RCD Einbau Verständnisfrage

Diskutiere RCD Einbau Verständnisfrage im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, Stefan mein Name, ich bin neu hier im Forum. :) Ich habe vor Uhrzeiten eine Ausbildung zum Elektroniker gemacht, also generelles...

  1. #1 Neugierig87, 20.11.2018
    Neugierig87

    Neugierig87

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    Stefan mein Name, ich bin neu hier im Forum. :) Ich habe vor Uhrzeiten eine Ausbildung zum Elektroniker gemacht, also generelles Verständnis für die Materie ist generell vorhanden, allerdings habe ich die Branche bereits vor 10 Jahren gewechselt und deshalb sind die Themen nicht mehr so präsent.

    Zu meinem Problem: ich habe mir ein Haus aus dem Jahre 1978 gekauft (das ist natürlich kein Problem :)) und möchte einen RCD nachrüsten, da zur Zeit keiner vorhanden ist. Die Ausgangssituation ist folgende:
    Die Leitungen sind alle 3 adrig ausgeführt, das heißt ich habe an jeder Stelle des Hauses den PE angeschlossen. Es ist ein Banderder vorhanden der neben dem Hausanschlusskasten in die Erde/ins Fundament geht. Vom Zähler kommen 4 Adern: die Phasen und ein grauer Draht den ich als PEN Leiter identifiziert habe :).

    Dieser ist mit der N Schiene verbunden und auf die PE Schiene gebrückt. Auf diese Schienen sind jeweils alle Verbraucher bzw. Sicherungsabgänge angeklemmt. Mein Verständnis: wenn ich jetzt den RCD einbaue und mit dem PEN Leiter auf den RCD und vom RCD weiter auf die N Schiene (von da aus wie erwähnt mit einer Brücke auf die PE Schiene) und die Installation ansonsten bestehen lasse, wird der RCD doch sofort ansprechen, bzw. nicht richtig funktionieren. Ich müsste doch die Brücke entfernen, oder?

    Was ich aber generell nicht verstehe: Warum ist die PE und N Schiene gebrückt wenn bereits eine separate Erde (Banderder) vorhanden ist? Ich denke mal das hängt mit TN-C zu TN-C-S zusammen? Ich habe mich durch meine alten Fachkundebücher und Goog** gesucht, aber irgendwie komme ich auf keinen grünen Zweig.

    Meine Idee wäre: PEN Leiter eingangsseitig auf den RCD, vom RCD ausgangsseitig auf die PE Schiene und die Brücke zwischen den beiden Schienen (PE und N) entfernen ? Sehe ich das richtig, oder kann das zu anderen Problemen führen ?

    Ich hoffe ihr könnt mir folgen und helfen. Vielen Dank dafür bereits im Vorfeld.

    Gruß
    Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 s-p-s, 20.11.2018
    Zuletzt bearbeitet: 20.11.2018
    s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.466
    Zustimmungen:
    31
  4. #3 werner_1, 20.11.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.118
    Zustimmungen:
    586
    Vor allen Dingen darauf achten, dass es hinter dem FI absolut keine Verbindung zwischen N und PE(N) mehr gibt. Sonst hast du Freude (am Fehlersuchen). ;)
    Als Erstes müsstes du feststellen, welche Netzform bei dir vorliegt / vorliegen soll. Die Brücke deutet aber schon auf TNC hin.
    Hier mal ein Bild, wie ein korrektes TN-C-S nach TAB aussehen muss:
    TN-C-S-Zeichnung TAB.jpg
     
  5. #4 Neugierig87, 20.11.2018
    Neugierig87

    Neugierig87

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    vielen Dank schonmal für die hilfreichen Antworten, ich habe mit dem Energieversorger gesprochen: es wird ein TN-C Netz eingespeist. Ich habe die jede Dose,Schalter und Steckdose neu angeschlossen, allein um mir einen Überblick über den Zustand der Leitungen zu machen. Es sollte keine N/Pe Verbindung hinter HAK bestehen, wenn doch wäre es tatsächlich ein Fehler. Aber Fehlersuche war früher meine Stärke, dass würde ich schon hinkriegen :).

    Die Installation sieht soweit auch gut aus, ich habe zum Teil die Stegleitungen gegen NYM Leitungen ausgetauscht, da die Isolierung schon arg porös war.
    Wenn man schon einmal dran ist ...

    Dementsprechend würde ich die von s-p-s beschriebene Vorgehensweise anwenden.

    Ich tendiere sogar dazu 3 RCD's einzusetzen, da ich so Aufteilung der einzelnen Kreise, meiner Meinung nach, sinnvoll hinbekomme.

    Dann werde ich heute Abend erst mal, zumindest testweise, einen 3. bzw. 4-poligen RCD installieren und die Auslösung prüfen.

    Danke soweit, sollte es weitere Hinweise geben, bin ich sehr dankbar.

    Gruß
     
  6. #5 leerbua, 20.11.2018
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    3.678
    Zustimmungen:
    313
     
  7. #6 Pumukel, 20.11.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    4.474
    Zustimmungen:
    329
    Beachte den Überlastschutz für die FI.
     
  8. #7 Neugierig87, 20.11.2018
    Neugierig87

    Neugierig87

    Dabei seit:
    17.11.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ja der Banderder geht zusätzlich neben den HAK in die Erde. Der RCD ist jetzt eingebaut und die Funktion erfolgreich getestet.

    Den Überlastschutz habe ich ausreichend beachtet.

    Habe jetzt erstmal einen großen fürs ganze Haus installiert, die Installation ist fehlerfrei. Da hatte ich ernsthafte Bedenken.

    Danke und Grüße
     
  9. #8 Strippe-HH, 20.11.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    127
    Grauer Draht als PEN-Leiter in einem Gebäude was 1978 erbaut würde?
    Das kann ja wohl nicht ganz richtig sein.
    Mache doch mal ein Foto von der gesamten Hausanschlussanlage und einzelaufnahmen damit das mal einer glaubt.
     
  10. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    56
    Da wird einer Reste verarbeite haben oder recycelt. Auch in Neubauten findet man immer wieder sw-bl-gnge.
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.183
    Zustimmungen:
    79
    Wie denn? RCD Knöpfchen drücken ist kein Test der Schutzmassnahme.

    Lutz
     
  12. #11 Octavian1977, 22.11.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.365
    Zustimmungen:
    305
    Ich Würde Dir auch raten mal so Dinge wie Isolationswiderstand zu messen.
    Die Optische Prüfung ist erst mal der Anfang.
    Auch der FI muß mit einem Meßgerät geprüft werden.
     
  13. #12 Strippe-HH, 22.11.2018
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    127
    Wer hat denn als Heimwerker mit Elektrokenntnissen schon ein entsprechendes Messgerät. Ehrlich gesagt, das habe ich auch nicht mehr seitdem ich in keiner Firma mehr arbeite wo ich mir das ausleihen konnte.
    Und so muss ich mich mit meinem Duspol mit Lastzuschaltung zufrieden geben, der mir den RCD auch auslöst.
    Aber wie schnell er auslöst das weis ich nun nicht, aber hauptsache er löst aus.
     
  14. #13 Octavian1977, 22.11.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.365
    Zustimmungen:
    305
    Aber gerade die Geschwindigkeit ist das was wichtig ist.
    ab 200ms steigt die Gefahr für den Menschen extrem an.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    56
    Komm - mit so einem Installationstester kann doch kaum eine EFK um. Das Teil liegt doch eh im Tresor vom Chef, genauso wie die DIN-DVD mit Zugangscode. Die sind doch nur zum Vorzeigen bei einer Prüfung gedacht, nicht zum Gebrauch.
     
  17. #15 Octavian1977, 23.11.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.365
    Zustimmungen:
    305
    jede EFK kann damit umgehen.
    Personen die das nicht können sind keine EFK.
     
    patois gefällt das.
Thema:

RCD Einbau Verständnisfrage

Die Seite wird geladen...

RCD Einbau Verständnisfrage - Ähnliche Themen

  1. Einbau EVG (VS L15.329)

    Einbau EVG (VS L15.329): Werte Elektriker/innen, ich möchte die durchgeschmorte Vorschaltanlage unserer Aquariumsbeleuchtung austauschen (alt: ED-T8-15W, siehe Bild 1)....
  2. Checkliste bei RCD-Auslösung

    Checkliste bei RCD-Auslösung: Gerade entdeckt. Auf dieser Seite, ein zwar gut gemeinter Ratgeber, aber mit möglicherweise fatalen Folgen: FI Schalter fliegt raus – So löst...
  3. Umfrage zur RCD Prüfung.

    Umfrage zur RCD Prüfung.: Hallo zusammen, ich habe hier eine Umfrage zur RCD Prüfung. Bitte je eine Antwort zur Art Prüfstrom und eine zur Auswahl vom Faktor des Prüfstroms...
  4. Kosten RCD 63a 30ma nachrüsten

    Kosten RCD 63a 30ma nachrüsten: Hallo zusammen, ich muss einen FI in einer bestehenden Unterverteilung nachrüsten da bisher nur das Bad mit Fi 30ma abgesichert ist. Was kostet so...
  5. Frage zu Einbau Funkschalter für Wechselschaltung.

    Frage zu Einbau Funkschalter für Wechselschaltung.: Hallo, ich bin ganz neu hier im Forum und hätte ein paar Fragen und hoffe ihr könnt sie mir beantworten. Folgende Situation. Dadurch das wir das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden