Schutzklasse einer Leuchte / Auswahl Schutzmaßnahme

Diskutiere Schutzklasse einer Leuchte / Auswahl Schutzmaßnahme im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Forum! Hab da mal ne Frage und zwar: Ich war bisher immer der Auffassung, dass die _Schutzklasse_ eines Betriebsmittels ganz allgemein...

  1. #1 Nullvolt, 15.03.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Forum!

    Hab da mal ne Frage und zwar: Ich war bisher immer der Auffassung, dass die _Schutzklasse_ eines Betriebsmittels ganz allgemein darüber entscheidet, ob eine Schutzmaßnahme gegen Indirektes Berühren angewendet werden muss und nicht der Installationsort.

    Konkreter Fall: Bei uns im Treppenhaus (Mehrfamilienhaus) tausche ich jetzt zum zweiten Mal eine Glühlampe aus und stelle dabei fest, dass die Leuchte (Schutzklasse I) in keine Schutzmaßnahme einbezogen wurde. Schutzleiterklemme nicht angeschlossen! Die Leuchten im Treppenhaus und die Taster/der Automat wurden vor ca. 5 Jahren von einer Fachfirma aus der Nachbarschaft komplett erneuert/ersetzt.

    Auf Nachfrage heißt es, bei "Lampen" an der Decke außerhalb des Handbereichs, sind keine Schutzmaßnahmen erforderlich :shock:

    Einen Verweis auf eine VDE-0100-Norm konnte/wollte man mir nicht geben. Ich habe selbst Zugang zu allen Normen, weiß aber nicht, in welchem Teil ich schauen soll. Müsste doch Teil 410 oder so sein, oder?

    Grüße
    0V
     
  2. Anzeige

  3. #2 techniker28, 15.03.2006
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    das ist quatsch. Natürlich muss der Schutzleiter bei Schutzklasse I angeschlossen werden. Da macht es kein Unterschied ob das in der Reichweite ist oder nicht.

    DIN 40011
    und
    Din 30600 Reg.Nr.1545


    gruß,

    techniker28
     
  4. #3 Heimwerker, 15.03.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo OV !

    Sehe das wie techniker !

    Hast du / habt ihr eine Abnahmeprotokoll ?
    Kann mir nicht vorstellen, dass Jemand den Satz
    "Anlage entspricht den gültigen VDE" unterschreibt, wenn er noch nicht mal alle Schutzleiter angeschlossen hat.

    Verlange Nachrüstung !

    und nebenbei: Kostet das Auflegen eines weiteren Leiter so viel Zeit ? ;)
     
  5. #4 Nullvolt, 15.03.2006
    Nullvolt

    Nullvolt

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    2.250
    Zustimmungen:
    2
    Danke! Dann ist mein Weltbild wieder in Ordnung.

    Der Mehraufwand?! Gut immerhin hätte man Ösen biegen müssen, da nur die Fassungskontakte Steckanschlüsse sind, der PE aber zum Schrauben ist.

    Hmm. Das Prüfprotokoll müsste der Hausverwalter haben, wenn es denn eins gibt. Der Chef der Fachfirma ist nämlich mit dem Hausverwalter bekannt. Außerdem frage ich mich sowieso, was das Prüfprotokoll denn Wert wäre. Der Stromkreis, an dem das Treppenhaus dranhängt, versorgt auch den Keller mit Licht. In zwei Keller führen Leitungen der Type H03VV-F3G0,75 zur Versorgung von Kopp-Aufputzsteckdosen. :eek:

    Diese entspringen einer Abzweigdose direkt neben der Verteilung im Keller aus demselben Stromkreis. Und als häufiger mal der Automat beim Antasten des Treppenhauslichts raussprang, kam ein Monteur dieser Firma und hat den B-Automaten durch einen mit C-Charakteristik ersetzt :?

    Hätte ich erstens nicht gemacht, wenn Steckdosen im Stromkreis sind und zweitens hätte ich diese dilettantischen Leitungen bemängelt.
     
  6. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    3x0,75 und 16A abgesichert, das ist nen bissel dünne Leitung, oder? C Charakteristik bei Steckdosen, geht das überhaupt einfach so?
     
  7. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    Das Kabel ist eindeutig zu dünn.
    C-Charakteristik ist möglich bei Steckdosen, wenn die Abschaltbedingungen eingehalten werden.
    Schleifenimpedanz muss in dem Fall deutlich geringer sein als bei der B-Charakteristik.
     
Thema:

Schutzklasse einer Leuchte / Auswahl Schutzmaßnahme

Die Seite wird geladen...

Schutzklasse einer Leuchte / Auswahl Schutzmaßnahme - Ähnliche Themen

  1. Leuchten leuchten, wann sie wollen...

    Leuchten leuchten, wann sie wollen...: Hallo, ich bin neu hier und habe zu meinem Problem in den bestehenden Themen keine Antwort gefunden. Ich habe vier Leuchten mit jeweils zwei...
  2. Auswahl der Frequenz und Amplitude einer trägersignal

    Auswahl der Frequenz und Amplitude einer trägersignal: Hallo, Ich arbeite gerade über ein Projekt. Mein Ziel ist ein PWM Signal zu erzeugen. Dafür benutze ich einen Komparator. Am positive Eingang des...
  3. Leuchte mit Bewegungsmelder, abschaltbar???

    Leuchte mit Bewegungsmelder, abschaltbar???: Hallo, ich wollte einmal nachfragen ob ich bei einer Leuchte die einen eingebauten Bewegungsmelder hat, diesen ausschalten kann, eine Einstellung...
  4. Anschluss von LED Leuchte an Badezimmerspiegel

    Anschluss von LED Leuchte an Badezimmerspiegel: Hallo, ich habe mir ein Waschplatz-Set bestehend aus Schrank und Spiegel mit LED Beleuchtung gekauft und da ensteht das Problem: Und zwar habe...
  5. Leuchte auf LED umrüsten

    Leuchte auf LED umrüsten: Moin, möchte meine Standleuchte umbauen zu LED. Die Lampe hat 100 W Halogen mit Bajonett-Anschluss. Geht das? Gruß ioldi[ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden