Sanierung EFH - was muss geerdet werden?

Diskutiere Sanierung EFH - was muss geerdet werden? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, wir sanieren gerade ein altes EFH (BJ 1959). Da wir einen kleinen 2 jährigen Jungen haben ist die Sicherheit ein großes Thema...

  1. #1 dagoberto, 21.08.2016
    dagoberto

    dagoberto

    Dabei seit:
    21.08.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir sanieren gerade ein altes EFH (BJ 1959).
    Da wir einen kleinen 2 jährigen Jungen haben ist die Sicherheit ein großes Thema für mich.

    Gerade werden die Badezimmer installiert, verbaut wird eine Badewanne aus Acryl und eine Duschrinne aus Edelstahl. Bei der Duschrinne habe ich einen Anschluss für die Erdung gesehen, nur will der Installateur diesen nicht anschliessen. Auch die Badewann soll wohl nicht geerdet werden. Nun bin ich sehr verunsichert. Im Netz finden sich da ganz unterschiedliche Meinungen und ich blicke überhaupt nicht mehr durch ob bzw was jetzt genau geerdet werden muss.

    Die Zuleitungen Wasser sind komplett Neu und aus Kunststoff. Die Hauptzuleitung Fussbodenheizung soll aus Kupfer bis zun Verteilern gemacht werden (könnte zur Not auch noch in Kunstoff geändert werden). Auf dem Dach ist eine Antenne, von dort aus geht ein Erdungskabel bis in den Keller bzw verschwindet dort im Erdreich.

    Hoffe Ihr könnt mir hier helfen.

    Liebe Grüße

    Sascha
     
  2. Anzeige

  3. #2 elektroblitzer, 21.08.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.350
    Zustimmungen:
    66
    Das sagt der in das Installateursverzeichnis eingetragene Elektrobetrieb, der auch die Nachweise zum Potentialausgleich bzw. Erdung führt.

    Es ist hilfreich eine Kopie der Eintragung in das Installateursverzeichnis und die handwerkskarte anzufordern um Klarheit über die Qualifikation zu erhalten.
     
  4. #3 dagoberto, 21.08.2016
    dagoberto

    dagoberto

    Dabei seit:
    21.08.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo. Danke für den Tipp.

    Das kann ich gerne machen aber ist eigentlich keine Antwort auf meine Frage :(

    Toll wäre wenn mir jemand sagen könnte

    Ja, Duschrinne und Acrylwanne MUSS geerdet werden oder Nein, muss nicht geerdet werden

    Der Installateur ist ja auch ein Gas Wasser Installateur und kein Elektrik Installateur, ich glaube daher nicht dass er im Elektriker Verzeichnis eingetragen ist.
     
  5. #4 werner_1, 21.08.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    1.011
    Wenn er Gas-/Wasserinstallateur ist, ist er dafür nicht zuständig.
    Duschwanne und Ablaufrinne müssen nicht "geerdet" werden.
    Alle metallenen Rohrleitungen sind in den Potentialausgleich einzubeziehen.

    Eine PA-Leitung hat nicht einfach in der Erde zu verschwinden, sondern geht auf eine PA-Schiene (PAS).
    An die PAS sind anzuschließen:
    - Fundamenterder oder sonstiger Erder
    - der PEN des Versogers (falls kein TT-Netz)
    - alle metallenen Rohrleitungen
    - Telefonleitung
    (- Antenne)
    - .............

    Achtung: Bei äußerem Blitzschutz sind noch weitere Punkte zu beachten.
     
  6. #5 wechselstromer, 21.08.2016
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    0
  7. #6 elektroblitzer, 21.08.2016
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.350
    Zustimmungen:
    66
    Mir war schon klar das pauschalaussagen nichts bringen.

    Die obigen Aussagen sind ggfls. richtig können aber auch falsch sein.
    Wenn wir zunächst die VDE 0100-701 anziehen, könnte das einbeziehen nach 701.415.2 erforderlich sein.

    Hier muss vor Ort geprüft sein. Alles andere ist Scharlatanerie. Denn der Betrieb vor Ort muss dafür haften.
     
  8. #7 Strippe-HH, 21.08.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.392
    Zustimmungen:
    229
    Metall-Duschwannen brauchen nicht mehr geerdet zu werden wenn die Wasserrohre nichtleitend sind und diese sich in einen Porestablock befindet.
     
  9. #8 dagoberto, 21.08.2016
    dagoberto

    dagoberto

    Dabei seit:
    21.08.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Super, vielen Dank. Das ist doch mal eine klare Aussage.

    Dazu mal eine, wahrscheinlich blöde, Frage. Angenommen der Fön fällt in die volle Badewanne, macht es dann einen Unterschied ob die Wanne geerdet ist oder nicht?
    Sprich fliegt der FI in beiden Fällen raus?
     
  10. #9 Strippe-HH, 21.08.2016
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.392
    Zustimmungen:
    229
    Ein Föhn ist ein SK2-Gerät also Schutzisoliert und nicht mit dem PE verbunden.
    Wasser hat einen schlechten Leitwert und Todesfälle sind eher dadurch passiert
    wenn ein Föhn in einer geerdeten Wanne fällt als in einer ungeerdeten,
    das hatten wissenschaftliche Versuche inzwischen erwiesen.
    Aber an besten erst gar nicht ein Föhn in einer mit Wasser gefüllten Wanne verwenden und auch kein Radio oder Lampen auf den Wannenrand abstellen was mit einer Steckdose verbunden ist.
    Für die Romantik zu zweit im Schaumbad langen auch Teelichter auf den Wannenrand.
     
  11. #10 Octavian1977, 21.08.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.790
    Zustimmungen:
    612
    Der Leitwert des Wassers mag zu schlecht sein um Sinnvoll damit Strom zu transportieren aber er ist gut genug um lebensgefährlich zu werden.

    Trotzdem werden Bade und Duschwannen im Allgemeinen heute nicht mehr geerdet. Außnahmen bestätigen die Regel.

    Mit der Art der Wasserzuleitung hat dies aber nichts zu tun, sondern die auch mit der Wanne fest verbunden Ablaufleitung die fast immer in Kunststoff verbaut ist.
     
  12. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    94
    In diesem VDE-Info zum zusätzlichen Schutzpotenzialausgleich und den Änderungsmitteilungen zur DIN VDE 0100-701:2008-10 ist es weniger allgemein ausgedrückt. :wink:
     
Thema:

Sanierung EFH - was muss geerdet werden?

Die Seite wird geladen...

Sanierung EFH - was muss geerdet werden? - Ähnliche Themen

  1. Leehrrohre für spätere Sanierung anderer Räume unsinnig?

    Leehrrohre für spätere Sanierung anderer Räume unsinnig?: Kurz und knapp: In die Eigentumswohnung kommt eine neue Küche. Elektrik wird darin neu gemacht. Sicherungskasten ist im Flur, deswegen wird Flur...
  2. Lichtplanung EFH

    Lichtplanung EFH: Hallo zusammen, momentan plane ich unsere Lichtplanung im Bad bzw. die Planung fürs Betonwerk. Es sind 2 Strahler in der Dusche geplant, was...
  3. Sanierung Dreifamilienhaus von 1967, Optionen

    Sanierung Dreifamilienhaus von 1967, Optionen: Werte Foristen, nachdem ich mich hier eine Weile lesend umgeschaut habe, farge ich nun um Vorschläge für ein konkretes Projekt. Vielen Dank für...
  4. Sanierung von Fachwerkhaus

    Sanierung von Fachwerkhaus: Hallo, wir haben ein Fachwerkhaus geerbt und ich möchte die Elektrik gerne erneuern (bzw. erneuern lassen mit ein wenig Eigenleistung als...
  5. Aufteilung 4-Leiter-RCD auf 2-Leiter-RCD im EFH

    Aufteilung 4-Leiter-RCD auf 2-Leiter-RCD im EFH: Hallo, bei der im Thema angegeben Veränderung müssen die Nulleiter der von einem (25A-)RCD abgehenden Stromkreise zusammengeführt wieder auf den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden