Schutzleiter Lampenauslass abgeschnitten

Diskutiere Schutzleiter Lampenauslass abgeschnitten im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, der Vorbesitzer hatte eine komische Art, Lampen anzuschließen (s. Bild). Welche Optionen habe ich, hier eine Lampe mit...

  1. #1 FrankL, 04.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2019
    FrankL

    FrankL

    Dabei seit:
    04.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    der Vorbesitzer hatte eine komische Art, Lampen anzuschließen (s. Bild).
    Welche Optionen habe ich, hier eine Lampe mit Metallgehäuse anzuschließen? Die 2. Hälfte der Kabel gehen zum 2. Wandauslass.

    Dürfte man dies so lassen, wenn man nur Lampen ohne mit isolierendem Material anbringt? Hätte ich kein gutes Gefühl bei, da es andere dazu „verführen“ könnte, den Schutzleiter wegzulassen, wenn eine neue Lampe angeschlossen wird.

    Danke & ich nehme auch gerne Feedback/Korrekturen zu Terminologie etc entgegen.
    Frank

    Edit: Haus wurde 2007 gebaut und beim Bau waren richtige Elektriker beteiligt.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

  3. #2 Pumukel, 04.05.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    688
    Da hilft nur Hammer und Meißel und den Schutzleiter soweit freilegen , das er korrekt wieder angeschlossen werden kann . Notfalls den Wandauslass etwas versetzen.
     
    s-p-s, Dipol und patois gefällt das.
  4. #3 werner_1, 04.05.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.220
    Zustimmungen:
    946
    Hallo Frank, es ist zwar Fummelei, aber man kann die Stummel abisolieren, eine Klemme draufstecken und einen Draht zur Leuchte anschließen.
     
  5. #4 kurtisane, 04.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.113
    Zustimmungen:
    416
    Die Antwort von Pumukel ist vermutlich die beste Lösung, auch wenn es Schmutz verursacht, die Frage ob der GN/GE Draht wirklich ein PE ist wird zur Gegenfrage.
     
  6. FrankL

    FrankL

    Dabei seit:
    04.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Habe mal die Frage ergänzt durch Baujahr des Hauses, vielleicht kann man dann mehr Hoffnung bezüglich der Farben haben. Die Messung bestätigte das jedenfalls.

    Tjo, der letzte Ausweg halt. Watt mutt datt mutt, wenn et denn mutt.

    Tipps dafür? Mit meinen Abisolierwerkzeugen komme ich da nicht weit und wenn doch, welche klemme wäre geeignet? So eine "horizontale Wago" quasi als Verlängerung - gibt es das?
     
  7. #6 werner_1, 04.05.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.220
    Zustimmungen:
    946
    Außer einem Abisolierwerkzeug gibts auch noch Taschenmesser ;). Und Steckklemmen mit beidseitigem Anschluss gibts auch.
     
  8. #7 Pumukel, 04.05.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    688
    Das bleibt aber immer noch Pfusch! Fachlich richtig wäre die Verlängerung der Adern mit frei stemmen und Pressverbinder inklusive Schrumpfschlauch!
     
  9. #8 werner_1, 04.05.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.220
    Zustimmungen:
    946
    Wieso sollte das Pfusch sein? :(

    Es ist innerhalb der Dose; es ist zugelassenes Material; die Kontaktfläche ist ausreichend; der Isolationswiderstand wird nicht beeinträchtigt.
     
    patois gefällt das.
  10. #9 kurtisane, 04.05.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.113
    Zustimmungen:
    416
    Hallo TE!
    Am ehesten erkennt man das, ob es im Verteiler bereits einen FI gibt, dann hat der abgeklemmte GN/GE als PE, vermutlich auch wirklich seine richtige Funktion.
     
  11. #10 Pumukel, 04.05.2019
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.325
    Zustimmungen:
    688
    Weil da ein Wackelkontakt und mit dem Messer mitunter auch eine Sollbruchstelle erzeugt wird.
     
  12. #11 werner_1, 04.05.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.220
    Zustimmungen:
    946
    Oh, oh, @kurtisane erkennt am FI, ob eine gnge Ader korrekt am PE angeschlossen ist. :eek:
     
  13. #12 werner_1, 04.05.2019
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.220
    Zustimmungen:
    946
    Man kann jede Verbindung verpfuschen und man kann auch diese Verbindung fachgerecht und sicher ausführen.

    PS: Wir sollten auf einen Vorschlag von @Www warten: Abreißen! ;)
     
    patois gefällt das.
  14. #13 kurtisane, 04.05.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.113
    Zustimmungen:
    416
    Wenn ein FI für den Allgemeinstrom vorhanden ist, bzw. der TE schreibt dass "richtige Elektriker" am Bau beteiligt waren, stehen die Chancen 50:50, kommt natürlich noch drauf an, in welchem Breitengrad sich das Objekt befindet.

    Jeder macht komischerweise Vorschläge, aber keiner schreibt dass solche Arbeiten nur von einer EFK durchführt werden müssen.
     
  15. #14 elektroblitzer, 05.05.2019
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    66
    Dose versetzen und hoffen das es Mantelleitung ist, wovon aber bei den Aderfarben auszugehen ist.
     
  16. #15 Marc-Andre, 05.05.2019
    Marc-Andre

    Marc-Andre

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Wie schon geschrieben würde als erstes mal prüfen ob grüne gelb hier wirklich PE ist und auch angeschlossen ist. Ich persönlich würde wie Pumukel geschrieben hat die Wand etwas öffnen und dann PE mit Stoßverbinder für starre Adern verlängern. Nur glaube ich jetzt nicht dass der TE diese Ausrüstung zuhause hat, kostet ja etwa an die 160€.
    In den Fall würde ich dann auch lieber wie werner_1 schreibt Steckklemmen verwenden, finde ich besser wie ungeeignete Stoßverbinder. Nur sollte danach dann auch eine Messung gemacht werden ob PE jetzt wirklich OK ist.
     
  17. FrankL

    FrankL

    Dabei seit:
    04.05.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kurtisane,

    ich würde gerne verstehen, wie das richtig sein kann, rein Interesse halber.
    Hast du einen Link für mich?
     
  18. #17 kurtisane, 05.05.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.113
    Zustimmungen:
    416
    Vielleicht suchst Du bitte mal selber nach: Welche Funktion hat ein FI/RCD, da gibt es dann Info`s in jeder Menge, inkl. erklärender Video`s.
     
  19. #18 Marc-Andre, 05.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2019
    Marc-Andre

    Marc-Andre

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Darauf würde ich mich nicht verlassen, ich hatte schon GN/GE Adern in Anlagen mit FI wo es kein PE war. Hatte sogar schon Fälle wo er in der Abzweigdose nicht aufgelegt war, an der Lampe aber an der gleiche Klemme wie der Korrespondiere. Somit hat man wen die Lampe aus war mit den Spannungsprüfer bei einer Messung L gegen diese Ader sogar 230 V (über das Leuchtmittel) gemessen und diese Anlage wurde von eine Elektrofirma gebaut.
    Um sicherzugehen ob es PE ist hilft nur Abzweigdose öffnen und niederohmigkeit Messung. Selbst wen ich nur eine Steckdose austausche nehme ich jetzt das VDE0100 Messgerät und messe PE auf niederohmigkeit.

    @FrankL
    Was kurtisane evtl. meint, ist ein FI in der Anlage und L wird mit einen zweipoligen Spannungsprüfer gegen PE gemessen würde bei der Lastzuschaltung des Spannungsprüfer der FI auslösen. Das Abschneiden des PE wie in diesen Fall war natürlich nicht richtig.
     
  20. #19 kurtisane, 05.05.2019
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.113
    Zustimmungen:
    416
    Wenn Du zum TE kommst, kannst Du das selber überprüfen, von der Ferne kann man nur Gegen-Fragen stellen, aber vermutlich gibt es keinen FI, darum hat sich der TE auch nicht mehr gezielt auf die Frage, ob einer vorhanden ist, dezitiert zurückgemeldet.

    Und wenn dort vorher zufällig eine SKII Leuchte war, vielleicht gibt es deshalb dann keine notwendige PE-Klemme dafür?
     
  21. #20 Marc-Andre, 05.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2019
    Marc-Andre

    Marc-Andre

    Dabei seit:
    21.08.2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Ja nur wird er dann normal nicht wie auf den Bild abgeschnitten sondern mit einer Klemme in die Dose gelegt. Ja denke auch da war eine SKII Lampe dran. Nur habe ich hier Zweifel dass er auf der andere Seite überhaupt aufgelegt ist und wen aufgelegt ob er als PE aufgelegt ist. Jemand wo in einer Dose die Ader so abschneidet (Bild) traue ich auch zu dass er ihm am einen Serienschalter z.Bsp. als zweiter Korrespontierender auflegt und beim Lampenwechsel einfach abgeschnitten in der Dose lässt. Evtl. kommen Ihnen meine Ansichte jetzt komisch vor, jedoch habe ich solchen Murks leider bei der Fehlersuche schon öfter erleben müssen. Hat evtl. auch damit zu tun das ich beruflich viel mehr mit Stördienst zu tun habe, wie dass ich Installatione mache, 98% ist bei mir Stördienst, weshalb ich dann auch immer VDE0100 Messgeräte, Leckstromzange usw. zur Verfügung habe.
     
Thema:

Schutzleiter Lampenauslass abgeschnitten

Die Seite wird geladen...

Schutzleiter Lampenauslass abgeschnitten - Ähnliche Themen

  1. E14 LED-Glühbirne dimmen / Schutzleiter

    E14 LED-Glühbirne dimmen / Schutzleiter: Hallo zusammen, ich möchte eine E14 LED Glühbirne dimmen. z.B. Philips Classic LEDcandle 5-35W E14 825 BA35 gold FIL DIM Ich darf leider noch...
  2. Schutzleiter anschließen?

    Schutzleiter anschließen?: Hallo, kurze Frage. Muss bei dieser Lampe ein Schutzleiter angeschlossen werden? Vielen Dank Gruß Sascha
  3. Woher Schutzleiter für Unterverteiler?

    Woher Schutzleiter für Unterverteiler?: Hallo Leute, ich muss für meine Hobbywerkstatt einen Unterverteiler setzen. HAK ist aus den 70er Jahren, ca. 4 - 5 m entfernt. Er ist "voll",...
  4. Schutzleiter an der Steckdose

    Schutzleiter an der Steckdose: Hallo Elektrofachleute! Ich möchte aus einer Steckdose in der Wand zwei machen. Sprich zweite Bohrung anbringen, zweite Steckdose parallel...
  5. Spannung auf dem Schutzleiter (SchuKo-Dose)

    Spannung auf dem Schutzleiter (SchuKo-Dose): Hallo Fachleute, Auch wenn es ein Thema ist was hier schon 1000-fach besprochen wurde, greife ich es mal neu auf da mir die vorhandenen Themen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden