lobbyarbeit der Industrie.
    Als Nachrüstung mögen die Batterieteile ja besser sein als gar nichts, aber in Neuanlagen sowas zu verbauen sollte verboten werden.
     
  16. #15 elektroblitzer, 25.01.2015
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.261
    Zustimmungen:
    44
    Es ist schon über die Bauordnungen verboten und stellt einen Bussgeldtatbestand dar.
    Nach Aussagen einiger Bauüberwacher wird erst mit Ablauf der Übergangsfristen Massnahmen ergriffen.

    Das bedeutet das es jetzt schon keinen Schutz mehr für Eigentümer gibt, wenn etwas passiert. Baugefährdung etc. im Brandfalle. Da die Gefährdung schon existiert, wenn nichts passiert, werden erst nah Ablauf der Prüffristen Räumungen der Wohnungen wegen Nichteinhaltung der Landesbauordnung möglich sein.
    Kein Beamter wird sich der Verfolgung durch Strafbehörden aussetzen, davon musste man in der Vergangenheit und in der Zukunft ausgehen.
    Wenn es keine Fachfirma mit entsprechenden Nachweisen NAch DIN 14075 oder 14076 gemacht hat muss eh alles neu. Den Fall hatten wir bereits, wo eine Frist bis 24:00 Uhr gesetzt wurde. Entweder Hotel oder Obdachlosenasyl wurde von der Baubehörde angeboten. Wir haben die Brandmelder bis 18:00 Uhr eingebaut und ein Protokoll vorgelegt. Die Bewohner konnten bleiben.
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.108
    Zustimmungen:
    304
    Ich bin da nicht so auf dem aktuellen Stand, weil ich beruflich nichts damit zu tun habe, aber das die Batteriemelder in Neuanlagen verboten sind, ist mir neu. Werden dort jetzt richtige Brandmeldeanlagen verbaut? und wie sieht das in der Praxis dann aus eine BMA fürs Haus oder eine pro Wohnung oder eine übergeordnete pro Haus und Unteranlage pro Wohnung oder wie geht das?
    Ich möchte ehrlich nicht in einem Haus wohnen, wo alle Mieter auf die Straße rennen, weil bei mir die Küchentür auf stand, als ich meine Rouladen angebraten habe :D
     
  18. #17 Moorkate, 25.01.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Na, dann bin ich mal gespannt, ab wann massenhaft Deutsche ihre Häuser im benachtbarten Auskand bauen, weil man es sich mit den abgedrehten Normen in unseren Überwachungsstaates nicht leisten können.

    mfG
     
  19. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.352
    Zustimmungen:
    64
    Du bist echt ein Pessimist, sondergleichen ... Und dazu auch noch extrem egoistisch veranlagt.

    Zum einen haben bereits viele Verpflichtungen gezeigt, dass die Produkte, infolge der Massenproduktion, einen großen Preisverfall erleben. Zum anderen verursachen Brandschäden Kosten, die auch Du zum Teil mitzutragen hast - Das nennt man Sozialstaat. Passt Dir das Prinzip nicht, wandere aus. Aber lass den Rest mit deinem Unmut in Ruhe - Keine Verpflichtungen ist auch gleichbedeutend mit keine Ansprüche.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.108
    Zustimmungen:
    304
    Irgendwo hat er recht. Rauchmelder toll, sind auch billig, gibt es bei Aldi 3 Stück für 10€.
    So lange ist das noch Ok, kann jeder machen wenn er will.
    Dann kommt der Gesetzgeber. Folge Vermieter werden gezwungen bestellen eine Firma. Die kleben in jeder Wohnung 3 Melder an die Decke 50€ + 50€ Arbeitslohn und die 100€ hast du dann auf den Nebenkosten ebenso wie die Wiederholungsprüfung. und spätestens bei der 1. Nebenkostenrechnung findet es keiner mehr toll. Und wenn er dann beim 3. Fehlalarm vom Stuhl fällt beim Abschalten und sich das Bein bricht (es gibt ja schließlich auch viele alte Leute, spätestens dann nimmt er die Batterie raus oder kloppt das Ding von der Decke.
     
  22. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.352
    Zustimmungen:
    64
    Und solange Leute sich so einen Müll an die Decke klatschen (lassen), hast du auch ein wenig Recht - vernünftige Geräte produzieren nämlich so gut wie nie einen Fehlalarm ... Bei einem Rauchwarnmelder unter (derzeit) ca. 20€/Stück kannst du nix erwarten ... Ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verschwinden - denn auch da gibt es neue Regelungen. Das ist aber ein Mentalitätsproblem, weil man gezwungen wurde aus Protest technischen Abfall einzukaufen, aber wenn man selber wählen darf, kann es gar nicht gut genug sein.

    Unternehmer A hat in seinem Fuhrpark schon immer Winterreifen im Einsatz - er hat sich für ein Markenprodukt mit akzeptablem Preis/Leistungsverhältnis entschieden und ist zufrieden.

    Unternehmer B hat es nie interessiert, die Mitarbeiter protestieren aber gegen die Knöllchen, er muss Reifen kaufen und fragt sich durch 20 Händler nach den günstigsten durch - Die Reifen haben die Hälfter der Markenreifen gekostet, dafür eine schlechte Traktion und sind dreimal so schnell runter gefahren.

    Im Endeffekt kosten den Unternehmer B diese Reifen aufgrund von kleineren Unfällen und höherem Verschleiß mehr Geld als es Unternehmer A ausgibt, aber er wollte die noch nie haben, hält es eh für Unfug und will daher nicht mehr ausgeben beim Einkauf.

    Ob es wirklich so gesund ist immer nur zu protestieren? ... Und mit den Rauchwarnmeldern lief das bei vielen Vermietern auch nicht anders ...

    Das Problem sind nicht die Verordnungen und Gesetze, die Hersteller, ihre Produkte, der Markt, ... Das Problem sitzt im Kopf des Entscheidungsträgers!
     
Thema:

Rauchmelder mit Realiskontakt / Potentialfreien Kontakt

Die Seite wird geladen...

Rauchmelder mit Realiskontakt / Potentialfreien Kontakt - Ähnliche Themen

  1. Wärmepumpe mit EVU Kontakt anschließen an RSE bzw. Schaltuhr

    Wärmepumpe mit EVU Kontakt anschließen an RSE bzw. Schaltuhr: Guten Morgen, ich bin als Laie der nicht sich mit einem "ist halt so" nicht zufrieden geben möchte auf der Suche nach Hilfe. Ich habe folgendes...
  2. Was taugen Rauchmelder aus dem Baumarkt?

    Was taugen Rauchmelder aus dem Baumarkt?: Hallo! Ich habe mir fest vorgenommen, mein Einfamilienhaus endlich mal ordnungsgemäß mit Rauchmeldern auszustatten. Nun gibt es ja bei...
  3. Kalibrieren von Rauchmeldern

    Kalibrieren von Rauchmeldern: Hallo, ich habe am WE mehrere Rauchmelder mit einer Mehrjahresbatterie in unseren Neubau installiert. Nachdem aber bei rund einem Drittel die...
  4. Suche Relai das bei Strom den Kontakt öffnet Strom los zu is

    Suche Relai das bei Strom den Kontakt öffnet Strom los zu is: Guten Tag, Ich suche ein relai das wenn Strom anliegt die zu schaltende Leitung unterbindet (öffnet) . Wenn kein Strom an der Steuerungs...
  5. Stromabschlatung über Rauchmelder

    Stromabschlatung über Rauchmelder: Guten Tag, zuerst, wenn ich im falschen Channel bin, bitte verschieben. Ich möchte über meinen 3D-Drucker einen Rauchmelder installieren und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden