schwierigkeiten beim einbau eines dimmers

Diskutiere schwierigkeiten beim einbau eines dimmers im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo erstmal, ich möchte einen dimmer (relco - RTS34DMA) einbauen und weiss nicht welches kabel wo reinkommt bzw. rauskommt, bitte betrachtet...

  1. simful

    simful

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo erstmal,

    ich möchte einen dimmer (relco - RTS34DMA) einbauen und weiss nicht welches kabel wo reinkommt bzw. rauskommt, bitte betrachtet meine zeichnung zum besseren verständniss

    mfg simon
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

  3. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wollja, wenn die HandyCam nix taugt, zeichnet man eben noch ein schönes Bild dazu... :lol:


    Was willst Du denn daran anschließen?
    Art der Leuchte, Leistung, ...

    Hat man Dir den Dimmer etwa lose in die Hand gedrückt? :shock:
    Ohne irgendeine Anleitung?
    Das darf eigentlich nicht sein!

    Wenn Du italienisch kannst:
    http://www.relco.it/fogli_istruzioni_on ... 0RTS34.pdf

    Ansonsten mal hier fragen, ob man Dir 'ne deutsche Montageanleitung mailen/faxen kann:
    http://www.relco.it/Germania/index.htm


    So weit ich das lesen kann...:

    Es ist in jedem Fall ein Phasenanschnittdimmer.
    Also nicht verwendbar für elektronische Halogen-Trafos, Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren, oder Motoren.
    Normale Glühbirnen oder konventionelle Halogen-Trafos sind okay.
    Mindestens 40W, maximal 400W sind die Grenzen.

    Die Grundhelligkeit stellst Du am Poti ein.
    Zu dimmende Last an N und Kontakt 1.
    Einpunkt-Betrieb: L an Kontakt 3.
    Soft An/Aus: Wechsler an L, Wechslerausgänge an Kontakte 2 und 3.
    Die Umgebungstemperatur sollte 35°C nicht überschreiten.
    Ein in Verbindung mit dem Dimmer benutzter Schalter muss eine Kontakt-Öffnungsweite von mindestens 3mm haben.
     
  4. simful

    simful

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antwort, mein fachwissen reicht nur so weit, dass ich prinzipien der serien, paralellschaltung max. verstehe.
    ich wollte eine normale lampe, also so ne glühbirne mit ca. 60 watt anschließen, und kenne das prinzip des dimmers nicht.

    ich dachte man kann einen dimmer so einfach wie einen normalen schalter in einem stromkreislauf einbauen, und so über einen variablen widerstabd (was der dimmer mal ist - denk ich mal) die stromgröße regulieren die zur glühbirne kommt.

    hab wieder ne zeichnung angefertigt wie ich mir das vorstelle

    sinn und zweck der ganzen sache soll sein, dass die lampe, die ich dann über meinen bett montiere gedimmt werden kann, wenn meine freundin in der nacht aufsteht, damit sie nicht das grosse licht einschaltet, weil ich dann immer aufwache...

    den dimmer habe ich von meinem vater - nachdem ich ein "armer student" bin - "mitgehen" lassen, natürlich war keine beschreibung dabei, ich habe ihn nur so uneingepackt gefunden und mir gedacht dass ich sowas brauchen könnte.
    die schaltkreis - zeichnungen die ich diesbezüglich gefunden habe bringen mir leider nichts, da ich mit der fachsprache und mit einigen der symbolen wenig anfangen kann...

    die frage die ich mir stelle ist nur: "wo kommt welcher draht rein?"

    danke für weitere antworten
    mfg simon

    [​IMG]
     
  5. 413xx

    413xx

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Na gut, dann mal ganz langsam - Schritt für Schritt für arme Studenten. :lol:

    Alles klar. Es ist allerdings ein Problem, Dich mit so wenig Erfahrung an Installationen mit Netzspannung ranzuwagen, davon muss ich nochmal dringend abraten!

    Im Prinzip stand genau das schon oben im ersten Beitrag alles drin.

    Wenn Du mit den grafischen Schaltungsbeschreibungen nichts anfangen konntest, die in dem italienischen PDF (im letzten Beitrag verlinkt) zu sehen waren, dann hast Du ein größeres Problem.
    Die waren nämlich so einfach, dass es einfacher kaum geht.

    Was ist -> auf dem linken oberen Bild auf Seite 2 dieser PDF-Datei <- unverständlich???

    Okay, .... Student ... also zur Erklärung der Grafik:
    "L" ist der Außenleiter, also die "heiße" Ader der Lampenzuleitung, an der hoffentlich 230V anliegen.
    "N" ist der Neutralleiter, die "kalte" Ader, die ebenso hoffentlich "null Volt" hat.
    Das, was wie eine Glühbirne ( :idea: )aussieht, ist dann Deine Glühbirne.
    Das Kästchen, dessen Anschlüsse und die Ziffern wirst Du ja wohl so erkennen.

    Eben nicht. So ein Dimmer, die Du ihn hast, ist kein variabler Widerstand.
    Zum einen stellt man damit die Spannung ein und nicht den Strom,
    zum anderen ist das ein Phasenanschnitt-Dimmer, der die Sinuswelle der Wechselspannung bei steigender Flanke immer dann unterbricht, wenn die geforderte Spannung erreicht ist - unso später also, je höher die Spannung sein soll.
    Dimmer gibt es in unzähligen Varianten, die nicht alle gleich beschaltet werden können/dürfen und nicht immer für alles benutzt werden können.


    Du hast uns etwas verschwiegen!
    Wir haben bis jetzt nur ein Foto der Rückseite gesehen.
    Auf der Vorderseite des Moduls, die Du nicht per Foto hier gezeigt hast, müsste sich ein Druck- und Drehschalter befinden.
    Mit Drücken schaltet man den internen Wechselschalter um, mit Drehen stellt man die Helligkeit ein.
    Dein Dimmer-Modell "RTS34DMA" enthält bereits einen Wechselschalter!
    Das heißt: der ist für die Einbindung in eine bestehende Wechselschaltung vorgesehen, wie es vermutlich bei Deinen Eltern notwendig war.
    Siehe dazu auch die zugehörige Katalogseite:
    http://www.relco.it/pdf_cataloghi_aggio ... _06/93.pdf
    Da steht der unten auf der Seite mit drin.

    Eine einfache Ein-/Ausschaltung mit Helligkeitsregelung geht zum Glück damit auch.
    Und damit kann er auch wirklich an die Stelle eines normalen Wandschalters treten.

    Hast Du die richtige Abdeckung mit Drehknopf dafür.
    Kommt der Dimmer in der Wand in eine Schalterdose?
    Ist es eine fest angeschlossene Wand- oder Deckenleuchte?
    Dann darfst Du den Dimmer einsetzen.

    Als Schnurdimmer, den man in die Leitung einer Tischleuchte einbaut, ist der nicht gedacht!
    Der Dimmer ist offen nicht ausreichend berührungssicher.

    Wenn Du ihn mit Knopf und Abdeckung "weggefunden" hast, okay. Sonst frag' Deinen Vater mal nach einer Abdeckung mit Drehknopf.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

schwierigkeiten beim einbau eines dimmers

Die Seite wird geladen...

schwierigkeiten beim einbau eines dimmers - Ähnliche Themen

  1. Dimmer anschließen Altbau

    Dimmer anschließen Altbau: Hallo zusammen, kann mir jemand helfen, wie ich meinen Dimmer anschließen soll? Oben aus der dose kommen: 2x Schwarz 1x braun (Phase) Unten...
  2. Laie benötigt Hilfe beim Anschluß eines Relais-Schalteinsatzes !!!

    Laie benötigt Hilfe beim Anschluß eines Relais-Schalteinsatzes !!!: Hallo Leute, ich als Elektrik-Laie benötige Eure geschätzte Hilfe. Nachdem sich mein 10 Jahre alter Merten Bewegungsmelder verabschiedet hat, habe...
  3. Leitungen beim verlegen markieren

    Leitungen beim verlegen markieren: Hallo zusammen, ich habe mich hier angemeldet und wollte fragen, ob ihr einen Trick habt Leitungen zu markieren. Wir sind dabei Kabel zu ziehen....
  4. Deckenlampe Blitzt beim schließen der elektrischen Rolladen

    Deckenlampe Blitzt beim schließen der elektrischen Rolladen: Hallo, ich wohne seit kurzen in einem Haus mit elektrischen Rolladen. Wenn der Rolladen im Esszimmer sich zeitgesteuert automatisch schließt kommt...
  5. Vorab-Einbau SLS und 2-Wege Zähler für PV

    Vorab-Einbau SLS und 2-Wege Zähler für PV: Hallo zusammen, wir planen derzeit die Anschaffung einer Photovoltaikanlage, die sich aus verschiedenen Gründen leider verzögert. Unabhängig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden