Sicherung für das Backrohr

Diskutiere Sicherung für das Backrohr im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; hallo erstmal :D Also ich hab folgendes Problem: Unser Herd ist ca. 7 Jahre alt, Marke Elektrolux , so ein 08/15 Einbaumodell :? Die...

  1. babsi

    babsi

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo erstmal :D

    Also ich hab folgendes Problem:

    Unser Herd ist ca. 7 Jahre alt, Marke Elektrolux , so ein 08/15 Einbaumodell :?

    Die ersten Jahre funzte er einwandfrei, doch dann brannte die Sicherung des Backrohres durch, d.h. das Backrohr heizte sich nicht mehr auf nur die 4 Platten gingen noch.

    Das haben wir von einem Fachmann beheben lassen. nach 4 Monaten wieder das Gleiche. diesmal kaufte mein Mann eine stärkere Sicherung baute sie ein, nach einiger Zeit brannte sie wieder durch. das Spiel wiederholte sich noch einmal. jetzt bekam er von einem Freund den Rat die Sicherung zu umgehen und die Leitungen zusammenzuschließen.

    Das hat er gestern gemacht, das Rohr funzt einwandfrei, wobei ich mir jetzt Gedanken mache um die Sicherheit. Sollen wirs nochmal riskieren wieder € 20.- für ne Sicherung auszugeben ? Oder kann man das so lassen.
    Derjenige der uns den Rat gab ist übrigens ebenfalls Elektriker :wink:

    wär super wenn mir jemand da helfen könnte

    lg babsi :D
     
  2. FNet

    FNet

    Dabei seit:
    23.04.2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ihr habt ja einen tollen Freund. Ich frage mich wo der sein Gesellenbrief gewonnen hat!?

    Also das mit der Sicherung überbrücken ist wohl der schlechteste Rat, den er euch geben konnte. Falls wirklich ein Fehler am Herd vorliegt, seid ihr und euer Haus gefährted. Zum Beispiel ein Kalebbrand oder Ähnliches kann die Folge sein. Also Sicherung wieder rein.

    Es wäre sehr hilfreich, wenn ihr ein paar Angaben (Welche Sicherung, welche Leistung hat der Herd, Zuleitung,....) machen könntet. Und wann die Sicherung (falls ihr das feststelen könnt) auslößt. (Z.B. Wenn alle Platten an sind,....)
     
  3. #3 Hemapri, 07.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    60
    Ihr habt Mut zum Risiko :?: :shock:
    Wenn die Sicherung kommt, dann fließt ein entsprechend hoher Strom und nicht der, welcher auf der Sicherung steht, sondern unter Umständen ein mehrfaches davon. Das die Sicherung auslöst, ist so gewollt und darf auf keinen Fall verhindert werden.
    Es darf niemals eine größere Sicherung verwendet werden, als für den Stromkreis vorgeschrieben.
    Die Folge könnte ein leitungsbrand sein.

    MfG
     
  4. #4 techniker28, 07.05.2006
    techniker28

    techniker28

    Dabei seit:
    24.02.2005
    Beiträge:
    1.344
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    da kann ich meinen Kollegen nur Recht geben.
    Alleine schon eine Sicherung zu nehmen,die höher dimensioniert ist ist absolut tabu.Geschweige denn eine Überbrückung. Sofort stilllegen und einen Fachbetrieb kontaktieren


    gruß,
    techniker28
     
  5. babsi

    babsi

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi leutz danke für eure rasche Antworten, wenn ich ehrlich bin hab ich auch nix anderes erwartet :wink: wir werden entweder nen neuen Herd kaufen oder die Sicherung wieder von einem Fachmann einbauen lassen , so lass ich es auf keinem Fall.

    ich finds auch Sch...., dass man so einen rat von einem Freund bekommt der Elektriker in einem städtischen Betrieb ist :cry:

    thx lg babsi
     
  6. babsi

    babsi

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hi, das ist die Sicherung auf der Hinterseite des Herdes und wenn mich nicht alles täuscht, hat der Elektriker, der zuerst hier war, gemeint das wär die für das Thermostat.

    lg babsi
     
  7. babsi

    babsi

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hi nochmal ich,

    nicht die Sicherung im Verteilerkasten sondern die eingebaute im Herd geht dauernd flöten, wobei es dann aber so ist, dass ich die Platten weiterverwenden kann nur eben das Rohr nicht.

    Hab mich vlt. etwas missverständlich ausgedrückt, dass wir bei den Hauptsicherungen rumschrauben so blond sind wir auch nicht :roll:
     
  8. #8 Hemapri, 07.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.012
    Zustimmungen:
    60
    Ob Schraubsicherungen, NH-Sicherungen oder Gerätesicherungen aus Glas oder Keramik, vollkommen egal. Die Sicherungen werden genau für den Zweck abgestimmt, für den sie eingesetzt werden und dürfen nicht gegen höhere ausgetauscht werden. Im Falle einer Gerätesicherung bestimmt das der Hersteller. Alles andere stellt eine potenzielle Gefahr da, weil eben eine größere oder gar gebrückte Sicherung nicht rechtzeitig auslöst.

    MfG
     
  9. babsi

    babsi

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
  10. babsi

    babsi

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Was heißt das jetzt ?

    Und wenn das Thermostat defekt ist, müsste sich denn das Backrohr dann nicht weiter aufheizen , ohne sich bei erreichen der eingestellten Temperatur abzuschalten - was es ja nicht macht ?


    Noch was : meine Nachbarin hat ganz genau das gleiche Modell, und siehe da zeitgleich (ca. 5-6 Jahre nach Kauf) mit meinem gibt auch ihr Backrohr den Geist auf - gleich wie meines. Könnte ja sein, dass das eine Macke bei diesem Modell ist



     
  11. #11 blitzprofi, 11.05.2006
    blitzprofi

    blitzprofi

    Dabei seit:
    11.05.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ihr Thermostat bei der gewünschten Temperatur abschaltet, heisst das noch nicht, das der er das auch wirklich tut.Denn wenn es bei eingestellten 200 grad klick macht, kann der Herd auch schon eine Temperatur von evtl 250 Grad erreicht haben.Das kann aber nur durch eine Temperaturmessung mit einem dafür ausgelegten Messgerät ermittelt werden.Mit dem Austausch des Thermostat wäre ich sehr behutsam, denn auch eine defekte Heizung (meisst die obere), kann bei Reihenschaltung
    der Heizungen ein solches Phänomen hervorrufen.
    Als leihe Würde ich das Gerät einschalten,Backofen ein wenig aufheizen
    und einen Küchenschwamm anfeuchten.Den Küchenschwamm anschliessend an die Oberhitze Halten (Bitte Vosicht dabei).Zischt es, ist die Heizung Noch in Takt!Jetzt kann über ein Thermostat nachgedacht werden, welches die Temperaturmessung klären sollte.Auch Ein Übertemperaturschutz welcher nicht als Originalteil gilt, kann die Ursache sein.Auf jedenfall sollte ein Fachmann zu rate gezogen werden.
    Auch wenn ihr Bekannter ein Elektroinstallateur ist, heisst das nicht, das er
    die Nötigen Kenntnisse von Haushaltsgeräten und deren Funktion besitzt.
     
Thema:

Sicherung für das Backrohr

Die Seite wird geladen...

Sicherung für das Backrohr - Ähnliche Themen

  1. Welche HH-Sicherung für 1000 kVA Trafo?

    Welche HH-Sicherung für 1000 kVA Trafo?: Hallo, ich habe eine Frage zu folgender Aufgabe: Ich soll eine passende HH-Sicherung auf der OS-Seite für einen 1000 kVA 20kV/0.4kV Trafo...
  2. SLS und Sicherungen für Wohneinheiten

    SLS und Sicherungen für Wohneinheiten: Hallo zusammen, Benötige eure Unterstützung für Argumentation und fachkundige Auskunft. Mein Problem ist folgendes: Ich habe eine neue Anlage....
  3. Absicherung für 530 m NAYY-J 4x120

    Absicherung für 530 m NAYY-J 4x120: Guten Tag, ist es zulässig, dass o.g. Leitung mit 120 A pro Phase (Drehstrom) abgesichert wird? Das würde einen Spannungsabfall von 5,6 %...
  4. Austauschpflicht für Sicherungskasten und Kosten

    Austauschpflicht für Sicherungskasten und Kosten: Bei uns wird die Küche modernisiert und in dem Zuge auch die Elektrik erneuert, so dass Steckdosen und Schalter an den richtigen Stellen für die...
  5. Kabel für Torantrieb/ Türsicherung

    Kabel für Torantrieb/ Türsicherung: Hallo, ich suche ein kabel oder eine Lösung für das Hängekabel für meine Garagentorsicherung. Ich habe ein Schwingtor was nach oben fährt. In...