Schutzeinrichtung für Krananlage

Diskutiere Schutzeinrichtung für Krananlage im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Wir haben bei uns im Betrieb einen Brückenkran. Auf einer Spritzgussmaschine soll ein Roboter zur Entnahme angebracht werden. Leider ist der Arm...

  1. #1 Gelöschte Mitglieder 31778, 23.01.2020
    Gelöschte Mitglieder 31778

    Gelöschte Mitglieder 31778 Guest

    Wir haben bei uns im Betrieb einen Brückenkran. Auf einer Spritzgussmaschine soll ein Roboter zur Entnahme angebracht werden. Leider ist der Arm des Roboters höher als die Laufbahn des Kranes.
    Ich möchte dies gerne mit einer Schaltung absichern.
    Wenn sich der Kran in einem definierten Bereich über der Maschine befindet soll ein Alarm losgehen. (Hupe)
    Sobald der Roboterarm nach unten gefahren ist, und der Kranbahn nichts mehr im Weg steht, soll die Hupe wieder ausgehen.
    Vielleicht kann mir jemand sagen, wie man so etwas realisiert. Wie sollte der Schaltplan mit Sensoren (Lichtschranken, Näherungsschalter oder Endschalter) und den Relais aussehen?
    Ob Lichtschranken, Näherungsschalter oder Endschalter verwendet werden, ist mir noch nicht klar.
     
  2. #2 kurtisane, 23.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    640
    Hallo!

    Ich denke, Du konzentrierst Dich eher auf den Roboterarm, wenn dieser gerade seine Arbeit verrichten muss, ist Stillstand für den Kran, denn nur eine Hupe alleine bringt es nicht, wenn sich keiner darum kümmern kann.
     
  3. #3 werner_1, 23.01.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.999
    Zustimmungen:
    2.081
    Hier geht es um sicherheitsrelevante Schaltungen. Da müsste man erst feststellen, welche Gefahren bzw. Schäden beim Versagen der Schutzeinrichtung passieren können. Sachschäden in welcher Höhe? Personenschäden?
    Danach kann entschieden werden, wie die Steuerung aufzubauen ist. Z.B. als FailSafe-Steuerung.
     
  4. #4 Gelöschte Mitglieder 31778, 23.01.2020
    Gelöschte Mitglieder 31778

    Gelöschte Mitglieder 31778 Guest

    Der Kran bestückt auch noch andere Maschinen, kann deshalb nicht stillstehen!

    Dies ist keine Sicherheitsschaltung! Es soll nur eine Hupe losheulen, damit der Mitarbeiter nicht aus Versehen den Roboterarm abfährt. Sollte dies doch passieren, werden wir mit dem Schaden leben können. Es geht mir wirklich nur darum, wie das alles angeschlossen wird. Sensor an Relais. Relais an Hupe usw.
    Danke schon mal!
     
  5. #5 kurtisane, 23.01.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    640
    Jetzt hast Du Dir bereits die Antwort selber aufgeschrieben: Sensor im Bereich des Roboterarmes aktiviert das Relais, Relaiskontakt schaltet die Hupe oder Blitzklingel ein.
     
  6. #6 Gelöschte Mitglieder 31778, 23.01.2020
    Gelöschte Mitglieder 31778

    Gelöschte Mitglieder 31778 Guest

    Wenn der Kran über die Maschine fährt, also dem Roboter nahe kommt, soll ein Signal ertönen.
    Wird der Roboterarm nach unten gefahren soll das Signal verstummen.
    Leider weiß ich nicht wie ich das realisieren soll. Wie viele Relais werden außer den zwei Sensoren und der Hupe benötigt?
    Eine grobe Zeichnung, wo was hingehört, wäre einfach super!

    Ich kann dann die Bauteile besorgen und schon mal alles Vorbereiten damit ein Elektriker das anschließen kann. Leider hat dieser keine Zeit, sich das vorher einmal anzusehen. Momentan muss man bei uns in der Gegend mindestens drei Monate vorher Bescheid sagen, damit mal jemand kommt. Alle ausgebucht!
     
  7. #7 kurtisane, 23.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    640
    Wir können aber ebenfalls nichts sehen, wie dort die Gegebenheiten vor Ort wirklich aussehen, bzw. wenn es in so einem Betrieb mit Kränen u. Robotermaschinen keinen echten Betriebselektriker gibt, klingt das sehr traurig für Euch.
     
  8. #8 werner_1, 23.01.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.999
    Zustimmungen:
    2.081
    Soll das Ganze ein Witz sein?

    Das Ganze ist von einer Fachkraft in Absprache mit dem Sicherheitsbeauftragten zu installieren. Lass den, der das auzuführen hat, auch das Material besorgen. Es gibt 1000 Möglichkeiten, das zu realisieren und du hast ja leider keine Ahnung davon.
     
  9. #9 werner_1, 23.01.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.999
    Zustimmungen:
    2.081
    Gib mir die Anschrift, dann komme ich.
     
    kurzschlussmichi gefällt das.
  10. #10 Gelöschte Mitglieder 31778, 23.01.2020
    Gelöschte Mitglieder 31778

    Gelöschte Mitglieder 31778 Guest

    Puh, gar nicht so einfach! Versuche ich es halt nochmal.
    Also mal unabhängig von Kran, Roboter usw.

    Über einen Sensor schalte ich das Relais, das die Hupe ertönen lässt. Soweit klar.
    Mit einem zweiten Sensor soll nun die Hupe abgeschalten werden.
    Wie geht das?
     
  11. #11 kurtisane, 23.01.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    640
    Ist anscheinend eher eine Schulaufgabe.
     
  12. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.342
    Zustimmungen:
    793
    Brauchst keinen Sensor. In jedem Roboter gibt es Ausgänge, die man programmieren kann, die dann aktiv werden, wenn er in einem bestimmten Bereich ist.
     
  13. #13 Pumukel, 23.01.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    12.036
    Zustimmungen:
    1.979
    Andersherum wird ein Schuh draus wenn der Kran in den Bereich des Armes fährt muss dieser rechtzeitig nach unten fahren und auch dort verbleiben. Das ändert auch nichts daran das eine Hupe ertönt wenn der Kran in den Bereich des Armes fährt. Was denkst du passiert wenn die Last am Haken ins Schwingen gerät!
     
  14. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.342
    Zustimmungen:
    793
    Nö, verriegeln musst du beides. Wenn der Arm oben ist darf der Kran nicht in den Gefahrenbereich und wenn der Kran dort ist, darf der Roboter nicht dort hin, alles Andere ist Murks. Dazu musst du aber den Robi umprogrammieren und auch Sensoren am Fahrweg des Krans haben. Das alles sicher umsetzen ist auf jeden Fall ein größeres Projekt.
     
  15. #15 kurzschlussmichi, 23.01.2020
    kurzschlussmichi

    kurzschlussmichi

    Dabei seit:
    07.12.2019
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    36
    @ Pumukel…...noch einmal lesen.
     
  16. #16 kurzschlussmichi, 23.01.2020
    kurzschlussmichi

    kurzschlussmichi

    Dabei seit:
    07.12.2019
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    36
    Nein, wenn man sich an die Fragestellung des TE hält. Der möchte keine Sicherheitsexpertise. Aber Fachsimpeln scheint ein Hobby zu sein. #4 nochmal lesen.
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    11.342
    Zustimmungen:
    793
    Wenn du eine Gefahrenanalyse machst und das musst du in einem Betrieb, dann wirst du sehen, die Hupe reicht nicht. Wenn der Kran gegen den Roboter fährt, ist evtl nicht nur der Roboter kaputt. Der kann auch umfallen und jemanden begraben. Wenn es dumm kommt, hüpft der Kran von der Schiene und fällt herunter. Und sobald auch nur irgenwie Personenschaden droht auch wenn 5 blöde Zufälle zusammen treffen, kann man das so nicht in Betrieb nehmen.
     
  18. #18 kurzschlussmichi, 23.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2020
    kurzschlussmichi

    kurzschlussmichi

    Dabei seit:
    07.12.2019
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    36
  19. #19 kurzschlussmichi, 23.01.2020
    kurzschlussmichi

    kurzschlussmichi

    Dabei seit:
    07.12.2019
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    36
    Aha, jetzt sind wir schon bei einer Gefahrenanalyse. Hat auch mit der Fragestellung NULL zu tun. Und wenn dem so sein sollte ist das das ´´Bier´´ des TE.
     
  20. #20 kurtisane, 23.01.2020
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    6.472
    Zustimmungen:
    640
    Wäre direkt interessant, ob der TE selber noch mal kommt, oder der Elektriker welcher erst in 3 Monaten zur Inbetriebnahme ausrückt, schon mitliest, wie er es machen könnte?
     
Thema:

Schutzeinrichtung für Krananlage

Die Seite wird geladen...

Schutzeinrichtung für Krananlage - Ähnliche Themen

  1. Unterspannungsschutzeinrichtung für 200Hz

    Unterspannungsschutzeinrichtung für 200Hz: Hallo Leute! Hab auf Arbeit ein Problem: Und zwar haben wir 200Hz Schleifer, die an Putzerplätzen verwendet werden. Aus Sicherheitsgründen sollen...
  2. Eure Meinung zu Fehlerlichtbogenschutzeinrichtungen im Privathaushalt

    Eure Meinung zu Fehlerlichtbogenschutzeinrichtungen im Privathaushalt: Hallo Gemeinde, mich würde mal eure Meinung bezüglich Fehlerlichtbogenschutzeinrichtung im privaten Bereich interessieren. Konkret geht es um ein...
  3. Zu- und Abgang zu einer Überspannungsschutzeinrichtung wie lösen.

    Zu- und Abgang zu einer Überspannungsschutzeinrichtung wie lösen.: Die von außen ins Gebäude einführenden Leitungen verlaufen in einem Kabelkanal, der auf ca. 50 cm Höhe quer entlang der Wand verläuft. Unmittelbar...
  4. Überstromschutzeinrichtung und RCD

    Überstromschutzeinrichtung und RCD: Löst die Sicherung aus, wenn man den Außenleiter direkt berühren würde? (Fehler in der Isolierung) In welchem Fall löst beides aus. Sicherung und...
  5. Trenntransformator als Blitzschutzeinrichtung

    Trenntransformator als Blitzschutzeinrichtung: Hallo an alle, ich studiere z.Z. Elektrotechnik in Berlin und schreibe derweilig mein Diplom. In meiner Diplomarbeit soll ich überprüfen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden