Regelbares Netzgerät im Labor "fernsteuern"

Diskutiere Regelbares Netzgerät im Labor "fernsteuern" im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Moinmoin, stehe vor folgendem Problem: In ein Prüflabor soll an einen Tisch Kleinspannungsbuchsen installiert werden, an enen Spannungen von...

  1. #1 darthmopp, 28.11.2010
    darthmopp

    darthmopp

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Moinmoin,

    stehe vor folgendem Problem: In ein Prüflabor soll an einen Tisch Kleinspannungsbuchsen installiert werden, an enen Spannungen von 12V DC, 24 V DC und ca. 2 bis 48 Volt DC einstellbar abgegriffen werden. So Festspannung 12 und 24 volt war kein Problem, aber für die einstellbare Spannung soll das Netzgerät Sitop flexi (6EP1353-2BA00) von Siemens verwendet werden. die gewünschte Ausgangsspannung und der gewünschte Ausgangsstrom können an dem Gerät über eine kleine Stellschraube eingestellt werden... Das Netzgerät befindet sich aber nciht in Reichweite von dem Tisch, weshalb es "ferngesteuert" werden muss... Dazu kann man bei dem Gerät (laut bedienungsanleitung) 2 Brücken entfernen und es dann mit "einer Spannung zwischen 0 und 2,5 V eingestellt werden". Das verstehe ich allerdings nciht, bzw. kann mit nicht vorstellen, wie ich das realisieren muss... brauche ich das Potentiometer oder was brauche ich dazu??? Weiß das vielleicht einer? Ich habe die NAleitungs mal als Link eingefügt...

    vielen Dank schonmal für eure Hilfe!!!
    mfg
    https://www.distrelec.hu/ishop/Datashee ... 00_d_e.pdf
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 28.11.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.821
    Zustimmungen:
    613
    zunächst erst mal benötigst Du 2 Potentiometer
    Diese schaltest Du dann zwischen x2-9 und x2-10
    einen Schleifkontakt klemmst Du auf x2-2 und den anderen auf X2-12

    dann kannst Du mit diesen Potis Strom und Spannung einstellen.

    Die Größe der Potis ist allerdings aus dem Datenblatt nicht ersichtlich das sollte allerdings in der Bedienungsanleitung des Gerätes zu finden sein.
     
  4. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    Das funktioniert so nicht, X2-10 ist ein Strommonitor Ausgang und keine 2V5 Referenz.

    Du brauchst eine aktive Ansteuerung. Nimm z.B. die vorhandene 12V und schalte sie über einen 1k5 Widerstand auf ein 500 Ohm (10 Gang)Poti. Zweiter Anschluss des Potis an Masse der 12V und an Klemme X2-9. (Ground) Den Schleifer des Potis an X2-2. Jetzt kannst du die Spannung zwischen 3 und 52V einstellen. Die externe Stromeinstellung funktioniert genau so. Schleifer des Strompotis dabei an X2-12

    Jürgen[/u]
     
  5. #4 79616363, 28.11.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Nö! Guck Dir die Beschreibung von X2-10 an:

    <i>Strommonitorsignal: 2,5V entsprechen typisch einem Ausgangsstrom von 10A +/- 5% (Signalmasse X2-9).</i>

    Das ist nicht das Uref, das wir gerne hätten! Evtl. könnt man X2-1 und/oder X2-11 dazu überreden, die Referenzspannung zu liefern.
     
  6. #5 darthmopp, 28.11.2010
    darthmopp

    darthmopp

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    vielen Dnak erstma für die schnellen Antworten. Der Strommonitorausgang ist doch aber X2-10, also hat mit dem Spannungs und Stromsteller nichts zu tun, weil das sind X2 1 und 2 bzw. X2-11 und 12 oder sehe ich das falsch?

    Mh das doofe ist, es war nur diese Anleitung dabei und ich ahbe mich im internet und bei Siemens etwas umgesehen habe aber nichts ausführlicheres gefunden...

    mfg
     
  7. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    ?

    ? Genau das habe ich geschrieben, deshalb soll er auch eine externe Spannung (z.B. 12V) verwenden.

    Jürgen
     
  8. #7 79616363, 28.11.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würd in dem Fall mal probieren, X2-1 als Referenz für X2-2 und X2-11 als Referenz für X2-12 zu verwenden - Spasseshalber mal auf volle Pulle stellen.
    X2-9 ist klar, das ist der Bezugspunkt GND für unsere Steuerspannungen.
     
  9. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    44
    Ja, da würde ich auch mal messen, vllt ist liegt da direkt die Referenz für die internen Potis an. Ansonsten kommt man um eine externe Spannung nicht herum.
     
  10. #9 79616363, 28.11.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Re: ?

    Ja hast Du, allerdings haben sich unsere Postings überschnitten - Guck auf den Zeitstempel! Das Posting war eigentlich an Octavian1977 gerichtet.

    Ne externe 12V Quelle ist jetzt nicht so richtig glücklich, da würd ich schon mal versuchen X2-1 bzw. X2-11 zu vergewaltigen. Mit Bootstrapping wird's nämlich auch doof.
    Alte AEG (Aus Erfahrung glug) Sache - Trenne die GND Potentiale aller Spannungsquellen!
    Wundert mich etwas, dass Siemens uns vor so ne doofe Aufgabe stellt.

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  11. #10 darthmopp, 28.11.2010
    darthmopp

    darthmopp

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    moin,

    mh scheint ja gar nicht so einfach zu sein...
    die nächste woche bin ich nciht da aber dadrauf die woche werde ich dann mal messen oder das ding mit nach hause nehmen... vielleicht schaffen wir das ja dass das funktioniert ;-)

    vielen dank erstmal für die schnellen antworten udn eine erfolgreiche woche

    mfg
     
Thema:

Regelbares Netzgerät im Labor "fernsteuern"

Die Seite wird geladen...

Regelbares Netzgerät im Labor "fernsteuern" - Ähnliche Themen

  1. Vidrioceramica nicht regelbar

    Vidrioceramica nicht regelbar: Bin bei der Oma und wir müssen feststellen, das bei dem Cerankochfeld 3 von 4 Flammen nicht mehr regelbar sind, nur noch full oder aus. Meine...
  2. Altes STR Türfon „tunen“ durch regelbare Lautstärke + An/Aus

    Altes STR Türfon „tunen“ durch regelbare Lautstärke + An/Aus: Hallo zusammen, Wie das Thema schon durchklingen lässt suche ich eine Lösung für folgendes Szenario mit einer alten STR HT 2003/2 GVS: Das Modell...
  3. Temperatur am Kaffeevollautomaten regelbar machen???

    Temperatur am Kaffeevollautomaten regelbar machen???: Hallo Ich möchte gerne den Temperatursensor meines Kaffeevollautomaten modifizieren. Warum ich das machen möchte...weil der Kaffee einfach...
  4. Anlauf/nachlaufautomatik, regelbar

    Anlauf/nachlaufautomatik, regelbar: Hallo, ich bin im Moment am suchen, ob es für mein Anliegen am Markt eine fertige Lösung gibt, habe aber noch keine gefunden. Ich habe...
  5. Ritto Entravox und Twinbus netzgerät 1757301

    Ritto Entravox und Twinbus netzgerät 1757301: Hallo an alle Ritto Spezialisten. Hab da ein Problem mit dem Anschluss einer Entravox - Türstation an das Twinbus-Netzgerät. Am Netzgerät...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden