Restauration einer alten Art-Deco-Lampe

Diskutiere Restauration einer alten Art-Deco-Lampe im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo, ich habe folgendes Problem: eine alte Lampe von 1910 soll neu verkabelt werden. Die alte Verkabelung wurde entfernt, da alle Teile neu...

  1. oc2pus

    oc2pus

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich habe folgendes Problem:
    eine alte Lampe von 1910 soll neu verkabelt werden. Die alte Verkabelung wurde entfernt, da alle Teile neu vernickelt wurden.
    Ein Bild der Lampe kann hier eingesehen werden:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... :EOAB:DE:6

    Ich habe dann 2x0.75mm2 Kabel in die Teile eingezogen und alle 4 "Arme" jeweils alle blauen und alle braunen Kabel mit einer Lüsterklemme zusammengeklemmt. Die Stromzufuhr erfolg dann über ein dreiadriges 3x1.00mm2 Kabel. Dieses habe ich blau an blau und braun an braun an die "Verteilung" der 4 Arme angeklemmt.

    Mein Problem ist nun: wenn ich einen Stecker an die Lampe anschliesse leuchten alle 4 Birnen (jweils 60 Watt), was ja schon mal nicht schlecht ist... aber wenn ich mit meinem Feld-Wald-Wiesen-Phasenprüfer an das Gehäuse (alles Metall, vernickelt) halte, glimmt die Anzeige ganz schwach.
    Wenn ich den Phasenprüfer in die Steckdos halte glimmt er viel heller.

    Bedeutet das nun, das ich irgendeinen "Kurzschluss" oder Kriechstrom habe ?

    Oder kann ich das vernachlässigen ?

    Ist es ratsam den Schutzleiter irgendwo am Metallgehäuse zu befestigen oder braucht man das nicht bei Deckenlampen.
     
  2. Anzeige

  3. #2 techniker28, 11.09.2005
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hallo,

    also den Phasenprüfer kannst du erstmal knicken
    Der Schutzleiter (gelb/grün) gehört auf jedenfall ans Metallgehäuse

    gruß
     
  4. oc2pus

    oc2pus

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    "Knicken" heisst das jetzt ignorieren oder wie darf ich das verstehen.

    und den Schutzleiter werde ich dann am Gehäuse anschrauben.
    Danke für die Info.
     
  5. #4 techniker28, 11.09.2005
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hallo,

    mit knicken meine ich, dass diese teile nicht zu gebrauchen sind. Spannungen immer mit einem 2 - poligen Spannungsprüfer messen Auch "duspol" genannt.
    Und Schutzleiter an das gehäuse anschrauben. Vorher aber bitte überprüfen, ob das tatsächlch der Schutzleiter ist. In Altbauten kann man sich da nicht so sicher sein

    gruß

    techniker28
     
  6. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    und dabei hast du natürlich auch auf die richtige Zuordnung von Ring-und Fußkontakt geachtet ........????!!!!!!!!!
     
  7. oc2pus

    oc2pus

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    an den Fusskontakt habe ich immer das braune, an den Ring das blaue. Ich hoffe das ist richtig so.

    Wäre das evtl eine Erklärung für das Phänomen ?
     
  8. #7 Heimwerker, 12.09.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    PERFEKT :!:
    naja phänome is übertrieben, die messung mit dem lügenstift ist schlicht und ergreifend nicht aussagekräftig. die dinger taugen nix.
    in ermangelung des richtigen messwerkzeuges würde ich dir rate die lampe mla von einem elektriker checken zu lassen und auch die erdung mal zu überprüfen, wer weiss ob die richtig anschlossen ist
    gruß :wink:
     
  9. oc2pus

    oc2pus

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ok, aber ich werde das trotzdem noch mal prüfen, ob ich wirklich überall braun am Fusskontakt angeschlossen habe.

    Ich als Laie dachte eigentlich immer bei Wechselstrom, da ist es doch egal ob Fuß- oder Seitenkontakt. Oder hat die Reihenschaltung (so nennt man das doch??) da etwas dagegen.
     
  10. #9 Heimwerker, 12.09.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    est einmal ist es parallelschaltung!!
    un dann is das so, dass der seitemkontakt mit dem gewinde der glühbirne in berührung steht, also wenn du das gewinde z.b. beim reinschrauben der glühbirne berühst (braun liegt an fußkontakt)keinen stromschalg kriegst
    gruß
     
  11. oc2pus

    oc2pus

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ja klar Parallel .. meinte ich ja. Sonst gehen ja alle Birnen aus, wenn eine defekt wäre. Wie beim Christbaum, eine Kerze raus .. Licht aus, das wäre dann Reihenschaltung.

    aha, jetzt habe ich das auch verstanden warum das so verkabelt sein muss. Danke für die Erklärung.
     
  12. #11 Heimwerker, 12.09.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    das freut mich

    deshalb auch besonders bei stecker-geräten z.b. steh-/tischalmpen immer stecker raus, man weiß nie wo die phase liegt,
    dei deckenlampe etc. aber bitte auch, nicht jeder hält sich an die vde :?
    mfg
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. oc2pus

    oc2pus

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    so, neue Erkenntnisse ;)

    nachdem ich nun die "Erdleitung" mal angeschlossen habe, zeigt der "Lügenstift" auch nix mehr an. Aber das soll ja nix heissen, wie ich jetzt gelernt habe ;)

    Habe mir von einem Freund mal einen Duspol und einen Multimeter ausgeliehen. Wie kann ich nun damit prüfen ob meine Verkabelung in Ordnung ist?

    Reicht es das Gehäuse gegen Phase zu testen mit dem Duspol ?
     
  15. #13 friends-bs, 14.09.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Messung mit dem Duspol ist in der Elektrotechnik dem Multimeter vorzuziehen.
    Messung zwischen L und N - ca.230V
    zwischen L und PE - ca. 230V, bei Lastzuschaltung kann ein eventuell vorgeschalteter FI auslösen.
    zwischen N und PE - 0V

    Eine Isolationsmessung wäre auch empfehlenswert!
     
Thema:

Restauration einer alten Art-Deco-Lampe

Die Seite wird geladen...

Restauration einer alten Art-Deco-Lampe - Ähnliche Themen

  1. Wohin mit dem PE bei Lampen mit Kunststoffbase?

    Wohin mit dem PE bei Lampen mit Kunststoffbase?: Habe eine Uraltinstallation mit neuer Verkabelung getauscht und eine Deckenlampe mit Kunststoffbase montiert. Vorher war eine abgetrennte...
  2. Anschluss Lampe (Altbau)

    Anschluss Lampe (Altbau): Hallo Zusammen, nach einem Umzug in ein 70er Jahre Gebäude stehe ich vor der "kleinen" Aufgabe eine Deckenlampe anzuschließen. In meiner alten...
  3. Lampe im Altbau anschließen

    Lampe im Altbau anschließen: Hallo, ich würde gerne eine neue Lampe in einem Altbau anschließen. Die alte Lampe ist angeschlossen, wie auf dem Foto. Die neue Lampe ist mit...
  4. Lampe Schutzklasse 1 vs. zwei Adern aus der Decke

    Lampe Schutzklasse 1 vs. zwei Adern aus der Decke: Hallo zusammen, ich habe mich im Forum angemeldet, weil ich hoffe, dass ich hier Antworten auf meine für viele hier wahrscheinlich lächerlichen...
  5. Lampen, Bewegungsmelder und Schalter

    Lampen, Bewegungsmelder und Schalter: Hallo zusammen, ich bitte um eure mithilfe ! Und zwar möchte ich 4 Lampen 2 Bewegungsmelder und zusätzlich einen Ein-/ Ausschalter installieren....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden