Schalter gegen Bewegungsmelder austauschen

Diskutiere Schalter gegen Bewegungsmelder austauschen im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich plane ein paar Modernisierungsarbeiten in meinem Einfamilienhaus und benötige mal eure Beratung. Es geht um die Schaltung der...

  1. #1 l'electricien, 24.04.2015
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich plane ein paar Modernisierungsarbeiten in meinem Einfamilienhaus und benötige mal eure Beratung. Es geht um die Schaltung der Beleuchtung des Flurs zum ausgebauten Keller. Aktuell sieht es so aus:

    -Schaltpunkt 1: oben an der Treppe (Wechselschalter)
    -Schaltpunkt 2: unten an der Treppe (Kreuzschalter)
    -Schaltpunkt 3: unten am anderen Ende des Flurs (Wechselschalter)

    Es handelt sich also um eine Kreuz-Wechselschaltung.

    Da immer vergessen wird, das Licht im Flur auszuschalten, möchte ich die Schaltung optimieren, dabei fallen mir spontan folgende Möglichkeiten ein:

    -Möglichkeit 1: Die Schalter werden ausgebaut und in die Unterputz-Dosen werden Einsätze mit Bewegungsmeldern eingesetzt. Sowas gibt’s doch bestimmt von gängigen Schalterherstellern (aktuell haben wir Jung LS990).

    -Möglichkeit 2: Man verbaut einen Treppenhaus-Zeitschalter und ersetzt die Wechsel-/Kreuzschalter durch Taster.

    Zu welcher Variante würdet ihr mir raten? Die Kosten für das Material (Bewegungsmelder oder andere Schalter) sind weniger entscheidend, mir geht es nur um den Aufwand. Ich möchte am liebsten keine zusätzlichen Leitungen verlegen. Gut, bei einer Treppenhaus-Zeitschaltung müsste ich irgendwo einen kleinen Aufputz-Unterverteilungskasten montieren, in dem sich dann das Zeitrelais befinden würde, aber das wäre ja überschaubar, oder täusche ich mich da?

    Freue mich sehr über eine kurze Beratung, zu welcher Variante ich mich am besten entscheiden soll. Gerne mit Produktempfehlungen!

    Liebe Grüße
    l'electricien
     
  2. Anzeige

  3. #2 A. u.O., 24.04.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Handelt es sich immer noch um das idente Problem/Frage vom Dez. 2013?
     
  4. #3 l'electricien, 24.04.2015
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Ja, in weiterem Sinne schon, aber in dem Thread ging es mehr um die technische Seite.

    Da ich aber immer noch nicht weitergekommen war, geht es mir in diesem Thread mehr um die Produkte als um die Schaltung an sich.

    Wobei ich in dem alten Thread nun auch nochmal geantwortet habe.

    Also, sollte es dem Moderator dieses Boards nicht gefallen, dass ich hier noch einen Thread aufgemacht habe, bitte ich um Verzeihung.

    Liebe Grüße
    l'electricien
     
  5. #4 A. u.O., 24.04.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Hallo!

    Ich würde auf Taster umrüsten, benötigen nur 2 Drähte u. auch keinen N für einen BWM.
    Und das Zeitrelais gibt es auch in kleiner UP-Version, so wie z.B. das Schalk ZS U2.

    LG Arno.
     
  6. #5 l'electricien, 24.04.2015
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp!

    Okay, dann ist halt nur die Frage, wo ich den Nullleiter herbekomme. In den vorhandenen Schalterdosen ist jeweils nur der entsprechende Schalter vorhanden...

    Bei den Wechselschaltern sind ja bekanntlich 3 Adern vorhanden, bei dem einen Kreuzschalter in der Mitte 4 Adern.

    In welche Schalterdose würdet ihr dann das Zeitrelais setzen und was muss wie umgeklemmt werden? Was liegt am Günstigsten?

    In den UP-Verteilerdosen über den Schaltern ist definitiv kein Platz mehr für ein Zeitrelais.

    Liebe Grüße
     
  7. #6 A. u.O., 24.04.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    2
    Den Neutralleiter hast Du normal dort, wo es zur Leuchte geht, aber wie die aktuelle Installation bei Dir im Detail aussieht, wissen wir nicht.
    Zur Not kannst auch das UP-Relais in einer AP-Dose daneben setzen.
     
  8. #7 l'electricien, 24.04.2015
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Also es gibt insgesamt drei Punkte im Flur, in denen jeweils ein Kabel aus der Decke/Wand kommt, wo dann eben die Lampen angeschlossen sind. Es hängen also drei Lampen im Flur, die gleichzeitig eingeschaltet werden.

    Dann müsste ich halt ermitteln, in welcher Verteilerdose die Aufteilung der Hauptleitung zu den einzelnen Lampen stattfindet, richtig?

    Liebe Grüße
     
  9. #8 leerbua, 24.04.2015
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.281
    Zustimmungen:
    966
    Die Leuchten sind das geringste Problem, die sind sicherlich "irgendwie" direkt miteinander verbunden.

    Leider hast du aber bisher überhaupt nichts zur Verkabelung der Schalter kundgetan. (Wurde auch im anderen thread seltsamerweise nie angesprochen)

    Die Beschreibung sagt dazu jedenfalls nichts aus.
    Also wie sind die Schalter überhaupt miteinander verbunden, mit Rohr, mit Leitung (ugs. Kabel), untereinander oder jeweils zu einer / mehrerer Abzweigdose(n), wieviele Adern stehen jeweils zur Verfügung, mit welchen Farben, ist das ganze AufPutz ode uP, usw.

    Vielleicht sogar noch eins Skizze in der genannte Punkte schematisch eingetragen sind.

    Danach kann man dir konkrete Tips geben.
     
  10. #9 l'electricien, 24.04.2015
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Zur exakten Verkabelung der Schalter kann ich leider nichts sagen, das hat damals in den frühen 90er Jahren der Elektriker gemacht, der die Hausinstallation vorgenommen hat. Es handelt sich wohl um eine Kreuz-Wechselschaltung nach diesem Schema:

    [​IMG]

    Der Wechselschalter oben an der Treppe ist Unterputz, ebenfalls die Verteilerdose darüber.

    Der Kreuzschalter unten an der Treppe ist ebenfalls Unterputz, auch die Verteilerdose darüber.

    Der Wechselschalter am Flurende ist Aufputz und die Leitung zum Schalter erfolgt auch von einer Aufputz-Verteilerdose mittels Kabelkanal zum Schalter.

    Da in der zuletzt genannten Verteilerdose auch ein sehr dickes Kabel hineingeht, gehe ich mal davon aus, dass von dort aus die Aufteilung auf die einzelnen Lampen erfolgt.

    Genügt das erstmal an Information?

    Liebe Grüße
    l'electricien
     
  11. #10 Octavian1977, 24.04.2015
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.273
    Zustimmungen:
    948
    Die Farbgebung zu den Schaltern ist wohl nicht Wahrheitsgetreu auf dem Bild wiedergegeben oder?
    Der PE muß auch zur Leuchte und den Schaltern druchverbunden sein.

    Zum Umrüsten auf Taster, wäre es sinvoll alle gleichfarbigen Adern der gleichen Funktion zuzuführen.

    An allen wechselschaltern kommen sicher folgende Farben an:grüngelb, blau, schwarz, braun

    am Kreuzschalter aus zwei Richtungen/Leitungen.
    in allen Schalterdosen wird dann:
    blau Neutralleiter
    schwarz die Phase ungeschaltet
    braun die getastete Phase

    Das Relais würde man dann in die Verteilerdose setzen und am Relais dann den Draht für die Leuchten anschließen. Am Besten setzt man neben die Verteilerdose einen kleinen Kasten mit Hutschienenrelais ein, dann kann man besser mal das Relais umstellen ohne in verschiedenen Dosen suchen zu müssen.
     
  12. #11 l'electricien, 24.04.2015
    l'electricien

    l'electricien

    Dabei seit:
    18.11.2006
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Richtig, die Farbgebung entspricht nicht den tatsächlichen Farben. Hatte nur bei Google nach einer Skizze einer Kreuz-Wechselschaltung mit drei Schaltpunkten ohne zusätzliche Steckdosen an den Schalterdosen gesucht und bin da fündig geworden.

    OK, das hilft mir schonmal weiter.

    Danke erstmal!

    LG
     
  13. #12 leerbua, 24.04.2015
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.281
    Zustimmungen:
    966
     
Thema:

Schalter gegen Bewegungsmelder austauschen

Die Seite wird geladen...

Schalter gegen Bewegungsmelder austauschen - Ähnliche Themen

  1. Fehlersuche. Schalter wechselt Lampen statt sie auszuschalten.

    Fehlersuche. Schalter wechselt Lampen statt sie auszuschalten.: Hallo Ich habe für meine Oma zwei neue Lampen installiert(es war seit Ewigkeiten keine mehr angeschlossen)...aber als ich Strom wieder...
  2. Garagenlicht durch Antrieb und Schalter

    Garagenlicht durch Antrieb und Schalter: Hallo, Ich habe mich bei der Planung meines Garagenlichts aus lauter Euphorie etwas verplant. Zumindest sieht das jetzt bei der vereinfachten...
  3. Kreuzschaltung -- Schalter-Tausch

    Kreuzschaltung -- Schalter-Tausch: Hallo, ich möchte die Schalter einer Kreuzschaltung austauschen - das sind vier Stück, davon 2 Kreuzschalter. Der neue Kreuzschalter scheint aber...
  4. Aufputz Schalter mit Glimmlampe (Kontrollleuchte)

    Aufputz Schalter mit Glimmlampe (Kontrollleuchte): Hallo, Ich habe eine Aufputz Schalter mit Kontrollleuchte installiert, die Kontrollleuchte soll leuchten wenn der Schalter aus ist. Das hat auch...
  5. Bewegungsmelder vor LED Lichtschlauch schalten

    Bewegungsmelder vor LED Lichtschlauch schalten: Hallo, Ich bin komplett neu hier in dem Forum und ein kompletter Laie. Ich versuche vor meinen LED Lichtschlauch (wird ganz normal in der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden