SAT Verteiler erden (PA)

Diskutiere SAT Verteiler erden (PA) im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich habe eine SAT- Anlage in meinem HAus. Vom LNB gehen vier Anschlusskabel auf einen 8- fach Verteiler. Nun lese ich immer...

  1. #1 kroenert, 18.04.2006
    kroenert

    kroenert

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe eine SAT- Anlage in meinem HAus. Vom LNB gehen vier Anschlusskabel auf einen 8- fach Verteiler. Nun lese ich immer wieder, dass hier ein PA erforderlich ist. Jedich habe ich das Problem, dass der Verteiler unterm Dach ist und sich hier kein PA befindet. Leider sind auch die Wasser und Heizungsleitungen mit einem Kunststoffmantel umgeben, so dass ich mir hier keinen PA holen kann.

    Ist der Anschluss des Verteilers an den Erdanschluss der Steckdose zulässig ? Was habe ich sonst für Alternativen ?

    Vielen Dank,

    Klaus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: SAT Verteiler erden (PA). Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hemapri, 18.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    1. Es handelt sich nicht um einen "Erdanschluß", sondern um eine Potenzialausgleichsleitung. Diese hat mit mindestens 4mm² zur Potenzialausgleichsschiene zu erfolgen.
    2. Wo hat eine Steckdose einen "Erdanschluss"? da es so etwas nicht gibt, ist es auch nicht möglich. Ich vermute aber mal, du meinst den Schutzleiter (PE). Auch das geht nicht. Der Schutzleiter führt nur im TT-Netz direkt in die Erde. Im TN-S-, TN-C- und TN-C-S-Netz führt er entweder direkt oder über den PEN-Leiter zum Transformatormittelpunkt zurück.

    Für einen vernünftigen Potenzialausgleich? Gar keine, außer eine entsprechende Leitung zu legen es sei denn, irgendwelche Rohrleitungen oder Metallteile wären verwendbar.

    MfG
     
  4. #3 bengelchen, 18.04.2006
    bengelchen

    bengelchen

    Dabei seit:
    13.04.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Wie sieht es eigentlich mit den vier vom LNB kommenden Koaxleitungen aus?

    Müssen diese zusammen mit dem Mast geerdet werden oder werden diese zusammen mit den abgehenden Teilnehmerleitungen und dem Sat-Verteiler in den PA einbezogen?

    bengelchen
     
  5. #4 kroenert, 18.04.2006
    kroenert

    kroenert

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erst einmal.
    Ich dachte eigendlich, da der Schutzleiter mit am PA angeschlossen ist, dass ich auch so meinen PA hinbekomme.

    Vom EV kommen nur N und die drei Phasen. Der Schutzleiter des Hauses läuft direkt auf den PA.

    Wenn das also so nicht geht, heist das für mich wohl : Leitung vom Dach zum PA ziehen, da alle Wasserleitungen konststoffummantelt sind .. :cry:
     
  6. #5 Hemapri, 18.04.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Er mag zwar letzlich mit dem Potenzialausgleich verbunden sein, was er nicht mal zwangsläufig muß, hat aber eine andere Funktion und darf für den Potenzialausgleich nicht mißbraucht werden.

    Wenn wirklich die drei Außenleiter und der Neutralleiter ankommen, dann hast du ein TT-Netz. In dem Fall geht der Schutzleiter direkt auf einen geeigneten Erder. Um ihn zusätzlich noch mit in den örtlichen Potenzialausgleich einzubeziehen, findet die Verbindung zum Erder über die Hauptpotenzialausgleichsschiene statt.
    Im TT-Netz geht der PE also direkt auf einen Erder, im Gegensatz zum TN-C-S-Netz, wo er gemeinsam mit dem Neutralleiter im PEN aufgeht, welcher vom HAK kommt. Das der PEN in der Regel auch mit dem Hauptpotenzialausgleich verbunden wird, ist wiederum eine andere Geschichte.

    Und denke daran, mindestens 4mm².

    MfG
     
  7. majki

    majki

    Dabei seit:
    26.03.2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde, dass man nicht immer so kleinlich mit den Ausdrücken umgehen sollte :roll: . Vorallem wenn sie dazu noch richtig sind. PE steht für Protection Earth und bedeutet Schutzerdung. Auch bei den Netzformen steht das E für Earth -> Erde

    Gruß Majki
     
  8. #7 CWE Elektrotechniker, 15.06.2006
    CWE Elektrotechniker

    CWE Elektrotechniker

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    wo hast du den den Antennenmast geerdet? Diesen musst du mit 16mm² erden oder in die Blitzschutzanlage mit einbeziehen. Dann kannst du dir von dort deinen PA holen
     
  9. #8 titus78, 18.06.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Vorsicht mit den 4 mm²?!?!?!

    Antennenanlagen müssen bei Dachmontage min min. 1x 16mm² geerdet werden.
    Da du keine möglichkeit hast an die Heizung zu gehen
    solltest du den Blitzableiter suchen... ist keiner da,
    musst du ein Kabel entweder an der Aussenfassade
    verlegen und in den Keller an den PA Ausgleich oder du setzt einen Erderstab!
    In jeden Fall empfehle ich die Verbindung zum PA.

    Du kannst dir behelfen in dem Du mit einem Wandhalter die SatAnlage unter die Dachkante montierst mit min. 1m Abstand dann brauchst du nicht zu Erden....

    Grüsse
     
  10. #9 titus78, 18.06.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Vom Versorger kommt nicht "N" sondern "PEN"
    Dieser wird aufgesplittet.
    Dieser PEN wird mit der PA SChiene verbunden. wer das nicht macht handelt gegen die VDE!
     
  11. #10 Nullvolt, 18.06.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    @titus78: Woher weißt Du das? Kennst Du dem kroenert ihm seine Anlage persönlich?

    Und die Einbeziehung des PEN in den Hauptpotentialausgleich wird auch nur bei Neuanlagen gefordert. Altanlagen im TN-System haben oft gar keinen.

    0V
     
  12. #11 titus78, 18.06.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus das
    die ankommenden Leitungen vom EVU,
    wie es in den meisten fällen ist, im Sternprunkt des Transformators geerdet sind.
    Das bedeutet das die Leitung des EVU´s
    über einen PEN verfügen.

    Habe in den vergangenen 12 Jahren ehrlich gesagt keine EVU Zuleitung mit einem "N" mehr gesehen.......??
    Besonders nicht bei der Erdkabelverteilung.
    Eventuell gab es das noch bei Dachständereinführungen?
    Da bin ich mir nicht sicher!

    Grüsse
     
  13. #12 Nullvolt, 18.06.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Majki,

    die Anmerkungen von Hemapri mögen Dir kleinlich erscheinen. Bei der korrekten Verwendung von Fachbegriffen können wir aber keine Kompromisse machen, denn Sprache ist (vorallem hier im Forum) das Hauptkommunikationsmittel. Wie sollen wir einander verstehen, wenn wir nicht sicher gehen können, dass der Schreiber auch das meinte, was er geschrieben hat?!

    Außerdem manifestiert sich meistens in der missverständnislichen bis hin zur falschen Anwendung bestimmter Begriffe eben auch das fehlende Verständnis, welches dahinter steht!

    Meist reicht es einfach nochmal klarzustellen, was die verschiedenen Begriffe bedeuten, um zu verstehen.

    Es ist richtig, dass das E in PE vom englischen Earth kommt. Es ist aber falsch, PE mit Schutzerde zu übersetzen. Deshalb ärgere ich mich auch über diese Anglizismen, früher hieß es SL für Schutzleiter, was auch sprachlich korrekt war. Das Problem ist leider, dass das Englische nicht hinreichend genau ist, was VDE-Schutzmaßnahmenkonzepte betrifft. Da wir aber nicht in der Lage waren unsere Begriffe auf EU-Ebene durchzusetzen, müssen wir mit diesen Problemen leben. Daher vermeide ich auch meistens die Angabe der englischen Begriffe, da ich sie oft irreführend finde. Ich sag einfach, es handelt sich um den Schutzleiter und das Kurzzeichen lautet PE.

    0V
     
  14. #13 Nullvolt, 18.06.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Falsch! Nur, weil der Sternpunkt geerdet ist, müssen die "Nullungsbedingungen" noch lange nicht erfüllt sein.

    Dann solltest Du deine persönlichen Erfahrungen nicht pauschalisieren, sondern z.B. mal einen Blick nach Thüringen riskieren.

    Jeder Laie, der hier irgendwelche Vermutungen postet, bekommt den Hinweis, dass man sich bei E-Inst nicht auf Vermutungen hin zu irgendwelchen Installationen hinreißen lassen darf. Das gleiche sollte auch für Fachleute gelten. Es gibt da so eine schöne Rubrik im Elektropraktiker "Unfallhergang rekonstruiert" (oder so), wo man sieht, was passiert, wenn sich erfahrene auf Zurufe oder Hörensagen verlassen.....

    0V
     
  15. #14 titus78, 18.06.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0

    Da muss ich dich enttäuschen ich bin kein Laie :wink:
    Eine Anlage anzuklemmen und Inbetrieb zu nehmen sollte "IMMER" von einem Fachmann geschehen.
    Denn nur dieser erkennt gefahren und kann schlimmeres
    verhindern.
    Auch das Betrachten eines HAK sollte der Fachman übernehmen und kann natürlich (da hast du recht nicht pauschalisiert werden)
    Ich habe hier lediglich von meiner Erfahrung hier gepostet das es in unserer Region eben nicht mehr vorkommt (sorry habe ich wohl falsch geschrieben)

    Wichtig sind die Farben in der Zuleitung des EVU!
    Um ganz sicher zugehen würde ich immer beim Örtlichen Elektroversorgungsunternehmen nachfragen denn die wissen es mit bestimmtheit.


    Hätte Thomas Edison nicht vermutet! hätten wir heute kein Licht
    :wink:
    Sich nur an Fakten festzuhalten geht auf dauer auch schief weil man sich nur darauf verlässt was andere mal niedergeschrieben haben,
    Fakt ist die Erfahrung und das Wissen sowie
    die Praxis, weichen in den meisten Fällen von der Theorie ab!

    Jeder Lehrer der heute eine elektronische schaltung
    berechnet sagt dazu das in der Praxis genau diese schaltung sich ganz anders verhalten kann
    :wink:

    Der Punkt ist er ist sich unsicher und das kann in der E-Inst schnell zu Unfällen führen!

    Grüsse
     
  16. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    114
    Nope, das war einklich schon immer so. Nur wurde einfach ein TT daraus gemacht.

    Lutz
     
Thema:

SAT Verteiler erden (PA)

Die Seite wird geladen...

SAT Verteiler erden (PA) - Ähnliche Themen

  1. Querschnitt innerhalb der Verteilung

    Querschnitt innerhalb der Verteilung: Hallo leute, ich hätte da mal wieder eine frage: Wenn ich mit einer Zuleitung von 16mm² ankomme und innerhalb der Verteilung alles auf 10mm²...
  2. wie erden bei TN-C-System mit PEN

    wie erden bei TN-C-System mit PEN: ich hoffe das ich das hier im richtigen Thema plaziert habe. Ich habe folgendes Problem. Wir haben einen Kunden in England der hat unser Produkt...
  3. Weiteren Erder nutzen

    Weiteren Erder nutzen: Hallo, im Rahmen der Montage einer PV-Anlage und der damit verbundenen Maßnahmen zum Potentialausgleich und zum Überspannungsschutz möchte ich...
  4. Der FI fliegt raus wenn ich das SAT-Kabel einstecke

    Der FI fliegt raus wenn ich das SAT-Kabel einstecke: Moin, Vor ein paar Monaten hat der Elektriker bei mir einen neuen Sicherungskasten eingebaut, jetzt auch mit FI Schaltern. Hie und da fliegt aber...
  5. DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?

    DIY Deckenleuchte - Metallfassung ohne Möglichkeit zu erden?: Guten Abend zusammen, Ich hoffe jemand weiß Rat. Ich will mir eine Deckenlampe mit Edison Retro LED-Birnen bauen. Hierfür habe ich mir schon vor...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden