Schadenfeststellung

Diskutiere Schadenfeststellung im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo @ all, bin mir nicht sicher, ob ich im richtigen Forum bin, aber ich probiere es einfach mit meine/r Fragen: Ich habe den Dachboden...

  1. Sharon

    Sharon

    Dabei seit:
    18.10.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ all,
    bin mir nicht sicher, ob ich im richtigen Forum bin, aber ich probiere es einfach mit meine/r Fragen:

    Ich habe den Dachboden unserer Eigentümeranlage durch einen Gutachter besichtigen lassen, der neben vielen anderen Punkten, die nicht in die Elektrik fallen, auch folgendes festgestellt hat:

    Leitungsdurchdringungen sind nicht nur regelrecht an die Dachhaut anzudichten, sondern ggf. auch zu dämmen, z. B. mit einem Dämmschlauch. Antennenrohre und Halterungskonstruktionen müssen geerdet sein.

    Da sich der Gutachter in Urlaub befindet, nun meine Frage an euch, sofern es euer Fachgebiet ist, was kann alles passieren, wenn diese Leitungen nicht gedämmt werden und die Antennenrohre nicht geerdet sind? Gibt es da Richtlinien (§§), die ich anführen kann, um die Beauftragung beim Hausverwalter (ganz faule Socke!) zu beschleunigen?

    Vielen Dank für die Antworten!!!

    :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Schadenfeststellung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    93
    Hallo und herzlich Willkommen!


    Wieso denn ggf.? Ein Gutachter sollte klar sagen ob der Dämmschlauch aus Wärme- oder Brandschutzgründen erforderlich ist oder nicht.

    Für den Blitzschutz ist die DIN EN 62305 (VDE 0185-305):2011-10 und für die Erdung und den Potenzialausgleich von Antennen die DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1):2011-06 maßgeblich.
     
  4. #3 elektroblitzer, 18.10.2012
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
    Was das ein:

    Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger
    Elektrotechnik

    oder

    ein VDS Sachverständiger Elektrotechnik

    oder

    ein Prüfsachverständiger der von der Bezirksregierung der für die Elektrotechnik bestallt wurde?

    Das einfache nachträgliche ummanteln von Leitungen kann zu dessen schnellerer Alterung und zum Ausfall führen.
     
  5. #4 Octavian1977, 18.10.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Wenn die Leitungen durch die Diffusionsdichte Folie des Daches geführt werden und dabei nicht richtig abgedichtet werden, strömt an diesen Löchern warme Luft in die Isolierung.
    Diese steigt weiter nach Richtung Kalt(außen) und kühlt sich dabei natürlich selbst ab.
    Luft die man abkühlt gibt Feuchtigkeit ab.
    Feuchtigkeit in Isolierung hat 2 Effekte:
    1. sofern es sich um Dämmwolle handelt verschwinden die isolierenden Eigenschaften.
    2. SCHIMMEL!
     
Thema:

Schadenfeststellung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden