Scheinspannung

Diskutiere Scheinspannung im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Zusammen, Ich bin neu im Forum und hab da gleich mal eine Frage :) Kann sich eine Scheinspannung von ca. 90 Volt aufbauen? Es geht...

  1. envy

    envy

    Dabei seit:
    25.08.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Ich bin neu im Forum und hab da gleich mal eine Frage :)

    Kann sich eine Scheinspannung von ca. 90 Volt aufbauen?

    Es geht darum das ich bei einer Kreuzschaltung die Birne reindrehen wollte, durch den "Lügenstift" habe ich gesehen das der Außenleiter unter "Spannung" steht. Mit dem Duspol nachgemessen und dieser zeigt 90 V an.

    Dann nochmal am ersten Wechselschalter nachgemessen, alle beiden abgänge zeigen "Spannung" bei dem ersten abgang 230V (Da dieser z.Z. geschaltet ist) beim zweiten abgang 90V.

    Die Leitungen für die Lampe/Wechselschalter/Kreuzschalter gehen zwar mit einer Zuleitung in einem Installationsrohr entlang, jedoch ist an dieser Zuleitung kein Verbraucher angeklemmt.

    Kann sich trotzdem da eine Scheinspannung auf den Schaltdrähten der Kreuzschaltung aufbauen von 90 V?

    Oder besteht da irgendwo ein Isolationsfehler?
    Weitere Tests konnte ich noch nicht machen, da ich gestern Abend keine Zeit mehr hatte.

    MfG envy
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Scheinspannung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.455
    Zustimmungen:
    15
    Hallo,

    willkommen im Forum.

    Zwischen welchen beiden " Polen" hast du denn mit dem Duspol diese Spannung gemessen und hat der verwendete Duspol eine Lastzuschaltung ? Hast du mit oder ohne Lastzuschaltung gemessen ?
     
  4. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    Gerade bei Wechsel(Kreuz)schaltungen kommt am Schalterlampendraht gerne so eine Scheinspannung an, da hier im ausgeschaltenen Zustand der Schalterlampen Draht die gesamte Länge der Wechselschaltung paralell zum 2. Spannungsführenden Korrespondierenden liegt.
     
  5. #4 Octavian1977, 29.08.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    21.069
    Zustimmungen:
    649
    Scheinspannung finde ich allerdings eine sehr schlechte Bezeichnung dafür schließlich ist diese Spannung ja auch real vorhanden.

    Je nachdem wie lang die Leitung ist kann die Spannung höher oder niedriger sein.
     
Thema:

Scheinspannung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden