Rolladenverkabelung

Diskutiere Rolladenverkabelung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, ich brauche mal wieder Rat bei einer Entscheidung. Der Elektriker ist gerade bei der Elektro-Rohinstallation. Jetzt kann er noch die...

  1. enibas

    enibas

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich brauche mal wieder Rat bei einer Entscheidung.

    Der Elektriker ist gerade bei der Elektro-Rohinstallation. Jetzt kann er noch die Vorbereitung einer späteren Rolladen-Motorisierung machen. Im Nachhinein geht dann nicht mehr.

    Für 500 EUR will der Elektriker Kabelschleifen zu jedem der insgesamt 10 Rolläden ziehen und jeweils in der Laibung eine Verteilerdose (Leerdose?) in Bodennähe anbringen. (Es sind fast alles bodentiefe Fenster.) Wie die "Kabelschleifen" genau laufen, weiß ich nicht. Als er es vor Ort erklärte, hatte ich das Gefühl, die Dinger werden in Reihe geschaltet. Muss aber nicht stimmen. Die Kabel sollen am Boden entlang geführt werden. Darauf kommt dann die Fußbodenheizung und der Estrich. Was mich stört sind die geplanten Aufputzdosen! Der Neubau ist ein Fertighaus, in dem sich neben den Fenstern, in den Raumecken u.a. speziellen Stellen natürlich immer die Holzbalken befinden. Dort kann man keine Schlitze für Kabel oder gar Hohlraumdosen setzen.

    Würdet ihr das trotzdem machen? Oder gibt es andere Lösungsvorschläge? Geht der Preis in Ordnung?

    Gruß und danke,
    Enibas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Rolladenverkabelung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    3.872
    Zustimmungen:
    121
    Hallo Enibas,
    ist es möglich durch die Decke oder Obere Stockwerk eine Zuleitung in den Rollladenkasten zu ziehen?

    Dann ist eine Funklösung für die Schalter einfach.
    So sind keine Leitungen in den Wänden nötig.
    mfg sps
     
  4. enibas

    enibas

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    @s-p-s:

    Noch werden sie mit einer Kubel hoch und runter gedreht. Später kann dann die Zuleitung für den Motor an der Stelle des aktuellen "Kurbeldurchgangs" nach außen gezogen werden. So wurde es mir bisher erklärt. Die Kurbel sitzt direkt aud dem Fensterrahmen.

    Ja, die Leitungen über die Decke zu verlegen, habe ich auch schon überlegt. Aber das bringt keinen wirklichen Vorteil, glaube ich zumindest. Denn rings um die Fenster (Laibung) sind natürlich wieder überall Balken, auch oben. Der Rolladenkasten sitzt außen. Da es ein sehr gut gedämmtes Haus sein soll, waren auch keine innenliegenden Rolläden möglich. Somit scheidet das nachträgliche Bohren eines Kabeldurchlasses wahrscheinlich aus. Das würde bedeuten, dass die Aufputz Verteilerdosen - bei Zuleitung über die Decke - kurz vor dem Balken auf der Wand sitzen. Da ist dann die Laibung vielleicht doch der bessere Platz. Obwohl die Verteilerdosen selbst könnten theoretisch sogar unter Putz liegen, aber die Zuleitung von dort in den Rolladenkasten verläuft dann eben doch auf dem Putz.

    Gruß und danke,
    Enibas
     
  5. #4 Octavian1977, 14.01.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    Ich würde eher empfehlen die Leerdose dort hin zu setzen wo später dann auch der Schalter für den Rolladen sein soll. Die Dose wird dann mit einer Blindabdeckung aus dem jeweiligen Schalterprogramm verschloßen.
    Alternativ kann man auch einen verschraubten Kunsstoffdeckel (kein Federdeckel!) dort einsetzen und über tapezieren.

    Eine Dose in Bodennähe finde ich unzweckmäßig, da man heute eigentlich ohne Verteilerdosen verdrahtet und diese auch noch nach einer Rolladeninstallation dort vorhanden wäre.
    Zusäzlich würde ich dort noch ein Datenkabel vor sehen (EIB) damit man auch später eine zentrale Steuerung realisieren kann.
     
  6. enibas

    enibas

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    @Octavian1977:

    Bisher sprach der Elektriker immer von zwei Dosen: die Verteilerdosen, die er jetzt schon setzt, und einer Schalterdose, die später dazukommt. Ich habe eben den Verdacht, dass er alle Rolläden in Reihe schalten will, d.h. Kabel vom HWR zum ersten Rolladen, zum nächsten Rolladen usw. vom letzten Rolladen wieder zurück zum HWR, immer schön am Boden lang. Aber das geht doch nur sehr eingeschränkt, vielleicht gerade für die Gruppe von 5 Rolläden im Wohnbereich. Ich werde ihn Fragen, ob in der von ihm sogenannten Verteilerdose (evtl. Leerdose) später auch der Schalter Platz finden kann. Wie würdest Du - ohne Verteilerdosen - die Strippen ziehen, von jedem Rolladen einzeln zum HWR hin und zurück?

    Gruß und danke,
    Enibas
     
  7. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.062
    Zustimmungen:
    348
    Um später mal eine Zentralsteuerung realisieren zu können, macht es schon sinn alle Rolladenschalter mit 5x1,5 zu schleifen.

    Dazu neben dem Fenster auf 1,05m je eine tiefe Schalterdose vorrüsten, und diese alle mit 5x1,5 verbinden, + einmal zum Unterverteiler.

    Von der Dose bis in den Rollokasten ein Leerrohr, z.B. FBY M16 oder 20 legen. In dies kann später die Anschlussleitung des Motors gezogen werdem, so das im Rollokasten keine Klemmstelle mehr nötig wird.
     
  8. enibas

    enibas

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    @ego1:
    Bitte nochmal langsam zum Mitschreiben für Deppen wie mich:

    Zentraler HA-Kasten im HWR - Rolladen 1 - HWR
    HWR - Rolladen 2 - HWR
    HWR - Rolladen 3 - HWR
    HWR - Rolladen 4 - HWR
    HWR - Rolladen 5 - HWR
    HWR - Schalter 1 - Schalter 2 - Schalter 3 - Schalter 4 - Schalter 5 - HWR

    War das ungefähr so gemeint? Was ist ein Unterverteiler, die zentrale Steuerung?
    Sorry für die vielen Fragen. Danke.

    Enibas
     
  9. enibas

    enibas

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kann man eine zentrale Steuerung eigentlich nur realisieren, wenn jeder Kasten eine eigene Schleife hat (keine parallele Schaltung)?
     
  10. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    6.062
    Zustimmungen:
    348
    Doch, alle Schalter müssen wie schon geschrieben miteinander verbunden werden. Dabei dürfen auch Stiche gebildet werden. Es ist nicht nötig eine Ringleitung aufzubauen.
     
  11. enibas

    enibas

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    @ego1:
    ??? Was sind "Stiche"? Und was genau meinst Du mit "Ringleitung"?
     
  12. #11 Octavian1977, 15.01.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.892
    Zustimmungen:
    619
    Wenn man keine zentrale Steuerung der Rolläden vorsehen möchte benötigt man nur eine 3x1,5 Zuleitung zu den Rolladendosen.
    Diese brauchen nicht einzeln zur UV verlegt zu werden. Es reicht aus von der UV in die Dose Rolladen 1 zu gehen von dort aus zu Rolladen 2 usw.

    Mit dem einbau einer Verteilerdose die auch nach der Installation der Rolläden noch vorhanden ist wäre ich nicht zufrieden. diese 2te dose ist völlig unsinnig und meines Erachtens nicht zeitgemäß.
    Zudem spielen Kinder und Haustiere gerne an in Bodennähe befindlichen Teilen herum. selbst eine Verschraubte Abdeckung ist da kaum ein Hindernis.
    außerdem sieht eine solche Dose hinter der Tapete immer unschön aus. Ich frage mich nur was diese zusätzliche Verteilerdose soll
     
Thema:

Rolladenverkabelung

Die Seite wird geladen...

Rolladenverkabelung - Ähnliche Themen

  1. Rolladenverkabelung

    Rolladenverkabelung: Hallo, wir möchten in unserem HAus die Rolläden im Zuge der Renovierung mit Motoren ausstatten. Ich habe gesehen,dass es von Gira und B&J...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden