Schütz überlastet?

Diskutiere Schütz überlastet? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo erst mal, bin durch Suche auf dieses Forum gestoßen. Nun habe ich ein Anliegen, aber erst ein paar Daten zu unserer Verkabelung im Haus:...

  1. Comet

    Comet

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erst mal, bin durch Suche auf dieses Forum gestoßen. Nun habe ich ein Anliegen, aber erst ein paar Daten zu unserer Verkabelung im Haus:

    Wir haben uns für Elektroheizung entschieden, um genau zu sein für Marmorheizung. Dies haben wir alles von einer Firma anschließen lassen. Heute waren 2 Heizplatten in 2 verschiedenen Zimmern Kalt und das Thermostat gab keinen Funken im inneren beim Ein/ausschalten der Heizung. Hatte einen Verdacht da ein Schütz im Sicherungsschrank mit der bezeichnung "Heizung" war. Beim nachmessen stellte sich heraus dass 2 Schließer keinen Strom bei angezogenem Schütz durch gelassen haben. Darauf hin dass heute Sonntag ist und wir nicht im kalten sitzen wollten, habe ich das Schütz ausgebaut und geöffnet, und die Kontakte sahen ganz schön Böse aus finde ich was meint ihr? Hier ein bild dazu:

    http://img94.imageshack.us/img94/2556/p1020779z.jpg

    Ich kann leider nichts dazu sagen wie viele Heizplatten an einem Schließkontakt dran hängen, das hat ja alles die Firma verkabelt. Auf jeden fall haben wir so ca 6 Heizplatten in betrieb und sie haben so im schnitt 1200Watt. Weis jemand für was dieses Schütz zuständig sein könnte, denn es ist ja nur ein schließer, und unsere Heizung geht tag wie nacht, aber für was ist dann dieses Schütz um die Heizung scheinbar vom Stromnetz zu trennen? Die Anschlüsse 1,3,5,7 des Schütz gehen an 4 Separate Sicherungsautomaten die darüber liegen. Die 4 Ausgänge des Schütz verlaufen in die Wand und von da aus Vermutlich zu den Heizplatten. Hier ein Bild vom Sicherungskasten (das Schütz ist auf der unteren Schiene neben dem FI):

    http://img63.imageshack.us/img63/7858/p1020781.jpg

    Wer weis vielleicht eine Lösung damit ein neues Schütz in Zukunft nicht wieder durchschmort, eventuell stärkeres Schütz oder wenn es kein stärkeres gibt vielleicht 2 in parallelschaltung um die Leistung aufzuteilen. Aber ein wichtiger Punkt den ich gerne verstehen würde für was wir dieses Schütz brauchen.

    Ein paar Daten zum Strom:

    Wir haben für die Heizung einen Nachtstromtarif von rund 14 Cent am tag und 12 Cent in der Nacht. Der Nachtstrom müsste normal um 22 uhr anfangen oder? das Schütz macht um 22 Uhr allerdings keine Veränderung.

    Bin froh über jede info :wink:

    mfg, Comet
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Schütz überlastet?. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kaffeeruler, 21.12.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    es wäre hilfreich zu wissen um was für Schütze es sich genau handelt...
    Ein paar Fotos von den aufschriften wären nicht übel ;)
     
  4. #3 79616363, 21.12.2009
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kaffeeruler,

    die Bezeichnungen sind schon erkennbar. Es handelt sich beim Schütz um ein ABB ESB 24-40.
    Das ist fast ein wenig schwach, könnte/sollte aber bei 6x1,2kW ausreichen. Dass es das aber leider nicht tut, sieht man an den abgebrannten Kontakten und das deutet leider auf Induktivitäten hin :-(

    @comet:

    Mir fällt aber zur Lösung auch nichts wirklich Sichéres ein. Ich würd's vielleicht mal mit nem ABB ESB 40-40 versuchen?!?

    Übrigens, die losen Wagos in der UV gehen ja gar nicht und ich vermisse schwer nen 30mA FI ;-)
    Na ja, gehen tut's, aber schön isses nicht ;-)
     
  5. #4 Matze001, 21.12.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich denke das Installationsschütz dient zum Lastabwurf bei hoher Last im Netz deines Energieversorgers.

    Irgendwo in deinem Vertrag müsste das geregelt sein das dieser deine Heizungen in diesem Moment "Rausschmeißen" darf.

    Die Adern finde ich für diese Last auch etwas "dünn".

    MfG

    Marcel

    Edit: Ich denke die Wagos sind für das Schütz da was er ausgebaut hat ;)
     
  6. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    187
    Habt ihr einen elektrischen durchlauferhitzer?
    Das Schütz sollte zur Verriegelung gegen gleichzeitiegen Betrieb dienen.

    Das Schütz ist imho geeignet. 16A Sicherung und 24A belastbarkeit bieten normalerweise genug Reserve, zumal rein ohmche Lasten geschaltet werden. Bei 2400W pro Ausenleiter habe ich keine erklärung für den verschleiss.

    PS.:
    Stand der FI auch auf der Rechnung des Elektrikers, oder war der übrig? Wird in dem Gehäuse seit ca. 20Jahren nicht mehr gefertigt.
     
  7. willi4

    willi4

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    11 :!: Wagos ... oder hab ich mich Verzählt und es sind noch mehr Wagos verbaut...
     
  8. Comet

    Comet

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank für die vielen Antworten. Also den Kompletten Sicherungskasten hat eine richtige Elektrofirma Installiert, als wir das Haus gekauft haben waren noch Schmelzsicherungen überall drin, das wollten wir auf keinem Fall so lassen. Jetzt wo ihr mich darauf aufmerksam macht finde ich auch dass der Sicherungskasten nicht das Sahnehäubchen ist. Ich kenne mich zwar mit der Verdrahtung usw aus, Sicherungskasten hab ich selbst aber wenige gesehen, soll aber nicht heissen dass ich mich mit einfacheren Dingen nicht auskenne :wink: mache ja hobbymäßig schon über 10 jahre Elektronikschaltungen und alles was sonst noch mit Strom zu tun hat.

    Das mit dem "Rausschmeißen" der Heizungen wenn der Energieversorger ein paar ressourcen braucht klingt gar nicht so übel, muss ich mal genau nachlesen im Vertrag.

    @ego1: Einen Durchlauferhitzer haben wir nicht, aber einen etwas größeren Boiler im Bad um Wasser zum Baden zu erhitzen. Der 0,5A FI stand auf der Rechnung, da vorher alles schmelzsicherungen waren. Die Installation ist ca 8 Jahre alt, das heisst der FI hat 12 Jahre herumgelegen...

    @79616363: das mit der von dir Vermuteten Induktivität wird stimmen, denn eine solche Heizplatte wird eine Induktivität sein denn der Heiztdraht in der Platte ist bestimmt eng aneinander verlegt, dadurch entsteht beim abschalten ein Funke da sich die Induktivität wieder in umgekehrter Stromrichtung entlädt.

    Werde jetzt wie ihr empfehlt mal ein 40 Ampere Schütz verbauen.

    mfg, Comet
     
  9. #8 Octavian1977, 22.12.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.146
    Zustimmungen:
    427
    Viel mehr noch als die losen klemmen stören mich die losen Drähte ohne Klemme (Kurzschlußgefahr).
    Soll der FI auch für das Bad zuständig sein?
    500mA sind auch vor 8 Jahren im Bad nicht zulässig gewesen.
    waren zu der Zeit 500mA FI überhaupt noch erlaubt?
     
  10. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Wenn kein FI vorgeschrieben war/ist (heute ja eher unwahrscheinlich), durfte/darf man auch 0,5A-FI einsetzen, oder nicht?
     
  11. Comet

    Comet

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ein Fi war vorher nicht da, da die Elektrik veraltet war. Vorgeschrieben müsste der FI schon gewesen sein, die Installation ist ja erst 8 Jahre alt. 0,5A sind halt schlecht wenn ein Mensch der Stromleiter ist, denn der 0,5A FI würde vielleicht gar nicht rausfliegen :? Na gut dieser Stromkreis mit dem 0,5A Fi gehört zum glück nur für die Heizung, für Steckdosen Licht usw ist im Sicherungskasten daneben schon ein 0,03A FI verbaut. Wegen den losen Kabeln wird sich die Firma hoffentlich was gedacht oder noch schlimmer nichts gedacht haben. Auf jeden fall sind sie Stromlos. Sie sind vielleicht auf dafür denn wir haben noch Oberlandleitung, und wir haben schon alles so verlegen lassen dass wir falls der Strom von unten kommt nicht wieder vieles aufreissen müssen.

    mfg, comet
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.534
    Zustimmungen:
    187
    Mir ging es auch eher darum, das der Eli dir da was woanders ausgebautes verkauft hat.

    Aber wenns schon 8Jahre her ist, ist je nach Schalthäufigkeit auch das defekte Schütz verschleissbedingt erklärbar.
     
  14. Comet

    Comet

    Dabei seit:
    20.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wird sich schlecht nachweisen lassen ob das was gebrauchtes war. Ist ja jetzt auch schon 8 Jahre bei uns. Wäre auf jeden fall unfair, denn gesagt wurde uns nichts von gebrauchten Teilen.

    Aber vielleicht verkraftet das jetzt ein 40 Ampere Schütz besser, wird sich herausstellen.

    mfg, comet
     
Thema:

Schütz überlastet?

Die Seite wird geladen...

Schütz überlastet? - Ähnliche Themen

  1. Gibt es 30 Volt-Schütze?

    Gibt es 30 Volt-Schütze?: Hallo, ich soll einen Versuch auf einem Holzbrett aufbauen und sollte mir was überlegen was ich neben Licht etc. noch aufbauen kann. Nun...
  2. Schütz gesucht für 9kW Ofen. 24VDC an SPS betrieben

    Schütz gesucht für 9kW Ofen. 24VDC an SPS betrieben: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Schütz am dem ich einen 9kW Saunaofen betrieben kann und mit 24VDC angesteuert (von einer SPS)...
  3. Welches Schütz/Relais zur Zählerumgehung am Boot mit automatischer Rückstellung?

    Welches Schütz/Relais zur Zählerumgehung am Boot mit automatischer Rückstellung?: Guten Tag. Ich bin hier neu im Forum und habe schon Mal geschaut, ob ich ein passendes Thema finde aber leider nein. Problemstellung: Ich möchte...
  4. Fi Schutz Schalter

    Fi Schutz Schalter: Hallo liebe Leser! Ich bin dabei in einem Fitnessstudio eine Zeitsteuerung für die Beleuchtung zu installieren! Die Lampen sind auf 2 Schütze...
  5. Schütz und Magnetventil mit Eaton schalten

    Schütz und Magnetventil mit Eaton schalten: Guten morgen, ich hab mal eine frage an euch ich möchte einen Motor und ein Magnetventil schalten. Habe einen Wahlschalter von Eaton mit 3...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden