RCD-Steckdose im TN-C-System möglich?

Diskutiere RCD-Steckdose im TN-C-System möglich? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, in meiner Wohnung wird leider noch (wenn ich mich nicht irre) ein TN-C-System genutzt, es gibt also neben dem Außenleiter nur...

  1. #1 Taurus196, 22.02.2018
    Taurus196

    Taurus196

    Dabei seit:
    01.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    in meiner Wohnung wird leider noch (wenn ich mich nicht irre) ein TN-C-System genutzt, es gibt also neben dem Außenleiter nur einen PEN-Leiter.

    Ich würde gerne an wichtigen Stellen RCD-Steckdosen einbauen, nur weiß ich nicht, ob dies wirklich geht. Im Internet habe ich widersprüchliche Informationen gesehen - manche Quellen schreiben, eine RCD-Steckdose erfordert einen Schutzleiter, andere schreiben dies sei nicht notwendig.

    Dass ein RCD im Schaltschrank einen Schutzleiter benötigt um zu funktionieren, ist mir bewusst. Bei einer RCD-Steckdose ist der RCD allerdings direkt in der Steckdose und meinem Verständnis nach ist ein Schutzleiter nur ab diesem Punkt notwendig und durch Schuko-Stecker auch gegeben.

    Stimmt das?
     
  2. Anzeige

  3. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    163
    Wie kommst Du darauf?
    Schon bei dieser Aussage solltest Du einen Fachmann mit an Bord holen, denn diese ist schlichtweg falsch!

    Der FI (auch im Schaltschrank) benötigt nie einen Schutzleiter, der misst was an Strom hin und zurückfließt und wenn die Differenz zu hoch wird (weil da Strom über ein Gehäuse, den Menschen der anfasst in die Erde abfließt) dann löst er aus..

    Ciao
    Stefan
     
  4. #3 elektroblitzer, 22.02.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    90
    Aber ein FI benötigt immer ein TN-S Netz. Immer!
     
  5. #4 creativex, 22.02.2018
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.631
    Zustimmungen:
    433
    Wenn du unbedingt einen Fi benötigst kannst du diese Steckdosen benutzen
     
  6. #5 Octavian1977, 22.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.664
    Zustimmungen:
    858
    solche Steckdosen FIs sind machbar und zulässig, der PEN muß eben in der Dose vor dem FI aufgeteilt werden in N und PE.

    Die Teile sind halt nicht gerade billig und schüzten jeweils nur die Steckdose an der sie verbaut sind.
    Mehrfachsteckdosen lassen sich allerdings zusammenschalten hinter dem FI, da man hier ja leicht einen dritten Draht in der Dose legen kann.
    Allerdings kann ich Dir nur empfehlen das TN-C Netz an sich zu ersetzen gegen ein TN-S.
    Für Netzwerktechnik ist dieses Netz sehr ungünstig.
     
  7. #6 werner_1, 22.02.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.315
    Zustimmungen:
    1.358
    Eine FI-Steckdose schützt zwar bei Fehlern an den angeschlossenen Geräten, aber nur solange der PEN davor nicht unterbrochen ist. Da dieser aber mit 1,5mm² meistens durch viele Abzweigdosen mit vielen Schraubklemmen verläuft - die sich lt. Octavian immer lösen - kann hier schnell eine Unterbrechung auftreten. Dann hast du auf dem Schutzleiter hinter deiner FI-Steckdose Netzspannung.

    In deinem Fall schützt nur ein PRCD-S.
     
  8. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich auf allen Steckdosen ab der Fehlerstelle.
     
  9. #8 werner_1, 22.02.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.315
    Zustimmungen:
    1.358
    Ja, natürlich. Sowohl vor als auch hinter der FI-Steckdose.
     
  10. #9 elektroblitzer, 22.02.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    90
    Dies kann man nur bei Unkenntnis der VDE Normen schreiben.

    Redundanz ist für die VDE 0100-410 nicht gefordert.

    Nach einigen VDE 0100-7xx Normen reicht die Schutzpegelerhöhung um das beschriebene Schutzziel zu erreichen nicht aus.

    Abhilfe schafft hier nur ein TN-S ab verteiler aufzubauen. Man nennt sowas auch elektrische Grundsanierung. Diese ist vorzugsweise vor dem Einzug durchzuführen.
     
  11. #10 werner_1, 22.02.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.315
    Zustimmungen:
    1.358
    Wer hat denn etwas von Redundanz geschrieben? Weißt du auch was das ist?

    Und was haben Normen mit Funktion zu tun?

    Etwas nicht normgerechtes kann funktionieren und sicher sein und normgerechtes kann manchmal unsicher sein.
     
  12. #11 elektroblitzer, 22.02.2018
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.469
    Zustimmungen:
    90
    Deine nicht den anerkannten Regeln der Technik entsprechenden Ratschläge bergen Gefahren. Dies wird nach herschender Meinung als Baugefährdung beschrieben.
    Soetwas kann man dem Themenstarten nicht zumuten zumla du ja diese Gefährdungen nicht durchgeführt hast.
     
  13. #12 werner_1, 22.02.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.315
    Zustimmungen:
    1.358
    Ich weiß ja nicht, was du irgendwo zwischen den Zeilen gelesen hast, was keiner geschrieben hat. :roll:

    Wo besteht denn eine "Baugefährdung", wenn ich einen PRCD-S einsetze? :?
     
  14. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Zeig mir mal einen für feste Installation.

    Ein PRCDS schaltet im Fehlerfall (z.B.: Spannung am Schutzleiter) auch den Schutzleiter weg. Ich denke, dass sich dass mit der VDE nicht verträgt.


    Ein PRCD prüft nur beim Spannung anlegen bzw. Einschalten des PRCD die Funktionalität und Sicherheit der speisenden Steckdose, und schaltet erst dann die Ausgangsseite frei. Danach ist er ein ganz gewöhnlicher RCD. Auch diese Funktionalität passt nicht zur Festinstallation.

    Und für diese Prüfung benötigen einige Modelle sogar Hautkontakt (ähnlich Phasenprüferschraubendreher), um den Schutzleiter korrekt überprüfen zu können.
     
  15. #14 werner_1, 22.02.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.315
    Zustimmungen:
    1.358
    Habe ich vor kurzem gerade gesehen.

    Dann fordert die BG also etwas nicht VDE-Konformes. :roll:
    Und mir ist ein weggeschalteter PE allemal lieber, als 230V am Gehäuse. :wink:

    Ich sprach nicht von einem PRCD, sondern von einem PRCD-S. Außerdem muss der ja nicht fest installiert werden, sondern kann bei Gebrauch von SKI-Geräten zwischengesteckt werden.

    Natürlich ersetzt so ein Teil keine fachgerechte und vorschriftsmäßige Installation.
     
  16. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Ich meinte in meinem Posting generell PRCD-S (bzw. SPE-PRCD wie es korrekt heißt)
     
  17. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Du weißt schon, dass das P portable heißt, und nicht Person.
     
  18. #17 Octavian1977, 22.02.2018
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.664
    Zustimmungen:
    858
    Es war hier jetzt weder ein PRCD noch ein PRCD-S angedacht gewesen sondern Steckdosen mit integriertem FI Schutzschalter.
    Diese erhöhen sicherlich den Schutz von Personen an einem solchen Netz.
    Auch bei PEN Unterbrechung, da bei Berühren eines unter Spannung stehenden Teiles der Körperstrom auf 30mA begrenzt wird.
    Auch kann es durchaus auslangen, das am PEN liegende Bauteile aufgrund von Berührungen bereits Verbindungen mit Erde bestehen und schon die 15-30mA ohne Berührung durch Personen fließen und den FI auslösen.

    Trotzdem ist es natürlich richtig, daß bei einem solchen klassisch genullten System weiterhin enorme Gefahren und Probleme bestehen die dadurch nicht gelöst werden.
    Deswegen empfehle ich nochmals dringlich die Sanierung dieser völlig überalterten Anlage.
     
  19. #18 Taurus196, 22.02.2018
    Taurus196

    Taurus196

    Dabei seit:
    01.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Antworten.

    Ja, ich weiß - das TN-C-System ist überholt und gefährlich. Leider ist eine Sanierung aktuell aus finanziellen Gründen nicht machbar.

    Btw, wie würde ein Elektriker das üblicherweise machen - alle alten Kabel aus der Wand raus und dann neue Kabel in Leerrohre oder wieder wie zuvor direkt in die Wand?

    Warum ist dies so, wegen Störungen?
     
  20. #19 Pumukel, 22.02.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.823
    Zustimmungen:
    1.269
    Aus einem TN-C-Netz wirst du nie ein TN-S-Netz machen können. Wenn du allerdings den FI als Netzquelle betrachtest hast du dahinter ein TN-S-Netz Denn nach dem Fi sind N und PE getrennt und beide sind geerdet.
    So zur EMV lies mal im Netz nach . Der Schutzleiter ist normal Stromlos und liegt damit auf Erdpotential, bei einem PEN fließen da auch Betriebsströme durch den PE und erzeugen damit Störspannungen!
    Weiterer Vorteil der frühest möglichen Trennung von PEN in N und PE ist der Ausschluss bzw die Gefahr des PEN -Bruches stark reduziert den der Schutz bleibt auch beim Bruch des PEN vor der Aufteilung erhalten, sofern eine Verbindung des PE mit dem lokalem Erder bestehen bleibt. Deshalb ja auch die Forderung den PEN zu stützen und so früh wie möglich in N und PE aufzutrennen.
     
  21. #20 Pumukel, 22.02.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    8.823
    Zustimmungen:
    1.269
    Das sogar anerkannte Regeln der Technik im Widerspruch zu Physik stehen kann keiner bezweifeln :p
    den gerade bei einem PEN-Bruch müsste der L und der PEN getrennt werden. Das erlaubt aber die aktuelle Normenlage nicht.
    Der PEN ist zuerst Schutzleiter und in zweiter Linie Neutralleiter und Schutzleiter dürfen nicht getrennt werden . Aber gerade die Trennung des PEN und des L beseitigt die Gefahr des PEN-Bruches! Es gibt aber keinen Hersteller der Steckdosen mit RCD baut die auch den Schutzleiter trennen! Mobil gibt es entsprechende Schutzgeräte (PRCD-S) Das dies teilweise sogar gewollt ist zeigt die Lobbyarbeit der Elektrobranche . Den so wird der Kunde gezwungen alte Anlagen aktuell aufzubauen! Selbst der Gesetzgeber könnte Nachrüstforderungen bei Neuvermietung mit gewissen Auflagen erstellen. Somit wäre der Vermieter gezwungen die Anlage der Wohnungen an den aktuellen Stand anzupassen!
     
Thema:

RCD-Steckdose im TN-C-System möglich?

Die Seite wird geladen...

RCD-Steckdose im TN-C-System möglich? - Ähnliche Themen

  1. EVG für UV-C Leuchtstoffröhren

    EVG für UV-C Leuchtstoffröhren: Hallo, Ich kann leider nirgendwo Informationen dazu finden, wie man die folgenden Lampen anschließen soll, also welches EVG o.ä. man pro Lampe...
  2. Steckdose mit Kontrollschalter schalten

    Steckdose mit Kontrollschalter schalten: Hallo, wir haben hier vor 4 Jahren von einem Elektriker eine Außensteckdose (für Zisternenpumpe) legen lassen. Ca. 30 cm darüber ist ein...
  3. RCD Auslegung und Anzahl anschließbarer LS?

    RCD Auslegung und Anzahl anschließbarer LS?: Hi stolper gerade über die Neufassung der VDE 100-410 zum Thema RCD wo aufgeführt ist: Reduzierung der Abschaltströme auf 0,3-fachen...
  4. smart Lichtschalter + Steckdose mit Busch Jäger Deckel

    smart Lichtschalter + Steckdose mit Busch Jäger Deckel: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Smart Switch (Alexa kompatibel). Ich möchte jeweils eine Lampe schalten können und direkt daneben eine...
  5. Rauchmelder-System (BMA)

    Rauchmelder-System (BMA): Moin zusammen. Kennt von euch jemand zufällig ein Rauchmelder-System mit einem Anzeigetableau? Ich würde gerne einem Einfamilienhaus die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden