Sanftanlauf für 230V-Holzspalter

Diskutiere Sanftanlauf für 230V-Holzspalter im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, meinen alten 230V Holzspalter habe ich mit einem Sanftanlauf ausgestattet um ihn mit einem Notstromaggregat betreiben zu können. Hat...

  1. #1 cotecmania, 03.12.2022
    cotecmania

    cotecmania

    Dabei seit:
    03.12.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meinen alten 230V Holzspalter habe ich mit einem Sanftanlauf ausgestattet um ihn mit einem Notstromaggregat betreiben zu können. Hat problemlos funktioniert.

    Nun habe ich mir einen neuen 230V-Spalter zugelegt, aber da kommen aus dem Sicherheitsschalter 4 Adern in den Verteilerkasten und nicht wie erwartet 3. Der Schalter ist leider nicht zu öffnen.
    IMG_7630[1].JPG

    Woher kommt die 4te Ader bzw. an welche Klemmen muss ich den Sanftanlauf anschliessen.
    Der Sanftanlauf ist so ein Billigmodul mit 3 Anschlüssen.
    upload_2022-12-3_15-50-28.png


    Gruss
    Joe
     
  2. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.503
    Zustimmungen:
    770
    Kann sein, dass da ein Thermokontakt in der Wicklung des Motors sitzt?

    Über den Thermokontakt wird evtl. die Spule des Haltemagneten im Schalter gespeist?

    Ohne die genaue Verschaltung zu kennen, ist da schwer ein Rat zu geben.
    Wenn man das Innenleben des Schalters sehen könnte, wäre es evtl. zu lösen?

    Sind das Nieten, die das Gehäuse des Schalters zusammenhalten?

    Jemand mit Erfahrung könnte auch durch Herausmessen eine Lösung finden.

    Hättest Du ein geeignetes Ohmmeter?



    Ansonsten den Sanftanlauf in eine separate geeignete Box in der Anschlussleitung setzen.
    Box dann auch mit geeigneten Zugentlastungen versehen!
     
    Elektro-Blitz gefällt das.
  3. #3 cotecmania, 06.12.2022
    cotecmania

    cotecmania

    Dabei seit:
    03.12.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ja, es sind Nieten.
    Multimeter ist vorhanden und Messung wäre kein Problem.
    Ist der Thermosensor ein reiner Widerstand (PTC o.ä.) oder eher ein Bimetall das dann aktiv schaltet oder unterbricht ?

    Das mit der separaten Box geht nicht, da der Sanftanlauf NACH dem Schalter sitzen muss.

    Gruss
    Joe
     
  4. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.503
    Zustimmungen:
    770
    In diesem Fall würde ich davon ausgehen, dass es ein Bimetall ist, das bei Übertemperatur unterbricht?

    Man könnte alle Adern vom Schalter am Motorklemmbrett lösen und mit dem Ohmmeter reinmessen. Widerstände der Wicklung und des Thermosensors müssten identifizierbar sein.

    Und dann auch mit dem Ohmmeter den Schalter der Maschine ausmessen. Mit etwas Erfahrung dürfte man auf einen grünen Zweig kommen, da dann auch die Spule des Haltemagneten messbar wäre.


    Es wäre zwar günstig, das Innenleben zu sehen, aber dann droht Garantieverlust, wenn man die Nieten aufbohren würde.
     
  5. #5 Allstromer, 06.12.2022
    Allstromer

    Allstromer

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    435
    Wie heist der Spalter?
    Aufschlussreichere Fotos wären auch nicht schlecht.

    Allstromer
     
  6. #6 cotecmania, 09.12.2022
    cotecmania

    cotecmania

    Dabei seit:
    03.12.2022
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es ist ein Scheppach HL730.
    Mehr wie auf dem Foto gibts nicht offen zu sehen.
    Ich habe nun den braunen Draht verwendet, da beim ganz linken kabel oben nur ein dünner weißer in den Motor geht und das sicherlich der Thermokontakt ist.
    Der Motor läuft nun ruhiger an fängt aber nach kurzer Zeit an zu stottern so dass ich den so nicht betreiben kann.

    Kennt jemand andere bessere Sanftanlaufschaltungen ?
    Oder ist ein Anlauf-Strombegrenzer besser ?

    Gruss
    Joe
     
  7. EBC41

    EBC41

    Dabei seit:
    12.04.2017
    Beiträge:
    3.503
    Zustimmungen:
    770
    Laut Datenblatt wäre der KR230-16A eigentlich für Bürstenmotore gedacht. Von Induktionsmotor steht in dem von mir gefundenen aber nichts?

    Hatte der alte Holzspalter einen Bürstenmotor?

    Kannst Du mal ein Foto schicken, wie der im neuen jetzt angeschlossen ist?
     
Thema:

Sanftanlauf für 230V-Holzspalter

Die Seite wird geladen...

Sanftanlauf für 230V-Holzspalter - Ähnliche Themen

  1. Frage Sanftanlaufelektronik

    Frage Sanftanlaufelektronik: Hallo! ich möchte einen 1,2 kW Winkelschleifer mit einem Sanftanlauf versehen, aber bevor ich zum falschen Baustein greife - was ist eigentlich...
  2. Kapp-und Zugsäge mit Sanftanlauf nachrüsten

    Kapp-und Zugsäge mit Sanftanlauf nachrüsten: Ich habe eine 2000W (Nennaufnahmeleistung) Säge die beim Einschalten die Sicherung (S 161-H, 16A/380V) raushaut. Über diesen Schutzschalter läuft...
  3. Sanftanlauf 230v am Kompressor nachrüsten?

    Sanftanlauf 230v am Kompressor nachrüsten?: Hallo zusammen, wir haben vor kurzem einen 230v 2200w Kompressor (s. links.txt) gekauft. Diesen haben wir an einer Schukosteckdose angeschlossen...
  4. 24V DC Linearantrieb - Sanftanlauf

    24V DC Linearantrieb - Sanftanlauf: Hallo zusammen, ich bin neu hier und freue mich über jeden guten Rat! Ich habe einen Motor DC 24V 3A als Antrieb für einen Linearantrieb. Davor...
  5. Anschluss von Sanftanlauf XS-12/D3 an Oberfräse

    Anschluss von Sanftanlauf XS-12/D3 an Oberfräse: Hallo zusammen, ich habe eine Oberfräse ( Trof 1500 W ) erstanden. Die Maschine habe ich vor dem Kauf gesehen wie sie gelaufen ist. Dann hat der...