Sicherung aus, wenn Deckenleuchte sofort wieder an soll!

Diskutiere Sicherung aus, wenn Deckenleuchte sofort wieder an soll! im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Freunde! Meine Wohnung wurde im Jahr 1972 gebaut. Die Elektroinstallation ist daher nicht auf dem neusten Stand. Für die Reihe Wohn- und...

  1. #1 Neuling, 03.11.2005
    Neuling

    Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freunde!

    Meine Wohnung wurde im Jahr 1972 gebaut. Die Elektroinstallation ist daher nicht auf dem neusten Stand. Für die Reihe Wohn- und Kinderzimmer gibt es eine einzige Sicherung. Bisher ist die Sicherung (Bez. S 151-H 16A 380V~) immer rausgesprungen, wenn ich mein Staubsauger (1800W) bei Max. Leistung anlaufen ließ. Gestern habe ich mir eine Halogen-Deckenleuchte (Bez. MX9927-12C) angeschafft. Diese ist richtig schwer (durch Transformator), hat insgesamt 12 x G4 Leuchtmittel, jeweils max. 20Watt. Die Sicherung dieser Leuchte hat die Bez. 250V T3 15A. Zuerst habe ich mit einem Dimmerschalter installiert. Die Leuchte lief, summte aber wegen des Trafo zu laut. Dimmer raus, normaler Wechselschalter (mit integrierter Nachtdiode) rein, läuft einwandfrei ohne Geräusch. Jetzt aber das Problem: Wenn ich direkt nach dem Ausschalten die Halogen-Leuchte sofort wieder anmache, dann wird alles dunkel, weil die Sicherung sofort rausspringt! Wenn ich nach dem Ausschalten etwas Zeit lasse, dann kann die Leuchte wieder angemacht werden. Wie kann ich das Problem lösen, so dass ich die Leuchte im Wohnzimmer ohne Abstürz nutzen kann? (Jedes Mal, wenn die Sicherung rausspringt, leiden TV,PC, HIFi u.s.w. mit)Soll ich die Sicherung in der Wohnung wechseln lassen?


    Danke im voraus!

    Neuling
     
  2. Anzeige

  3. #2 Hemapri, 03.11.2005
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.880
    Zustimmungen:
    7
    Re: Sicherung aus, wenn Deckenleuchte sofort wieder an soll

    Vollkommen logisch, da der Stromkreis überlastet ist.

    Indem man die leuchte auf einen seperaten Stromkreis legt oder wenigstens auf einen, an welchem keine großartigen Verbraucher hängen. ohne Installationsaufwand wird das nichts.

    Nein :!: Zum einen dürfen Stromkreise, an denen sich Steckdosen befinden höchstens mit maximal 16A abgesichert werden und das ist ja bereits der Fall, zum anderen hat es einen tieferen Sinn, dass die Sicherung fliegt. Diese schützt nämlich die Leitung des Stromkreises gegen Überlastung und verhindert so schlimmeres, wie z.B. einen Leitungsbrand.

    MfG


    Danke im voraus!

    Neuling[/quote]
     
  4. #3 Neuling, 03.11.2005
    Neuling

    Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Aufwendige Installation...

    Dank an Hemari.

    Ich kann momentan mein Wohnzimmer noch nicht für diese aufwendige Installion freigeben. Wenn ich richitge verstehe, soll man hier eine neue Kabel durch die Kanäle ziehen lassen. Kann ich denn die Hälfte der Halogenlampen rausnehmen, damit die Leitung nicht ausgelastet wird? Mich wundert aber auch, dass mit dem Dimmer die Sicherung nicht rausgeflogen ist.

    MfG
     
  5. #4 Heimwerker, 03.11.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Re: Aufwendige Installation...

    kanäle? meinste leerrohre? falls ja, kann das den nstallationsaufwand vereinfachen
     
  6. #5 Neuling, 04.11.2005
    Neuling

    Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Leerröhre müssen wahrscheinlich gelegt werden.

    Ich glaube, dass bei diesem Baujahr (1972) die Leitungen untem Putz verlegt wurden. Es wurde vorhin festgestellt, dass die Leitung ausgelastet ist. Ich habe alle anderen Geräte vorher ausgemacht, erst dann kam das Einschalten der Deckenleuchte. Trotzdem erfolgte der Knall mit der Sicherung. Wie kann man das erklären? Dass allein die Deckenleuchte schon so viel Strom abnimmt?
     
  7. goli

    goli

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich mich jetzt nicht täusche sind die H Sicherungen 1978 verboten worden, ersetze diese durch eine heutige B-16 Sicherung und du hast Ruhe, die H Sicherungen schalten sehr schnell ab ob Staubsauger, Microwelle, usw. am besten alle H Sicherungen durch B sicherungen ersetzen lassen.

    es hat keine Nachteile, nur Vorteile.

    Beispiel:
    ab Wohnstockverteiler 3m zur Steckdose, Staubsauger eingesteckt und eingeschaltet, Sicherung flog raus, durch neue B Sicherung ersetzt, einschalten und saugen.

    die H Sicherungen haben keinen Berührungsschutz und meistens mit Brücken zusammen geschloßen. Wenn Du noch H= (Charakteristik) wurden meistens auch G Sicherungen verbaut ebenfalls ersetzen, durch B hatte damals vor Umrüstung keine Probleme damit, heute in der neuen Anlage befinden sich nur B Sicherungen.

    in jedem Fall wo ich kenne wurde Abhilfe geschaffen.

    Teile bitte deine Erfahrung mit, für andere zu lesen auch wichtig, normaler weise müßte ein Elektriker eine Empfehlung zur Umrüstung geben, doch die meisten tun es nicht.

    ohne Gewähr! MFG
     
  8. #7 christiankrupp, 04.11.2005
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also, daß die H-Charakteristk 1978 verboten wurde, stimmt meines Wissens so nicht. Ich zitiere mal kurz aus einem Buch von 1981 "LS-Schalter Typ H: Bisher für den Einsatz in Hausinstallationen mit Nennstromwerten von 10A bis 25A. Der k-Faktor beträgt 2,5, was seinen Einsatz in schwierigen Verhältnissen bei Nullung oder Schutzerdung auch künftig möglicherweise erfordert. Da eine genügend große Selektivität mit diesem Schutzschalter nicht erreicht werden kann, wurde die H-Charakteristik auch nicht in die neue VDE 0641 aufgenommen."
    Also explizit verboten wurde diese Charakteristik nicht. Wobei ich ihren Einsatz in Hausinstallationen heute auch als überholt ansehen würde. Ein LSS Typ H löst bei 2-3*Inenn aus. Das kann natürlich wie auch schon von goli geschrieben bei Verbrauchern wie Staubsaugern o.ä. knapp werden.
    Auch ich würde zu einer Umrüstung auf neue LSS mit B-Charakteristik raten. Aber bitte nur dann selbst machen, wenn du genau weißt, was Du tust. Und natürlich nachher von einem Elektriker abnehmen lassen.

    Ach ja, die H-Charakteristik lebt auch heute noch weiter. Unter dem Namen Z-Charakteristk und sie dient vor allem dem Schutz von Halbleitern.

    Gruß,
    Christian
     
  9. #8 steboes, 04.11.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    nun ich hab auch noch nen alten H-Automat Elfa E7 mit 10A von AEG für die Heizung. kein plan warum das der einzige h automat unter lauter l automaten is aber wird schon nen grund ham drum wechsel ich den auch nich solang er keine probleme macht...

    und den berührungsschutz kannst eh vergessen die L-Automaten ham bei mir genause keinen...(BJ '85)

    wenn ich da drin was umbau nehm ich sowieso immer die zählernachsicherung raus also isses mir wurscht um den berührungsschutz...
     
  10. #9 Neuling, 04.11.2005
    Neuling

    Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Dank an Goli und Chritiankrupp!

    Das waren sehr nützliche Informationen. Ich habe einen Eletriker angerufen, der Preis für das Auswechseln der 13 Sicherungen der H-Typs gegen die B-Typs wird mir alles inkl. etwa 200€ kosten. Der Fachmann hat mein Problem zugehört und meinte, dass die Leistung der Deckenleuchte (insges. 240W)eigentlich nichts ist und dass die alte Sicherung bestimmt schon längst mit in Leidenschaft gezogen worden ist. Dieser garantierte auch, dass die Deckenleuchte danach funktionieren wird. Nach Dienstag werde ich meine Erfahrung hierein schreiben.

    Ah ja! Ihr habt außerdem recht mit den Tips der Elektriker! Die waren schon öfter bei mir, und keiner hat mir den Tip mit dem Auswechseln der H-Sicherung geraten, obwohl ich das Problem mit dem Ausfliegen beim Anlaufen der Mikrowelle, Staubsauger etc.. erzählt hatte. Na ja, die wollen auch leben. Jetzt, wo ich direkt dies anspreche, stimmen sie aufeinmal wie selbstverständlich zu.

    MfG
     
  11. goli

    goli

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    ja, ist schon komisch das die meisten kein Geschäft machen wollen, demnächst werde ich 18 H Sicherungen bei einem Kumpel rausschmeißen und gegen B ersetzen, der hat das gleiche Problem mit seinem Staubsauger, mir ist das aufgefallen als ich eine Satschüßel installierte, er hat es halt so hingenommen und damit gelebt, Staubsauger auf geringste Leistung einschalten und dannach Staubsauger etwas hochdrehen an Leistung, kein Zustand.
     
  12. #11 Neuling, 09.11.2005
    Neuling

    Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute!

    Wie gesagt, habe ich heute die H-Sicherungen ausgewechselt. Es war schon eine mühsame Arbeit, was der Elektriker in mehr als 2 Std. geleistet hat. Nach dem Auswechseln habe ich gleichzeitig Fernseher, Deckenleuchte, Hifi, Staubsauger (auf max. 1800W-Leistung!) gleichzeitig angemacht. Ein Wunder, die neue B-Sicherung ist nicht rausgeflogen. Früher konnte die alte H-Sicherung noch nicht mal mit meinem Staubsauger mithalten. Also die Tips waren mir goldwert.

    Vielen Dank, auch an diesem Forum!
     
  13. goli

    goli

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    na bitte, ich hatte keine Zweifel daran, den Austausch zu empfehlen.

    MFG
     
  14. #13 christiankrupp, 09.11.2005
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Das ist immer schön, wenn sich die Leute zurückmelden und das Problem gelöst werden konnte.

    @goli: Ich hatte auch keinen Zweifel daran, daß es sinnvoll ist die alten LSS gegen neue mit B-Charakteristik zu tauschen. Das habe ich auch schon desöfteren gemacht. Wollte nur zeigen, daß diese alten LSS nicht verboten sind.
    Das da einige Eletriker anscheinend kein Geschäft machen wollten kann ich auch nicht so ganz verstehen, muß man wohl auch nicht.

    Gruß,
    Christian
     
  15. goli

    goli

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    @kristiankrupp

    auch dein überzeugender Beitrag hat geholfen, das @neuling eine Beratung in Anspruch nahm und mit Erfolg austauschen hat lassen, vielleicht machen es andere auch, wo diese Beiträge lesen.

    ich habe den 1. Beitrag aus dem Gedächnis geschrieben was es mit dem H-LS auf sich hat, letzte mal vor ca. 5 Jahren aus meinem Buch gelesen:

    habe gerade das Buch vorliegen:
    Leitungsschutzschalter mit H-Charakteristk für leistungsschwache Netze, seit 1978 nicht mehr zulässig.

    Zitat:mad:christiankrupp
    Da eine genügend große Selektivität mit diesem Schutzschalter nicht erreicht werden kann, wurde die H-Charakteristik auch nicht in die neue VDE 0641 aufgenommen.

    ich sehe hier eine Übereinstimmung.

    ich habe das "seit" vergessen zu schreiben, die Leute tauschen dann eher aus, wenn ich sage seit 1978 verboten, hinterher sind alle sehr dankbar.

    1 Fall in der Familie eine Mietwohnung:

    Schwester wohnte darin H-LS flog raus, Grund Microwelle ohne Schnikschnak-Ausstattung, Staubsauger keine Probleme.

    Neffe wohnt jetzt drin, seine Microweller ebenfalls ohne Schnikschnak-Ausstattung machte keine Probleme, aber der Staubsauger und komischerweise in einem Zimmer mit der kürzesten Zuleitung 3m, in den anderen Räumen mit Zuleitung 4m (Küche), 6m (Wohnzimmer), 9m (Schlafzimmer) blieben die anderen H-LS drin, jedes Zimmer eigener Stromkreis.

    mit Zustimmung des Eigentümers durch B-LS ersetzt.

    noch was:
    L-LS wurden 1988 im Rahmen der internationalen Harmonisierung von LS durch B-LS abgelöst.
    steht so im Buch.


    bei H-LS sehe ich ROT und keinen Sinn, die sind über 30Jahre jetzt im Einsatz, ist wie bei Computern, ab und zu sollte man updaten, auch in Unterverteilungen usw., nicht nur Steckdosen und Lichtschalter.

    MFG
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Ellyllion, 08.01.2007
    Ellyllion

    Ellyllion

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    *Zerrt den Thread mal nach oben... :D *

    Bei uns in der Firma haben wir gerade eine kleine Diskussion über die Automaten mit der L-Charakteristik.

    Und zwar bin ich der Meinung (und mein Kollege auch), dass die Automaten nicht mehr zulässig sind. Wir sind der Meinung, dass es nach 1990 eine gewisse Zeitspanne gab, wo diese Automaten ausgetauscht werden mussten.

    Stimmt das so? Oder hab ich da was in den falschen Hals bekommen?
     
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.718
    Zustimmungen:
    235
    Nein, das stimmt definitiv nicht!

    Was sein mag ist das es eine Übergangsfrist gab in der die Restbestände verbaut werden durften!
     
Thema:

Sicherung aus, wenn Deckenleuchte sofort wieder an soll!

Die Seite wird geladen...

Sicherung aus, wenn Deckenleuchte sofort wieder an soll! - Ähnliche Themen

  1. FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung

    FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung: Moin, liebe Profis. Habe die Fehlerquelle bereits eingrenzen können. Die betroffene Verbindung sieht so aus FI > 16A Sicherung > Zuleitungskabel...
  2. LED Deckenleuchte glimmt nur

    LED Deckenleuchte glimmt nur: Moinsen, erstmal ein Hallo an alle, habe mich hier gerade registriert weil ich ein Problem mit der Installation einer LED Deckenleuchte habe....
  3. Stromverteiler mit Sicherung

    Stromverteiler mit Sicherung: Guten Tag zusammen, ich möchte mir einen mobilen Verteilerkasten bauen. Dieser soll mit Leistungsschaltern und einem RCD abgesichert sein, weil...
  4. FI Schalter rausgeflogen, danach Sicherung

    FI Schalter rausgeflogen, danach Sicherung: Hallo zusammen, heute ist bei uns der Strom ausgefallen. Nachdem ich den FI Schalter wieder hochgedrückt habe, ist die Sicherung vom Wohnzimmer...
  5. warum 16 A Sicherung für Steckdosen?

    warum 16 A Sicherung für Steckdosen?: Grüß Gott!) Wo ist diese Formel oder Tabelle, wo man sieht, dass das Kabel 3x2,5 mm² muß man mit 16 A Leitungsschutzschalter absichern? Danke
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden