Scheinwiderstand z -10%. Wie groß ist Rx? Bitte um Hilfe :(

Diskutiere Scheinwiderstand z -10%. Wie groß ist Rx? Bitte um Hilfe :( im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, Ich habe ein Problem bei meinen Hausaufgaben *hüstel*. Erst einmal die Schaltung, um die es sich handelt:...

  1. #1 Stan101, 28.09.2011
    Stan101

    Stan101

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich habe ein Problem bei meinen Hausaufgaben *hüstel*.
    Erst einmal die Schaltung, um die es sich handelt:

    http://imageshack.us/photo/my-images/59 ... ltung.jpg/

    R=18Ohm; f=50Hz; L=0,15H;

    Jetzt die Frage: Welchen Wert muss der Widerstand Rx haben, wenn der Scheinwiderstand dadurch um 10% abnehmen soll?
    Xl (also den Spulenwiderstand) habe ich schon ausgerechnet. Müssten 47,12Ohm sein.

    Der Widerstand Rx müsste (Rgesamt*R)/(R-Rgesamt) sein.

    Fällt euch dazu was ein? Ich bekomm's nicht hin:(

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.998
    Zustimmungen:
    596
    .
    Hilfsskizze zum Erkennen der erforderlichen Rechengänge:


    [​IMG]

    Zum Vergrößern ins Bild klicken!

    Nachdem du Xl schon berechnet hast, und R gegeben ist, kannst du Z berechnen.

    Dann rechnest du aus, was 90% Z ist.

    Nun ergibt sich aus 90% Z und Xl der Wert der
    Parallelschaltung aus R und Rx, im Bild Rp.

    Durch Umformung und Auflösung nach Rx erhält man die
    Gleichung zur Berechnung des gesuchten Wertes von Rx.


    Greetz
    Patois
     
  3. #3 Stan101, 28.09.2011
    Stan101

    Stan101

    Dabei seit:
    28.09.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die Antwort :)

    Erst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort :)
    So hatte ich es auch gemacht, bin aber auf ein falsches Ergebnis gekommen. Habe allerdings in der zwischenzeit meinem Lehrer eine E-mail geschrieben und es hat sich herausgestellt, dass die Aufgabe falsch gestellt war...
    Xl war zu groß, weil der Wert für L nicht gestimmt hat. Wenn man für L 0,1H einsetzt, dann bekommt man für Xl einen Wert von 31,42Ohm heraus.
    Den Wert kann man in die Gleichung einsetzen und das Ganze sieht gleich ganz anders aus :)
    Für die, die es interessiert:
    Rx=16,65Ohm. Damit wird Rgesamt 8,65Ohm und der Scheinwiderstand beträgt nurnoch 32,59Ohm.

    Trotzdem nochmal herzlichen Dank für deine Mühe, Patois :)
     
Thema:

Scheinwiderstand z -10%. Wie groß ist Rx? Bitte um Hilfe :(

Die Seite wird geladen...

Scheinwiderstand z -10%. Wie groß ist Rx? Bitte um Hilfe :( - Ähnliche Themen

  1. Fehlermeldung Externer Link erst ab 10 Beiträgen ???

    Fehlermeldung Externer Link erst ab 10 Beiträgen ???: Ich kann hier keine Frage stellen ? Jedesmal wenn ich sie stellen will kommt die Fehlermeldung das ich keinen externen Link senden kann da ich...
  2. Brauche Hilfe zu Bodenstrahlern im Garten

    Brauche Hilfe zu Bodenstrahlern im Garten: Hallo zusammen, ich plane meine Terassenplatten zu erneuern (3,80 x 9m) Am Rand möchte ich Bodenstrahler RGB einsetzen. Ich habe mal so 18 - 20...
  3. HILFE zu Stromstoßrelais nach Umrüstung auf LED

    HILFE zu Stromstoßrelais nach Umrüstung auf LED: Hallo, habe 2 konventionelle Deckenleuchten im Flur (mit Wechselschaltung an 2 Tastern, über Stromstoßrelais) auf LED-Leuchten umgerüstet. Aus...
  4. Hilfe zu dimmbarer Außenbeleuchtung

    Hilfe zu dimmbarer Außenbeleuchtung: Hallo zusammen, ich soll auf meiner Terasse 4 dimmbare Außenlampen installieren und der Wunsch der weiblichen Auftraggeberin war, diese dimmbar...
  5. Hilfe bei Fehlerdignose am E-Herd

    Hilfe bei Fehlerdignose am E-Herd: Es gibt Probleme mit einem E-Herd und ich wurde als einziger Elektriker in der Familie darum gebeten es zu beheben. Das Problem ist, dass ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden