Selbstgebaute "Erdung" mit Schutzkontaktstecker ?!

Diskutiere Selbstgebaute "Erdung" mit Schutzkontaktstecker ?! im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Heute habe ich mal eine Frage,vor zwei Stunden zeigte mir ein befreundeter IT-Techniker eine selbstgebaute Erdung,für das Handgelenk wohl um...

  1. #1 spannung24, 15.01.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Heute habe ich mal eine Frage,vor zwei Stunden zeigte
    mir ein befreundeter IT-Techniker eine selbstgebaute
    Erdung,für das Handgelenk wohl um damit statische Aufladungen am Arbeitsplatz zu verhindern,soweit
    so gut ich stelle die Frage nun nach der Zulässigkeit
    denn das Teil ist selbstgebaut.... :?
    Angeblich hätte das dort der Betriebselektriker auch
    abgesegnet was ich irgendwie bezweifle.
    Die Konstruktion ist folgende ein Schutzkontaktstecker
    wie sie in der ehem.DDR verwendet wurden mit den recht
    großen Schrauben für die Anschlüsse, darin wurde ein
    4mm H07V-K grün/gelb mit Rohrkabelschuh wurde mit
    Schrumpfschl.isoliert und etwas nach oben gebogen
    kann sich auch um die Winkelausführung handeln an der
    Schraube des Schutzkontakt angeschlossen.
    Am anderen Ende der Aderleitung ist eine Manschette fürs Handgelenk sieht alles in allem recht gut gefertigt aus ich hätte aber trotzdem massive Bauchschmerzen das ungeprüfte Teil einzusetzen das
    habe ich ihm auch gesagt.
     
  2. Anzeige

  3. boerni

    boerni

    Dabei seit:
    12.05.2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Dann erzähle mal deinem IT, dass auch mal Hobbyschrauber an der Steckdose die Phase auf den Schutzkontakt legen.
    Schon gesehen bei Nullung. Die Geräte mit Kunststoffgehäuse haben daran immer funktioniert.
    Benutzt er denn immer nur eine Steckdose, oder geht er damit auf Wanderschaft?
    Dass soetwas zulässig ist, daran kann ich kaum glauben.
     
  4. #3 79616363, 15.01.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, das hört sich doch sehr nach ner überaus gewagten Bastelarbeit an, die sehr darauf vertraut, dass mit der Steckdose alles okay ist.
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass das so erlaubt ist.

    Wahr ist allerdings, dass man speziell beim Umgang mit MOS Bauteilen nen <b>Potentialausgleich</b> braucht - Das macht man dann aber anders und nicht über die Steckdose!

    Da schaudert es ja einen fast, wenn man sowas hört!
    "Going Westinghouse"?!??

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  5. ZeroM

    ZeroM

    Dabei seit:
    17.07.2007
    Beiträge:
    559
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 Octavian1977, 15.01.2010
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    608
    Wichtig ist bei dem Reichelt Artikel der Schutzwiderstand.
    Bei klassischer Nullung kann so ein Eigenbau sonst böse Enden
     
  7. #6 spannung24, 16.01.2010
    spannung24

    spannung24

    Dabei seit:
    31.08.2009
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    1
    Jepp,daß habe ich ihn auch gesagt, er meinte das Teil
    käme nur an seinem Arbeitsplatz in der Firma zur
    Anwendung...na ja.
    Werde ihn mal mitteilen das er das auch fertig kaufen
    kann, allerdings ist da der Querschnitt zur manschette
    geringer.
    Hatten wohl noch einige dieser Schutzkontaktstecker
    das musste dann wohl verbaut werden. :shock:
     
  8. #7 elektroblitzer, 16.01.2010
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.346
    Zustimmungen:
    66
    Geplant werden solche Arbeitsplätze mit leitendem Fussboden.
    An den Potentialausgleich den Fussbodens werden dann die Ausgleiche für die Gelenke angeschlossen. Nur so sind Körperdurchströmungen zu vermeiden.
     
  9. fuchsi

    fuchsi

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    2.399
    Zustimmungen:
    0
    [quote="spannung24]
    Jepp,daß habe ich ihn auch gesagt, er meinte das Teil
    käme nur an seinem Arbeitsplatz in der Firma zur
    Anwendung...na ja.[/quote]

    Warum da nicht was ordemtliches fix angeschlossenes installieren?

    An einem Arbeitsplatz in einer Firma so einen Pfusch verwenden. Ts, Ts
    Jetzt wird privat eh schon genug gepfuscht, muss das auch im veruflichen Umfeld auch sein.
     
Thema:

Selbstgebaute "Erdung" mit Schutzkontaktstecker ?!

Die Seite wird geladen...

Selbstgebaute "Erdung" mit Schutzkontaktstecker ?! - Ähnliche Themen

  1. Potentialausgleich, blitzschutz, erdung

    Potentialausgleich, blitzschutz, erdung: Hi, eine Frage die mich interessiert - im Zuge unserer Sanierung wurde außen im Erdreich ein tiefenerder geschlagen. Von diesem geht nun ein...
  2. Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen

    Erdung aus anderem Stromkreis übernehmen: Hallo, Ich habe vor mehreren Jahren unter einer abgehängten Decke eine Verteilerdose angebracht und von dort aus jeweils drei zweiadrige Kabel zum...
  3. Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn)

    Fehlende Erdung im TN-Netz? (Kribbeln am Wasserhahn): Hallo zusammen, ich habe da eine Frage zur Erdung des Stromnetzes in meinem Altbau (1970) mit erneuerter Elektrik (2015). Meinen Elektriker kann...
  4. Erdung Bodenplatte Neubau

    Erdung Bodenplatte Neubau: Hallo, ich hoffe mir kann jemand in Sachen Erdung eines Neubaus weiter helfen. Wie muss dieser geerdet sein? Muss dies zwingend über einen...
  5. Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen

    Potentialausgleich/ Erdung richtig anschließen: Hallo, leider ist unser Elektriker kurz vor Fertigstellung der Anlage ausgefallen. Der Überspannungsschutz ist bereits montiert, der Rest ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden