Richtline für Anschluss von Glühlampenfassungen?

Diskutiere Richtline für Anschluss von Glühlampenfassungen? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Eine Firma hat bei Freunden im Haus die Deckenlampen angeschlossen. L wird geschaltet, das konnten die nicht falsch machen, da vorhanden....

  1. FOCPX

    FOCPX

    Dabei seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Eine Firma hat bei Freunden im Haus die Deckenlampen angeschlossen. L wird geschaltet, das konnten die nicht falsch machen, da vorhanden. Allerdings hat die Firma in den verschiedenen Zimmern nach Belieben mal L an das Gewinde der Birne gelegt, mal N.
    Vom Sicherheitsgedanken (Birnenwechsel, zerbrochene Birne) sollte N am Gewinde hängen, klar.
    Jetzt die Frage: Gibt es eine Richtlinie o.ä., wonach N am Gewinde liegen sollte und L folgerichtig am schwerst zu berührenden Punkt der Birne? Falls ja, würde die Installation moniert, sonst gäbe es ja keinen Grund.
    DANKE!

    P.S. Klar ist auch, dass bei Lampen mit Stecker auch mal L und mal N an der Fassung anliegt - aber das beantwortet obige Frage nicht. Dort kann man ja bei Birnenwechsel den Stecker ziehen - zum Ausschalten der Sicherung sind aber einige nicht in der Lage oder zu faul...
     
  2. goon

    goon

    Dabei seit:
    21.03.2013
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    An elektrischen Anlagen dürfen nur ausgebildete Fachkräte arbeiten. Darunter fällt auch das wechseln der Leuchtmittel. :lol:
     
  3. FOCPX

    FOCPX

    Dabei seit:
    27.06.2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wieso müssen eigentlich immer Leute ihre Späße treiben, die die Fragen der Fragesteller nicht beantworten können?
     
  4. #4 Moorkate, 28.06.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Also ich habe es früher auch so gelernt, ob's eine DIN dafür gibt T.Paul fragen, der weiß so etwas.
    Die heutigen Lampenfassungen sind so konstruiert, dass das Gewinde selber bei losem Leuchtmittel keinen Kontakt mit den N (L) hat und bei einer zerbrochenen Lampe sollte die Sicherung raus

    mfG
     
  5. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.381
    Zustimmungen:
    671
    :evil:

    Ganz einfach: da waren leichtsinnige Murkser am Werk, wahrscheinlich "Hilfskräfte".

    P.
     
  6. #6 A. u.O., 28.06.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Ich denke aber nicht dass da unbedingt die Elektriker die Schuldigen sind, welche die "vorhandenen" Leuchten anklemmen.

    Weil wenn dort bereits "bunte" Drähte mit bn o. sw als L bzw. bl als N an den Leuchten vorhanden sind, guckt vermutlich kaum wer extra nach, ob die in der Fassung wirklich dort sind, wo diese hingehören, wie der L normal dann unbedingt am Fusskontakt!

    Das werden vermutlich dann "günstige" Leuchten mit "CE"-Pickerl ala China-Export, o. Eigenbau gewesen sein.
     
  7. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    200
    Und selbst das sollte einen Fachman nicht davon abhalten, nach dem Anklemmen mal zu prüfen und danach ggf. die Anschlüsse noch mal zu tauschen!

    Ciao
    Stefan
     
  8. #8 A. u.O., 28.06.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Wenn natürlich genau so ein Fachmann das ausgeführt hat, kann das schwierig werden:
    [​IMG]
     
  9. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.117
    Zustimmungen:
    200
    Genial !

    :D :D :D :D :D :D
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    13.381
    Zustimmungen:
    671
    So gute Beiträge sind leider selten in diesem Forum!

    Patois
     
  11. #11 Moorkate, 28.06.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Wenn das der Kunde (Auftraggeber des Handwerkers) bezahlt!
    Wenn komplette E-Hausinstallationen für 3,6k€ (EFH) vergeben werden, darf man sich nicht wundern. Denn wer 'Billig will ich' bucht, bekommt 'schnell - schnell'.

    Der Elektriker vor Ort hat von seinem Disponenten die Vorgabe X-Leuchten in Y-Zeit anzubringen. Und die Zeit ist iR. zu knapp bemessen, um überhaupt noch etwas zu überprüfen, bzw.

    Wenn da im Block im Keller 100 Ovalleuchten anzubringen und anzuklemmen sind, darf die Aktion maximal 500,-€ + kosten, inkl. Leuchten und Leuchtmittel. Der Auftrag geht an einem Suppie mit billig eingekauften Leihies. Die Zeitvorgaben sind denklich knapp. da kommen denn die 1,50€ Chinakracher ran, die Löcher bohrt einer mit einer Schalblone vor - Wasserwaage ranhalten kostet zuviel Zeit - und zwei montieren die Leuchten und bl und br kommt so rein wie sie gerade liegen. Mit Glück wird der viel zu kurze Silikonschlauch von 4cm noch rübergeschoben, kostet aber 1min Zeit pro Leuchte, also ~2h für alle. Und dass ist nicht mehr drinnen, es geht ja auch ohne und wenn die Leuchten nicht gerade hängen, interessiert es dem Bauträger nicht.

    Also immer dran denken: "Der Fisch fängt vom Kopf her an zu stinken". Wer nichts ausgeben will / kann, der bekommt auch nichts vernünftiges!

    mfG
     
  12. #12 A. u.O., 28.06.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Und jetzt wieder mal was für unsere ewigen "Jammerer"!
    Einfach nur zum Nachdenken:

    [​IMG]
     
  13. #13 werner_1, 28.06.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.227
    Zustimmungen:
    1.734
    Wenn du eine neue Leuchte anklemmst: br an br und bl an bl und stellst dann beim Prüfen fest, dass der L nicht am Fußkontakt anliegt, baust du dann die Leuchte auseinander (ist manchmal nicht mal möglich) und klemmst die Fassung um (Eingriff in ein Betriebsmittel)?
    Oder klemmst du deine Anschlüsse um?
    br an bl und bl an br? :roll:
     
  14. #14 Moorkate, 28.06.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Ach Arno, du hast mal wieder nix begriffen.
    Nicht ich jammere, sondern die, die meinen für 'möglichst wenig' eine Vernünftige Leistung zu bekommen. Funktioniert aber nicht!

    Wer nur bereit ist 5,-€ für ein Mittagessen auszugeben, kann sich ein Döner holen, aber kein Dreigänge-Menü mit Getränk und Bedienung.
    Also erst nachdenken, dann schreiben. Aber vielleicht bekommt dir die dünne Bergluft im Grenzgebiet zwischen BY und AT ja nicht.

    mfG
     
  15. #15 A. u.O., 28.06.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Wenn einer jammert bist es immer nur Du selber.

    Hast Du irgendwo was gelesen um wieviel Geld es ging?

    Übrigens an "goon" gerichtet, bitte wo steht das, dass man zum Wechseln einer banalen Glühlampe/Leuchtkörper eine Fachkraft, dazu schon beauftragen muss?
     
  16. goon

    goon

    Dabei seit:
    21.03.2013
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0

    Punkt 1.1

    http://vds.de/fileadmin/vds_publikationen/vds_2046_web.pdf
     
  17. #17 black-avenger, 28.06.2015
    black-avenger

    black-avenger

    Dabei seit:
    03.04.2015
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Öhö, also Wechsel eines Leuchtmittels ist für dich allen ernstes Umbau oder Instandhaltung einer "elektrischen Anlage" oder "Geräts". Interessant.

    Grüße
    Thomas
     
  18. #18 A. u.O., 28.06.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Unter Anlage u. Geräte, steht aber nirgendwo dass man einen "Leuchtkörper" im "ausgeschaltenen" Zustand an einem Lüster, nicht selber austauschen darf.
     
  19. #19 werner_1, 28.06.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.227
    Zustimmungen:
    1.734
    Im gleichen Dokument steht in der Überschrift: "Die vorliegende Publikation ist unverbindlich".
     
  20. goon

    goon

    Dabei seit:
    21.03.2013
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber das es sich um den Verband der Versicherer handelt, kann man sich ja schon vorstellen das sich im Schadensfall eine Versicherung darauf beruft.

    Kann ja gut sein, das wie in diesem Thread die Phase an die Fassung gelegt wird und ein unbedarfter beim wechsel des Leuchtmittels daran fasst.

    Dann könnte die Versicherung ja sagen das eine Fachkraft gewusst hätte wie dieser Unfall hätte verhütet werden können und somit die Zahlung verweigert.
     
Thema:

Richtline für Anschluss von Glühlampenfassungen?

Die Seite wird geladen...

Richtline für Anschluss von Glühlampenfassungen? - Ähnliche Themen

  1. Wetterfeste RJ45-Anschlussdose (AP-Anschluss)

    Wetterfeste RJ45-Anschlussdose (AP-Anschluss): Hallo, da die Installation von EDV-Verbindungen ja auch in das Aufgabenfeld von vielen Elektroinstallateuren fällt, wage ich einfach mal die...
  2. Telekom Anschluss verlegen lassen

    Telekom Anschluss verlegen lassen: Hallo, wir sanieren gerade einen alten Bungalow und verlegen den Hausanschluss sowie den TV und Telefonanschluss. Beim Anschluss der Telekom frag...
  3. Anschluss RTS17 an ZAR 850

    Anschluss RTS17 an ZAR 850: Hallo erstmal in die Runde, ich möchte gerne unser Siedle Etagentelefon um einen Funkgong erweitern (RCP04/RTS17). Inzwischen bin ich soweit...
  4. Probleme bei Anschluss BWM / Schalter

    Probleme bei Anschluss BWM / Schalter: Guten Morgen an alle, ich habe ein kleines Problem - ich hoffe ihr könnt mir da helfen. Zunächst die Situation: Haus gebaut - im HWR ist ein...
  5. Info Dauer Thema Herd Anschluss

    Info Dauer Thema Herd Anschluss: Hallo zusammen, für kurze Zeit Frei zugänglich. Dauer Thema Herd Anschluss Fachartikel
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden