Sicherung fällt immer mal wieder.....

Diskutiere Sicherung fällt immer mal wieder..... im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo, habe folgendes Problem. In einem Raum im Keller fällt immer mal wieder sehr unregelmäßig die Sicherung 16 A ( alle 2-3 Wochen). Habe...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

sander79

Beiträge
5
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #1
Hallo,
habe folgendes Problem.
In einem Raum im Keller fällt immer mal wieder sehr unregelmäßig die Sicherung 16 A ( alle 2-3 Wochen).
Habe jetzt schon alle Geräte die an diesem Stromkreis hängen an auf andere Kreise verteilt aber es tritt trotzdem noch auf.
Hat noch jemand eine Idee?
FI hängt keiner davor !

Mfg
sander
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #2
Hallo,

alle Klemmstellen überprüft, ob sich Kontakte berühren könnten ? Was für Klemmen sind verbaut ? Wirklich nichts mehr angeschlossen ??
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #3
Wie alt ist denn der Automat?
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #4
http://upload4.postimage.org/176843/PB260005.jpg

das war bei mir der gleiche Fall, über längere Zeit, eine leicht feuchte Wand, Stegleitung und der Grund, ein rostiger aufgeblühter Befestigungsnagel, führte zu diesem Ergebnis Unterputz, war von aussen nicht besonderlich sichtbar, nach entfernen der Tapete, eine leichte Wölbung vom Putz.

Es konnte keinen Fehler gefunden werden, auch hier schaltete die Sicherung ab, wann sie wollte, unregelmäßig, war alles eben recht komisch, danach alles mit Mantelleitung erneuert.

Gruß Goli
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #5
besteht evtl. die Möglichkeit dass ein lieber nachbar irgendwo, wos´s nicht auffällt deine Leitung angezapft hat und sich nun deines Stromes bedient?!

Würde helfen sich von einer qualifizierten Person einen Betriebsstunden zähler einbauen lassen und mal über 3-4 Wochen beobachten ob sich was tut, bzw. vielleicht auch mal so ein Wattmeter einbauen lassen.

VORÜBERGEHEND natürlich nur.
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #6
Hallo Sander79,

wieviele Geräte hängen an diesem Stromkreis ? Möglicherweise wird der Automat einfach überlastet. (Stichwort Steckdosenleiste). An einem 16A Automat können bis zu 3600 W angeschlossen werden. Dieser Wert ist schnell erreicht.

Oder du hast, wie bereits erwähnt irgendwo einen Kurzschluss. Das kann viele Ursache haben. Lose Klemme, defektes Kabel(hast du irgendwo ein Bild oder ähnliches aufgehangen ?) oder ein defektes Gerät.

MfG Max
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #7
Überlast denke ich nicht, er hat ja geschrieben, alles wäre woanders angeschlossen.
Höchstens Stromklau :roll:

vllt sagt sander auch mal wieder was ? ;)
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #8
Hey
sory war die ganze WOche beruflich unnterwegs.
Also Stromklau kann nicht sein, ist ein freistehendes Haus. Bilder hab ich auch keine aufgehängt, ist ja ein Kellerraum.
Hab mir den Raum heute nochmal betrachtet aber hab echt keine Idee mehr.
Den AUtomat hab ich vor kurzem auch schonmal getauscht.
Werd jetzt bei Gelegnheit mal alle Dosen und Steckdosen aufmachen und mir anschauen !

Danke euch!
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #9
Hallo,

es könnte sein, dass sich bei einer bestimmten Bewegung (Türe schälgt zu etc.) eine Klemme auf eine andere "drückt" und einen Kurzschluss verursacht.....

Eine Wiederholungsprüfung nach VDE wäre angebracht..
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #10
Heimwerker schrieb:
Hallo,

es könnte sein, dass sich bei einer bestimmten Bewegung (Türe schälgt zu etc.) eine Klemme auf eine andere "drückt" und einen Kurzschluss verursacht.....

Eine Wiederholungsprüfung nach VDE wäre angebracht..

Dabei dann aber auch in regelmäßigen Abständen alle Türen schlagen, sonst kommt am Ende bei der Messung nichts raus. :lol:
 
  • Sicherung fällt immer mal wieder.....
  • #11
1. was wir jetzt nicht wissen, wieviel Stromkreise hängen an diesem Sicherungsautomaten?

1.1 wenn 2 oder mehrere, für jeden Stromkreis eine eigenen Sicherungsautomat verwenden.

1.2 ich gehe mal von einem Stromkreis aus.

1.3 es kommt darauf an, wie wichtig der Strom im Keller ist, bei nicht wichtig, würde ich mal in der 1. Verteilerdose, wo die Zuleitung vom Sicherungsautomaten an kommt, den Rest abklemmen, so ist nur die Zuleitung unter Strom, wenn hier die Sicherung fliegt nach 2-4 Wochen liegt es an der Zuleitung, wenn nichts passiert, die nächste Leitung z.B. Steckdose anklemmen usw., immer eins nach dem anderen, bzw. das zuvor angeschloßene wieder abklemmen, so das immer nur eine Leitung versorgt wird, dabei sollte an den Steckdosen keine Abnehmer sich befinden.

1.4 Es kann auch die Lichtleitung sein, am besten immer vor betreten des Kellers checken ob die Sicherung auch tatsächlich auf "ein" noch steht.

1.5 Ist es ein Hohlwand "Trockenbauweise" oder ein Mauerwerk, verlaufen die Leitungen Aufputz oder unter Putz?

1.6 früher hat man auch mangels Schraubklemmen in der Verteilerdose, die Adern einfach zusammen gedrillt (Türe zuschagen) hier müßte sich die Wand schon ziemlich bewegen und unisolierte Schraubklemmen vorhanden sein, dabei wurden Stegleitungen benutzt und schwarze Verteilerdosen mit ca. 1cm Tiefe.

Ich tippe auf eine Stegleitung, oder auf eine stark verostetes Innenleben einer Steckdose.

Sind Verteilerdose, Feuchtraumschalter,- Steckdosen AP angebracht od. alles UP?

Gerne wurde auch früher, weil es günstiger war eine Leitung vom Nachbarraum angezapft, hier könnte ich Storys schreiben, deshalb frage ich nach.

Vielleicht wurde auch mal die Stromführende Ader mittels der Befestigungskralle an die Wand gedrückt (Feuchtigkeit?), hatte ich kürzlich mal wieder, (Wechselschalter) leichtes bitzeln im Finger, bei Demontage.

Wir kennen die örtlichen Gegebenheiten nicht, bzw. den Keller, daher bitte eine kräftiger Beschreibung, dann entfallen eventuell Gegenfragen.

Wie geschrieben, mein oben stehendes Bild (Gästezimmer)hatte die gleiche Eigenschaft, wie bei dir.

ein Fachmann wird es schon richten !

Antwort nach Fehlerbehebung wäre nicht schlecht.

Gruß
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Sicherung fällt immer mal wieder.....

Ähnliche Themen

Beleuchtung im Neubau flackert zeitweise

FI-Schalter fliegt raus, außer ich lasse eine Sicherung draußen. Dann finde ich ein defektes Gerät IN EINEM ANDEREN RAUM

Sicherung springt ab und zu raus, trotz 3 Anlaufstrombegrenzer - Sicherung defekt?

Warum lösen FI (RCD) Schalter und Leitungsschutzschalter (LS) aus?

Mischinstallation mit überwiegender Nullung. Bewohner warnen?

Zurück
Oben