Schrack oder eaton?

Diskutiere Schrack oder eaton? im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; ich halt von einer Angabe eines "Nennstromes" überhaupt nichts. Weil ich verbau das Ding und da steht dann ein Strom oben, und dann ist das Ding...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nwccw

    nwccw

    Dabei seit:
    04.01.2021
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    ich halt von einer Angabe eines "Nennstromes" überhaupt nichts.
    Weil ich verbau das Ding und da steht dann ein Strom oben, und dann ist das Ding nicht dafür ausgelegt, was soll das?
    total gefährlich!
     
  2. #22 Carsten1972, 25.07.2021
    Carsten1972

    Carsten1972

    Dabei seit:
    01.11.2020
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    398
    Eigentlich sagt Eaton in seinem Katalog, dass ein 40A FI einen maximal zulässigen Dauerstrom von 40A hat.
    Hier dazu eine Tabelle, bei der auch noch der Einfluss der Umgebungstemperatur berücksichtigt wird:
    Unbenannt.JPG
    Das stammt aus dem Katalog für Installationsgeräte in der Version für Deutschland - dort findet man den AC-Typ zum Beispiel auch gar nicht.
    Vermutlich gibt es für unsere alpenländischen Nachbarn einen ähnlichen Katalog, bei dem die "Schaltstromregel" berücksichtigt wurde.
    Ach - ja, gibt es, gefunden:
    Unbenannt2.JPG

    Eaton setzt hier lediglich die lokalen Vorschriften um. Ein ganz gewöhnlicher 40A FI von Eaton darf in Deutschland immer noch mit 40A vorgesichert werden.
    Und seien wir ehrlich: Es gibt viele Installationen, bei denen eigentlich 63A FIs hingehören, die aber seit Jahrzehnten mit 40A FIs laufen, ohne dass die zu Schaden gekommen wären.
    Die österreichische Regel mag da ein Produkt eines neunmalklugen, wichtigtuerischen Reichsbedenkenträgers sein.
    Mich würde mal interessieren, ob da die "vorsicherungsfesten" Geräte auch nur ein Gramm mehr Kupfer enthalten als die "normalen" Versionen.
     
  3. #23 Octavian1977, 26.07.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    29.315
    Zustimmungen:
    1.841
    Ja mag sein, daß hier viele 40A Fis mit 63A Absicherung laufen und das ohne Probleme.
    Der Grund dafür ist aber weniger, daß die FIs das aushalten, als daß man aufgrund geringer Leistungen nie über die 40A kommt.
    Ein Schutz des FIs ist also gar nicht vorhanden.
    Einfach wäre es dabei die Absicherung einfach auf 35A herab zu setzen.

    Vielleicht sichern wir Haushalte einfach zukünftig mit 200A ab der Schutz gegen Überlast ist ja absolut unwichtig und im Kurzschlußfall langt das schon noch...
     
  4. #24 leerbua, 26.07.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    7.141
    Zustimmungen:
    1.764
    warum nicht? ;), spätestens im HAK sind doch sowieso zumeist nur irgendwas zwischen 35A und 80A. :D
     
    nwccw gefällt das.
  5. #25 Pumukel, 26.07.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    15.495
    Zustimmungen:
    2.730
    Ha Ha ich habe da in Mehrfamilienhäusern auch schon 250 A vorgefunden. Allerdings hatten die auch 10 Wohneinheiten .
     
  6. #26 Strippe-HH, 26.07.2021
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.523
    Zustimmungen:
    465
    Unsere Firma war auch immer auf das preisgünstigste im Materialeinkauf hinaus gewesen.
    Es wurde damals auch alles von EA, Schrack und Eaton verwendet.
    Kurioserweise nur für kurze zeit da sich herausstellte das da am falschen ende gespart wurde.
    Dann FI-Schalter von Doepke die auch sehr lange verbaut wurden und nun wurde auf Schneider Elektrik umgestiegen.
     
  7. #27 nwccw, 04.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2021
    nwccw

    nwccw

    Dabei seit:
    04.01.2021
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    ..........
    Dachte mit eaton verbaue ich eh schon das Beste! Ungeachtet von der fi Diskussion.
    Deshalb wollte ich das auch tun. Bei uns wird fast nur eaton verbaut.
    Was wäre besser und warum? Ist eaton schlecht? Alternativ fällt mir noch hager ein. Ok siemens, abb, .. Aber kommt alles eher selten vor.
    Dachte eaton so ziemlich beste, oder obere Liga und vielleicht nehme ich schrack, weil es einen Österreich Bezug hat.
     
  8. #28 Octavian1977, 04.08.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    29.315
    Zustimmungen:
    1.841
    Eaton ist meines Erachtens in der Entwicklung stehen geblieben seit der Laden nicht mehr Klöckner-Möller heißt.

    Hager liefert im Bereich Automaten und FI und den Zubehörteilen einfach die besten Lösungen.
    Bei den FIs ist das Innenleben wohl von Doepke, aber das Ganze drum rum ist einfach stimmig und leicht zu verbauen. Die Quick conntect Teile brauch ich fast nicht mehr schrauben und mit den KC Brücken brauch ich auch keine Einzeladern mehr separat anfertigen oder verlegen.
     
  9. #29 nwccw, 04.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2021
    nwccw

    nwccw

    Dabei seit:
    04.01.2021
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    neben Qualität, wären mir auch so "verrückte" Attribute wie Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit, kein Konzern, "Familienbetrieb", nicht an Atomkraft beteiligt, keine Investition in Projekte, die den Regenwald roden, usw, wichtig. :)

    Wenn es soetwas gibt, das ist bei eaton auch schonwieder fraglich, und bei schneider electric, usw..,

    schneider electric, französischer Konzern, Frankreich 75 Atomkraftwerke, wer weiß.
     
  10. #30 Octavian1977, 04.08.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    29.315
    Zustimmungen:
    1.841
    hager produziert auch teilweise in Frankreich, soviel ich weiß kommt der Laden ursprünglich, so wie Schneider, aus dem Elsaß.

    Schneider mag ich persönlich nicht sonderlich, das ist so eine Kaufmannsbude die alles aufkauft egal ob es was taugt und unter dem Namen Schneider weiter betreibt.
     
  11. #31 nwccw, 04.08.2021
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2021
    nwccw

    nwccw

    Dabei seit:
    04.01.2021
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    die legrand schalter sind ziemlich gut!

    ich möchte hören, das ist das beste und das sollst du verbauen. :)
     
  12. #32 Octavian1977, 05.08.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    29.315
    Zustimmungen:
    1.841
    Als Hutschienenbauteile?

    Für UP Schalter halt ich von denen nicht viel.
    Da hat meiner Meinung nach Merten die Nase erheblich vorne.
    Einmal in der Haltbarkeit und auch im Bezug auf einfache Montage.
     
  13. nwccw

    nwccw

    Dabei seit:
    04.01.2021
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    nö, die Feuchtraum Aufputzschalter, ip55.
    up, und Hutschiene kenn ich von denen nicht.
     
  14. #34 Octavian1977, 05.08.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    29.315
    Zustimmungen:
    1.841
    Vielleicht hat sich da ja was geändert, aber früher hat Legrand in allen Sparten nicht viel getaugt.
     
  15. #35 eFuchsi, 05.08.2021
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    5.474
    Zustimmungen:
    2.165
    Legrand hatte ich im Hinterkopf eher als Billig Baumarktware ......
     
  16. nwccw

    nwccw

    Dabei seit:
    04.01.2021
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    ne glaube ich nicht. Manche gute schaffen es auch in den Baumarkt. Berker gibt es doch auch im Baumarkt.
    Von die Aufputz, die ich kenne, finde ich die legrand fast die Besten. Die Dosen sind zum Beispiel auch gut.
     
  17. #37 Octavian1977, 05.08.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    29.315
    Zustimmungen:
    1.841
    Auch Merten oder Gira ist in manchen Baumärkten vertreten.
    Ich werd mal schauen ob ich dort von legrand mal was in die Hand bekomme aber ich glaube kaum, daß sich deren Qualität so maßgeblich verbessert hat.
    Gut gegenüber so manchem China Kram ohne jegliche Zulassungen ist das sicher noch als sehr hochwertig zu betrachten.
     
  18. #38 Strippe-HH, 05.08.2021
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.523
    Zustimmungen:
    465
    In dem Haus meines älteren Bruders sind noch die alten DIPLOMAT-Schalter von Legrand verbaut, da sehen zwar die Abdeckungen mit der zeit unansehnlich aus, aber die Einsätze funktionieren auch nach über 35 Jahren einwandfrei.
    Auch in dem Haus meines jüngeren Bruders wo damals Berker-Modul M1 verbaut wurde da ist seit dem Bau 1987 kein einziger Schalter kaputt gegangen.
    Na klar die sind alle schon Antik und es darf keine Wippe oder Rahmen kaputt gehen, aber ich habe von beiden Marken ja noch etwas auf Lager liegen.
     
  19. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.551
    Zustimmungen:
    1.322
    Merten z.b.
    oder Merlin Gerin
    oder APC
    oder Ritto
    oder Eberle
    oder ABN
    oder Telemechanique
    Das taugt alles nicht!?

    @ TE

    Wie bereits gesagt: es ist völlig Wumpex ob du nun Eaton oder Schrack kaufst, das ist der selbe Krempel!
    Produziert Schrack überhaupt etwas selber?

    Ich verbaue nur ABB...
    Da braucht man diese ganzen tollen Gimmicks die unser Moderator bei Hager so toll findet überhaupt nicht...
    Und es gibt wirklich sinnvolle Geräte, Hilfsschalter mit 0TE z.B.!
     
    werner_1 gefällt das.
  20. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    421
    Ist denn der Strom in Östrreich ein anderer als in Deutschland?
     
Thema:

Schrack oder eaton?

Die Seite wird geladen...

Schrack oder eaton? - Ähnliche Themen

  1. Ersatz für Schrack BX004510 gesucht

    Ersatz für Schrack BX004510 gesucht: Ich müsste den FI Schutzschalter tauschen und suche jetzt einen neuen, aber mit 40A, 4 polig und 0,1A ist es nicht so leicht etwas passendes zu...
  2. Schrack Motorschutzschalter

    Schrack Motorschutzschalter: Muß bei einem Motorschutzschalter wie z.B. dem Schrack MP 1,6/3 noch ein Leitungsschutzschalter vorgesetzt werden? z.B. ein C13 3polig, bzw. C16...
  3. Welche Funktion hat dieses alte Schrack-Relais?

    Welche Funktion hat dieses alte Schrack-Relais?: Hallo, Ich habe vor Kurzem ein paar alte Schrack-Relais erhalten, aber bei diesem weiß ich nicht wirklich welche Funktion es hat. Es ist ein...
  4. Lampe funktioniert plötzlich nicht mehr, oder tut es aber dann geht die Steckdose nicht mehr...

    Lampe funktioniert plötzlich nicht mehr, oder tut es aber dann geht die Steckdose nicht mehr...: Hallo Erstmal eine Warnung: ich bin absoluter Nichtskönner. Ich kann googeln, aber das hat mich nicht weitergebracht und bevor ich den Elektriker...
  5. N oder PE als zusätzliche Phase nutzen

    N oder PE als zusätzliche Phase nutzen: Hallo, ich benötige 3 Stromzufuhren auf meiner Terrasse wovon zwei als unabhängige Lichtschalter dienen sollen und eine als...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.