Sicherung fliegt raus Überlastung?

Diskutiere Sicherung fliegt raus Überlastung? im RCD (FI), PRCD, RCBO. Schaltungen und Probleme Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusamm. Wir haben im gesamten Haus einen Stromausfall. Dachten erst ein Gerät oder ein Zimmer versucht einen Kurzschluss. Haben dann nach...

  1. #1 Izanagi, 11.02.2022
    Izanagi

    Izanagi

    Dabei seit:
    11.02.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusamm. Wir haben im gesamten Haus einen Stromausfall. Dachten erst ein Gerät oder ein Zimmer versucht einen Kurzschluss. Haben dann nach und nach alle 28 Schalter nach und nach eingeschaltet. Bei uns sind Bereiche unterteilt in Licht und Steckdosen separiert in jedem Raum. Hauptsächlich beim anschalten ser Küche sprang die Sicherung raus. Aber.... wenn man dann versucht die Hauptsicherung ohne die Küche einzuschalten, sprang dennoch sofort die Sicherung raus. Es brauchte viele Anläufe. Dann hab wir Geräte die viel Strom verbrauchen abgestöpselt und die Küche hatte wieder Strom. Sobald man aber die Kaffeemaschine einschaltet fliegt alles raus. dann haben wir das selbe mit dem Kühlschrank gemacht, eingeschaltet peng alles aus. Bei Licht hat er kein Problem. Auch Kleinstgeräte kein Problem. Aber sobald Geräte mit mehr Watt am Strom sind fliegt alles raus.

    Wie können wir der Sache auf den Grund gehen?
    Lieben Dank
     
  2. #2 s-p-s, 11.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2022
    s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    673
    "Hauptsicherung" ist wirklich eine Sicherung oder ein Fehlerstromschutzschalter?
    Bilder vom Verteiler mit lesbaren Aufschriften der Sicherungen ...?
     
    elo22, Octavian1977 und patois gefällt das.
  3. #3 Izanagi, 11.02.2022
    Izanagi

    Izanagi

    Dabei seit:
    11.02.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Danke für deine Frage.
    Für Bilder muss ich zu meinen Eltern nochmal. Die sitzen gerade mit Licht in der Stille. Sobald ein hungeiges Gerät wie Fernseher, Kühlschrank, etc eingeschaltet wird fliegt die die FI raus.ist keine Hauptsicherung. Eine NFI. Die Hauptsicherung liegt im Keller beim Hauptverteiler. Da fliegt nix raus.

    Das kuriose ist, die haben die Glühbrine ausm Kühlschrank rausgeschraubt, Kühlschrank angemacht und alles gut. Dreht er die Birne rein, fliegt die Sicherung raus. Dachten also DAS wäre die Ursache. Leider passiert das selbe wenn man ne neue Birne reindreht. Die haben den Kühlschrank im Werkraum angeschlossen, keine Probleme, läuft.
    Es muss etwas im Erdgeschoss sein. Jedoch sind alle Geräte getrennt.
    Meine Laien Theorie, ein Kabelbruch im Erdgeschoss Stromkreis oder zum Sicherungskasten der aber erst einen Kurzschluss erzeugt wenn eine gewisse Menge Strom durchfließt. Könnte sowas sein?
     
  4. #4 Octavian1977, 11.02.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.612
    Zustimmungen:
    2.970
    Also der FI.

    Die Ursache liegt hier bei einem Fehler in irgendeinem Kreis hinter dem FI.
    Elektrische Geräte sind dabei häufiger das Problem als die Installation selbst.
    Es wäre somit hilfreich erst mal wirklich alle Geräte aus den Dosen zu ziehen.
    Dann etwas Leistungsstarkes an zu schalten, am Besten so was wie einen Fön und sehen ob das weiter ausfällt.

    Möglicherweise kann man so das Gerät identifizieren was dafür verantwortlich ist, das kann aber eine lange Suche werden.

    Ich rate dazu eine Fachkraft zu bestellen welche mit geeignetem Meßgerät die Ursache findet.
    Die Fachkraft kann dann auch einen Fehler finden der auch in der elektrischen Anlage sitzen kann.
     
    elo22 und s-p-s gefällt das.
  5. #5 Izanagi, 11.02.2022
    Izanagi

    Izanagi

    Dabei seit:
    11.02.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antwort. Also wenn es an einem Gerät liegt, dann sind alle Großgeräte Defekt. Die haben im Wohzimmer einen Fernseher laufen, das scheint zu funktionieren. Jedoch braucht man jedesmal nach dem Test, ca. 10-15 versuche den FI Schalter zu aktivieren. Die Sicherung fliegt sofort raus. Nach über 10x bleibt sie dann aktiv. Der Fernseher läuft.
    Schaltest du aber ein weiteres Gerät wie Kaffeemaschine an, fliegt sie wieder raus. Auch der Test mit Klima oder PC oder Monitore in 1. Etage fliegt sie raus. Die Geräte könn ja nicht alle defekt sein.

    Jetzt aufpassen es wird interessant.
    Der Keller und die Garage sind separiert und haben einen eigenen Sicherheitskasten, also Stromkreis.
    Wir haben dann ein Kabel verlegt vom Keller und eins von Garage ins Haus rein. Wenn du jetzt den PC am Keller anschließt fliegt die Sicherung vom Haus.. und nicht vom Kelller raus. Der PC bleibt an der Keller läuft. Aber der Stromkreis im Haus ist tot und die Sicherung raus obwohl sich nichts mit dem Keller zu tun hat. Mein Vater hat eine Theorie das es von Masse kommt. Denn das ist das einzige was alle sich teilen, an der Masse.

    Aber was bringt ein Gerät dazu, Strom aus Netz 1 zu ziehen und dabei einen Kurzschluss in Netz 2 auszulösen, selber aber fröhlich weiter läuft.
     
  6. #6 Izanagi, 11.02.2022
    Izanagi

    Izanagi

    Dabei seit:
    11.02.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Kann auch der FI Schalter kaputt sein?
    Fürs Haus das ist der hier
    20220211_221333.jpg
    Und der fliegt raus wenn man am Netz Keller oder Netz Garage was mittelgroßes anschließt. Aber warum läuft der große TV? Aber ein PC ist zu viel.
    Also zusammengefasst:
    • Es ist abhängig von Wattzahl (luftreiniger ist kein Problem)(monitor schon zuviel)
    • Der Strom in Keller und Garage bleibt
    • Der Strom im Haus fliegt raus
    • Verursacher läuft Netzunabhängig (eventuell über Masse) lässt aber Sicherung aus anderem Netz fliegen
     

    Anhänge:

  7. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    5.614
    Zustimmungen:
    685
    Möglich ist alles. Kommt zwar selten vor, aber natürlich könnte der fehlerhaft sein und zu früh auslösen.
    Nach der umfangreichen Fehlerbeschreibung tippe ich eher auf eine latente N-PE oder N-Erdverbindung, die bei gewissen Leistungen zum Tragen kommt. Eine abgesoffene Dose oder Außenschalter. Ein beschädigte Leitung, welches sich jetzt durch die Feuchtigkeit bemerkbar macht oder durch Nagetiere angeknabberte Leitung.

    Zur Fehlerlokalisation brauchst du aber einen fähigen Elektriker, die Masse kommen x-Mal und können nur sinnlos Teile tauschen ohne die Ursache zu beheben. Durch Zufall wird es trockener und der Fehler ist für viel Geld scheinbar weg.
     
  8. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    5.944
    Zustimmungen:
    673
    FI und Sicherungen sind 2 verschiedene Dinge.
    Ein FI löst nicht bei Überlast aus, sondern bei einem Fehlerstrom.
    Der muss bei dir schon sehr hoch sein, da dieser einen 500 mA Fi auslöst.

    Das sind Fehlerströme im mA Bereich und hat nichts mit viel Leistung zu tun.
    Der Fehler kann auch die Summe mehrerer kleiner Fehler sein.

    Alle Geräte die es gibt aus den Steckdosen.
    Wasser in einer Außenleuchte ... ?

    Sonst mit Messtechnik der Sache auf den Grund gehen.
    Ich denke, das kannst du nicht selber.

    Der FI ist sehr alt und heute neu nicht mehr zugelassen.
    Heute werden 30 mA eingebaut. Außerdem vom Typ A deiner ist AC.
    Der erkennt nicht alle Fehler von elektronischen Geräten.
    Lasse den FI austauschen. Am besten mehr als einen einbauen.
    Sowie die Messungen durchführen lassen.
     
    elo22 gefällt das.
  9. #9 Pumukel, 11.02.2022
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    20.088
    Zustimmungen:
    3.764
    Tja erstens ist das der FI der auslöst und zweitens ist das der Nachteil bei nur einem FI . Bei einem Fehler stehst du ohne Strom da. Und wenn da ein 500mA Fi auslöst ist der Hin oder du hast da gravierende Fehler in der Anlage ! Beides eine Sache für den Elektriker.
     
  10. #10 Izanagi, 11.02.2022
    Izanagi

    Izanagi

    Dabei seit:
    11.02.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank. Ich gebe das alles mal so weiter. Vielleicht bekommen die auf Samstag ja noch einen Fachmann.

    Finde das Thema sehr spannend. Sowas in der Art hab ich noch nie erlebt. Und enzieht sich jeder Logik die man so als Laie hat. Defektes Gerät enttarnen wäre ja noch die einfachste Lösung. Aber scheint komplexer.
     
  11. #11 Octavian1977, 11.02.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.612
    Zustimmungen:
    2.970
    Und die Typ L Sicherungsautomaten lass auch ersetzen, diese sind nicht in der Lage ausreichend vor Überlast zu schützen.
     
  12. #12 Izanagi, 11.02.2022
    Izanagi

    Izanagi

    Dabei seit:
    11.02.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Wahsinn du hast recht. Die AC sind seit 1985 verboten
    Der Elektriker hat die dort aber 2013 erst verbaut. Ist alles sehr neu
     
  13. #13 Octavian1977, 11.02.2022
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    35.612
    Zustimmungen:
    2.970
    Das ist von 2013???
    Hol den Pfuscher herbei und lass Ihn das auf seine Kosten beseitigen!!!

    Typ L Automaten sind seit Anfang der Neunziger Jahre unzulässig,
    FI ist seit 1983 für das Bad und außen nur mit höchstens 30mA zulässig.
    Selbst als Vorsicherungs FI in einem TT System wäre maximal 300mA zulässig.

    Der hat da uralte Bauteile recyclet, das Erfüllt den Tatbestand der arglistigen Täuschung und ist strafbar.
     
  14. #14 Izanagi, 12.02.2022
    Izanagi

    Izanagi

    Dabei seit:
    11.02.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    :eek: ok nochmal danke. Ich werd das so weitergeben. Ob man den Elektriker je dran kriegt weiss ich nicht. Werde das mal besprechen:)
    Ich weiß nur in dem uralten Haus waren uralte Kupferdrähte die Leitungen wurden alle komplett neu gezogen und 3 Sicherungskästen installiert alles neu
     
  15. #15 leerbua, 12.02.2022
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    7.818
    Zustimmungen:
    2.094
    Sprichst du von oben ganz links in Bild 2? Da sind nämlich B16 (no Name?) Automaten verbaut.

    Wie wäre es mit einer Aufnahme des gesamten und nicht nur irgendwelcher Fragmente?
    dazu evtl. noch eine Legende.

    PS: auch die Beschreibung lässt sehr viel Interpretationsmöglichkeiten.
    (gesamten Haus, Küche, Hauptsicherung ohne Küche, fliegt die Sicherung vom Haus, ... )
     
    elo22 gefällt das.
  16. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    5.614
    Zustimmungen:
    685
    Da hat der Ele aber eine riesige Restkiste gehabt oder irgendwo billigst einen Restbestand aufgekauft und dann verbaut. Ich weiß nicht, wann Siemens die letzten L-Automaten in dieser Bauform gebaut hat, dass ist schon etwas her.

    Zumindestens hat dein Kasten ja schon einen Hutschinenabstand von 125mm, so dass neuere Automaten problemlos hineinpassen und 1:1 ausgetauscht werden können. DA kannst du von Glück reden, das der Ele keinen mehr aus den 80ern bekommen hat.
     
  17. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    9.925
    Zustimmungen:
    1.959
    Sieht eher so aus, als ob nur das Gehäuse des Verteilers oben erneuert wurde (z.B. weil da so ein Vollkunstoff Siemens N-Verteiler aus der Zeit der Automaten/des Zählerschranks war. Dort geht gerne die komplette Tür ab.).

    Wie schon geschrieben: Mehr Fotos bitte, und eine genaue beschreibung welcher FI denn nun betroffen ist, und was daran hängt!
     
    patois gefällt das.
  18. #18 Izanagi, 12.02.2022
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2022
    Izanagi

    Izanagi

    Dabei seit:
    11.02.2022
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo danke euch. Ist etwas schwierig derzeit alles strukturell zu liefern nur über Smartphone.

    Nachbar Elektriker war hier. Meinte sowas hätt er in seiner Karriere noch nicht erlebt.
    Da kommen Fehlströme über die Masse und zwar soviel das der FI ausschaltet. Also der Personenschutz Schalter. Aber Ursache kann er nicht erkennen, dazu müsste man Stundenlang messen und bis zu einige Tage im worst case das ganze Netz im Haus auseinandernehmen. Das können ja hunderte Quellen im Haus sein oder sogar ne Summe aus mehreren Fehlern. Der muss auch arbeiten und hatte nicht viel Zeit. Inzwischen arbeiten wir uns stück für stück vor.
    Wegen der Vermutung von Wasserschäden in Aussenbeleuchtung haben wir dir neue Haustürnummer-beleuchtung abgenommen. Ausserdem haben wir die Klimaanlage abgetrennt.

    Die Kuriosität ist aber... wir haben 3 unabhängige Schaltkreise. Garage Keller Wohung. Ein Kühlschrank läuft über Wohnung alles ok. Lichter und Telefon Wlan, läuft, alles ok.
    Schaltest du aber einen Wasserkocher ein, bumm fliegt der FI raus. Aber nicht der Schutzschalter der Leitung. Also kein Kurzschluss. Sondern der gesamte Sicherungskasten der Wohnung. Wenn du die Herdplatte einschaltest... auf stufe 1 passiert erstmal nix.. gehst du auf Stufe 3 4 5 peng fliegt der FI wieder raus. Also sobald ne gewisse Menge an Power durchfließt geht der ganze Kasten aus.

    Meine Vermutung... der FI reagiert ja erst ab 500mA also kleine Geräte gehen klar.. aber sobald zuviel Power im Stromkreis sind geht der FI dazwischen. Heisst es muss irgendwo Kriechstrom auf Masse geben, die mit der Summe an Endgeräten überlastet und den FI zum Ausschalten zwingt.

    JETZT wirds interessant. Schaltest du im Keller, also unabhängig des Sicherheitskasten-Wohnung, den Wasserkocher an... passiert nix, alles ok. Schließt du aber einen Computer im Keller an, peng fliegt der FI raus... ABER... nicht etwa der FI vom Keller sonder der FI von der Wohnung. Heisst der Computer am Stromkreis-Keller führt zu einer FI Auschaltung am Stromkreis-Wohnung... und der witz ist der PC bleibt an... der Keller fliegt nicht raus. Alles okey. Nur die Wohnung fliegt raus.

    Warum reagiert Sicherheitskasten A wenn bei Kasten B ein starkes Gerät eingeschaltet wird??

    Ausserdem... wenn man den FI wieder aktiviert fliegt er direkt raus 5x erst dann gehts wieder. Manchmal geht der auch 20x hintereinander nicht mehr rein und man muss erst 3 von 8 Räumen ausschalten... dann FI rein und die Räume wieder einzeln reinschalten. Ich glaube da fließt kontinuierlich Strom über Masse.
    Wir haben mal mit dem Multimeter Steckdose Minus und Erde gemessen. Der schwankt von 0.00 zu 0.01 @20k Ohm
    Schalten wir währenddessen die Herdplatte auf Stufe 1 steigt der Wert auf 0.02 dann Stufe 2 peng fliegt der FI raus. Also irgendwas läuft da durchs Massekabel.

    Ich sende euch nochmal paar Bilder.

    PS: wir hatten eine neue Spühlmaschine angeschlossen und gerade geprüft ob da alles ok ist. Jetzt ist da tatsächlich das Massekabel rausgerissen weil es an der Spülkopf Amaturen hing. Hatten uns gefreut eine Ursache gefunden zu haben, das wars aber nicht ☹
     

    Anhänge:

  19. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    9.925
    Zustimmungen:
    1.959
    Es wird einen Fehler in der Installation geben, nicht hunderte. Und ein Elektriker kann das messen, mit einem geeigneten Messgerät. Klar, das wird dein Nachbar am Samstag nicht zuhause haben.

    Der FI taugt übrigens nicht! zum Personenschutz!

    Du sprichst vom angestecktem Rechner im KG:
    Gibt es eine Netzwerkverbindung ins OG?

    lirum Larum:
    Im OG gibt es irgendwo eine Verbindung zwischen N und PE hinter dem FI.
    Das kann ein defektes Gerät oder eine defekte Leitung sein.
    Wenn du alles ausgesteckt hast, bleibt auch noch der Herd.
    Zur fehlersuche klemmt der Elektriker im Sicherungskasten die einzelnen blauen N-Leiter ab, und misst welcher Stromkreis davon den Fehler verursacht.
     
  20. #20 PeterVDK, 12.02.2022
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    2.321
    Zustimmungen:
    944
    Interessanter Thread, bin mal gespannt was schlussendlich die Ursache war ^^

    Ich hätte da aber, aus persönlichen Interesse, zwei Fragen an dich @Izanagi

    Wo wohnt denn das Haus? Wenn Deutschland, bitte grob die Region...
    Wurde in letzter Zeit irgendwas neu aufgehängt? Regale, Bilder, Leuchten, Küchenschränke,etc
     
Thema:

Sicherung fliegt raus Überlastung?

Die Seite wird geladen...

Sicherung fliegt raus Überlastung? - Ähnliche Themen

  1. Sicherung fliegt nach Minuten raus

    Sicherung fliegt nach Minuten raus: Guten Morgen zusammen, ich habe gerade bei mir im Keller das Problem das mein Sicherungsautomat erst nach einigen Minuten auslöst. Habe...
  2. Sicherung fliegt nach ein paar Sekunden raus beim Backofen

    Sicherung fliegt nach ein paar Sekunden raus beim Backofen: Hallo, wir haben einen Einbau Elektroherd wo seit neusten die Sicherung raus springt sobald man den Backofen eingeschaltet. Die Sicherung springt...
  3. Unbekannte Sicherung fliegt raus

    Unbekannte Sicherung fliegt raus: Hey zusammen, ich hab kürzlich ne Steckdose ein- und ausgebaut, die Dinger hatten leider keine gute Qualität und waren schon bisschen angeknackst...
  4. Für Elektriker-Sherlocks: Andere Sicherung als die der angeschlossenen Lampe fliegt raus

    Für Elektriker-Sherlocks: Andere Sicherung als die der angeschlossenen Lampe fliegt raus: Hallo zusammen Ich habe ein mysteriöses Elektrik-Rätsel für euch und ich hoffe, dass es sich lösen lässt: Gestern habe ich eine Lampe (Eine ganz...
  5. E-Herd Sicherung fliegt raus

    E-Herd Sicherung fliegt raus: Hallo zusammen, ich weiß, dass Thema steht hier öfter aber ich finde nicht die entsprechende Beschreibung. Ich bin Nachrichtentechniker und...