Schulprojekt und Fragen da zu

Diskutiere Schulprojekt und Fragen da zu im Hausaufgaben Forum im Bereich DIVERSES; Hi zusammmen also wir machen derzeit ein Schulprojekt was sich mit Instalationsplanung usw befasst. Wir haben ein Instalationsplan von...

  1. Sefina

    Sefina

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hi zusammmen

    also wir machen derzeit ein Schulprojekt was sich mit Instalationsplanung usw befasst.

    Wir haben ein Instalationsplan von einer Werkstat bekommen mit verschiedenen Motoren. Die sollen halt unterschiedlich angeklemmt werden.

    So in diesen Plan sollen wir halt bei jeden Motor ein Schaltzeichen zur anklemmvariante eintragen.

    Einmal CEE Steckdose und einmal Direkt

    So nun brauchen wir die Schaltzeichen und sind uns da nicht sicher.

    Sind das die Richtigren ?

    Dieses für die CEE Steckdose

    [​IMG]

    und dieses für den Festanschluss von Motoren

    [​IMG]

    Ist das Richtig ?

    MfG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Schulprojekt und Fragen da zu. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sefina

    Sefina

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben noch ein Problem zu einer Rechnung die ist zu lange her und haben damit arge Probleme :(

    Geg. : l = 21m
    P= 3,6 kW = 3600 W
    I = 230 V
    ℓ= 30 °C
    UV= 2,5 %

    Verlegung in ein Insatallationskanal (B1)

    A Ermitteln sie den erforderlichen Querschnitt der Leitung unter berücksichtigung der maximalen Strombelastbarkeit sowie den notwendigen Leitungsschutzschalter

    B Überprüfen sie den zulässigen Spannungsabfall von 2,5 % auf der Leitung

    C Laut Herstellerangaben ist der Abschaltstrom IA = 5* IN , lösst der LS bei einen Schleifenwiederstand von 200mA aus

    Zu A

    Also wir brauchen wegen der Leistund bei 230 V 15,65 A
    I=P/U

    Nach unserer Tabele mit Verlegeart und Temperatur können wir ein
    3*1,5 mit 17,39 A belasten
    3*2,5 mit 23,5 A belasten

    Da fehlt aber länge und Spannungsabfall

    Laut Tabellenbuch können wir die länge da kleiner als 30m auser acht lassen.
    Der Spannungsabfall ist also nicht entscheident.

    Das heisst uns reicht ein 3*1,5 aus und ein dazugehöriger B16 LS

    Zu B

    Wir denken es reicht den Spannungsfall zu errechnen das währen 2,5% von 230 V
    = 5,75 V

    Sind uns da aber nicht sicher.

    Zu C

    Also abschalten tut er bei 5*16 A also 80 A
    Jetzt aben wir den Schleifenwiederstand von 200mΩ

    Das währe I=U/R=(230 V)/(0,2 Ω)=1150 A
    Soll das Stimmen ?

    MfG
     
  4. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    ? ... Drehstrom ?

    ... dann solltet ihr nochmals in eure Formelsammlung schauen !
     
  5. Sefina

    Sefina

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Also meinst du die Formel wo länge mal 2 genommen wird ?

    Aber da können wir ja die Temperatur nicht benutzen oder was meinst du ?

    Währe schön wenn man sich genauer äußert

    MfG
     
  6. boerni

    boerni

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]
     
  7. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    Es soll ganz klar heißen, dass es gut wäre, wenn ihr bei allen euren Berechnungen mit den Formeln für Drehstrom rechnen würdet.

    Sowohl beim Berechnen des Spannungsabfalls als auch bei der Stromberechnung aus der Wirkleistung müssen die Formeln für Drehstrom zum Einsatz kommen.

    Dann fällt euch vielleicht auch auf, dass in der Aufgabenstellung der Wert für cos(phi) fehlt.

    Ganz schleierhaft ist der angeblich gegebene Wert I = 230 V :roll:

    Bei Drehstrom dürfte die verkettete Spannung heutzutage 400 V betragen und diese taucht in den Formeln für Drehstrom auf.

    Habt ihr denn keinen Projektleiter, der euch auf die Finger schaut?

    Greetz

    Patois
     
  8. boerni

    boerni

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    hier noch was zum Spannungsfall:
    [​IMG]

    Aber der Schleifenwiderstand kann nicht pasen!
    Nach meiner Erfahrung sollte um 1 Ohm rauskommen.
     
  9. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    :lol: Guter Versuch, boerni, aber sie benötigen die Formel für Drehstrom !

    Greetz Patois
     
  10. #9 paradox, 19.05.2010
    paradox

    paradox

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    hier drehstrom


    deltaU=Wurzel3*l*I*cos phi/ x*q
     
  11. #10 Octavian1977, 20.05.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.790
    Zustimmungen:
    612
    I ist der Strom
    V ist die Einheit für Spannung
    I=230V ist somit falsch

    entweder I=230A
    oder U=230V

    Was ist UV??? Unterverteilung?

    Formelzeichen für den Spannungsfall ist delta u%
    (der griechische Buchstabe Delta und ein kleines u)
     
  12. Sefina

    Sefina

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    @Boerni

    Deine Handschriftliche Zeichnung ist doch die für 3 Schukosteckdosen oder ?

    Also ist doch eigentlich unser Zeichen Richtig nach deiner Zeichensammlung ?

    Was ist den mit den Festanschluss ist der Richtig ?

    ----------------------------------------

    Achso der cosinus Phi ist 1 also können wir ausser Acht lassen und ja es muss heissen U = 230 V weill ja ne Normale Steckdose 230 V hat also bvrauchen wir doch net mit 400 rechnen.

    Also wir haben das benutzt was wir im Tabelenbuch gefunden haben und die Lehrerin hällt sich aus allem raus.

    Sollten Heute noch nen Thema für nen Vortrag bekommen aber sie musste zum Zarn Arzt das heisst zuhause alles erarbeiten.

    Aber bei der Formel fehlt doch die Umgebungs Temperatur von 30°C

    MfG
     
  13. Sefina

    Sefina

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Also wir haben eine Formel gefunden die zu unsere Passt

    Es geht also 100% um eine Schuko Steckdose nicht drehstrom oder besser gesagt 3 Phasenwechselstrom

    Die Formel haben wir benutzt

    A= (I×2×L)/(56*Uv)=(15,65A×2×21m)/(56×5,75V)=2,04 mm2=2,5 mm2

    Jetzt ist die Temperatur aber immer noch 30°C aber wie bringen wir die rein ?

    Auserdem ist im ersten Post von mir noch die Schaltzeichen offen hoffen also auf ne Antwort.


    MfG
     
  14. Sefina

    Sefina

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    So die Rechnung haben wir komplet neu erarbeitet wobei wieder die Verlegeart und die Temperatur ausser acht gelassen werden

    -----------------------------------------------------------

    1.1.3 geg. : l = 21 m
    U = 230 V
    P = 3,6 kW
    T = 30 °C
    Uv = 2,5 %
    Rschl = 200mΩ
    cosℓ = durch Vernachlässigung von induktiven, kapazitiven Blindwiederständen = 1

    Ges.: A
    Uv
    Ia2
    LS- Schalter

    Lös.: U_v=(U×2,5%)/100=(230V×2,5%)/100=5,75V

    I=P/U=3,6kW/230V=15,6A

    Antwort : Es wird ein 16A LS- Schalter benötigt.

    I=(A×U_v×γ)/(2×l×cosl)

    A=(l×2×I×cosl)/(γ×U_v )=(21m×2×15,6A×1)/(56 m/(Ω〖mm〗^2 )×5,75V)=2,04〖mm〗^2

    Antwort : Es wird ein Leiterquerchnitt von 2,5〖 mm〗^2 benötigt.

    I_a=5×I_N=5×16A=80A

    I_a2=U/R_schl =230V/200mΩ=1150A

    Antwort : Der LS- Schalter löst im Kurschlussfall aus.

    Stimmt das so was müssten wir ändern ?
    Stimmen die Schaltzeichen im ersten Post ?

    MfG
     
  15. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    Bei DS-Motoren kann der cos(phi) nicht 1 sein.
    Selbst wenn man kompensiert, kompensiert man nicht auf 1.

    ---------------------------------------------------------------------------

    Diese Formel ist die Formel für Gleichstrom
    und in Ausnahmefällen, wenn cos(phi)=1 wäre,
    würde sie auch für Wechselstrom stimmen,
    aber nicht für Drehstrom !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Bei Drehstrom darf man NICHT mit der doppelten Leitungslänge rechnen !




    ---------------------------------------------------------------------------

    Würde mich so langsam mal interessieren, welche Art Schule das ist, wo man so "Projekte" abwickelt. :idea:

    Greetz

    Patois
    [​IMG]
     
  16. Sefina

    Sefina

    Dabei seit:
    12.05.2010
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Also es ist sicher net DC weil DC ist Gleichstrom
    So und es gibt kein Drehstrom !
    Wenn es das ist was ich denke was du meinst ist das
    3 Phasen Wechselstrom.

    So daher kann ich dir auch bestätigen das es KEIN 3 Phasenwechselstrom (400V) oder wie du es nennst Drehstrom ist !

    Es ist 1 Phasenwechselstrom ja L1, N, PE

    Also eine Schutzkontaktsteckdose die 21m entfernt von der Verteilung an die Wand kommt.

    Kein Plan wie ihr immer auf Drehstrom kommt weil es keine CEE Steckdose ist.

    Hoffe das jetzt irgendwie was kommt was ich verstehe weil Drehstrom ist 400V und wir sind beim Normalen 230V

    MfG
     
  17. #16 paradox, 20.05.2010
    paradox

    paradox

    Dabei seit:
    25.01.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    wir kommen auf drehstrom weil du zur bezeichnung deiner steckdose das geschrieben hast 3 N Pe


    da denke ich gleich an 3Phasenwechselstrom


    und bei wechselstrom wird auch der cos phi gebraucht in deinem fall 1

    wechselstrom formel zu berechnung des Spannungsfall

    deltaU=2*l*I*cos phi/ kappa*q



    und noch was drehstrom kommt davon das dieser durch die drehbewegung im generator und der dort angeordneten spulen zustande kommt
     
  18. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    11.755
    Zustimmungen:
    402
    Mit verschiedenen Motoren ...

    Schaut bei den verschiedenen Motoren mal die Leistungsangaben auf den Typenschildern an,
    damit ihr keine böse Überraschung erlebt :lol:

    Greetz Patois

    Sorry, dass ich noch das alte Wort Drehstrom benutze.
     
  19. #18 mrspakk86, 20.05.2010
    mrspakk86

    mrspakk86

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    3 Phasenwechselstrom hört sich ******** an. :D
     
Thema:

Schulprojekt und Fragen da zu

Die Seite wird geladen...

Schulprojekt und Fragen da zu - Ähnliche Themen

  1. Frage zum Herdanschlusskabel

    Frage zum Herdanschlusskabel: Vielleicht ist diese (dumme) Frage hier schon längst gestellt worden: Neben den bekannten 5 Adern habe ich auch schon mal einen dünnen, weiss...
  2. Frage zum Tausch eines LS-Schalter durch ein Brandschutzschalter (AFDD)

    Frage zum Tausch eines LS-Schalter durch ein Brandschutzschalter (AFDD): Hallo, habe eine kleine Frage zum Brandschutzschalter (AFDD). Ist das 1 zu 1 Tauschen eines vorhandenen LS-Schalter durch einen...
  3. Fragen zum Verteilerkasten

    Fragen zum Verteilerkasten: Guten Tag, Ich hätte da mal einige Fragen zum Verteilerkasten. Und zwar sieht der Verteilerkasten gefolgt aus:[IMG] In dem Verteilerkasten...
  4. Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik

    Frage zum Prüfprotokoll nach Installation der Haustechnik: Hallo zusammen, wir haben ein paar Frage zu dem Prüfprotokoll unserer Elektroanlage. Kurze Zusammenfassung - Wir haben ein EFH bauen lassen und...
  5. Frage zu DLE 18KW Neuinstallation

    Frage zu DLE 18KW Neuinstallation: Hallo zusammen, ich verzweifele gerade ein wenig bei meinem Nachbarn. Dieser hat mich gebeten, in seiner Anlage einen Durchlauferhitzer zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden