Scheinwiderstand und Induktivität bestimmen

Diskutiere Scheinwiderstand und Induktivität bestimmen im Forum Hausaufgaben im Bereich DIVERSES - (alt+p) Hallo zusammen. ^_^ Ich soll also hier den Scheinwiderstand ausrechnen.Der Vorwiderstand ist erstmal aus. Mein Ansatz: R(Zsp)=...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
W

wowaiki

Guest
http://www.directupload.net/file/d/3692/i5htmvx4_jpg.htm(alt+p)

Hallo zusammen. ^_^

Ich soll also hier den Scheinwiderstand ausrechnen.Der Vorwiderstand ist erstmal aus.

Mein Ansatz:

R(Zsp)= U/I = 57,5 Ohm
Also ist der Gesamtwiderstand 57,5 Ohm.
Hab aber kein plan ob das richtig ist.
Weiter würde ich dann R(Zsp)- 30 Ohm machen um XL zu bestimmen. Und XL würde ich dann mit 2 Pi * 50 Hz teilen.

Könnt ihr mir da helfen?
 
Z=U/I=57,5 OHM

XL=wurzel(Z^2-R^2)=49,05 OHM

L=XL/(2*PI*50)=156,14 mH
 
Ah ok danke für die Hilfe.

Könnt ihr eigentlich das Bild sehen? Bei mir wird es nicht angezeigt.

Bei der nächsten Teilaufgabe geht es jetzt darum den Vorwiderstand Rv so zu bestimmen, dass I' = 1,6 Ampere wird.

Mein Ansatz wäre: Zsp + Rv = U/ I und dann nach Rv auflösen. Da würde bei mir 86,25 Ohm raus kommen. kann das sein?
 
Z`=U/I`=143,75 OHM

R`ges=wurzel(Z`^2-XL^2)=135,12 OHM

Rvor=R`ges-R=105,12 OHM

Sieh dir unbedingt mal an wie man Wechselstromgrößen behandelt.
Diese Dreiecke ;)
 
Ok Danke :D
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Scheinwiderstand und Induktivität bestimmen

Ähnliche Themen

S
Antworten
13
Aufrufe
2.302
Schnetze
S
R
Antworten
13
Aufrufe
916
Octavian1977
O
F
Antworten
3
Aufrufe
1.918
Octavian1977
O
Zurück
Oben