Schmelzsicherung/Kappe wird heiss/Installations-Chaos

Diskutiere Schmelzsicherung/Kappe wird heiss/Installations-Chaos im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, weiss nicht obs hierher passt, aber ich musste mal was loswerden: Hatte heute in der UV einer Wohnung nen Neozed Block mit 3x 25 A für...

  1. Terri

    Terri

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    weiss nicht obs hierher passt, aber ich musste mal was loswerden:

    Hatte heute in der UV einer Wohnung nen
    Neozed Block mit 3x 25 A für einen 21kW Durchlauferhitzer. Sollte mir mal die Neozed Schutzkappe ansehen.
    Die Schutzkappe war total verschmolzen, Sicherungen incl. Kappe werden nach ein paar Minuten Betrieb des DLE sauheiss.

    Sicherungen zu klein und dadurch nach kurzer Zeit heiss?
    Übergangswiderstände in Kappen oder Sockel?
    Irgendwas muss es ja sein.

    Schutzabdeckung der UV ab und nachsehen:
    Dann der Blick an den Anschluss: Zuleitung für UV über 25A /0,03A FI, 10mm². Ausgang FI zu den Sicherungen mit 10mm², Neutralleiter an Schiene mit nem Stück 2,5mm² !
    Abgang je Neozed-Sich. zum DLE 2x1,5mm² parallel.
    Dort wurden zwei 5x1,5mm² als Zuleitung zum DLE (21kW)gelegt.
    Länge der Leitungen ca. 6m.
    Andere Dinge auch noch im Argen.
    Herdanschluss 5x1,5mm², ca. 10m Länge.

    Zuleitungen der Zimmer im Obergeschoss erfolgte über den Dachboden. Der ist nun nicht mehr begehbar, da alle Leitungen (NYM) frei liegend über den Fussboden desselben gelegt wurden. Lampen-, Steckdosen- und Schalterzuleitungen auch. Kürzeste Wege versteht sich.
    Leider keine Kamera da gehabt.....
    Erstmal stillgelegt.
    Denke, dort ist Totalrenovierung angesagt......
    Gesamte Installation ist 5 Jahre alt !!!
    Von Meisterbetrieb erstellt.
    Weitere Ideen ausser Stillegung?

    Greetz
    Terri

    :evil:
     
  2. Anzeige

  3. #2 Stromschlag, 22.02.2007
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Wie jetzt ist das nicht erlaubt? Aber mit Klingeldraht is schon in Ordnung oder??

    Spass beiseite
    Wahnsinn!
    Dass kann doch nicht sein oder dass da so gepfuscht wird. Aber das muss den Besitzern doch auffallen, oder? Ich meine ich lass es mir doch nicht gefallen wenn irgendwelche 0815 Elektriker meinen ganzen Dachboden unbrauchbar machen! Einem betrieb der einen solchen Schwachsinn baut gehört eigentlich die konzession entzogen.

    Ach ja: Bilder von dem Pfusch wären vieleicht ganz nett!
     
  4. Terri

    Terri

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Anlage wurde im Zuge der Renovierung einer Wohnung in einem Altbau gemacht.
    Wände mit Gipskarton komplett neu, Bad, Küche etc. Alles entkernt und dann neu.
    In gutem Glauben hat der Besitzer das so abgenommen.
    Funktionierte ja alles. Und wer guckt schon hinter die Abdeckung der UV (oder fragt nach unabhängigem E-Check)

    Er soll erstmal den Meister wieder ranholen und ihm die
    o.g. Dinge unter die Nase reiben.
    Mal sehen was der sagt.
    :?:
     
  5. #4 Stromschlag, 22.02.2007
    Stromschlag

    Stromschlag

    Dabei seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Ja aber er wird doch mal auf den dachboden geschaut haben?!?
     
  6. Terri

    Terri

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    So wie er heut geguckt hat...ich glaub nicht.
    Und den letzten Mieter, der den Boden nutzte, hats nicht gestört.
    Solls geben. Ein wenig gleichgültig halt... :cry:
     
  7. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab's irgendwie erst für'n Scherz gehalten...

    ... das ist erst vor 5 Jahren passiert/so hinterlassen worden? :shock:
    Eine unglaubliche Frechheit!
    Wenn der auch nur einen Krümel Ahnung hatte, muss dem, der das installiert hat, doch klargewesen sein, dass das nicht allzu lange unbemerkt bleibt.

    Eigentlich ein Wunder, dass es so lange gut gegangen ist.
    Oder der vorige Mieter hat es zwar gemerkt, aber die Zähne nicht auseinanderbekommen (nach dem Motto: "Was kümmert's mich? Wenn's fackelt, ist der Vermieter ja dran.")

    Ich würde erst selbst Beweisfotos machen, dann die komplette Anlage technisch begutachten und jedes "Vergehen" auflisten.
    Dann (wenn der noch lebt) den damaligen Meister schriftlich auffordern mit Fristsetzung, die Anlage auf seine Kosten in den korrekten Zustand zu versetzen. Die Kosten für die Begutachtung und spätere Abnahme durch einen Dritten darf der auch zahlen.
    Eventuell würde ich mal beim VNB oder der Kammer nachfragen, ob der Betrieb schon mal derart auffällig geworden ist.

    Aber ich befürchte fast, dass das zwar ein Meisterbetrieb war, aber ein ganz anderes Handwerk. :roll:
     
  8. #7 trekmann, 23.02.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also das hört sich ja wirklich gut an :shock: :shock: :!: :!: Das scheint ja mal nen klasse Meisterbetrieb gewesen zu sein.

    Ich denke mal die Stilllegung der Anlage war das einzig richtige was da gemacht werden kann. Die Anlage darf unter dem Umständen auf keinen Fall weiter betrieben werde.

    Mit freundlichen Grüßen Marcell
     
  9. Terri

    Terri

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hab mal nachgefragt wies dort weitergeht....
    Die Meisterehre sei wieder hergestellt. Es war nämlich gar keiner dran. :evil:
    Die UVs wurden zwar neu gemacht, aber doch nicht von einer Fachfirma!
    Hab nachgebohrt und nun kommt raus, den ganzen Bau hat eine Kolonne aus Polen fertiggekloppt.
    Darf ja alles nix kosten. Die Jungs haben dort
    alles gemacht. Von Abriss über Trockenbau und Klempnerei bis Elt-Anlage.
    Die ganze Sanierung aus einer Hand.
    Hier waren wohl Genies am Werke, die alles können.
    Da wundert mich nix.
    Man sucht nun nach nem E-Betrieb, der den Murks wieder geradebiegt.... :roll:
    Hat doch etwas Angst bekommen.
    Schalter ist noch aus.... aber morgen ist Einzug. Mal gespannt.

    Greetz
    Terri
     
  10. #9 mrspakk86, 28.02.2007
    mrspakk86

    mrspakk86

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Das hätte mich aúch gewundert... :shock:

    Wollte erst fragen, wo die wohl gelernt haben!!!
     
  11. #10 miracle, 01.03.2007
    miracle

    miracle

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Wenn die gesamte Installation aber erst 5 Jahre alt ist, zählt es
    logischerweise nicht als „Altbau“!

    Aber 5x1,5qmm für einen 21KW Durchlauferhitzer ???
    21KW / 3 Leitungen / 400V=17,5 Ampere pro Leitung
    Also mindestens 5x2,5qmm, so etwas habe ich bereits im ersten Lehrjahr gelernt.
    Und wenn jede Leitung mit 25A abgesichert ist, dann sowieso 2,5qmm.

    Gruß
    Benjamin
     
  12. #11 trekmann, 01.03.2007
    trekmann

    trekmann

    Dabei seit:
    07.07.2006
    Beiträge:
    1.146
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    BITTE :shock: :?:

    Also wenn das im ersten Lehrjahr gelehrt wird, dann gute Nacht.

    Strom bei 21kW:

    I = P / (Wurzel(3) x U x cosphi) = 21kW / (1,732 x 400 x 1) = 30,3A

    Absicherung 32A.

    Auslegung der Leitung auf 32A da sie in einem Wohnhaus verlegt wird.

    Minimum nach Überlastschutz sind 4mm² aber nur wenn die Leitung OHNE Rohre oder Kanäle und ohne Häufung verlegt wird. Besser sind hier 6mm ² da die Leitung z.B. in der Einführung der Verteilung doch auch eine Häufung erfährt.

    2,5mm ² sind absolut UNMÖGLICH für diese Leitung.

    Mit freundlichen Grüßen Marcell
     
  13. #12 miracle, 01.03.2007
    miracle

    miracle

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Ja, ihr habe recht, Siehe: http://www.ts-audio.de/fg_MPM812811.html
    Mit 35A abgesichert.

    Das kommt davon wenn ich immer nur mit den
    üblichen 230V arbeite und nicht mit Drehstrom.
    Vielleicht sollte ich mir mein Lehrgeld zurückgeben lassen ?

    Habe gerechnet 400V*17,5A=7KW
    3 Leitungen a‘ 7KW = 21KW
    Bei „normalem“ Wechselstrom wäre das richtig.

    Gruß
    Benjamin

    P.S. Danke für eure Hinweise.
     
Thema:

Schmelzsicherung/Kappe wird heiss/Installations-Chaos

Die Seite wird geladen...

Schmelzsicherung/Kappe wird heiss/Installations-Chaos - Ähnliche Themen

  1. Zugschalter Installation im Schlafzimmer

    Zugschalter Installation im Schlafzimmer: Servus Leute, ich habe eine Frage zu Installation eines Zugschalters im Schlafzimmer. Es handelt sich hier bei um eine Wechselschaltung mit 3...
  2. Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik

    Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik: Hallo zusammen, wir haben ein paar Frage zu dem Prüfprotokoll unserer Elektroanlage. Kurze Zusammenfassung - Wir haben ein EFH bauen lassen und...
  3. Installation Smart Lichtschalter - Probleme mit drei ähnlichen Kabeln

    Installation Smart Lichtschalter - Probleme mit drei ähnlichen Kabeln: Guten Abend, Erst einmal möchte ich von vorne hinein sagen, dass ich als Laie vielleicht nicht hätte versuchen sollen, das zu machen, was ich...
  4. Haus installation

    Haus installation: ich habe ein frage an den Profis bin selber Elektriker und habe ein anliegen in ein Garten sollten mehrere Lampen , Brunnen Verbraucher usw usw...
  5. Installation einer Steckdose auf der Terrasse

    Installation einer Steckdose auf der Terrasse: Guten Tag, ich hätte auf der Terrasse meiner ETW gerne eine Steckdose um mal die Batterie des Wohnmobils aufzuladen oder den Grill anzuwerfen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden